Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited Autorip longss17

Kundenrezensionen

4,9 von 5 Sternen
44
4,9 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:19,49 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 16. Juni 2017
Ich bin ein "Späteinsteiger" in Sachen Power-Metal und deshalb erst jetzt auf AVANTASIA gestoßen. Schon beim ersten Hören der Metal-Opera ( auf YouTube ) war ich so begeistert, dass ich mir kurz darauf die Gold Edition bestellt habe. Dieses edle Teil ist wirklich jeden Cent wert. Einziges Manko: zu viele Fotos von Tobias und Edguy; stattdessen hätte man auch den mitwirkenden Musikern und Vokalisten ein paar Seiten gönnen sollen. Was die Musik angeht: die Lieder sind absolut fantastisch! Alles passt perfekt zusammen: Gesang, Melodie und Text. Besser geht's nicht. Auch wenn das Ganze schon ein paar Jahre auf dem Buckel hat - das ist Musik für die Ewigkeit!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Hier rezensiert jemand die "Metal Opera", der erst kürzlich davon erfahren hat, dass es sie überhaupt gibt und der sich schämt, von diesem bahnbrechenden Kultprojekt vorher nie etwas gehört zu haben, obwohl er sich für einen Musikliebhaber hielt. Vielleicht lag es daran, dass Metal-Lärm sonst nicht zu meinen großen Präferenzen zählt. Es bedurfte erst eines Tipps von einem gewissen Matti, dem ich an dieser Stelle herzlich danke, denn ohne ihn hätte Avantasia womöglich noch ein weiteres Dutzend Jahre nie meinen Lebensweg gekreuzt, und was für ein Versäumnis wäre das gewesen!
So viele überwältigt gekeuchte WOW!'s wie hier kamen mir selten beim ersten und zweiten Anhören aus dem Mund. Wann immer ein Refrain kommt, wird's gigantisch, egal ob nun Tobias Sammet, Michael Kiske von Helloween, David Defeis, Ralf Zdiarstek, Rob Rock, Oliver Hartmann, André Matos, Kai Hansen, Timo Tolkki oder Bob Catley singen. Vor allem gegen Ende des 2.Teils überrollen den hilflosen Hörer die Hochkaräter.
Die Handlung hat sich mir noch nicht offenbart, aber beim dritten Anhören werde ich mir das 24-seitige Booklet mit Synopsis der Oper, allen Lyrics, einem Interview und zahlreichen Fotos des Genies, das für diesen Meilenstein der Hardrockszene verantwortlich zeichnet (Tobias Sammet) näher anschauen.
Die 2 CDs der Gold-Edition blinken wirklich goldfarben auf beiden Seiten und das Outfit lässt auf den ersten Blick vermuten, das Ganze sei eine Fantasy-Saga fürs Bücherregal. Ist aber hochmelodische, emotionsgeladene Metal-Musik fürs CD-Regal.
Jede Wertung unter 5 Sternen wäre lächerlich.
77 Kommentare| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. August 2008
Jetzt, wo der dritte Avantasia-Teil draußen ist, hat man sich also entschieden, die ersten beiden noch mal in einer Sonderedition herauszubringen. Klar, einige werden jetzt wieder anfangen zu jammern "jetzt muss ich mir das Ganze im Prinzip ja noch mal kaufen", aber derartige Aktionen sind ja nun inzwischen nichts Neues mehr.
Außerdem: Wenn man die Box selbst bewertet, kommt man um die Höchstwertung gar nicht herum. Absolut edle Aufmachung in Buchform mit Erklärung der Story, Lyrics, Interview und persönlichen Kommentaren von Tobi Sammet zu jedem einzelnen Song der beiden Teile der "Metal-Oper". Der Preis ist denke ich auch recht angemessen für dieses Set.
Der einzige Kritikpunkt ist höchstens, dass die extrem vielen Fotos von Herrn Sammet ein bisschen arg selbstdarstellerisch herüberkommen.
Das allerdings ändert nichts an der Tatsache, dass es sich bei dem Edguy-Frontmann um einen extrem talentierten Künstler handelt (das muss wohl jeder zugeben, auch die, die mit dieser Art Musik vielleicht nicht so viel anfangen können) - noch dazu, wenn man bedenkt, dass er ja noch relativ jung ist.
Fazit: Die beiden grandiosen ersten Teile der Metaloper "Avantasia" verdienen es, in solcher Form wiederveröffentlicht zu werden, zumal sie meiner Ansicht nach deutlich stärker sind als der mit leider einigen Schwächen ausgestattete aktuelle dritte Part.
22 Kommentare| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Juli 2009
Ich bin erst durch The Scarecrow auf Avantasia gestoßen und war dadurch und natürlich auch durch die nahezu durchwegs starken Rezesionen auf die vorherige Metal Opera neugierig geworden. Da traf es sich ganz gut, dass eben diese in einer so hochwertigen Aufmachung zu einem klasse Preis zu haben ist. Also, dachte ich mir, her damit!

Erst mal zum Äußeren: hier wurde nicht gekleckert, sondern mal so richtig geklotzt! Die Gold Edition besticht durch eine absolut hochwertige Optik im Buchformat (und ich weiß dadurch immer noch nicht so recht, wie ich das Teil nun so richtig in meiner CD-Sammlung unterbringen soll...). Das Booklet lässt auch keine Wünsche offen, ist informativ und wertig gestaltet und selbst die einzelnen CDs kommen in edlem Gold daher.

Die Musik selbst ist dann auch über jeden Zweifel erhaben. Zugegeben: Ich musste mich erst reinhören, da die Metal Opera für meinen Geschmack nach dem ersten Durchhören etwas zu verspielt und, sagen wir mal, etwas zu Old School rüber kam. Ich war sofort an die alten Helloween zu Keepers-Zeiten erinnert. Doch spätestens nach dem zweiten Durchlauf hat es klick gemacht. Tolle Melodien, klasse Texte, alles fantasy-lastig und durchweg gelungen. Seitdem läuft die Metal Opera immer wieder in meinem Player. Ein echter Genuss! Vor allem das Zusammenspiel der einzelnen Gastmusiker/-sänger machen (wie bei dem Nachfolger) den Reiz für mich aus. Man muss kein Stück großartig hervorheben. Die ganze Opera ist ein einziges Erlebnis! Da hat Herr Sammet schon in jungen Jahren gezeigt wie man Talent umzusetzen vermag.

Mein Fazit: fünf Sterne für ein absolut tolles Musikerlebnis in hochwertiger Optik zu einem mehr als fairen Preis!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. März 2008
Die Opera Avantasia gehört im Metalsektor zum Besten, was ich je gehört habe. Lange hat es gedauert, bis dieses Meisterwerk in einer würdigen Neuauflage erschien. Die Buchverpackung ist edel und hat ein sehr ausführliches Booklet, in dem viele Hintergrundinformationen zur Band, zu Tobias Sammet, den Songtexten, etc. stehen. Auch die komplette Story des Gesamtwerks kann man hier nachlesen, vorausgesetzt man versteht einigermaßen gut englisch. Außerdem befinden sich noch ein paar Musikvideos und Interviews auf den Scheiben. Zur Musik selbst brauche ich ja wohl nichts zu schreiben, die ist um jeden Zweifel erhaben.

Avantasia und Metal-Fans kommen an diesem Paket kaum vorbei, zumal der Preis meiner Meinung nach sehr fair ist (einzeln würden die beiden Scheiben wahrscheinlich mehr kosten).
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Juni 2009
Ich kenne Avantasia schon lange, und die Musik ist im Laufe der Zeit sozusagen in mir gereift, bis ich sie mir zugelegt habe. Das Warten hat sich gelohnt - die Ausstattung der Box ist sowohl von Optik als auch Material und Inhalt wunderschön, und enthält eine ausführliche englische Erläuterung der Geschichte der "Metal Opera." Meine persönlichen Lieblinge sind "The Seven Angels" und "The Looking-Glass" auf der 2. CD, wobei ersterer Song etwa eine Viertelstunde lang ist.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. November 2010
Was Tobias Sammet beim ersten Versuch geschafft hat, kriegen andere Musiker ihre ganze Karriere über nicht wirklich gebacken.
Das Unglaubliche an der ganzen Geschichte ist, dass Herr Sammet zu den Arbeiten der beiden Metal Operas gerade mal 23 (!!!) Jahre alt war.
Es spricht für sich, wenn Leute wie Michael Kiske sich von ihm überreden lassen bei einem derartigen Projekt mitzumachen.
Mittlerweile sind über 10 Jahre ins Land gezogen.
Eine ganze Dekade mit unzähligen Edguy- und Avantasia Scheiben die, die Konkurrenz in Sachen Melodischer Metal immer auf Distanz halten konnten.
Das ehemalige Label der beiden Bands lässt nun die Frühphase des Avantasia Projektes neu aufleben.
Wie soll man das besser machen als beide "Metal Opera" Alben mit Bonustracks in einem sehr wertigen Package neu zu veröffentlichen?
Obwohl, die Bonusstücke sind recht verzichtbar, das Hauptprogramm zählt!
Alle, die bis jetzt nur einen Teil der Metal Opera haben, sollten sich unbedingt dieses schöne Ding besorgen.
Viele behaupten das die beiden Cds zu den besten Avantasia Werken gehören, wobei ich die "The Scarecrow" mindestens genauso stark finde.
Hier wird das volle Programm des traditionellen Metals gefahren: Epische Nummrn jenseits der 10 Minuten Marke ("The Tower", "The seven Angels"), Speed Nummern, die nicht nur wegen Kiskes Gesang an alte Keeper Tage erinnern ("Reach out for the Light", "No Return, "Chalice of Agony"), knallharte Nackenbrecher ("The Final Sacrifice") oder wunderschöne Balladen wie "Farewell", "Inside" bzw. "In Quest for"und "Anywhere".
Die Songs sind meist recht straight aufgebaut, wurden aber mit viel Liebe zum Detail arrangiert so das man selbst nach 20 maligen Durchhören noch neu Elemente entdecket. Außerdem gibts immer wieder Überraschungsmomente, die die Alben in eine ganz neue Richtung lenken ohne dabei auch nur ansatzweise das Gesamtwerk zu verwässern.
Dank der sensationellen Melodien, dem großartigen Gastspiel sämtlicher beteiligter Musiker (U.a. Michi Kiske, Kai Hansen, Bob Catley, Rob Rock, Timo Tolkki uvm.) und der mitreißenden Musical ähnlichen Inszenierung gehören... nein SIND "The Metal Opera 1 und 2" die besten Melodic Metal Alben des letzten Jahrzehnts und werden jedem Helloween/ o. Classic Metal Fan die Freudentränen in die Augen treiben.
Versprochen!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Oktober 2008
Ich gebe zu, das ich mir die beiden ersten Avantasia-Alben von einem Freund mal "kopiert" hatte. Jetzt hab ich mir ein Herz gefasst und die Gold-Edition gekauft - und werde den Kauf nie bereuhen!

Das die beiden Alben damals schon beide 5 Sterne verdient hatten, bedarf wohl keiner Diskussion. Aber hier hat man nochmals nachgelegt:

- Die Aufmachung ist toll gelungen, inkl. großen Booklet mit Interview, Texten, Bildern und der Story (auf englisch)
- Der Preis ist absolut fair, zwei Alben mit drumherum für knapp über 20 €, da kann keiner meckern
- Die Bonustracks: Gut die Single-Version von Avantasia kann man sich schenken, aber der Knaller kommt auf CD2: Tobias mit Andre Matos von Shaman/Angra in einer absolut geilen Live-Performance von Sign of the Cross in Sao Paulo - die allein rechtfertigt schon den Kauf, dazu kommt noch das Video eben dieses Live-Songs!

Wer die zwei ersten Avantasia-Alben noch nicht hat und mit dem Gedanken spielt in eines der Alben mal reinzuhören, sollte gleich hier zugreifen. Dann hat man die zwei Teile (die ja sowieso zusammengehören) in einem Paket. Aber auch für die, die schon besitzer der beiden Werke sind, lohnt es sich allein wegen der schönen Optik, dem Inhalt un dem Live-Knaller!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Dezember 2008
Wer die Metal Opera immer noch nicht kennt, der hat die Welt verpennt. Zur Musik braucht man eigentlich nichts mehr zu sagen. Die zahlreichen 5-Sterne-Bewertungen sprechen für sich. Einsame Spitzenklasse von vorne bis hinten, und zwar ohne einen einzigen Patzer, und das auf 2 Alben. Das muss Herrn Sammet erst mal jemand nachmachen.
Wer tatsächlich die beiden Alben noch nicht besitzt, kann hier bedenkenlos zugreifen. Die edle Aufmachung und die beiden Live-Perfomances werte ich als nette Zugabe; entscheidend ist die Musik. Und die ist der Hammer - auch noch nach so vielen Jahren.
5 Sterne, was sonst. Unbedingt kaufen!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Juli 2011
Als Fan der Musik von "Edguy", "Avantasia" sowie "Iron Maiden" war es für mich keine Frage mir diese Doppel CD nicht zu kaufen. Schon bei den ersten Tönen war klar, dass hier etwas großes auf die Ohren zukommt. Tobias Sammet als auch seine "Gäste" geben hier alles, so dass dieses Werk als wirklich gelungen anzusehen ist. Schade nur, dass sich der "Sammet" mit seinen Jungs von Edguy oder aber auch mit Avantasia im Moment ziemlich rar macht bzw. sich nur im westlichen Teil Deutschlands aufhält.Meine Meinung großartig, muss man haben.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

17,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken