Hier klicken May May May Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited SUMMER SS17

Kundenrezensionen

3,0 von 5 Sternen
81
3,0 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:5,43 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 7. Mai 2017
Ein sehr schräger Film mit einigen echten Kultszenen und einem Ben Stiller in Hochform. Auch das Ende des Films passt wunderbar zu dieser einfallsreichen, deftigen und fiesen Komödie, die jedoch manchen Zuschauer bisweilen zu weit gehen könnte. Für mich eine meiner absoluten Lieblingskomödien und ja, noch besser als der Topfilm: Verrückt nach Mary.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. November 2014
Die erste Hälfte entführen uns Ben Stiller und sein Dad, Jerry Stiller in das schöne San Francisco und anschließend entführt Ben uns mit seiner Filmpartnerin an die sonnige Urlaubsküste von Mexico wo es romantisch und lustig wird.
Die Darsteller harmonieren untereinander sehr gut und es gibt viele viele große und kleine Lacher. Viele zitierbare Zeilen ("I`d like a Cosmopolitan-cocktail!" - "Isn`t that a female drink?" - "Yep: Happy wife, happy life :-)" - "Ah, rhymes...must be true...)"
Die besten Sprüche bringt Jerry Stiller. Der Humor ist manchmal gewollt derb und es gibt ein par Nacktszenen.
Dennoch steht Ben Stiller nach wie vor für beste komische und gutmütige Unterhaltung. So auch in diesem Film bei dem man froh ist, dass er fast 2 Stunden dauert.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Dezember 2016
Das hier ist die Bewertung nur für die Story und wie gut den der Film gemacht ist: Mehr als 5 Sterne! Ein Meisterwerk!
Ein unvergesslicher Film! Er ist in meiner "hall of fame"!
Technisch, Bild und Tonqualität dieser Blu-ray: Nicht in der Bewertung.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. April 2017
Wer über Filme wie Verrückt nach Mary oder Schwer verliebt lachen kann, kommt auch hier auf seine Kosten. Teils abseitiger Humor, manchmal Lachen auf den zweiten Blick - auf jeden Fall wieder ein genialer Komödienkracher mit Ben Stiller, in dem er an der Seite seines Vaters spielt. Unbedingt anschauen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. März 2008
Mit relativ großen Erwartungen habe ich auf den Kinostart des Films entgegengefiebert. So zählen doch "Verrückt nach Mary" oder "Ich, beide & sie" zu meinen absoluten Lieblingsfilmen von den Farrelly-Brüdern. Allerdings war ich nach dem Kinobesuch doch ein wenig enttäuscht. Ist in den jüngeren Filmen farrelsche Humor rabenschwarz und ab und zu schon etwas grenzwertig, so ist "Nach 7 Tagen ausgeflittert" eher langweiliger Klamauk. Vor allem ist den Farrellies in diesem Film phasenweise die Kunst abhanden gekommen, jeden Gag zum zünden zu bringen. Anfangs mit viel Humor und ordentlich Power. Kommt den Machern irgendwann im Film das Timing abhanden und so sind manche "vermeindlichen" Gags entweder übertrieben albern oder teilweise einfach deplatziert. Ebenso kommt die Liebesgeschichte (nachdem es sich ausgeflittert hat) irgendwie steril und langweilig daher. Phasenweise wirkt auch die Handlung zu oberflächlich und zusammengeschustert, so dass es immer wieder zu längeren Pausen kommt. Die beiden Hauptdarsteller passen zudem nicht zusammen, zu hölzern, aufgesetzt wirkt ihr Spiel. Vor allem Ben Stiller ist nur richtig gut, wenn er einen passenden Partner hat, wie bspw. Vince Vaughn ("Dodge Ball"), oder Dillon/ Diaz ("Verrückt nach Mary"), wo er seine Situationskomik ausleben kann. Malin Akerman oder Michelle Monaghan schaffen dies nicht.

Schade, dies ist leider nicht die schwungvolle Komödie, die man sich als Zuschauer erhofft hat - knappe 3 Sterne vom Farrelly-Bonus für diesen seichten "Leihtipp".
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Juni 2011
So schlecht, wie der Film hier gemacht wird, ist er sicher nicht. Teilweise sind die Witze ziemlich derbe und zünden auch nicht immer, aber man wird dennoch fast 2 Stunden gut unterhalten. Ben Stiller zusammen mit seinem Vater in einem Film - SUPER!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Für mich ein sehr amüsanter Filmspaß, der mich gut unterhalten hat. Wem "Verrückt nach Mary" gefallen hat, der kommt auch hier auf seine Kosten.
Bild und Ton der Blu-ray ist keine Referenz, aber dennoch sehr gut, wobei der Ton bei einer Komödie eher hinten ansteht.

Ein Film, den man auch öfter sehen kann.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Benjamin "Ben" Edward Stiller, 42-jähriger Hauptdarsteller der 2007 unter der Regie von Bobby und Peter Farelly entstandenen Komödie "Nach 7 Tagen - Ausgeflittert" (The Heartbreak Kid), ist eigentlich kein Schauspieler - er ist seit "Verrückt nach Mary" eine Marke für einen speziellen Mix derber Witze, makabrer Späße und provokanter Tabubrüche.

In der Neuverfilmung des 1972er Neil-Simon-Stücks "Pferdewechsel in der Hochzeitsnacht" wird nicht ohne Aussicht auf Erfolg der Versuch unternommen, die charakteristischen und zynischen Geschmacklosigkeiten auf einen neuen Höhepunkt der Peinlichkeit zu treiben.

Eddie Cantrow lernt nach einer übereilten Hochzeit seine Frau Lila (Malin Akerman, 29) eigentlich erst in den Flitterwochen in Mexiko kennen. Aber ihre Rückwärtsverdauung durch ein Kokain-Loch in der Nasenscheidewand macht ihn nicht so richtig heiß. Glücklicherweise muss sie mit einem brutalen Sonnenbrand das Zimmer hüten, so dass Eddie an der Strandbar die gutgelaunte Miranda (Michelle Monaghan, 29) anbaggern kann - eine Frau, mit der der Sportartikelhändler - anders als bei Lila mit dem starken Kinn - bei Eselsafaris und Hochseefischen die Erfüllung seines Lebens finden kann: 115 mit Verwicklungen, Zoten und Skurrilitäten prall gefüllte Minuten erwarten die Fans.

Es wäre unfair, sich darüber zu beschweren - schließlich hat man vor dem Einlegen der Scheibe gewusst, was einen erwartet. Im Rahmen dessen ist das, was man bekommt, auch nicht zu kritisieren. Es kommt keine Langweile auf, im Gegenteil, da wird sogar einiges neu, besser und anders gemacht als in der gefühlten Million von Liebeskomödien, die man bereits gesehen hat. Einen gewissen Ekelfaktor muss man eben wegstecken.

Als Bonbon gibt es dazu noch von DreamWorks ein richtig gutes Bild: Klasse Schärfe (nicht nur in der Schluss-Szene mit dem Esel in Lilas Zimmer...), guter Kontrast, satte, warme Farben, und kaum Rauschen oder Korn. Eigentlich kann man so etwas nur mit Digitalkameras erreichen, aber laut IMDB ist dieser Film ganz gewöhnlich auf 35 mm Film gedreht worden - lediglich ein digitaler 2K-Master wurde eingesetzt.

Auch der Ton geht voll OK. Neben Deutsch werden Französisch, Englisch und Spanisch angeboten. Leider gibt es nur den englischen Ton in TrueHD. Die Extras sind nett und dünn, am interessantesten dürfte noch der Kommentar der Farellys ausfallen.

Alles in allem eine gute Sache für Fans des sehr speziellen Humors aus dem gelobten Land auf einer technisch überzeugenden Blu-ray.

film-jury 3* A0663 2.7.2011 Rezensionsexemplar Genre: Romanze | Komödie
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 5. März 2008
Wenn Ben Stiller in einem Film mitmacht, dann gibt es eigentlich sogut wie immer eine Lachgarantie!
Und so auch in diesem Streifen.
Irre Komisch die Idee eine Person heiraten zu lassen und dann die Frau ,die vorher so normal war, in den Flitterwochen komplett ausrasten zu lassen und den Mann in den Wahnsinn und dann in die Arme einer anderen Frau zu treiben.
Ben Stiller spielt seine Rolle mal wieder irre komisch und es kommen im laufe des Filmes einige Gedanken an den Knaller "Verrückt nach Marry" hoch.
Zu 5 Sternen schafft es der Film bei mir jedoch nicht, da der letzte Oberknüller noch gefehlt hat. Dennoch eine super Komödie für einen ausgefüllten Fernsehabend, den man auf jedenfall gesehen haben sollte!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. April 2008
Unterhaltsam:
Dieser Punkt geht eindeutig an die Story.
Der 40jährige Besitzer eines Sportgeschäftes-Eddie-hat es nicht leicht.
Er findet einfach nicht die passende Frau.Ständig wird er mit diesem Problem konfrontiert.
Durch einen Zufall trifft er endlich die bezaubernde Lila.Beide verlieben sich und heiraten kurze Zeit später.
Doch schon auf dem Weg in die Flitterwochen merkt Eddie, dass mit seiner Ehefrau einiges nicht stimmt.Die anfangs süsse Lady entpuppt sich als nervig & seltsam.
Als er im Hotel dann seine wahre Traumfrau trifft ist das Chaos vorprogrammiert...

Witzig:
In erster Linie sorgen 3 Darsteller dafür.Zum Einen Ben Stiller als unfreiwilliger Tolpatsch Eddie und sein Vater (herrlich gespielt von Jerry Stiller), der immer wieder für schräge Dialoge und Begebenheiten sorgt.Zum Anderen Michelle Monaghan als hinreißende und sympathische "Traumfrau" Miranda.Man hat hat das Gefühl, der Schalk blitzt bei ihr ständig in den Augen.
Nicht zu vergessen die zahlreichen skurilen Nebendarsteller (z.B. Die mexikanische Band oder der Cousin Mirandas).Durch urplötzliche Einlagen derer wird es oft extrem lustig.

Fies:
Wer die Filme der Farelly-Brüder (wie z.B. Dumm & Dümmer) kennt, weiss dass es ziemlich oft knallhart unter die Gürtellinie geht.Die Grenze zur Geschmacklosigkeit wird in diesem Fall auch unzählige Male überschritten.
Wer mit dieser Art Humor nichts anfangen kann, wird schnell angeekelt und genervt sein.
Fies fand ich auch das Ende.Hat mich überrascht und hätte ich so auf keinen Fall erwartet.

Tiefsinnig:
Das Attribut verdient der Film auf jeden Fall, da sehr gekonnt mit dem Klischee von Beziehungskomödien und Beziehungen im Allgemeinen gespielt wurde.
Aber auch andere Dinge, wie z.B. die mexikanischen Flüchtlinge, regen eher zum Nachdenken als zum Lachen an.

Mein Fazit:
Dieser Film ist definitiv nicht auf gleichem Niveau wie "Verrückt nach Mary" oder "Meine Braut, ihr Vater und ich".
Aber wer Ben Stiller mag und etwas Kurzweiliges für einen DVD-Abend sucht, ist hier sehr gut bedient.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

4,26 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken