Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle PrimeMusic BundesligaLive wint17



am 10. Dezember 2009
Seit einer Woche freue ich mich nun täglich die Anlage einzuschalten, und Musik oder TV bzw. DVD über dieses System zu hören.

Von der Marke Teufel hatte ich bis dato das 2.1 System M80/M800. Da ich nun einen aktiven Subwoofer haben wollte, schaute ich mich wieder bei Teufel um und stieß auf dieses sehr günstige System. Ich habe bisher bei Teufel noch nie ein schlecht klingendes Boxensystem gehört und deswegen auch dem günstigsten Teufel System, dem Kompakt 30 ne Chance gegeben. Die Lieferung erfolgte durch Teufel innerhalb des angegebenen Zeitraums. 6 Werktage waren lang aber es hat sich gelohnt.
Ausgepackt, angeschlossen (Kein Subwooferkabel im Lieferumfang) und sofort sicher gewesen, nichts falsch gemacht zu haben. Ich empfinde die Boxen im Surroundbetrieb als sehr gut aufeinander abgestimmt und homogen. Nichts dröhnt oder klingt blechernd. Insbesondere der Bass macht mächtig Druck.
Hier musste ich allerdings wie einige andere auch, nochmal in die Tasche greifen und einen anderen Receiver kaufen. Mein Sony STR-DE 497 hat es nicht geschafft, im Stereobetrieb den Bass anzusteuern. Aus diesem Grunde habe ich den Yamaha RX V-465 gekauft. Hätte nicht gedacht, dass auch der Receiver derartige Unterschiede im Klangbild erzeugt. Hervorragende Kombination!!
Filme in DTS Qualität erzeugen nun wirklich Kinofeeling. Vorallem Effekte treiben mir noch immer ein Grinsen ins Gesicht.
Ich habe nun auch schon mehrmals laut Musik im Stereobetrieb gehöhrt und auch dieser Klang hat mich (beachte man, dass es sich hier um ein Satellitensystem handelt) durchweg überzeugt. Sicherlich kommt aus großen Standlautsprechern noch klarer Sound aber ich wollte ein kleines, platzsparendes System und das erledigt seinen Job wirklich erstklassig.
Vielleicht berichte ich so uneingeschränkt positiv, weil ich noch kein High end oder viel viel teureres System gehöhrt habe. Aber führ das, was ich hier investiert habe, hätte ich niemals derart viel erwartet, wie ich bekommen habe!!
Ich würde es sofort wieder kaufen!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 21. Juli 2010
angetrieben wird das 5.1 System von einem Yamaha RX-V565 AV-Receiver. Daran angeschlossen sind ein LG-BD 350, eine WD HD TV und ein Comaq HDTV Receiver. Messmikrofon vom Yamaha in die Mitte des Raumes gestellt. Und los gings. Der Yamaha stellt die Boxen und den Subwoofer optimal ein. Danach Avatar mit DTS in den Blueray und ab ging die Post. Ich habe nur noch gestaunt was mir da so hinter dem Kopf rumgeflogen ist.

Die Rezensienten vor mir haben schon alles Wesentliche beschrieben. 2 Dinge noch: Klavierlack wird allgemein gelobt, mein Ding ist das eigentlich nicht! Aber was solls, das ist Geschmackssache. Zum anderen: Man sollte sich von der Illusion trennen, dieses System könnte 2 erstklassige Stereoboxen ersetzen. Für klassische Musikliebhaber, die in 1. Linie AudioCDs oder LPs hören wollen, sind hochwertige Stereo-Lautsprecher allemal besser; wärmer im Klang, runder! Das Teufel-System ist für Multimedia ausgelegt. Der Yamaha kann zwar auch Stereo ausgeben, aber da vermisse ich meine beiden Canton-Boxen schon. Wie gesagt: Man kann nicht alles haben!

Das System ist top bis 30qm und sehr preiswürdig!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 23. September 2009
Ich bin seit 6 Wochen stolzer Besitzer dieser Surroundsound-Anlage und kann das gute bis euphorische Feedback hier nur bestätigen: Ein tolles Ding!

=> Astreiner Sound und reicht auch für größere Wohnzimmer völlig!
=> Die Boxen sind klein und unauffällig! Bis auf den Subwoofer, der ist 30x41x38cm und man sollte sich schon überlegen, wo der steht...
=> Das Ganze sieht gut aus und macht einen sehr hochwertigen Eindruck. Klein billiger klappriger Plastik-Mist, sondern auch bei den kleinen Boxen schwer und im wahrsten Sinne des Wortes "gewichtig".
=> Der Subwoofer ist eine Erwähnung wert: Hier gewährleisten vier resonanzdämpfende massive Spikes den sicheren Stand und eine Entkoppelung vom Boden. Und dann noch edelstes Klavierlack-Design - und richtig "Wumms" dahinter. Habe ihn im Volumen sogar zurückgedreht, weil er mir voll aufgedreht zu dominant war - also auf alle Fälle genug Power.

Übrigens, ein Tipp: Man kann die Anlage so einstellen, dass sie "von selbst" zum Leben erwacht und man sie nicht immer selbst ein- und abschalten muss. Andere Rezensenten haben berichtet, dass das bei Ihnen nicht richtig funktioniert. Hatte dieses problem anfangs auch, habe es aber leicht beheben können - einfach den Lautsprecherpegel für den Subwoofer am receiver erhöhen, dann funktioniert es.

Kurz: Mein bester Kauf seit Langem!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 5. August 2011
Habe mir die Boxen zu meinem Pioneer VSX-520-K 5.1 A/V-Receiver gekauft und bin sehr zufrieden.

Die Satelliten-Boxen sind klein, somit nicht zu schwer, und leicht an den Wänden anzubringen; trotzdem ist der Ton sehr gut und die mögliche Lautstärke weit über dem was ich ausnutzen kann. Zum befestigen habe ich mir 2x 1 Paar Wandhalterungen für Lautsprecher (schwarz, 5kg belastbar, 15° neigbar, 180° schwenkbar, LB-W 5B von kawacenter) gekauft, was günstig war und ohne Probleme funktioniert (siehe Rezension bei den Halterungen).

Auch der Front-Speaker funktioniert tadellos und liefert einen tollen Sound, genauso wie die Bass-Box. Letztere habe ich mit einem Subwoofer-Kabel von Teufel (Teufel 2,5 m Subwoofer-Kabel AC 3525 CW) angeschlossen. Für die Verbindung der übrigen Lautsprecher habe ich ein no-name-Kabel (Lautsprecherkabel weiß - 2x2,5mm² - 35m Ring Lautsprecherkabel weiß - 2x2,5mm² - 35m Ring) benutzt, was ebenfalls hervorragend funktioniert hat.

Fazit: Der Sound ist toll, das Boxen-Set war sein Geld absolut wert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 17. Januar 2009
ich besitze das teufel system jetzt seit zwei wochen und bin damit super zufrieden. ich fange mal mit der verarbeitung an, die ist einfach perfekt. vorallem der subwoofer sieht sehr edel aus. der sound ist für mich sehr gut, die kleinen lautsprecher hören sich sehr klar und präzise an. der subwoofer hat mich anfangs sehr enttäuscht, wie sich im nachhinein herausstellte war nicht der subwoofer daran schuld sonder der receiver. ich verwende einen denon avr 1707 und habe für die lautsprecher konfiguration das einmessmikrofon verwendet. an dieser stelle mein tip : auf keinen fall verwenden, den receiver selbst einstellen. beim denon den subwoofer auf stärke 12 (oder ein bischen weniger, je nach geschmack) stellen und der subwoofer geht so richtig ab. noch ein tip, teufel liefert für den subwoofer ein stereo kabel, am besten man kauft einen y-adapter für ca. 7 euro und der klang wird noch ein bischen besser.
meiner meinung nach eignet sich das system für filme sowie für musik gleichermaßen, ich habe beim denon eingestellt dass der subwoofer bei 250 hz übernimmt, teufel gibt zwar an man soll 120 hz einstellen aber ich finde dass sich die stimmen dann sehr dünn anhören. wenn man seinen receiver gut kennt kann man also am klang sehr viel verändern (von wegen keine mitten und so). übrigens mein wohnzimmer ist 28 qm groß und wird bestens beschallt. wohne in einer mietwohnung und drehe sowieso nicht oft voll auf und wenn ich das ab und zu tue dann bebt nicht nur das zimmer sondern die ganze wohnung ;-)

negatives gibt es natürlich auch: vorsicht mit den standfüßen auf parkett! die metallspitzen bohren sich richtig schön in den boden, aber teufel liefert kleine scheiben die man drunter legen kann (wusste halt anfangs nicht wofür die sind :-))
wenn der subwoofer auf automatisch steht schaltet er sich immer aus wenn man fernsehen sieht, da das signal zu schwach ist. die stimmen hören sich dann schrecklich an und man muss den ton aufdrehen damit der sub wieder an geht. mann muss also immer auf on schalten und dann den sub hinten ausschalten. nicht sehr bequem aber für den preis und bei dem klang, was solls! ansonsten kann man alles ganz bequem von der fernbedienung des receivers steuern.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 24. April 2014
Also das ist wirklich das preiswerteste Boxenset von Teufel. Wenn man nicht gerade zu den Audiophilen gehört, dann kann ich es für 150€ nur empfehlen. Der Klang ist für mich nicht hörbar anders als im Kino.
Lediglich beim Musik hören stelle ich einen Unterschied zu Stereoboxen fest. 5.1 ist eben nicht zum Musik hören gedacht. Aber damit kann ich leben, da ich sowieso selten "aktiv" Musik höre. Wenn dann dudelt mal was im Hintergrund. Und dafür sind die Boxen i.O..
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 5. Januar 2011
Teuflisch gut? Ja! Für den Preis gewiss, obwohl er jetzt mittlerweile paar Taler mehr kostet. Vorab erwähnt: mein Zimmer ist 12m² klein und ich benutze den AV-Receiver von Yamaha 367. Der Kaufgrund war für mich ganz klar die über 90 Bewertungen, die zum größten Teil mit 5 Sternen bewertet wurden. "WOW, das muss ja wirklich ein Prachtstück sein", dachte ich mir.
Da alles schon beschrieben wurde von meinen Vorgängern, möchte ich nur noch die für mich wichtigsten Punkte erwähnen:
- Zum Filme gucken ist das Kompakt 30 wirklich gigantisch, man fühlt sich wie mitten drin, ABER man muss wirklich Abzüge geben bei der Musikwiedergabe. Der Subwoofer ist zwar kräftig, aber nicht genau genug. Wenn man bessere Subwoofer schon besaß, dann wird einem das schon deutlich auffallen.
- Design gefällt mir wirklich gut, sieht richtig "stylisch" aus. Viele berichten im Internetforum von diversen heftigen Kratzern auf dem Subwoofer, ABER hierzu sei vermerkt, dass man unbedingt die Schutzfolie, die man glatt übersehen könnte, auch abziehen muss! Und voila, die Kratzer sind nicht mehr da.
- Als ich das Kompakt 30 zum 1. Mal bestellte, war der Subwoofer defekt. Zurück geschickt, Neues Set bekommen. Versand über Teufel dauerte subjektiv gesehen ewig. Service sehr nett und freundlich, aber ich musste hinterherlaufen, denn sonst hätten Sie vermutlich mein Set ein paar Tage später verschickt. Die Kratzer übrigens waren beim 1. Set auch massiv vorhanden, jedoch kam ich da noch nicht auf die Idee, die komplette Schutzfolie abzumachen ;). Heute habe ich das Set bekommen, 2 Wochen gewartet (!), aber dafür ein Subwoofer, der endlich heile ist.
- Das LED-Licht am Subwoofer wurde schon von einigen kritisiert. Ich kann's nur bestätigen. Es nervt irgendwie, besonders wenn man abends sich etwas anschaut.

Fazit:
Für den Preis absolut top. Für diejenigen, die fast nur Musik mit dieser Anlage hören wollen, würde ich eher davon abraten. Für diejenigen, die Filme und Konsolen darauf gucken/spielen wollen: Klare Kaufempfehlung. Kino-Stimmung garantiert. Normalerweise würde ich ja 4 Sterne geben, weil ich wirklich leidenschaftlich viel Musik höre - zum größten Teil R&B - aber weil das Gesamtbild für diesen Preis wirklich unschlagbar ist, gebe ich volle 5 :)

PS: Wer testen will, viel Power der Subwoofer hat, kann ja mal "Lil Wayne - A Millie" anmachen und sich überraschen lassen ;)
11 Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 29. Oktober 2010
Ich habe nun seit mittlerweile 3 Wochen das Teufel Kompakt 30 Lautsprecherset in Gebrauch und muss sagen das Ich vom Preis/Leistungsverhältnis sehr beeindruckt bin.

Gerade als Einsteiger hat man am Anfang die große Qual der Wahl.
Auch sich in diversen Foren einzulesen bringt nicht immer den gewünschten Lerneffekt denn hier gerät man sehr schnell an Ansichten das eine Soundanlage für unter 2000 Euro nicht zu gebrauchen ist.
Mag ein Ansatzpunkt sein, hilft mir aber nicht weiter.

Also bleibt einem nichts anderes übrig als auszuprobieren.
Das man guten Sound für kleines Geld bekommt hat dieses Set bewiesen.

Die Boxen kamen sehr gut verpackt an und Ich muss gestehen das Ich doch von den Ausmaßen des Subwoofers überrascht war. Die Maße sind zwar angegeben aber es ist doch etwas anderes sich die Maße mal kurz anzuschaun und dann das fertige Produkt vor sich stehen zu haben.
Boxen sowie der Subwoofer sind solide verarbeitet und geben hier keinen Grund zum Klagen.

Dass für diesen Preis kein weiteres Zubehör enthalten ist kann man sich daher auch sicher denken weswegen noch mal Ausgaben für Lautsprecherkabel und eventuelle Lautsprecherständer dazukommen.

Über den Sound an sich möchte Ich mich gar nicht anmaßen zu urteilen.
Sound ist bekanntlich Geschmacks- bzw Ohrensache.

Ich - für mich persönlich gesprochen - bin sehr zufrieden was die Leistung des Kompakt 30 angeht und der Subwoofer ist stärker als Ich dachte.
Als AV-Receiver habe Ich mir einen Onkyo TX-SR 508 gekauft. Gerade im Einsteigerbereich ist das wohl eine recht häufig verwendete Kombination und auch Ich bin damit zufrieden.

Der zu beschallende Bereich ist bei mir mit ca 10m² recht klein aber für größere Räume ist man beim Kompakt 30 sowieso an der falschen Adresse.

Ein kleines Manko möchte Ich aber dennoch anbringen:
Die kleine blaue LED am Subwoofer.
Wenn der Raum abgedunkelt ist und man den Film genießen möchte wird man von der blauen LED angestrahlt. Nicht stark (habe schon stärke LEDs verbastelt) aber doch merkbar.

Das wäre mein einziger Kritikpunkt. Es handelt sich aber nur um ein rein "optisches" Manko und kein technisches weswegen hierfür einen Stern abzuziehen zuviel wäre.
Daher beurteile Ich dieses Produkt mit 4,9 Sternen.

Vielen Dank für das Lesen meiner Bewertung.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 9. März 2010
Habe mir einen Yamaha RX V 365 Receiver zugelegt und suchte ein passendes LS-System.
Da kam mir das Angebot von Teufel gerade recht.
Mein erster Eindruck nach dem Anschließen der Komponenten war einfach nur WOW !
Klare Höhen und Mitten, druckvoller Bass. Ich hatte bis vor kurzem ein älteres JBL-System im Betrieb, von dem ich bis dato begeistert war.
Aber, Teufel beweist hier, das für wenig Geld ein hohes Maß an Leistung und Qualität zu haben ist-kurz: Ich bin einfach nur begeistert !
Ich empfehle jedem, der sich dieses System zulegen möchte, sich ein Y-Subwoofer-Kabel für ca. 5-9 € zu gönnen, es erhöht die Bassleistung um ein vielfaches.
In dieser Preisklasse sucht man vergeblich nach was Vergleichbarem

Von mir volle Punktzahl und eine klare Kaufempfehlung
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 2. August 2009
Absolut perfekt im Aussehen, starke Stabilität der Gehäuse und feinste Technik erlauben durch die verbauten Lautsprecher, Frequenzweichen und Sub-Verstärker einen bezaubernden Klang, der bei diesem günstigen angebotenen Preis seines Gleichen sucht. Die vergoldeten Anschlußklemmen der Lautsprecher nehmen auch Kabel mit großem Querschnitt auf. Sehr zu empfehlen auch für größere Räume bis 25 qm, da doch fast nie mit vollem Power dauernd ausgesteuert wird. Die Satellitenlautsprecher sind "schön" klein und können fast unsichtbar installiert werden. Facit: Große Klasse - und daher absolut unbedingt weiter zu empfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
1 beantwortete Frage anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken