Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren studentsignup Cloud Drive Photos Learn More sommer2016 Slop16 Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,1 von 5 Sternen
87
4,1 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:7,87 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 30. Januar 2016
Servus Leute

Hatte mir den Film gekauft und muss sagen das ich es nicht bereut habe. Der Film ist einfach nur Hammer ! Schon von Anfang an kann man lachen :) . Wenn man einfach einen Schlechten Tag hate oder es hat man lust auf ein lacher einfach Chuck und Larry anschauen ;)

Ich kann den Film gerne die 5 Sterne geben und kann den Film einfach nur weiter empfehlen

Mfg RAxXxAS
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Mai 2016
Adam Sandler hat's einfach drauf...einfach komische Szenen die nicht künstlich aufgesetzt sind oder von Lachsalven untermalt werden müssen, damit der Zuschauer begreift das war nun komisch. Der Film kann zu "Spiel ohne Regeln" oder "Meine erfundene Frau" auf eine Stufe gestellt werden. Wirklich sehenswert!!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Juli 2014
Chuck und Larry sind die besten Freunde. Doch für die Absicherung von Larrys Kindern, muss Larry wieder heiraten, denn er hat die Post seiner verstorbenen Frau nicht geöffnet. Da er Chuck das Leben gerettet hat, fordert er einen gefallen ein. Chuck soll so tun, als sein die beiden ein Paar. Doch leider reicht dies nicht. Sie müssen heiraten. Doch sie haben nicht mit der Überprüfung ihrer Scheinehe gerechnet und somit bricht das reinste Chaos aus. Als sie dann auch noch auf einer Homosexuellen Party mitfeiern und von der Presse Fotografiert werden, sind sie als schwule Feuerwehrmänner geoutet. Für Larry ist es Anfangs etwas schwer, doch Chuck setzt sich sofort für ihre persönlichen Rechte ein. Nicht wegen der Sexualität, sondern über die Menschlichkeit sollen die anderen nachdenken. Chuck und Larry leben zwar eine Lüge, doch sie kämpfen für all ihre neuen Freunde aus der Schwulenszene und helfen damit sehr vielen Menschen. Allerdings hätte auch niemand damit gerechnet, dass der nymphomanische Chuck sich ausgerechnet jetzt verliebt.
Dies ist ein sehr schöner Film der zeigt, dass die Welt immer noch nicht tolerant genug ist. Niemand kann sich aussuchen, in wen man sich verliebt. Und solange man keinen mit seiner Liebe verletzt, oder das Gesetzt bricht, sollte man nicht vorschnell urteilen.
Bücherfee's Mone P.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. September 2015
Zwei Comedyprofis am Werk - da kann nichts schiefgehn. Man lässt sich in die Handlung hineinfallen wie in einen gemütlichen Sessel und genießt die teils lustige, teils tiefsinnige Komödie. Ein Gläschen Elfentrunk von Schutzengelein dazu rundet das Vergnügen ab. Viel Spaß :-)
review image
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. August 2013
Mit meiner Clique schaue ich mir sehr gerne Komödien an, und diese gehört eindeutig dazu. Adam Sandler und Kevin James passen total gut zusammen, was sich auch in den "Kindsköpfe"-Filmen widerspiegelt. Ich kann diesen Film nur wärmstens empfehlen!!!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Juni 2008
Alles in allem recht witzig. James und Sandler machen ihre Sache gut, die flotten Sprüche, Witze und Situationskomik sind wohldosiert. Macht Spaß!

Allerdings ging mir nach einiger Zeit die ununterbrochene Aneinanderreihung der bekannten Klischees doch ziemlich auf die Nerven. Alles schon 1000-mal gesehen oder gehört, und es will kein Ende nehmen. Die politisch-korrekte Botschaft fehlt selbstverständlich auch nicht. Doch letztlich konnte ich auch darüber hinweg sehen.

Fazit: Eine eher belanglose Komödie, die mit den Klischees spielt und trotzdem recht gut unterhält. Einmal ansehen reicht allerdings aus.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. April 2010
Ein Film, den wir gerne verschenken. Hat alles, was eine gute Komödie braucht:
Kevin James für den schreienden Witz, Adam Sandler & eine romantische Story für die Frauen & für die Männer: Jessica Biel & ne Menge Witze auf Kosten der Schwulen - aber immer so, dass alle mitlachen können.
Für alle Adam Sandler- oder KoQ-Fans ein Muss, für alle anderen ein beliebtes Mitbringsel bei jedem Geburtstag der unter 50-Jährigen (oder derer die über 50 sind & über diesen Stil lachen können), Geschenk für den schwulen besten Freund oder für einen lustigen Abend vor dem Fernseher.
Zur Story: Larry (Kevin James)- Feuerwehrmann & Witwer - muss irgendwann feststellen, dass er es vor lauter Trauer um seine verstorbene Frau versäumt hat, ihre Rentenansprüche auf seine beiden Kinder zu übertragen. Um seine Kinder vor dem Verlust des Geldes zu bewahren, soll Larry so schnell wie möglich wieder heiraten. Aus Trauer um seine tote Frau ist das für ihn mit einer anderen Frau nicht vorstellbar.
Nachdem er seinem Kollegen & besten Freund Chuck (Adam Sandler) - DEM Macho-Weiberheld vor dem Herren - während eines Einsatzes Arbeit mal wieder das Leben gerettet hat, kommt ihm eine Idee: sein bester Freund soll ihn heiraten & durch die Vortäuschung einer homo-Ehe will er die Ansprüche für seine Kinder bewahren.
Der hält hiervon natürlich gar nichts, willigt aber dennoch irgendwann ein.
Als die Pensionskasse misstrauisch wird & dem frischvermählten Paar einen Ermittler auf die Fersen hetzt, nehmen sich beide einen Anwalt - besser: eine Anwältin (Jessica Biel). Für Chuck ist es Liebe auf den ersten Blick & es stellt sich schlagartig die Frage: bester Freund oder erste wirkliche Liebe?? Die Irrungen & Wirrungen bei der Entscheidungsfindung & danach sind vorprogrammiert...
Viel Spaß!
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. April 2008
Der Film "Chuck & Larry - Wie Feuer und Flamme" mit Adam Sandler und Kevin James ist eine nette, eher seichte Komödie über zwei New Yorker Feuerwehrmänner.

Die Komik in dem Film ist selten unter- oder übertrieben, sie pendelt sich eher irgendwo im Nirvana dazwischen ein. Die humorvollen Stellen sind phasenweise viel zu seicht geraten und verursachen eher nur ein harmloses Schmunzeln beim Zuschauer. Was ich wirklich Schade finde, denn Adam Sandler und Kevin James sind klasse Comedians. Aber insgesamt wirkt die Story unausgereift und phasenweise echt langweilig. Hier sind die Ansprüche und Wünsche des Zuschauers durchaus größer. Daher sehe ich den Film höchstens als "Leihtipp" an, denn in die Riege toller Komödien werden Chuck & Larry leider nicht vorstoßen, sondern mehr im Durchschnitt versinken.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Februar 2008
Ich war lange am Schwanken, ob 3 oder 4 Sterne. Vor dem Hintergrund, dass fünf Sterne nur die "Besten Filme aller Zeiten" bekommen, kann man Chuck & Larry nicht als eine Kategorie darunter einstufen. Klingt komisch, ist aber so. Warum?!
Adam Sandler und Kevin James sind ohne Frage klasse Komiker. Sie spielen beide sehr gut, sind witzig und sympathisch. Die Story ist an einigen Ecken jedoch nicht rund genug. Da kennt man bessere Komödien, z. B. Hitch. Auch die Komik hat neben humorvollen und genialen Stellen, einige zu seichte bzw. banale Abschnitte. Das schmälert den Wortwitz und die Situationskomik, die der Film sonst zeigt. Beispiele: Die übertriebene Darstellung von Adam Sandler als Super-Playboy, die übertrieben eklige Haushälterin von Kevin James, der unbedingt auf Slapstick getrimmte asiatische Pfarrer in Kanada inkl. des tanzenden Trauzeugen,... auch die Figur von Steve Buscemi (staatl. Kontrolleur) ist nicht komisch, sondern lediglich platt. Witzig sind hingegen die Randfiguren: Dan Aykroyd und der Gastauftritt von Richard Chamberlain. Hingegen bleibt die Rolle von Schönheit Jessica Biehl blass und bietet kaum Herausforderung für die Schauspielerin. Insgesamt ist der Film nur für ein einmaliges Anschauen und Lachen genau das Richtige. Mein Tipp: Leihen statt Kaufen!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. April 2010
als sozio-kulturelles Studienobjekt durchaus interessant

Wie machen homophobe Filmemacher/Schauspieler, die aufgeklärt und offen sein wollen, eine schwulenfreundliche Komödie?

Ja, man merkt es dem Film an, die Macher sind homophob. Und sie wollen dennoch ein Statement abliefern: "Schwule sind auch Menschen". Heraus kommt dabei eine sehr seltsame Komödie. Teilweise lustig, teilweise sehr klischeebehaftet.
Immerhin durchbrechen sie mit dem schwarzen schwulen Feuerwehrmann, der ein harter Kerl ist, die Klischees. Wichtiger noch: der Film zeigt die Vorurteile und Ängste der Gesellschaft gut auf, zum Beispiel in der Szene in der Gemeinschaftsdusche der Feuerwehrmänner, als sich keiner traut, die Seife aufzuheben. Ganz gut gezeigt werden auch die Folgen der Diskriminierung für die Schwulen.

Eine deutsche Filmfirma hätte das Thema sicherlich gewagter umgesetzt, und mit weniger Klischees. Doch immerhin, eine interessante Gesellschaftsstudie.

Die Zielgruppe ist wohl eher der homophobe Durchschnittsamerikaner, und der kann von diesem Film vielleicht sogar noch etwas über Toleranz lernen. Für den wäre eine Schwulenkomödie wie "Echte Kerle" wohl schon zu viel
11 Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden