Jeans Store Hier klicken Jetzt informieren Neuerscheinungen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic festival 16

Kundenrezensionen

2,5 von 5 Sternen
179
2,5 von 5 Sternen
Plattform: PC|Version: Standard|Ändern
Preis:9,95 € - 69,99 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 14. Mai 2010
Ich bin definitiv ein die-hard Splinter Cell Fan. Ich nenne Teil I - IV von Splinter Cell mein Eigen. Nebst POP, IL2, Pacific Fighters, etc. etc. Alle gekauft, alles legal. Freiwillig.

Aber das, was mir Splinter Cell Conviction nun abverlangt werde ich nicht mehr akzeptieren:

- Dauernd online - Verbindungsabbruch bedeuted Spielabbruch
- Meine Spielestände sind nicht mehr auf meinem Rechner
- Ubisoft kann mit verfolgen wann, wie oft und wie lange ich Spiele - bei Multiplayer auch mit wem
- Ich werde gezwungen Ports auf meinem Rechner frei zu geben
- Mann sagt mir nicht welche Daten übertragen werden
- Der Wiederverkaufswert des Spieles wird komplett annulliert
- Und zu guter Letzt: den Raubkopierern wird endlich ein wirklich gutes Argument für ihr schäbiges Tun geliefert

Sollte ich da im Ernst mitmachen? Danke. Aber NEIN Danke. Ohne mich. Sam Fisher kann gerne einen anderen PC infiltrieren. Und wen der Silent Hunter hier torpediert hat ist ja wohl klar: die ehrlichen Kunden.

Etwas "sachliches" zum Schluss: 5 Stunden Spielzeit im Single-Player Modus - wie nun mehrfach kolportiert - sind definitiv zu kurz!

Leute: aufwachen, wenn ihr jetzt auch noch mitmacht werdet Ihr demnächst die Spiele beim Publisher nur noch mieten, fürs selbe Geld, Datenerfassung inklusive - fast ist es schon soweit!
1616 Kommentare| 191 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Juni 2010
Sehr große Enttäuschung!!!

Leider wurde wieder der selbe Kopierschutz ( oder wie ich es nenne ' Kontrolle und ausspionieren des Ehrlichen Käufers' ) wie bei Assassin's Creed 2 verwendet, daher habe ich dieses Spiel nicht gekauft. Assassin's Creed 2 habe ich mir damals gekauft ohne über die Aufschrift mit der ständigen online Verbindung nachzudenken, da ich sowieso rund um die Uhr mit einem frischen und vor allem schnellen Internet ausgestattet bin.

Das war ein großer Fehler wie sich schnell herausstelle.
Was bringt mir ein schnelles funktionierendes Internet wenn die Unfähige Ubisoft-Saubande es nicht schafft ihre Server am laufen zu halten. Also wenn bei denen die Server ausfallen kann man nicht spielen. Ich will aber spielen wann ich will, dafür habe ich schließlich auch bezahlt. Dann sind ständig die Speicherspielstände weg und man muss von vorne anfangen. Laut Ubischrott Servicehotline (die natürlich kostenpflichtig ist) liegt das an den Serverausfällen und alles ist gelöscht, man bekommt dann nur ein halbherziges tut uns leid, man arbeite bereits an den Problemen. Zum Glück durfte ich Assassin's Creed 2 zurück geben und bekam mein Geld wieder.

Mann kann also ohne Internet nicht spielen (zb. Am Laptop wenn man auf reisen oder Urlaub ist ). Die spiele kann man nicht mehr gebraucht weiterverkaufen oder gebrauchte kaufen. Mann ist auf Ubischrott Server angewiesen, wenn die ausfallen oder es Probleme gibt kann man nicht mehr spielen und Speicherstände sind gelöscht und man muss von vorne beginnen. Wenn Ubischrott die Server nach 3 oder 5 Jahren für das Spiel abschalten könnt ihr ebenfalls nicht mehr spielen.

In einigen PC und PC Spielzeitschriften habe ich auch gelesen das der Kopierschutz regelmäßig wenn eine Internetverbindung zu den Ubischrottserver hergestellt wird Daten von dem jeweiligen PC übermittelt werden. Um welche Daten es sich genau handelt wollte Ubimüll auf nachfragen nicht preis geben!

Das sollte jeden von euch Konsumenten zu denken geben und jeder mit gesundem Menschenverstand wird dies Methoden von Ubimüll auch nicht über sich ergehen lassen auch wenn die ganzen spiele noch so gut sind .
77 Kommentare| 48 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. April 2010
Liebe Entwickler !

Permanente Online-Verbindung ? Meine Spiel-und Personendaten live auf wackligem UBISOFT Server ? Das ist doch wohl ein ganz übler Aprilscherz. Handelt das Spiel von der NSA oder ist es ein Spiel der NSA ? Ich schicke das Spiel postwendend zurück und hoffe, daß es mir massenweise weitere potentielle oder enttäuschte Käufer gleichtun !

UBISOFT hat die Playstation-Gemeinde schon verprellt...nun folgt wohl der Rest.

Nie wieder !

Null Sterne. Machs gut Sam Fisher !

Unknown staying player
33 Kommentare| 77 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Mai 2010
Völlig egal wie sehr ich ein Spiel erwarte oder wie sehr ich den Vorgänger geliebt habe, solche "Kopierschutzmaßnahmen" müssen mit Boykott bestraft werden. Jeder der Geld für solche Produkte ausgibt, ist mit ein Teil des Problems und fügt der Spielegemeinschaft, zu der er/sie auch selbst gehört, Schaden zu. Der konsequente Boykott solcher Spiele und der dazugehörigen Publisher ist der einzige Weg zu verhindern das solch ein Vorgehen zukünftig zur Norm wird.

Lasst euch nicht vorschreiben wie oft ihr ein Spiel auf einem oder verschiedenen Rechnern installieren dürft !

Lasst euch nicht vorschreiben das ihr für eine Single Player Kampagne durchgehend online sein müsst !

Lasst euch nicht vorschreiben das ihr online ein Profil erstellen müßt, um das von euch bezahlte Produkt auch nutzen zu können !

Lasst euch nicht vorschreiben das ihr Informationen über euren PC oder euch selbst preis geben müsst, um ein Spiel genießen zu dürfen !

Wir sind die Kunden !!! Und wir bilden die Nachfrage. Also lasst uns die Nachfrage solcher Spiele soweit in den Keller sinken, das die Publisher gezwungen sind ihr Angebot zu ändern. Nur so kann es funktionieren.
77 Kommentare| 80 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Mai 2010
***ACHTUNG - SPOILER***

Zuerst möchte ich darauf hinweisen das ich das Spiel nicht besitze bzw. es nicht gekauft habe. Ein Kauf kommt für mich wegen des überaus kundenfeindlichen Kopierschutzes ohnehin nicht in Frage! Zu diesem Thema wurde hier im Prinzip auch schon alles gesagt.

Ein Freund von mir hat das Spiel auf seinem Notebook installiert und es mir freundlicherweise ein Wochenende zur Verfügung gestellt.

Was mir an der gesamten Splinter Cell-Reihe bisher ausnehmend gut gefallen hat war der extrem hohe taktische Spielanteil und der hohe Wiederspielwert.

Wie kann ich unbemerkt ein Gebäude infiltrieren ohne entdeckt zu werden, wie kann ich mein Ziel erreichen ohne auch nur einen einzigen Schuss abgegeben zu haben? Die Dunkelheit war stets Dein bester Freund und Verbündeter.

Genau diese Art von Herausforderung war es der mich stundenlang vor dem Bildschirm gefesselt hat. Spieler vom Schlage eines Rambo kamen hier nicht weit.

Bei Splinter Cell Conviction tendiert der taktische Anteil gegen Null! Da können die Grafikdarstellungen und die Animationen noch so gut sein, hier spielt es keine Rolle wie viele Gegner auf einen zustürmen, Sam mäht sie alle nieder, unendlicher Pistolenmunition sei Dank! Wirklich sehr realistisch!

Hier hätte Ubisoft ohne großen Aufwand durch eine Munitionsbegrenzung durchaus für mehr taktischen Tiefgang sorgen können. Stattdessen schaltet Sam nahezu gleichzeitig mehrere markierte Feinde durch Tastendruck automatisch aus, was zwar extrem cool aussehen mag, aber irgendwann in große Langeweile ausartet.

Nicht selten hatte ich das Gefühl einfach nur ein Zuschauer eines interaktiven Thrillers zu sein. Und das Wiedersehen mit Sarah Fisher hätte spannender kaum ausfallen können - eine kurze Umarmung, ein paar Sätze, mehr war nicht drin. Das geht doch besser.

Anfangs bemühte ich mich noch möglichst alle Personen zu verschonen und nicht entdeckt zu werden - irgendwann war es mir aber völlig egal wie viele Gegner Sam aus dem Weg geräumt hat, viel zu schnell entscheidet man sich hier für den einfacheren Weg zumal diese Entscheidung ohnehin keinerlei Konsequenzen nach sich zieht.

Und sollte Sam doch einmal einen Gegner übersehen haben so darf man dank der schlecht gesetzten Speicherpunkte noch einmal von vorne anfangen!

Als es vorbei war muss ich Sam am Ende zustimmen: Das ist kein Third Echelon! Und ja, den Sam Fisher den Sie kannten ist tot!

Und wie sagte er noch gleich so schön: Ich bin raus Grim! Das bin ich auch Ubisoft!
1919 Kommentare| 94 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. April 2010
Liebe Gamerinnen und Gamer,

lasst euch nicht von Ubi an die Kette legen!

Durch den ständigen Onlinezwang soll(t)en angeblich "Raubkopien" verhindert werden. Doch mittlerweile wurde dieser tolle Kopierschutz vollständig geknackt. Konsequenz: während ehrliche Käufer bei Serverausfällen in die Röhre gucken, zocken "Raubkopierer" munter weiter und die Cracker werden wie Helden verehrt. Auf die weiteren Nachteile für den Käufer (Weiterverkauf praktisch unmöglich, ständige Überwachung) möchte ich an dieser Stelle gar nicht mehr eingehen. Die Liste würde zu lang werden...

Aber es gibt tatsächlich einen "Vorteil", den Ubi immer preist: die DVD braucht zum Spielen nicht eingelegt zu werden. Super, denn einige sind wohl auf die Idee gekommen, das Spiel wieder zurückzuschicken und trotzdem weiter zu spielen! Toller "Kopierschutz".

Und wie reagiert Ubisoft auf dieses Desaster? Wurde endlich eingesehen, dass dies der falsche Weg war? Hat man mittlerweile einen Offline-Patch zur Verfügung gestellt, damit die ehrlichen Kunden wenigstens keine Nachteile gegenüber den "Raubkopierern" haben? NEIN! Im Ubi-Forum werden Kritiker mundtot gemacht - zur Not wird das Forum komplett geschlossen und ein Reinigungstrupp löscht alle kritischen Beiträge! Hier bei Amazon werden munter 5-Sterne-Rezensionen verfasst, um die Wertung etwas anzuheben und Stimmung gegen die DRM- und Kopierschutzgegner zu machen. Sieht so kundenfreundliche Firmenpolitik aus?

Wenn wir diese Politik nicht boykottieren, dann sieht die Zukunft düster aus! Es gibt schon erste Bemühungen diesen Onlinezwang auch auf Konsolentitel auszuweiten. Blu-ray und eBooks könnten folgen...und irgendwann können wir nicht einmal mit unserem Auto fahren, ohne ständig online zu sein.

Darum mein Appell an ALLE:
Befreit euch von den DRM-Fesseln! Zeigt die rote Karte und lasst das Spiel im Regal liegen! Sagt einfach "NICHT MIT MIR!". Denn jeder Käufer finanziert nur weitere Maßnahmen, die dazu dienen, unsere Freiheit immer mehr einzuschränken.
44 Kommentare| 64 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Juni 2010
Sehr traurig das Ubisoft weiter auf diesen teuflischen Kopierschutz setzt...
Man muss permanent online sein und kann das Spiel nicht weiterverkaufen und wenn die Server von Ubisoft einmal offline sein sollten (gab es schon bei ac2 und siedler 7)/Die Server nach einer Zeit abgeschaltet werden kann man das Spiel gar nicht spielen...
Schade das trotzdem so viele Spieler nicht auf das eine oder andere Spiel einfach verzichten können und es soviel verkauft wird.
So werden andere Publisher nachziehen und man kann bald den pc als spieleplattform komplett in die tonne treten.
Und noch was:
Ubisofts ach-so-toller-Kopierschutz war meines erachtens nach schon vor Releas vollständig geckrackt und sogar online spielbar!

Bitte bitte kauft euch ein anderes spiel. Es gibt genügend gute!
11 Kommentar| 31 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Mai 2010
Sehr geehrte Damen und Herren von Ubi-Soft, ich empfinde ihr derzeitiges Geschäftsmodell in Form eines DRM-Daueronlinezwangs bei PC-Singleplayer-Spiele als vollkommen übertrieben und verzichte deswegen auf den Kauf dieses Produkts. Ja ich hätte mir gerne dieses Spiel zugelegt, aber ich unterstütze grundsätzlich mit meinen Kaufverhalten nur solche Softwareentwickler und Publisher, die nicht die ehrliche zahlende Kundschaft mit immer größeren Nutzungseinschränkungen wie restriktives DRM bestrafen.
88 Kommentare| 63 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Mai 2010
Ich verzichte dankend. Ich hoffe, dass das Kaufverhalten der Kunden dem Publisher klar macht, dass dieser Test eines Online Zwangs mit Datenaustausch der dem Kunden nicht einsichtig ist eine klarer Flop ist und nach hinten losgeht.
22 Kommentare| 59 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Mai 2010
Was hat Ubisoft nur aus den ursprünglichen Schleichspiel gezaubert :-(

Ich habe Splinter Cell seit der veröffentlichung des ersten Teils gespielt... und nun kommt endlich der von mir lang ersehnte 5. Teil... und ich bin maßlos entäuscht.

Warum:
- Ich finde die Singleplayerkampagne viel zu kurz... 5 stunden spielspaß auf der schwierigsten stufe... das reicht nicht

- Was ist aus dem Spiel geworden... Im ersten Teil war ich sehr motiviert so wenige leute umzubringen wie nur möglich. Habe im ersten Teil durchaus so perfektionistisch spielen wollen, dass ich so gut wie gar keine Munition verschieße aber jetzt... Ich kann nicht einmal mehr Leute betäuben ( nur an einer einzigen stelle im spiel) es werden ausnahmslos alle gemeuchelt... Man ist nicht mehr der geheime Spezialagent aus den anderen Teilen... man ist eher zu einem zweiten Max Payne mutiert :-(

Ich habe in meine Bewertung den Kopierschutz nicht einfließen lassen,da die Bewertung nur das Spiel an sich bewerten soll. Wenn ich den Kopierschutz mit einfließen lassen würde, würde das Spiel bei einem Stern landen. Denn ein Kopierschutz der die ganze Zeit eine Onlineverbindung benötigt, ist nicht gerechtfertigt... aber so eine Diskusion will ich nicht in diese Bewertung einfließen lassen, das gibt es schon häufig genug an anderen stellen ;-)

Fazit:
Für mich als Fan der Splinter Cell reihe eine maßlose Enttäuschung. Auch der Multiplayer kann die Defizite des Singleplayer nicht ausgleichen, da schon Chaos Theorie einen ähnlichen Multiplayer mitbrachte, ohne das der Singleplayer darunter leiden musste. 2 Sterne gibt es von mir, dafür dass Sam Fisher in diesem Teil einfach optisch das schönste Bild gibt. Spieletechnisch ist der ursprüngliche Schleicher ist jedoch vollkommen verloren gegangen und kann dadurch nicht mit einer besseren Bewertung von mir rechnen.

Sorry Ubisoft... aber es wäre auch anders gegangen wie ihr mit den anderen Splinter Cell reihen ja schon erfolgreich bewiesen habt.
22 Kommentare| 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Benötigen sie kundenservice? Hier klicken