Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug b2s Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
634
4,7 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

1-10 von 42 Rezensionen werden angezeigt(4 Sterne). Alle Rezensionen anzeigen
am 13. Dezember 2011
Jetzt musste ich leider einen Stern abziehen. Die Eneloops sind zwar über (fast) jeden Zweifel erhaben, aber HIER wird noch das "alte" Produkt HR-3UTG angeboten. Das Bessere ist halt der Feind des Guten, und das bessere, aktuelle Produkt ist in diesem Fall der HR3-UTGA !

Zum Vergleich die z.Zt. angebotenen AAs:
Eneloop 1.Generation (HR-3UTG) ca. 2000 mAh, ca. 1000 mögliche Ladezyklen
Eneloop 2.Generation (HR-3UTGA) ca. 2000 mAh, ca. 1500 mögliche Ladezyklen
Eneloop XX (HR-3UWX) ca. 2500 mAh, ca. 500 mögliche Ladezyklen
(Der XX ist wesentlich teurer, hat größere Kapazität, ist dafür kurzlebiger)

Die Eneloops der 1.und 2. Generation sind äußerlich fast nicht zu unterscheiden, werden jedoch nebeneinander angeboten. Deshalb auf die Bezeichnung "UTG" bzw. "UTGA" achten - der nicht mehr produzierte "UTG" müsste m.E wegen der geringeren Anzahl möglicher Ladezyklen erheblich günstiger als der "UTGA" angeboten werden. Außerdem liegt er ja schon eine Weile länger auf Lager und wurde dadurch sicher nicht besser...

Also aufpassen, Eneloop-Freunde !
11 Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. November 2012
Nachdem meine alten Akkus von Ansmann endgültig den Geist aufgegeben haben, bin ich ziemlich schnell auf die Eneloop-Akkus gestoßen. Bis jetzt leisten sie gute Dienste. Sie haben sogar eine etwas höhere Ladekapazität als die angegebenen 1900-2000 mAh. Als absolut unbrauchbar hingegen empfinde ich die mitgelieferten Akkuboxen, die beide schon mit zerbrochenem Verschluss bei mir ankamen.

Acht zuverlässige Mignon-Akkus für knapp 20 EUR - Preis/Leistung stimmt also. Von den billigen Akkuboxen mal abgesehen lohnt sich diese Investition.
review image
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. April 2013
Nachdem mit nun mehrere normale Akkus ausgelaufen sind, mussten neue angeschafft werden.
Da ich die Akkus hauptsächlich für Fotozubehör, wie meinen Canon Speedlite 430 EX II Systemblitz benötige und da auch mal längere Liegezeiten vorkommen, waren die Ansprüche:
-wenig Selbstentladung
-große SIcherheit, damit das teure Kamera-Equipment nicht zerstört wird (z.B. durch Auslaufen des Akkus)

Beides fand ich bei den Eneloops wieder. DIe Selbstentladung ist wirklich sehr gering. Auch sind mir meine älteren Eneloops, die ich als AAA-Variante schon Jahre besitze nie kaputt gegangen.

Einen Stern Abzug gibt es wegen des doch hohen Preises und der geringeren Kapazität im Vergleich zu herkömmlichen Akkus.

Insgesamt also eine Kaufempfehlung!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Februar 2012
Als ich die Akkus auspackte musste ich mich ein wenig wundern:
Die Akkus sind in der Beschreibung mit 2000mAh angegeben,
auf den Akkus steht min.1900mAh.
Wie muss ich das jetzt verstehen, nominal Ø2000mAh aber min.1900mAh garantiert?
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. März 2014
Bei uns brauchen die Spielsachen extrem viel Batterien, so haben wir diese Akkus bestellt, die zwar nicht so lange halten wie die wirklich teuren aber für die Zwecke super sind, auch die praktischen Hüllen sind toll
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. November 2013
es sind jetzt drei mal acht Akkus ständig in meinen Wildkameras im Einsatz. Bin sehr zufrieden. Trotzder hohen Belastung - 2x wöchentich laden und ständiger Einsatz in der freien Natur noch kein nachlassen bemerkbar. Sehr zu empfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Dezember 2012
Ich benutze die Akkus vorwiegend für meine Digitalkamera. Sie halten gut und die Transportverpackung ist echt super. Leider gehen jedoch auch diese Akkus von Zeit zu Zeit kaputt - daher ein Stern Abzug.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. August 2012
Habe diesen Akku nach Lieferung direkt in ein Blitzgerät (Metz) eingebaut und vorher nicht geladen:
Viele viele Bilder und noch keine Ermüdungserscheinung...
Zur Selbstentladung kann ich noch nicht viel sagen, auch habe ich nicht die tatsächliche Kapazität gemessen.
Produkt kam wie auch schon in anderen Rezensionen beschrieben in einem gepolsterten Umschlag in den "Akkupacks",
den Aufbewahrungsdosen für die Akkus. Keine zusättliche Verpackung. (ist auch nicht notwendig)
Auch habe ich 8 Akkus erwartet, nicht wie in anderen Rezensionen beschrieben 8+2. Finde auch die Produktbeschreibung eindeutig!
Aber vielleicht hat sich ja auch die Produktbeschreibung mittlerweile mal geändert und war tatsächlich nicht klar und deutlich.
Jedenfalls sind die kleinen Aufbewahrungsdosen recht robust und eignen sich bestens um die Akkus z.B. in einer Fototasche ordentlich zu verstauen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Februar 2010
Tatsächlich handelt es sich bei den Eneloop Teilen um Akkus mit einer unglaublich geringen Selbstentladung.
Häufig ärgert man sich doch, wenn man seine 2700 mAh Akkus auflädt, nicht gleich benutzt und eine Woche später nur noch ein Bruchteil der Leistung da ist.
Das passiert bei den Sanyo Eneloop tatsächlich nicht. Die sind wie Batterien, können Wochenlang rumliegen und bringen trotzdem noch ihre volle Leistung.

Da ist aber auch der Knackpunkt: Die volle Leistung der Eneloop kann eben nicht mit guten, frischgeladenenen Varta oder Ansmann Akkus mit 2700+ mAh konkurrieren.
Gerade wenn ich weiß, dass ich am folgenden Abend auf einem Konzert bin und Fotos mache mit SLR + Externen Blitz (für letzteren die Akkus), fahre ich mit frisch aufgeladenen, stärkeren Akkus besser. Falls man das aber vergessen hat, kann man durchaus auf die Eneloop zurückgreifen. Sie bringen durchweg eine solide Leistung und erhalten dafür von mir auch 4 Sterne.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. April 2010
Endlich ein Produkt das hält was es verspricht!

Diese Akkus sind der Oberhammer! Einmal laden, liegen lassen und bei Bedarf sind sie sofort einsatzbereit.. Ich nutze die Akkus in einem Outdoor-Navi von Garmin und bin hier auf eine lange Laufzeit und volle Wechselakkus angewiesen. Mit den bisherigen Standardakkus habe damit zwar auch gute Erfahrungen gemacht, aber die laufzeit war doch um Einiges kürzer.

Einzig die AccuSafes sind aus zu hartem Plastik hergestellt, dass bei einem Sturz sofort platzt. Hier sollte Ansmann dringend nachbessern
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 5 beantworteten Fragen anzeigen


Benötigen sie kundenservice? Hier klicken