find Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AlexaundMusic AmazonMusicUnlimited Fußball longss17

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen
2
4,5 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:4,66 €+ 3,00 € Versandkosten

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 13. Februar 2008
It's the pastor ready to blast ya...again. Down South Veteran Pastor Troy ist zurück mit seinem nächsten Album "Attitude Adjuster" welches Independent unter Real Talk Entertainment erschienen ist. Auf diesem Album merkt man richtig das PT wieder zu alter Stärke zurückgefunden hat mit viel Biss, Härte und Aggressivität was ihn früher auszeichnete, aber das ein oder andere Mal auf seinen vorherigen Alben etwas vermissen lies. Schon beim ersten Song "I'm Hot (I got that lava)" bekommt man das so richtig zu spüren, ein richtiges Donnerwetter und PT flowt wie in alten Zeiten - genial. Auch ein "Street Law" mit E-Gitarren Begleitung steht diesem in nichts nach. Mit "For my soldiers" liefert uns Troy, einen im Gegenteil zu den bisher gehörten Songs des Albums, ruhigeren Songs ab der an alle seine verstorbenen "Soldiers" gerichtet ist, dabei benutzt Troy ein bekanntes Melodiesample. Auch weiterhin feuert uns PT brandheiße Beatz um die Ohren mit "My Box Chevy" , "15 Blocks" oder "Down To Ride" mit Snaps unterlegt. Dabei macht PT weiterhin eine hervorragende Figur was seine Raps angeht. Bei "License to kill" ist ebenfalls wieder ein bekanntes Melodie Sample verwendet worden und der Track hat einen langsamen Beat der aber doch sehr wuchtig daherkommt. Mit dem letzten richtigen Song "Put him on the scope" gibt PT noch einmal alles um uns einen krönenden Abschluss für dieses sehr starke Album zu geben. Troy ist mit diesem Album eindeutig wieder einen Schritt nach vorne gegangen und stellt damit auch locker sein Vorgängerwerk "Tool Muziq" in den Schatten.
4,5 Sterne

PeAcE
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. März 2008
Es gibt nur wenige Rapper, die bei einem so hohen Output auch eine solch hohe Qualität liefern wie Pastor Troy. Über Universal vertreibt er seine Major-Alben, zuletzt "Tool Muziq", über die Tochterfirma KOCH Records bringt PT aber auch einiges an genialen Scheiben. So geschehen bei seinem ersten Werk 2008, "Attitude Adjuster". Das Feuer brennt auch hier beim Pastor so heiß wie eh und je. Die Beats haben Energie, seine Rhymes sind hungrig und aggressiv, wie man es von ihm kennt und liebt.
Schon auf "I'm Hot (I Got That Lava)" überzeugt Pastor Troy mit allem, was ihn ausmacht. Mittelschneller Beat, der mit einer schönen Synthie-Melodie unterlegt ist, über das er genial und bissig rappt. Mit E-Gitarren verfeinert und dadurch sehr kraftvoll wirkt "Street Law", bei dem PT wieder einmal eine Galavorstellung bietet, vor Allem mit dem Refrain. Wer zum ersten Mal "For My Soldiers" hört, wird sofort an "The Message" von Nas erinnert, denn auch hier wurde die traumhaft emotionale Melodie von Sting's "Shape Of My Heart" gesamplet, dazu gibt es einen ruhig gesungenen, leicht traurigen Hook und einen Pastor, der wieder einmal glänzt. Bei "My Box Chevy" bekommt man wieder einiges an Gitarreneinsätzen, die sich wirklich fantastisch anhören, aber auch der chillige Beat und die elektrischen Elemente harmonieren perfekt mit dem Pastor und ergeben so ein weiteres Highlight. Etwas härter geht es bei "15 Blocks" zu, sowohl das sehr vom Synthesizer geprägte Instrumental, als auch Pastor Troy gehen etwas rougher zur Sache, besonders der Refrain wird einem PT-Fan das Wasser im Munde zusammenlaufen lassen. Mein Lieblingstrack von "Attitude Adjuster" ist "Down To Ride". Neben Snaps und ein wenig Crunk gibt es ein düsteres und mystisches Pianostück, welches einfach genial geworden ist. Pastor Troy befindet sich hier genau in seinem Element und burnt mit seinen Raps alles genial nieder. Ebenfalls düster und zugleich sehr böse klingt "License To Kill". Das Instrumental hat fast schon einen Memphis-Sound und lässt es einem eiskalt den Rücken hinunter laufen, einfaqch eine Bombe, bei der wieder alles passt. Eigentlich kann man das komplette "Attitude Adjuster" nur in den höchsten Tönen loben. Auch bei "Dread And Alive", "Do You Wanna Dance?" und "Pull Him On The Scope" ist ebenfalls alles gelungen. Kraftvolle und kreative South-Beats und ein Pastor Troy so genial, wie wir ihn kennen. Leider fällt das Album mit nur 10 Songs nicht wirklich lang aus, aber lieber wenige echte Kracher, als viel Durchschnitt. Man hätte vielleicht auch noch das ein oder andere Feature mit hinzu nehmen können, doch auch als Alleinunterhalter macht PT seinen Job perfekt. Daher ist diese Platte nicht nur für Pastor Troy-Fans absolute Pflicht, sondern für jeden, der von sich behauptet auf Down South Rap zu stehen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken