Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu Hier klicken Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle PrimeMusic AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longss17

Kundenrezensionen

4,9 von 5 Sternen
9
4,9 von 5 Sternen
Departure
Format: Audio CD|Ändern
Preis:6,67 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

am 10. April 2008
Wenn man an feine RnB Musik aus Großbritanien denkt schwirrt einem sofort der großartige Craig David durch den Kopf, aber mit Taio Cruz kommt betritt nun ein neues Gesicht die Bühne. Der 25 jährige aus London, England, der nigerianische und brazilianische Wurzeln in sich trägt zeigt seine Vielseitigkeit als Sänger, Produzent, Songwriter und Chef seines eigenen Labels Rokstarr Music London. Auf seinem Debut Album "Departure", welches unter den beiden Tochterlabels von Universal, Island und Republic erschienen ist, stellt uns Taio auf 12 Stücken sein Können unter Beweis. Das Album beginnt verdammt stark mit dem wundervollen Song "I'll never love again" bei dem Taio ein erstes Zeichen mit seiner zarten Stimme setzt und dabei noch von einer traumhaften Klavier- und Geigenmelodie unterstützt wird. Danach folgt das emotionale "I just wanna know" was wieder mit Geigen untermalt ist, einen wuchtigen Beat aufweist und einem ab der ersten Sekunde nicht mehr loslässt. In genau dieser Manier geht es dann auch erstmal weiter bis dann mit "Fly Away" ein komplett anderer Stil seinen Platz findet. Der ganze Song klingt poppig, mit etwas Rock Elementen und Elektro Sound vermischt. Ebenso klingen auch die beiden Tracks "Driving me crazy" und "Come on girl" die v. a. sehr viel elektrische und Disco Elemente enthalten, ein wirklich krasser Gegensatz zu dem was man am Anfang des Albums geboten bekommt. Jetzt folgt ein wirklich sehr sehr schönes und auch super langsamer Song namens "Never gonna get us" der ein geniales Intrumental aufweist und mit "She's like a star" gibt es einen einfachen aber durchaus clubtauglich und zum abdancen geeigneten Track. Das Ende des Album hätte mit "Can't say no" gar nicht besser gewählt werden können. Einmal mehr eine Art Slow Jam bei dem Mann sich beim ersten Hören schon richtig in seinen Bann gezogen fühlt und bei dem auch Taio's Stimme noch einmal wunderschön zur Geltung kommt. Taio Cruz ist mit seinem Debut Album "Departure" ein gutes aber durchaus noch ausbaufähiges Album gelungen, das im Mittelteil durch die ganzen Elektro u Discoeinflüsse etwas schwächelt, weil diese meiner Meinung nach nicht so recht zum Rest des Albums passen. Ansonsten macht Taio hier einen prima Job und ist auf dem besten Wege Englands RnB Prinzen Craig David in naher Zukunft das Wasser zu reichen.

PeAcE
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Mai 2011
Diese Album ist einfach SUPER und absolut empfehlenswert. Wenn man das Album in einem Rutsch hört findet man wirklich kein Lied welches einem überhaupt nicht gefällt. Anspieltips sind "I ll never love again", "I can be" und "She s like a star".

"Moving on" ist mein absolutes Highlight, da es wirklich alles hat...ein echter Ohrwurm. Nur ein Lied fällt etwas für mich ab "Fly away" und das ist gerade in der heutigen Zeit mit denen Künstler mit ein bis zwei guten Stücken, die meistens auch nur ausgekoppelt werden, ein ganzes Album auf die Beine stellen doch ein echter Ausnahmefall! Zu sagen wäre auch noch, dass auf dem Album 12 Stück enthalten sind, bei der o.g. Aufzählung fehlt "Driving me Crazy".

Das Album befindet sich schon seit ca. 2 jahren in meinem Besitz und wandert immer wieder in den CD-Player...wenn das mal kein Kaufgrund ist...also kaufen;-))
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Dezember 2009
In das Album verliebt man sich beim ersten Anhören, in jeden einzelnen Song und Text. Man hört es immer und immer wieder. Einfach fantastisch, zum Träumen, Tanzen und Kuscheln mit dem Liebsten.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Juni 2008
als ich zum ersten mal taio cruzs song i just wanna know hörte, was schon geraume zeit zurückliegt, dachte ich mir dass ist ein neuer Weltstar, zumindestens für mich.
Als ich mir dann das Album kaufte, war ich so begeistert, hammer, jetzt kann ich es kaum abwarten bis er mal eine neue platte veröffentlicht.

Die besten Lieder:

I just wanna know slow, zum heulen schön
come on girl party pur, beats mischen auf
so cold perfekt
cant say go wieder ein meisterwerk
i can be für jeden der bissle selbstvertrauen stärken wi
Ill never love again schmerzhaft
like a star traumhaft,
moving on trennungssong

also fast alle lieder sind einfach spitze, kauft euch die scheibe und helft diesem talentierten sänger zu ruhm,
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Januar 2013
Das beste Album, was Taio Cruz rausgebracht hat. Hier ist noch sein individueller Stil zu erkennen, der mit jedem neuen Album immer weiter verloren gegangen ist. Jeder Track hat eine einzigartige Note. Von Uptempo bis Slow Beats ist wirklich alles darauf vertreten.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Juli 2009
R'n'B der Extraklasse! Wer Ne-Yo und co. gerne hört, wird diese Lieder lieben. Er schreibt seine Texte selber, singt und komponiert. Hoffe das der junge Star noch viele weitere Alben bringen wird!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Mai 2008
Ein sehr Aussergewohnliches Album, welches uns der Künstler hier präsentiert.
Eine sehr gelungene mischung aus derben Beats, schönen Melodien, sehr guten Texten und einer glasklaren Stimme. Die Texte können sich wirkjlich sehen lassen, romantisch und zielorientiert in ihrer Aussage. Wenn man das Album zum ersten mal hört, würde man glaube ich nicht auzf einen englischen R'n`B - Künstler tippen, da es sich im stil sehr nah an amerikanischen Künstlern orientiert. Aber nichts desto trotz besticht es durch eine sehr gelungene Mischung von Songs und durch die Vielfalt der verwendeten Musikinstrument als Zusatz. Ich kann nur sagen: ABSOLUT TOP!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Dezember 2015
Ich habe die Musik früher schon immer gehört und fand sie super. Nun habe ich das Album nochmal gehört und habe mich in alte Zeiten zurück versetzt gefühlt. Wahnsinnig gutes Album.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Mai 2013
in den neuen alben driftet er immer mehr in das technogeplänkel der neuzeit ab ............. absolut nicht mein geschmack

gerade titel wie moving on sind unschlagbar.........

mitlerweilen ist aus taio cruz genau das geworden was auch aus black eyed peace etc geworden ist ....

um hörgenuss gehts schon gar nicht mehr nur noch um profit
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Haben sich auch diese Artikel angesehen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken