Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug b2s Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 12. Mai 2008
Ich hatte diese Aufnahme Mitte der fünfziger Jahre, als ich mein erstes Tonbandgerät hatte, mitgeschnitten. Der notwendige Wechsel des Mediums machte die Qualität über die Jahre immer schlechter. Darum habe ich mich besonders gefreut, daß Membran Music diese alte Aufnahme in ihr Programm aufnahm.
Gretl schörg ist eine hinreißende Rösslwirtin, der Oberkellner Leopold war immer eine der besten Rollen des damals "Bundesbuffo" genannten Willy Hofmann. Franz Fehringer war stets ein sehr solider Operettentenor.
Leider gibt es gegenüber der alten Aufnahme Schnitte und einige nicht sehr gut nachgesprochene Szenen am Anfang.
Trotzdem eine der besten Operettenaufnahmen, die ich kenne.
Bolo Mayweg
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Mai 2011
Beim weißen Rössl denken viele sicherlich gleich an Waltraud Haas und Peter Alexander, buntes zuckersüßes Nachkriegs-Heimat-Kino. Dass das weiße Rössl aber durchaus mehr sein kann zeigt diese Einspielung unter Franz Marszalek, auch wenn es ihm mit dem duftig süß aufspielenden Orchester des WDR nicht gelingt, das Stück völlig aus der Schlagerecke zu holen.
Die Besetzung ist - Singspielwürdig - sehr bunt zusammengewürfelt und im großen und ganzen wirklich gut.
Einzige wirkliche Wermutstropfen sind ausgerechnet Gretel Schörg als Josepha Vogelhuber und Willy Hofmann als Zahlkellner Leopold, die beide ihren Partien stimmlich schon ziemlich entwachsen klingen. Der hervorragende Franz Fehringer stattet die Partie des Doktor Siedler mit üppigem tenoralen Glanz aus. Gitta Lind und Maria Mucke, beide mehr oder weniger auch im Nachkriegsschlager erfolgreich, geben Ottilie und Klärchen zutreffenden Charakter. Der Berliner Kabarettist Bruno Fritz ärgert sich herrlich berlinernd als Wilhelm Giesecke und der einstige Kinderstar Hans Richter gibt dem schönen Sigismund jugendlichen Pfiff. Eine durchaus gute Einspielung mit etwas überbordendem Pathos.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. März 2008
Im Weißen Rössl geht es ja sehr betulich und vorhersehbar zu, dennoch ist das Werk nicht totzukriegen. Diese Gesamtaufnahme aus den 50er Jahren (nicht ungekürzt) bietet denn die bisher optimale Wiedergabe des Werkes auf CD. Gretl Schörg und Willy Hofmann sind engagiert und mit guten Stimmen bei der Sache, auch die anderen Paare (Gitta Lind/Franz Fehringer und Maria Mucke/Hans Richter) überzeugen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. November 2011
Auch wenn es nur wenig Gesamtaufnahmen des Weissen Rössels gibt, ist für mich diese die schlechteste. Die Tonqualität ist schlecht, aber auch die Sänger und Sängerinnen sind als nur wenig musikalisch zu bewerten. Vielmehr ist Ziel dieser CD, ein wenig Komödie mit viel zu langen Dialogen darzustellen. Die Musik kommt dabei viel zu kurz. Wer das Weisse Rössel musikalisch interessant und vielseitig kennenlernen will, sollte sich nur einmal einen Querschnitt anhören. Jeder Musikalische Querschnitt stellt diese Operette musikalisch schon wesentlich besser und vielseitiger dar als diese Gesamtaufnahme. Als Top Gesamtaufnahme kann ich aber die EMI CD mit Anneliese Rothenberger, Peter Minich und Peter Kraus empfehlen. Da wird noch toll gesungen und musiziert!!! Eine Rarität in der Gegenwart.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Januar 2008
Diese Musik und auch die Interpreten sind sehr gut. Diese DVD s kann ich ohne Bedenken weiter empfehlen. Wer gute Musik und gute Sänger hören möchte
hat hierbei den größten Genuss.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. November 2007
SE AMATE L'OPERETTA DEI COMPOSITORI STATE ALLA LARGA DA QUESTA VERSIONE DOVE MARSZALEK FA SUONARE UN'ORCHESTRA DA FILM TEDESCHI DEGLI ANNI CINQUANTA (quegli orribili film tedeschi dove dovevano, per forza, essere presenti quelle benedette gemelle Kessler). LO STILE GIUSTO POTREBBE A VOLTE ESSERE PRESENTE NEL CANTO CHE RISULTA TUTTAVIA ILLOGICO CON QUELL'ORCHESTRA FASTIDIOSA (quei violini!!!) E QUEI CORETTI INUTILI E INVADENTI. MARSZALEK QUANDO OBBEDISCE ALLA PARTITURA ORIGINALE PUO' ANCHE ESSERE ECCELLENTE, MA QUANDO FA IL CONTRARIO - E CAPITA, OH SE CAPITA! - E' PESSIMO NELLA PESSIMA MANIERA E ROVINA PIACEVOLI LAVORI COME QUESTO ''CAVALLINO BIANCO'' CHE E' TUTTO DA BOCCIARE. A ME INTRISTICE, IL CHE E' TUTTO DIRE. NON CREDO ESISTA (E INCLUDO ANCHE TUTTI I VECCHI LPs) UNA VERSIONE DEL "WEISSEN ROESSL" CONFORME ALL'ORIGINALE, ALMENO IN LINGUA TEDESCA. PECCATO. A QUANDO UN 2-CD-SET CON QUESTA OPERETTA NEL SUO SUONO GIUSTO E ORIGINALE? INCROCIO LE DITA SPERANDO CHE SI TROVI IN QUALCHE ARCHIVIO DELLE RADIO DI LINGUA TEDESCA UNA VERSIONE COMME IL FAUT. FORSE MAX SCHOENHERR NE DIRESSE UNA PER L'ORF? E COMPLETA ... QUESTA NON LO E', C'E' DA AGGIUNGERE ANCHE QUESTO ... INSOMMA UN DISASTRO PER DIRLA CON UNA PAROLA SOLA.
PECCATO PERCHE' LA SERIE ''TRAUMLAND DER OPERETTE'' INCLUDE TANTE BELLE REALIZZAZIONI.
AI VERI AMATORI D'OPERETTA POSSO CONSIGLIARE DI ORDINARE SUBITO ''LADY HAMILTON'' - UNA REGISTRAZIONE SPLENDIDA ... ED E' MARSZALEK CHE DIRIGE ...
Ernesto G. Oppicelli
Via Certosa 1a - 3
16159 GENOVA CERTOSA - ITALIEN
zeller@alice.it
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

6,99 €
5,99 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken