Fashion Sale Hier klicken b2s Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle WalkingOnCars Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen
36
4,4 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:6,79 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 16. Februar 2014
skurilste Weihnachtsfilm überhaupt!!! Den muss man gesehen haben, wenn man auf schräge / kaotische Weihnachten steht.
Habe ihn schon meiner ganzen Familie gezeigt. Einfach klasse.
Absolute Kaufempfehlung!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. November 2008
Die deutsche Komödie sitzt ja immer so ein wenig zwischen den Stühlen. Wenn es zu wählen gilt, zwischen Klamauk und anspruchsvollem Humor tun wir uns manchmal schwer. Vanessa Jopp hat mit ihrem Film Meine schöne Bescherung diesen Spagat versucht und er ist ihr sehr gut gelungen. Ihre Coverversion des schwedischen Hits "In bed with Santa" lockert einem gewaltig das Zwerchfell und hat auch noch Platz für ein paar Zwischentöne. Wen das Ergebnis an eine Mischung aus Peter's Friends und die Griswolds feiern Weihnachten erinnert, der liegt in seiner Einschätzung nicht verkehrt. Vermutlich hat "In bed with Santa" dort einen Teil seiner Wurzeln.

Sara(Martina Gedeck) ist zum vierten Mal verheiratet. Von ihren ersten drei Ehemännern hat sie jeweils ein Kind. Ihr jetziger Mann Jan(Heino Ferch) durfte noch kein Kinderlgück mit Sara erfahren. Er ist sterilisiert; aber Sara weiß das nicht. Zu Weihnachten hat Sara zwei besondere Überraschungen für Jan: Zum einen hat sie nicht nur ihre Mutter, sondern auch noch ihre Ex-Ehemänner samt neuer Frauen und Kinder eingeladen; zum zweiten eröffnet sie Jan vor versammelter Mannschaft, dass sie wieder schwanger ist. Jans Weihnachten war eigentlich schon gelaufen, als er von dem Besuch seiner Vorgänger erfuhr, aber jetzt ist die Katastrophe perfekt. Wer, verdammt nochmal, hat Sara geschwängert? Ziemlich schnell hat Jan drei Kandidaten auf dem Kieker. Da, außer Sara, so ziemlich jeder von Jans Sterilisation weiß, ist die Stimmung der alkoholisierten und ausgelassenen Besuchergruppe natürlich bestens. Denn wir wissen ja: Schadenfreude ist die schönste Freude. Um das Chaos perfekt zu machen, entspinnt sich im Weihnachts-Alkoholrausch noch die ein oder andere Privatfehde und zu guter letzt taucht auch noch der stockbesoffene Weihnachtsmann auf.

Meine schöne Bescherung vereint Slapstickkino mit deutscher Komödie. Ein ganz dickes Plus verzeichnet der Film mit seiner ausgezeichneten Besetzung. Martina Gedeck kann auch lustig und Heino Ferch spielt Jan so frisch und mitleiderregend, dass es eine wahre Freude ist. Auch die Nebenrollen passen in Charakter und Besetzung wie die sprichwörtliche Faust aufs Auge. Hier seien nur Jasmin Tabatabei und Meret Becker genannt. Das Thema ist weiß Gott nicht neu, aber hervorragend umgesetzt. Wer selbst Familie hat, wird sich hier und da wiederfinden. Vielleicht gönnen sie sich diese Bescherung an einem DVD Abend. Wenn ihr Weihnachtsfest dann noch ereignisreicher werden sollte, laden sie mich bitte ein.
0Kommentar| 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Dezember 2012
Eine der besten deutschen Weihnachtskomödien der letzten Jahre.

Martina Gedeck spielt Sara, die zum wiederholten Mal verheiratet ist und mit Kindern aus eigenen früheren Beziehungen sowie ihrem Jetzigen, Jan (Heino Ferch)und seinem Sohn in einer lebendigen Patchworkfamilie lebt. Jan ahnt nicht, dass seine Frau schwanger ist. Und sie weiß nicht, dass Jan nicht mehr Vater werden kann. Doch im Tumult, der bald durch die eintreffenden Gäste entsteht, sind das nicht die einzigen Geheimnisse, das ans Tageslicht kommen.

Sara hat an Weihnachten nämlich ihre Ex-Partner samt neuen Partnerinnen eingeladen und bald setzt ein Sticheln und Intrigieren ein und statt Friede, Freude, Weihnachtsbaum stehen Eifersücheteleien, Intrigen und Gemeinheiten auf dem Festtagsprogramm.

Ein spürbar gut aufgelegtes Ensemble spielt in diesem schwarzhumorigen und tiefsinnigen Film mit Charme und Dialogwitz mit Leichtigkeit jede Hollywoodkomödie an die Wand.

Einfach großartig! Fünf Sterne Bescherung!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Dezember 2014
Sara (Martina Gedeck) ist glücklich – sie liebt Jan (Heino Ferch), ihren vierten Ehemann, und ihre zusammengewürfelte Familie, zu der drei Kinder von drei verschiedenen Männern sowie Jans Sohn aus erster Ehe zählen. Zum Fest der Liebe hat Sara sämtliche Ex-Ehepartner samt neuem familiärem Anhang eingeladen. Jan ist alles andere als begeistert, doch ehe er das drohende Unheil abwenden kann, stehen schon alle vor der Tür. Ein Abend mit kleinen Sticheleien und großen Gemeinheiten nimmt seinen Lauf, mit Männergesprächen in der Sauna und Eifersüchteleien. Geheimnisse werden gelüftet, Missverständnisse kultiviert und als krönender Höhepunkt platzt Sara vor versammelter Mannschaft mit ihrem X-mas-Geschenk für Jan heraus: Sie ist schwanger! Dumm nur, dass Jan als Vater ausscheidet, dumm auch, dass Sara das nicht weiß...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Mai 2013
Der Film zeigt mit einer Starbesetztung die Oberflächlichkeit und Eingennützlichkeit der 68 er Generation im Umgang mit den eignenen und den Gefühlen Anderer.
Kinderwunsch einmal anders dargestellt und mit in die Verzweifiung des Betroffenen karikierten Gedanken zur Sozialisation einer durchkreditierten Nachbarschaft und Freundschaft.

Wie kommt ein Mann damit zurecht dass Kindderwunsch mit Frauen-Herrschaft über Männer verbunden zu einer komödienhaften Spiessigkeit sich als drohend heraufziehendes Matriarchat darstellt ...
Die Lösung ist verblüffend , und ist eine süsse Weihnachtsgeschichte zum Abrollen kösltich
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Dezember 2008
Hassen Sie auch diese hohlen Weihnachtsklamotten auf RTL und Co? Dann sollten Sie sich diese deutsche Kommödie ansehen und sich auf die Festtage einstimmen:

- Hervorragende Schauspieler
- Niveauvolle Story made in Germany
- Einer der besten deutschen Film dieser Art seit Jahren

Unbedingt ansehen, der Trailer lässt die Komik nur erahnen. Der Film wird nie langweilig und zieht den Bogen bis zum Schluss. Es lohnt sich!
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. März 2016
Das Thema Patchwork-Familie spricht doch sehr viele an. Und die Feiertage gemeinsam mit den ganzen Vätern, Müttern und Kindern zu verbringen bringt sicher viele jedes Jahr um den Verstand.
Hier ist mit viel Witz und Ironie das bunte Familienleben der Stadtmenschen unterhaltsam dargestellt.
Den kann man sich jedes Jahr wieder ansehen und mit den Darstellen leiden und lachen.
Für alle die, die Realität den Märchenfilmen vorziehen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Dezember 2012
Sicherlich nicht jedermanns geschmack, aber ich liebe diesen Film!!!!
Habe ihn schon an die 20 mal gesehen und viele viele male werden folgen.....
Für mich - der beste deutsche Film überhaupt!!!!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Dezember 2013
Ein herrlicher Spaß, auch noch beim x-ten Mal ansehen - jedes Jahr zu Weihnachten wieder! Super Schauspieler, leicht aufgespielt. Im Gegensatz zu den wenigen kritischen Rezensenten bin ich wirklich nicht scharf auf ein amerikanisches Remake.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Dezember 2014
Ich habe diesen Film (leider) gleich zweimal gekauft,einmal um ihn zu verschenken. Der Tipp kam aus dem Radio,als Empfehlung als einer der besten Weihnachtsfilme ever. Na gut,dann zugreifen. Die Rezensionen waren ja bisher auch ganz gut,keine einzige 1-Stern-Bewertung....bis jetzt...... Ich muss einen Stern vergeben,um hier überhaupt eine Rezension schreiben zu können. Gleich vorweg: Ich bin entsetzt. Ich frage mich,woraus die guten Bewertungen resultieren. Okay: Jeder hat wohl seine ureigene Vorstellung von einem der besten Weihnachtsfilme ever. Vielleicht hätte ich auch genauer schauen sollen,was auf der Rückseite der DVD als Lobgesang des Stern zu lesen steht: ....schwarzer Humor...... Ja,wem es gefällt in der Weihnachtszeit....nur zu. Ich habe genau eine 3/4 Stunde geschaut und dann einfach nur genervt abgedreht. Das mache ich selten,wenn ich einen Film sehe..... Vielleicht verpasse ich genau dadurch die Brillianz des Filmes,die sich vielleicht in den letzten 5 Minuten zeigen würde? Keine Ahnung. Ich will es nach diesem Einstieg gar nicht mehr wissen. Wer sich diesen Film zur Weihnachtszeit ansieht,ist selber schuld. Die Schauspielbesetzung ist nicht schlecht.....nur .....was soll der Film darstellen? Die Patchworksituationen sind wirklich mehr als schwarz-humorig dargestellt, der Film hat mich von der ersten Minute bis zur bisher 45. Minute kein einziges Mal gepackt. Weder inhaltlich noch schauspielerisch. Wer ihn bis zum Ende gesehen hat,kann mich ja ermutigen,durchzuhalten. Von alleine mache ich das bestimmt nicht. Und es zeigt sich wieder: Geschmäcker sind eben verschieden und/oder wie es die Römer schon sagten: De gustibus non est disputandum......... Für mich ist der eine Stern noch zu viel des Guten,schade!
11 Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

12,49 €
7,49 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken