find Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Storyteller Unlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longss17

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
104
4,6 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:5,90 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 21. Juni 2013
Die einzig legitimen Erben der Genre-Legende AC/DC veröffentlichten 2007 ihr fulminantes zweites Studio-Album, dass wie eine Bombe im Rock'n Roll-Zirkus einschlug. Bereits nach den Anfangstakten des Mörder-Openers "Stand up for Rock'n Roll" wird klar, dass die vier Australier um ihren verrückten Sänger und Gitarristen Joel O'Keeffe tatsächlich AC/DC toppen. Die Band legt mit einem selten gehörten Arschtrittfaktor los, als gebe es kein Morgen und erinnert dabei an AC/DC's beste und rauhe Zeiten mit ihren Ex-Shouter Bon Scott. Die ausgekoppelten Singel "Runnin' wild", "Too much,too young,too fast", "Diamond in the rough" verpassen dir eine Harke, von der du dich nicht mehr so schnell erholst und verwandeln jeden Langweiler in ein grölendes Headbang-Monster. Weitere Anspieltips sind die rauhen und krachenden Rohdiamanten "Blackjack" und "Hellfire", die der Wahnsinnsplatte endgültig die Rock'n Roll-Krone aufsetzt, die anno 2008 zurecht als bestes Rock-Album des Jahres vom Metal Hammer ausgezeichnet wurde. Ich zolle den vier verrückten australischen Jungspunden den gebührenden Respekt, da sie bereits mit ihrem zweiten Album, die übergrossen Fussspuren ihrer augenscheinlichen Rock-Idole mit schon lange nicht gehörten intensiven, rohen und begeisternden Rock'n Roll ausfüllen, dass soll ihnen mal wer nachmachen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. November 2007
Ich bin mittlerweile 47 Jahre alt und seit 1974 eingefleischter AC/DC Fan. Jetzt habe ich mir die Airbourne CD direkt aus Australien besorgt und muss sagen, besser können es AC/DC mit ihrem nächsten Album auch nicht machen. Es weht einem ein wahrer Hardrock-Orkan um die Ohren. Neben dem Titelsong sind für mich Stand Up For Rock'n'Roll und Let's Ride die absoluten Hammersongs. Die anderen 8 sind aber auch vom Feinsten. Knallharte, glasklare Gitarren, ein treibender Bass, Hammerschlagzeug, der Sänger mit einer Mörderstimme gesegnet sind AIRBOURNE für mich neben AC/DC, Rose Tattoo und den Angels - in Europa als Angel City bekannt - das beste, was der Hardrock zu bieten hat. Da werde ich mit meinen fast 50 Lenzen wohl um einen Konzertbesuch nicht herumkommen. Die besten Hardrockbands kommen eben vom 5. Kontinent !!!!!!
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. April 2013
Airbourne is nach meiner meinung keine cover-band, den eigenen Stil den sie in alte Acdc-klassiker bringen ist einzigartig und nur zu empfehlen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Mai 2008
hätte nicht gedacht, nie, dass in diesem jahrtausend noch so eine
hardrock-granate auf den markt kommt.
fette riffs à la ac/dc, was wahrscheinlich auch daran liegt, dass airbourne aus australien kommen, wie ac/dc. die stimme von leadsänger joel O'keeffe
erinnert dafür aber auch stark an angry anderson von rose tattoo (ebenfalls australische band).
da ac/dc dieses jahr angeblich ein neues studio album herausbringen, kann ich nur sagen, dass die mannen um angus young sich sehr anstrengen müssen um
dieses megageile album von airbourne zu toppen.
jeder der hardrock, heavy metal, ac/dc und rose tattoo beansprucht, wird dieses meisterwerk von airbourne lieben. natürlich wäre eine hörprobe
vor dem kauf trotzdem eine empfehlung, denn geschmäcker sind ja angeblich verschieden....
33 Kommentare| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Februar 2008
Ja gibts denn das ??? Das ist der absolute Wahnsinn !!! Die Debut-Scheibe der hoffnungsvollen Newcomer AIRBOURNE ist zum Zeitpunkt dieser Kritik bereits über ein Jahr alt. Und doch ist sie in Deutschland bisher noch nicht offiziell erschienen und daher nur als Import erhältlich.
Angesichts der musikalischen Klasse dieser Band ist dies natürlich als bodenlose Frechheit anzusehen. Denn AIRBOURNE haben zweifellos das Zeug, das "next big thing" im Genre des rotzigen Hardrock zu werden.
Die 11 Songs auf "Runnin' wild" (musikalische Parallelen zur gleichnamigen deutschen Power Metal-Band sind natürlich keine vorhanden!) sind so ziemlich das beste, was es seit Jahren im Bereich Rock'n Roll zu hören gab. In gerade mal 36 Minuten zockt sich dieses begnadete Quartett in eine Liga mit legendären Rock-Helden wie ROSE TATTOO, NEW AMERICAN SHAME, MOTÖRHEAD, THE POOR und natürlich den gottgleichen Urvätern AC/DC. Überragende Hardrock-Juwelen wie der fetzige Titelsong , "Fat city" , "Girls in black" , "Blackjack" , "Hellfire" , "Too much, too young, too fast" oder der grandiose Mega-Opener "Stand up for Rock'n Roll" überzeugen durch ihre grenzenlose Energie...durch absolut beispielhafte Spielfreude...und durch ihre sympathische und von Grund auf ehrliche "Kick-ass"-Attitude. Hier gibt es immer wieder dezente Southern Rock-Zitate und massenhaft Boogie-Vibes im Stile von ZZ TOP. Und dazu ist "Runnin' wild" auch noch sooo fett und authentisch produziert worden, dass man sein heimisches Wohnzimmer spontan zu einer großen Tanzfläche umfunktionieren möchte, um bis in die frühen Morgenstunden abzuhotten. Die "Repeat-Taste" des CD-Players ist gedrückt, und der Lautstärkeregler der Stereo-Anlage bis zum Anschlag aufgedreht. Völlig egal was da auch kommen möge. Selbst wenn die Nachbarn auf die Barrikaden gehen und dich deine Eltern wegen der Lärm-Beschallung aus dem Testament streichen wollen. Hier wird die dreckigste und geilste Rock'n Roll-Party gefeiert, die diese Welt je zuvor gesehen hat. Durch das dauernde Luftgitarre spielen steigt zwar das Risiko einer akuten Sehnenscheidenentzündung. Aber was soll man sonst auch machen ??? Hier fließen Blut, Schweiß und Tränen gleich literweise...Freudentränen versteht sich. AIRBOURNE haben mit "Runnin' wild" einen 36minütigen Dauer-Ohrwurm geschaffen, der einem bis zum nächsten AC/DC-Album bestens bei Laune halten kann. Jawoll ja, diese Scheibe hat die Welt absolut gebraucht !!!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. März 2008
Auf Airbourne bin ich ganz zufällig gekommen, und da bin ich sehr froh drüber! Denn "Too Much, too young, too fast" ist einer der Titel, die in Burnout Paradies vorkommen. Schon beim ersten Mal hören hats mich gleich gepackt, und so habe ich mich umgesehen und mir gleich hier Runnin Wild bestellt. Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen, ein absoluter Kracher ! Meine Top-Favoriten sind die ersten 4 Titel, die ich derzeit mindestens 10 mal am Tag höre. Absolute Kaufempfehlung !
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Mai 2017
Runing Wild ist für mich der absolute Top Song ,leider fehlt mir hier der Song Lets Ride der auch irgendwo auf Runing Wild zu finden war,nur ich find ihn leider nicht zum downloaden,wat schade ist da ich nur noch so meine Musik kaufe
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Mai 2013
die Musik ist über jeden Zweifel erhaben. "Stand up for Rock n Roll" oder "Raise the Flag" sagt da alles, aber auf diesem preiswerten Schuber fehlen die eher mittelmäßigen 5 Bonus-Tracks die bei "No Guts..." dabei waren. Als tröstendes Extra ist wohl ein Video dabei.

Deswegen würde ich davon abraten und mich lieber nach anderen Editionen dieser "must have" CDs umschauen.

=> Runnin' Wild
=> Runnin' Wild (mit Konzert-Video Wacken)
=> No Guts. No Glory (Special Edition incl. 5 Bonus-Tracks)
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. April 2010
Das Album ist der Hammer.
Die Songs " stand up for Rock N Roll ,Running Wild ,too much too young too fast" sind einfach GEIL.
Und wenn man die Augen zu macht.Denkt man es ist ACDC.
Absolute Kaufempfehlung.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Juni 2008
Du heiliger Strohsack was ist denn das? Ich habe doch schon die richtige Scheibe in den Player geschoben? Ungläubig schaue ich erneut auf das CD Cover weil mir unerwartet harte, rohe Gitarrenriffs um die Ohren Brettern. Es sind eindeutig nicht Rose Tattoo und auch nicht AC/DC auch wenn sie irgendwie genau so klingen. Das Airbourne auch von der Fachpresse immer mit ihren Landsleuten verglichen werden, scheint sie allerdings kaum zu interessieren. Sie rocken los wie es ihnen gefällt und kümmern sich wenig um die manischen Plagiatsucher die in jedem Riff Angus Youngs Einfluss zu hören glauben. Rock n' Roll muss eben nicht immer neu erfunden werden. Sicher ist es genau jene Unbeschwertheit dieser Vier Australier die dieses Album zu einem erfrischenden Ohrenschmaus macht. Schon lange habe ich keinen so schönen, schnörkellosen Marshallsound mehr gehört. Grossartige arbeit Jungs, Ihr habt ab sofort einen Fan mehr!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

7,29 €
36,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken