Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily Autorip longss17

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen
12
4,2 von 5 Sternen
5 Sterne
8
4 Sterne
0
3 Sterne
3
2 Sterne
0
1 Stern
1
Format: Audio CD|Ändern
Preis:3,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 17. Oktober 2010
Einmal vorausgesetzt, dass die Stereoanlage es hergibt, das teils äußerst dichte Spektakel aufzulösen: diese Interpretation ist außerordentlich. Ich kenne bereits verschiedene, aber diese besticht von der tontechnischen Brillianz, über das Orchester, die Sänger bis hin zu den Chören, kurz: rundum! Das Werk an sich ist ergreifend, aber hier gibt es Stellen, die so feinfühlig ausgearbeitet und -geführt sind, dass sie zu Tränen rühren und in andere Sphären entführen. Unbedingt empfehlenswert.
11 Kommentar| 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. April 2017
Bonney, Lopardo Wiener Philharmoniker, A. Previn - Carmina Burana (Classical Choice)
Die Wiener Philharmoniker klingen mächtig schwer und bei den schnellen Dynamikwechseln sogar etwas träge. Aber aufgrund des niedrigen Preises, des sehr guten Chores und der Solisten ist die Einspielung noch recht passabel - allerdings nicht als die Einzige im Regal.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. August 2012
Ich habe mir die CD aufgrund der hier vorhandenen Rezensionen gekauft. Was die Musik ansich angeht, kann ich meinen Vorrednern nur zustimmen. Hervorragend gespielt, toller Dynamikumfang, tolle Bühne, Gänsehaut KÖNNTE aufkommen, wäre da nicht ...

... der Klang.
Ich weiß ja nicht, mit welchen "High-End" Anlagen für wieviele Zig-Tausend Euro meine Vorschreiber ihre Musik hören, aber bei meiner Mittelklasseanlage (die immerhin auch im mittleren 4-stelligen Euro-Bereich liegt) hört sich die CD an, als würde das Orchester nicht nur hinter einem dicken Vorhang spielen, sondern gleich hinter mehreren. Der Klang ist total dumpf. Höhen kaum, Mitten fast garnicht vorhanden
Nein, ich glaube nicht, dass es an meiner Anlage alleine liegt, dieses "Phänomen" habe ich bei anderen (Classic)-CDs jedenfalls nicht.

Von der Musik begeistert, vom Klang enttäuscht. Deshalb kann ich nur 3 Sterne vergeben.
11 Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. März 2012
Es ist wahrlich schwer eine Carmina Burana aus der Konserve zu geniessen. Denn rar, sehr rar sind wirklich klanglich brauchbare Einspielungen. Und noch rarer solletn bei den meisten Musikfreunden die Anlagen sein, die das transportieren können, was in der Carmina Burana geschieht. Allzu oft erleidet man zu schrillen Klangbrei.
Diese hier rezensierte Einspielung ist die Beste unter gut einem halben Dutzend die ich kenne. Sie gibt alles her, was man als 'passiver' Musikfreund braucht.
Tutti, Chor und Schlagwerk sind aufgeräumt, Solisten präsent. Man kann mit dieser Einspielung mit jeder Steigerung der Klangqualität seiner eigenen Anlage mehr von dem Geist dieser alten Lieder erhören, erspüren, erahnen - ohne ein Wort Latein zu können. Alle ***** - Andreas Baumeier
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Januar 2011
schließe mich dem Vorredner an: vorausgesetzt eine HighEnd Anlage als Quelle - hier kommt Gänsehaut auf. Unfassbar klarer und strukturierter Klang, Previn und die Wiener tun das Ihre, den Klangteppich differenziert und harmonisch rund auszubreiten. Der Schönberg-Chor kleidet Orff zwar etwas effektheischend zuweilen in ein düsteres Gewand, bei den heiteren Trink- und Bauerliedern kommt aber wieder Spaß auf. Räumlich sehr genau aufgenommen, allemal ein Erlebnis und eine bestens geeignete Referenz CD für Audiophile.
0Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. März 2013
I agree with Puuh's review from 12 August 2012, the orchestra and singers are excellent, but the sound quality of the CD is horrible. I have an extensive CD collection and I have never heard such a badly engineered CD as this one.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Februar 2015
Ich habe diese CD aufgrund der überwiegend positiven Bewertungen gekauft. Wie diese allerdings zu Stande kommen ist mir allerdings schleierhaft. Ich kann mich meinem Vorredner nur anschließen. Absolut breiiger und verwaschner Klang trotz hochwertiger Hi-Fi Anlage.
Normalerweise verfasse ich keine Rezensionen. Aber welche Qualität hier geliefert wird ist leider mehr als schlecht.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Januar 2012
Diese CD ist jeden Cent wert! Der Sound ist perfekt, die Interpretation einzigartig, das Werk an sich legendär. Wer bei diesem Carmina Burana keine Gänsehaut bekommt, ist wohl ein Roboter!
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
'Die Carmina Burana ist ursprünglich eine Sammlung mittelalterlicher Texte aus dem 11. und 12. Jahrhundert, die im Kloster Benediktbeuern wiederentdeckt wurde (deshalb der Titel, der übersetzt 'Beurer Lieder' bedeutet). 1935 entdeckte Carl Orff diese Manuskripte für sich und vertonte in den folgenden beiden Jahren insgesamt 24 davon, was einem Zehntel der gesamten Sammlung entspricht. Da damals noch keine der spärlichen Angaben, die der Urtext zur Melodieführung macht, entschlüsselt war, setzte er die Dramen, Satiren, Minne- und Trinklieder unter Zuhilfenahme mittelalterlicher musikalischer Stilmittel und schuf eine komplett neue Komposition, die am 8. Juni 1937 in Frankfurt am Main uraufgeführt wurde. Das Werk, das mit dem mächtigen Chor "O Fortuna" beginnt und endet, kann sowohl szenisch als auch konzertant aufgeführt werden.' (Booklet-Text der CD).

Die hier rezensierte Aufnahme des weltberühmten Werkes entstand mit den Wiener Philharmonikern, den Wiener Sängerknaben, dem Arnold Schoenberg Chor und den Solisten Barbara Bonney (Sopran), Frank Lopardo (Tenor) und Anthony Michaels-Moore (Bariton) unter Leitung von André Previn.

Wer von dieser Musik und dieser Interpretation nicht ergriffen wird, muss bereits tot sein.
33 Kommentare| 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Dezember 2013
Ich kannte diese Musik von früher und da ich plötzlich gar keine Musik mehr hatte, ist das eine Cd die zur Grundausstattung gehört.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

7,79 €
5,99 €
4,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken