find Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 23. Oktober 2010
ich war auf der Suche nach einem geldbeutelfreundlichem, gutem Blitzgerät. In Fotoforen hörte man immer wieder von Nissin als marke guter Blitzgeräte. Also bestellte ich mir das mit seiner Blitzleistung im Mittelfeld der Nissin-produkte angesiedeltes Di622 für ca 112€. Die beschriebenen Funktionen, auf die ich hier nicht großartig eingehen kann, weil sie in der Produktbeschreibung stehen, funktionieren alle wunderbar. Mastern (auch indirekt über Catchlight-Scheibe und/oder Bouncer) funktioniert einwandfrei mit der ETTL-II-Steuerung meiner Canon EOS. Zum entfesstelten Blitzen muss man die Lichtintensität manuell einstellen, aber das ist kein Problem. Größtes Plus - absolut intuitive Steuerung der Funktionen, auch wenn das durchlesen des "Handbuchs" empfehlenswert ist.

Alles in allem: absolut empfehlenswert!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Januar 2009
Hallo, ich hab zwar kein Vergleich zu dem Original, aber die Ergebnisse sprechen für sich. Die Bilder sind ganz ordentlich und das Blitzgerät lässt sich auch als Slave benutzen. Die Ladezeit ist sehr kurz und die Batterien (Akkus) halten auch sehr lange. Ich kann das Blitzgerät nur empfehlen !!! Grüße aus Hannover
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. März 2009
Hallo Amazon-Gemeinde,

ich bin seit gut 14 Tagen im Besitz dieses Produkts und kann es nur empfehlen. Die Qualität meiner Bilder, insbesondere Indoor-Portraits, hat sich immens verbessert, die Ausleuchtung ist stimmig und es muss fast nichts mehr nachbearbeitet werden. Zwischen dem eingebauten Blitz und dem Nissin liegen wirklich Welten!
Die Einstellmöglichkeiten reichen für meinen Bedarf vollkommen aus, ich muss den Blitz nicht übers Kameramenü steuern, um gute Ergebnisse zu erzielen. Die Verarbeitung und die Haptik des Geräts ist gut, ein Beutel zur Aufbewahrung wird auch mitgeliefert. Die Bedienungsanleitung ist ausführlich genug, ich habe sie einmal durchgelesen, Batterien eingelegt, den Blitz auf die Kamera gesteckt und losgelegt, einfacher gehts kaum.
Wer nur gelegentlich einen Blitz benötigt, ist mit dem Nissin wirklich gut bedient, ich denke, die meisten Fotoamateure sind damit gut ausgestattet und können das gesparte Geld in andere Projekte stecken.

Allzeit gutes Licht!
0Kommentar| 55 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. September 2009
Wie viele andere auch, liebäugelte ich mit einem Nikon Blitz. Aber die Preise sind für Hobby-Fotografen einfach zu hoch. Und so suchte ich nach einer Alternative.

Durch die Rezensionen der anderen bestärkt, bestellte ich mir das Nissin Speedlite Di622 Nikon.

An meiner Nikon D90 angeschlossen und eingeschaltet vernahm ich zuerst das Aufladen des Blitzes, bemerkbar durch einen hohen Pfeifton. Der wurde aber schnell leiser. War aber immer ganz leise, eher sehr leise, zu vernehmen. Ob ich nun ein sehr gutes Gehör habe, vermag ich nicht zu beurteile. Allerdings stört mich dieses minimalste Piepsen nicht sonderlich.

Die Bedienung des Blitzgerätes ist simpel. Einschalten und Modus-Wahl mittels zweier Tasten. Mehr braucht es auch nicht!

Auch als Servo-Blitz ist das Nissin super zu gebrauchen. Einfach auf den beigefügten Fuß stecken, auf die Kamera mit eigenen Blitz ausrichten, den Kopf des Blitzes ausrichten und fotografieren: fertig!

Fazit: dieser Blitz ist wirklich sein Geld wert. Nicht zuletzt auch wegen der Blitzleistung, der iTTL-Steuerung und der integrierten Streulinse und der weißen Reflektorscheibe.
Einziger Wermutstropfen: der Deckel für das Batteriefach ist etwas hakelig zu öffnen. Darum auch ein Stern weniger.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 6. März 2009
Der Blitz ist lichtstark,( an meiner Canon EOS 1000 D SLR ) verfügt über einen neig- und schwenkbaren Blitzkopf und zeichnet sich durch eine sehr intuitive Bedienung aus. Nur wenige Bedien-Button und übersichtliche Status-LED's auf der Rückseite erleichtern die Anwendung und ist Anfängerfreundlich.

Der Nissin kann noch mehr: Er läßt sich kabellos als sogenannter Servo-Blitz betreiben. Das heißt Sie können den Nissin frei im Raum platzieren (Standfuß enthalten) und mit dem kamerainternen Blitz auslösen. Das funktioniert sogar, wenn Sie einen Masterblitz oder den Transmitter ST-E2 einsetzen und ein oder mehrere Nissin-Blitze ggf. mit herkömmlichen Slave-Blitzen kombinieren wollen. Die Blitzstärke muss dann allerdings bei Bedarf manuell am Nissin geregelt werden.

Das Blitzgerät läßt sich außerdem sowohl im TTL- als auch manuellem Modus betreiben. Auch hier erhalten Sie jederzeit Auskunft über die Status-LED's.

Die umfangreiche Ausstattung komplettiert der Nissin mit ausziehbarer Streulicht- und Catchlight-Scheibe und verfügt zudem über ein Autofokus-Hilfslicht. Die Streulichtscheibe erweitert den Leuchtwinkel, wenn Sie ein Weitwinkel-Objektiv nutzen und macht allgemein das Licht etwas weicher. Mit der Catchlight-Scheibe lassen sich Effektlichter wie z.B. Reflektionen in Augenpupillen setzen. Sie können die Catchlight-Scheibe außerdem nutzen, um ein frontales Aufhellicht zu erzeugen, während Sie den Blitz über die Decke reflektieren (Blitzkopf zeigt zur Decke, Catchlight-Scheibe zum Motiv).Die Bedienungsanleitung ist verständlich erklärt so das mann schnell mit dem Blitzgerät zurechtkommt auch als Anfänger.
44 Kommentare| 104 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Juli 2009
Habe mir dieses Blitzgerät gekauft, nachdem ich etliche Bilder meiner neuen Kamera (Canon PowerShot SX10 IS)löschen musste. Der Blitz der Kamera war einfach ungeeignet für Aufnahmen in größeren und nur mittelmäßig beleuchteten Räumen. In der Hoffnung, dass dies nicht mehr geschieht, kaufte ich den Nissin Speedlite Di622. Ich bin ein Automatikknipser, wie wohl viele andere auch. Genau das war eines der Kaufargumente für dieses Blitzgerät. Aufstecken und loslegen. Ich hätte nie mit einem solchen Ergebnis gerechnet. Selbst in Situationen, in denen ich schon vorher von der Bildqualität der Kamera begeistert war, wurde ich positiv überrascht. Also kaufen
0Kommentar| 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. November 2009
Um als Hobby-Fotograf ein vernünftiges und nicht zu teures Blitzgerät zu bekommen, habe ich nach einigem Suchen das Nissin Speedlite Di622 gefunden, welches auf meine Canon 500D passt. Die Original Canon, Nikon und Sigma Geräte waren für meinen Geldbeutel nicht tragbar.
Nachdem die Lieferung durch Amazon innerhalb von 24 Stunden erfolgte, habe ich natürlich sofort die ersten Aufnahmen zur Probe gemacht. Die Ergebnisse und die einfache Bedienung (besonders die einfache Einstellung der Blitzintensität)haben mich sofort voll überzeugt. Es sind (fast) alle Vorzüge der teuren Geräte vorhanden und für einen viel fotografierenden "Hobby'ler" ist dieses Gerät voll zu empfehlen, wobei die Leitzahl für die digitale Arbeit meine Erwartungen weit übertroffen hat.
0Kommentar| 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. März 2010
Ich habe die Nikon Version des Blitzes für meine D90 gekauft. Ich selbst benötige den Blitz nur gelegentlich für Reportagen, Hochzeitsfotografie, etc und auf Grund der guten Rezensionen, dachte ich an etwas gutes und günstiges.

Der Blitz ist leider nicht gut verarbeitet. Plastikgussreste, fummeliger Batteriefach mit scharfen Kanten und ein schiefer Diffusor runden das Bild komplett ab. Dafür gibt es jedoch einen kleinen Untersatz zum aufstellen des Blitzes und zum befestigen am Stativ. Die Bedienung von Nissin ist simpel wie praktisch. Leider überzeugt das Gerät nicht im Einsatz. Drauf schrauben und los... Ergebnis: alle Bilder stark unterbelichtet beim Direktblitzen. Also Nachkorrigieren ist angesagt, die Blitzleistung manuell auf +0,7 an der D90 eingestellt. Jetzt sind die Bilder besser belichtet, jedoch auch nicht wirklich gut. Beim Weitwinkel 24mm und beim Tele 105mm immer noch einen Tick zu dunkel und in der Mitte des Zoombereichs 60-70mm etwas überbelichtet. Das macht nicht wirklich Spaß. Auch habe ich mit dem Blitz mehrere gleiche Aufnahmen gemacht, Ergebniss: die Bilder sind fast immer unterschiedlich stark belichtet, meistens mit einer Neigung zur Unterbelichtung. Im Großen und Ganzen, gehe ich so weit zu sagen, dass das Direktblitzen mit dem eingebauten Blitz der D90 bessere Ergebnisse liefert als der Nissin Di622. Zumindest liefert der eingebaute Blitz konstantere Resultate. Das indirekte Blitzen klappt mit der Nissin schon erheblich besser. Leider benötigt das indirekte Blitzen mehr Lichtleistung, als das direkte Blitzen auf wenige Meter Entfernung. Und da kommt das unangenehme Piepsen beim Nachladen.

Fazit: Der Nissin Di622 kein absoluter Flopp, jedoch auch nicht wirklich ein empfehlenswertes Produkt. Wer nur gelegentlich blitzt und keine hohen Ansprüche stellt, wird mit dem Nissin wohl zufrieden sein. Auch kann man ihn wunderbar als Slave Blitz einsetzen. Wer sich aber auf die Blitzleistung verlassen möchte und den Blitz für Hochzeitsfotografie, Reportagen etc. braucht, dem möchte ich von dem Nissin Di622 abraten.
11 Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Februar 2009
Bezogen auf das Preis-/Leistungsverhältnis ein sehr gutes Blitzgerät. Ich benutze es an einer Canon EOS 450D und es funktioniert ohne Probleme (auch das AF-Hilfslicht).
Die manuellen Einstellungen des Blitzgeräts lassen sich auch ohne LCD gut vornehmen. Im Automatikmodus erfolgt die Einstellung über das Kameramenü.
Das Blitzgerät wird mit vier Mignon-Batterien betrieben und ist aufgrund seiner Highspeedfähigkeit sogar für schnelle Serienbildfolgen geeignet. Ein Satz Akkus (2000mAh - Sanyo Eneloop) hält bei mittlerer Beanspruchung für ca. 100-120 Bilder.
Das Blitzgerät ist in alle Richtungen einstellbar und besitzt eine ausziehbare Streuscheibe sowie eine Catchlightscheibe (ein Bouncer ist nicht im Lieferumfang enthalten).
11 Kommentar| 42 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Februar 2010
Habe lange nach einem deutlichen Hinweis auf die Anwendbarkeit des Nissin Di622 für die Canon Power Shot S5IS gesucht. Schon beim ersten Test klappte die automatische Steuerung des Di durch die Kamera perfekt. Nach den ersten Probeaufnahmen war ich von der guten Raumausleuchtung (kleiner 5m) begeistert. Zum Einsatz in Räumlichkeiten größer 5m noch keine Gelegenheit gehabt. Der Flashblitz funktioniert ebenfalls sicher. Gut der mitgelieferte Standfuß, er passt in jede Tasche ohne zu stören. Die Streu- und Blendschscheiben sind durch den geschickten Einbau immer verfügbar.
An die kurzen Zoomgräusche kann man sich gewöhnen. Schnelle Aufladezeiten bei vollen Akkus.
Insgesamt: Mit dem Kauf sehr zufrieden.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
1 beantwortete Frage anzeigen

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)