Jeans Store Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
35
4,7 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:7,49 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 22. Juni 2008
In Bremen lebt der Türke Ali Aksu. Auf der Suche nach Liebe trifft er auf die Prostituierte Yeter Öztürk. Nachdem Yeter von türkischen Fundamentalisten aufgefordert wurde ihren Job aufzugeben, entschließt sie das Angebot Alis anzunehmen und bei ihm zu wohnen. Im Hinterkopf Yeters schlummert ihre Tochter Ayten.
Ali hat einen Sohn. Nejat Aksu ist Literaturprofessor. Zunächst ist er alles andere als begeistert, als er Yeters Geschichte erfährt. Das Verhältnis zwischen Vater und Sohn ist sowieso sehr gespannt.
Im Rausch schlägt Ali Yeter. Sie stürtzt und fällt äußerst unglücklich. Ali landet im Gefängnis. Nejat überführt die Tote in die Türkei. Dort will er die Tochter von Yeter ausfindig machen.
Ayten Öztürk ist Anhängerin der Agitprop-Bewegung in Istambul. Bei einer misslungen Aktion werden viele Mitglieder der Bewegung verhaftet. Ayten flüchtet nach Deutschland um ihre Mutter zu finden. Als Illegale lernt sie die Studentin Lotte Staub kennen. Diese nimmt sie mit zu sich nach Hause. Doch ihre Mutter Susanne ist alles andere als begeistert. Als Ayten nach einer Routinekontrolle erwischt wird, wird sie in die Türkei abgeschoben. Lotte will ihrer neuen Freundin helfen. Deshalb reist sie in die Türkei. Es wird Lottes letzte Reise werden.
Wird Lotte Ayten helfen können? Kann Nejat seinem Vater Ali verzeihen? Wie verarbeiten die Protagonisten ihr Schicksal?
Der Film verflechtet in genialer Weise verschiedene Einzelschicksale. Mit immenser Wucht inszeniert Fatih Akin ein weiteres Meisterwerk. Wollen wir Akin aus rein subjektiver Sicht kleine Makel an Perfektion wie z.B. bei der spiegelverkehrten Überführung des Sarges die erneute Verwendung von Turkish Airlines, nachsehen. Der Film ist einfach zu gut, als dass man sich über solche Marginalien mokieren kann.
0Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Juni 2009
Selten beeindrucken mich Filme so, wie es Auf der anderen Seite getan hat. Dieser Film hat mich von der ersten bis zur letzten Minute in seinen Bann gezogen und mich nicht mehr los gelassen.

Fatih Akin hat mich hier sogar noch mehr begeistert, als in Gegen die Wand.

Ali, der in Bremen lebt, lernt die Prostituierte Yeter kennen und lädt sie ein zu ihm zu ziehen. Yeter willigt ein und lernt dabei auch Neter kennen. Alis Sohn, einen Literaturprofessor. Als Ali sich betrinkt, kommt es zu einem Streit zwischen Yeter und ihm, woraufhin Yeter verletzt wird und stirbt. Yeter hat Neter erzählt, dass sie in Istanbul eine Tochter namens Ayten hat, die jedoch davon ausgeht, das ihre Mutter in Deutschland in einem Schuhgeschäft arbeitet. Nach dem Tod von Yeter, geht Neter nach Istanbul um ihre Tochter zu finden. Ayten hingegen wird von einer politischen Organisation verfolgt und flieht nach Deutschland um ihre Mutter zu finden. Sie lernt Charlotte kennen und lieben. Dann werden beide von der Polizei aufgehalten, Ayten wird in die Türkei abgeschoben und kommt ins Gefängnis. Ihre Freundin Charlotte folgt ihr nach Istanbul, kommt jedoch ums Leben. Schließlich reist Charlottes Mutter Suanne nach Istanbul, um den Wunsch ihrer Tochter, Ayten zu helfen, in die Tat umzusetzen.

Und genau hier schließt sich der Kreis wieder.

Ein Meisterwerks des Films mit tollen Bildern, Schauspielern die wirklich spielen können und einer schönen Geschichte. Fatih Akin ist mit diesem Film etwas ganz besonderes gelungen. Unbedingt anschauen!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. November 2007
Nach Akins letztem Film Gegen die Wand präsentiert sich sein neuer Film nicht ganz so problembeladen und man verlässt das Kino nicht halb erschlagen, weil man so viel zu verdauen hat.

Der Bremer Rentner Ali zahlt der Prostituierten Yeter ein rundes Sümmchen, damit sie ihm daheim Gesellschaft leistet. Sein Sohn, Germanistikprofessor Nejat, freundet sich mit ihr an und begibt sich nach einem tragischen Unfall, bei dem Yeter ums Leben kommt, auf die Suche nach ihrer Tochter in der Türkei. Die heißt Ayten, ist politische Aktivistin und taucht in Deutschland unter, wo sie der aus gutem Hause stammenden Lotte den Kopf verdreht. Lottes Mutter ist das gar nicht recht.

Klasse gespielt von allen, nur Nejat ist ein bisschen blass in seiner Rolle. Es wird eine Geschichte erzählt, die in ihrer Art an den berühmten Flügelschlag eines Schmetterlings erinnert und welche Folgen dieser haben kann. Vor allem hat Akin die Geschichte davor bewahrt, ins Kitschige abzurutschen. - Sehenswert.
0Kommentar| 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Juni 2011
Ja auch ich gehöre seit "gegen die wand" zu Herrn Akins Fanclub;-)
Aus meiner Sicht ist keiner seiner Filme derart gelungen, wie "Auf Der Anderen Seite". Hier stimmt einfach Alles! Von Cast bis Crew gab es keine zu entdeckenden Schwächen und wenn, dann störten sie nicht (und waren somit nicht vorhanden;-)

Eine äußerst ansprechende Inszenierung mit Schauspielern auf internationalem Niveau...da macht deutsches Kino wieder Spaß! Danke Fatih Akin

Übrigens: Im Juli, ist ebenfalls sehr sehenswert...ein wahrhaft sonniger Liebesfilm!
11 Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Mai 2010
Viele Menschen denken es sind immer die Sachen die uns trennen die am wichtigsten sind. Dieser Film zeigt jedoch, dass es immer die Geschehnisse sind die uns zusammenbringen die das Menschliche in uns entblößen, egal ob westen oder osten... 5 Sterne....
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Januar 2013
Tiefgreifender Film! Der Inhalt geht an die Substanz! Sehr gute schauspielerische Leistungen! Wunderschöne türkische Landschaften und eine ergreifende Geschichte, die passiert sein könnte!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. November 2014
Ohne vorherige Kritiken gelesen zu haben, hat mich der Film endlich auch gefesselt. Klasse. Durch Zufall habe ich nun auch Gefallen an Fatih Akin gefunden.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. April 2010
das thema leben in zwei welten- migrantInnen der verschiedenen generationen- versuche ich schon länger meinen studentInnen und schülerInnen näher zu bringen.
dieser film trifft genau in die herzen und köpfe der zuseherInnen.
was sich dadurch an fruchtbaren diskussionen ermöglichte, wie sehr er die seele der zuseherInnen trifft- ein meisterwerk.
der regisseur hat ein grandioses gefühl geschichten rund um das thema migration und deren hintergründe, kulturellen aspekte und traditionen, doppelmoral, dramaturgisch umzusetzen, dass ich ihn mit den glasblaskünstlern von murano vergleiche.
höchste punkteanzahl für einen bewegenden film, der empathisch werden mit den protagonistInnen und dem thema kultur jedem zuseher, jeder zuseherin auf leichte art mehr oder weniger in den schoß gelegt wird.
die überlänge des filmes macht ihn außerdem auch noch besonders intensiv.
11 Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Mai 2015
....ein toller Film. Mehr gibt es nicht zu sagen. Der Regisseur hält, wofür sein Name steht. Gute Qualität und die Schauspieler leisten den Rest.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. März 2011
Ein Film der durch seine harte Realität den Seher etwas irritiert, aber sieht er den gesamten Zusammenhang und auch die Verbindung der Menschen, dann wird manchem wohl klar, dass es im eigenen Leben ebenso abläuft, eben das wir nicht alles wissen was wo dran hängt und was dann passiert. Auch in der Reihe der spirituellen Film angekommen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

5,99 €
5,99 €
7,49 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken