Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren b2s Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
15
4,6 von 5 Sternen
5 Sterne
13
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
1
Format: Audio CD|Ändern
Preis:17,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 25. November 2007
Ein Jahr nach dem unvergessenen Konzertbesuch ist es endlich soweit, die wunderbare Live-Musik von E.S.T., die sie auf ihrer "Tuesday-Wonderland-Tour" dargeboten haben, ist wieder da. Die Doppel-CD gibt die großartige Stimmung während des Konzerts wieder, lässt den Funken, der seinerzeit von der Bühne zum Publikum hinüber sprang, der dort zu Reaktionen wie bei einem Popkonzert führte, auch auf den Hörer der CDs überspringen. Die Intensität des Auftritts der drei Schweden, ihre Virtuosität, Kraft und Intensität sind ein Genuss für jeden, der dem europäischen Jazz zugewandt ist. Für mich am Ende des Jahres die Jazz-CD des Jahres.
0Kommentar| 29 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Dezember 2007
Diese Live-Doppel-CD ist ein absolutes Highlight in jeder Hinsicht: spannende , auf- und anregende Musik, die sich oft aus eher unscheinbaren Ansätzen zu einem virtuosen Feuerwerk steigert. Musiker, die über jeden Zweifel erhaben sind und trotz ihres großen Könnens immer noch frisch und ohne Routine kreativ und mit viel Freude zusammenspielen. Ein glasklarer Sound, ein offenbar sachkundiges Publikum, das mucksmäuschenstill zuhört und doch mitgeht und an den "richtigen" Stellen applaudiert.. Ach, wie gern wäre ich bei diesem Konzert dabei gewesen!
Aber auch so kommt die tolle Atmosphäre hervorragend rüber und es fällt mir immer wieder schwer, bei dieser Musik ruhig im Sessel sitzen zu bleiben.
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. November 2007
E.S.T. können was, da flogen die Fetzen in Hamburg. Bestens aufeinander eingespielt. Und das hört man auch auf dieser Doppel-CD. Ein Rundumschlag an Kreativität, Viritousität, Kraft, und Einfühlungsvermögen. Derzeit das beste, innovativste europaische Trio. Und das wurde auch auf diese CD gebrannt.
0Kommentar| 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. September 2008
Mit ihrem großartigen Konzert in Hamburg dürften sich e.s.t. nun endgültig ihren Platz in den Herzen der Jazz-Gemeinde gesichert haben. Mit großer Spielfreude agieren die drei Musiker und lassen oftmals vergessen, dass da eigentlich nur drei Instrumente im Spiel sind. Herausragend (u.a.): "eighthundred streets by feet" (CD 1).
Absolut überzeugend auch die Klangqualität der Aufnahme.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Dezember 2007
Man hörte es immer wieder von begeisterten Konzertbesuchern, zu denen ich mich glücklicherweise auch zählen kann, dass die Platten von e.s.t. eine feine Sache seien, aber die Livekonzerte eine Offenbarung. Und in der Tat: Was die drei Schweden im Novemeber 2006 in Hamburg auf die Bühne zauberten, war ein Beleg dafür, dass sie vollkommen zu Recht seit einigen Jahren als die Speerspitze der Trioformation gelten.

Ihre Musik erreicht live eine ganz andere Intensität als auf Platte, nicht zuletzt deshalb, weil die Soli sich über längere Zeiträume aufbauen können und die Musiker in der großen Hamburger Halle weiteren Ansporn duch das euphorische Publikum erhielten. So steigerten sich e.s.t. in ihren wunderbaren Stücken in die hypnotischen Soge, in denen man sich beim hören einfach nur ergehen lassen kann; die Liveelektronik wirkt in keinster Weise wie effekthascherisches Beiwerk, sondern ist ein Mittel für weitere Klangfarben und erweitert in ganz natürlicher Weise das Vokabular des Jazz. Grandios an e.s.t.: Da rocken sie in einem Stück heftig los, lassen das Stück atmosphärisch ausklingen und spielen daraufhin - ohne Bruch, sowohl gedanklich als auch akustisch - eine Ballade, die ganz einfach und unverfälscht daherkommt. e.s.t. beherrscht diesen Brückenschlag im Schlaf und bietet somit nicht nur ein mitreißendes, sondern auch äußerst abwechslungsreiches Konzert, das nur einen einzigen Kritikpunkt aufweist: Esbjörn Svensson benutzt doch ein wenig zu häufig sein Einheitslick für schnelle Passagen.

Ganz zu letzt sei noch die Klangqualität zu erwähnen: Für eine CD ist sie großartig, für einen Livemitschnitt phänomenal.

Uneingeschränkt zu empfehlen.
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Dezember 2011
Jazz hat ja nun (Gott sei Dank) in den letzten 3 Jahrzehnten durch die Öffnung zu allen anderen Musikrichtungen den Weg zum breiten Publikum gefunden. e. s. t. ist das Paradebeispiel für Jazz der sich nicht zu fein ist, auch einmal rockige bis sogar poppige Harmonien und Strukturen zu verarbeiten dabei aber nie ins Treviale abgleitet. Der Jazz bleibt aber immer Hauptbestandteil dieser Mixtur.
Diese Live Aufnahme besticht durch Dichte und Klarheit. Sanft und schwelgerisch in den leisen sowie dynamisch und mit viel Drive in lauteren Passagen. Schlagzeug und Kontrabass wirken einerseits machmal "nur" wie eine Begleitung des Pianos von Svensson, anderseits tut der puristische Einsatz der Rymthmuseinheit dem Gesamtkonzept äußerst gut. So entsteht ein stimmiges,eingängiges aber trotzdem höchst spannendes Gesamtkunstwerk. Perfekt abgemischt einfach ein absoluter Hörgenuss, nicht nur für eingefleischte Jazzer. Die Energie und der Spass der Musiker und des Publikums kommen hier ebenfalls voll rüber.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Dezember 2008
Diese zwei CDs sind mehr als nur ein Konzert - etwas poetisch formuliert, könnte man sie auch als Kurzurlaub in die Welt von e.s.t. bezeichnen. Die "Sehenswürdigkeiten": Ungebremste Spielfreude, kreative Dichte, musikalisch Überraschungen - und letztlich eine souveräne Klangqualität. Klasse!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Dezember 2007
Bisher hatte ich ein gespaltenes Verhältnis zu Jazz...m.E. meist nervige Musik, die den Kopf nicht abschalten lässt - doch eine Rezension in der ZEIT ließ mich aufhorchen und ich erwarb e.s.t.live in HH.
Eine vielseitige und spannende CD, die mein Jazz-Klischee nachhaltig entkräftet hat, tolle Stimmung und ein wirklicher Hörgenuss.
Einfach Augen schließen und live dabei sein - großartig!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Jawoll, das sind die drei Jungs aus Schweden: das derzeit stärkste Trio der Welt. Und die Frage, ob sie es international schaffen, ist doch ob ihrer Bekanntheit in Europa längst beantwortet. Und ob es die Amerikaner irgend wann mal merken oder nicht, ist doch schnurzegal. Amerika ist nicht der Nabel der Welt !!! Dieses Live- Konzert beweist überdeutlich welche Klasse E.S.T besitzen. Eine Darbietung mit solcher Brillianz, Anmut, Power und Filigranität hört man selten, schon gar nicht im Jazz der Neuzeit, wo sich die Ewiggestrigen seit Jahren mit den immer gleichen Stücken, selbst beweihräuchern.Und dabei gar nicht bemerken, dass sich die Musikwelt schon längst weiter gedreht hat. E.S.T. zeigen wie man Spannung aufbaut und immer wieder Abwechslung mit neuen Elementen, die auch von außerhalb des Jazz kommen dürfen/müssen, ins Spiel bringt. Das ist Musik die lebt, livehaftig eben, und so soll es sein. Alle Titel sind im Vergleich zum Studio in längeren Versionen zu hören, was den Stücken richtig gut tut, Sie expandieren, werden mal leise, still und ruhig, fließend, rhythmisch, laut um dann regelrecht zu explodieren. Was will man mehr ? Weiter so, denn es macht riesigen Spass euch zuzuhören.
Das ist ein Nachtrag:
Eine Tragödie: Esbjörn Svensson ist am 14.Juni 2008 in Schweden bei einem Tauchunfall tödlich verunglückt!! Ein unersetzlicher Verlust des innovativsten und einflussreichsten Musikers in der Jazzszene der letzten zehn Jahre!! Mein Gott kann das Leben grausam sein! Esbjörn Svenson wurde am 16.April 1964 geboren und dem zu Folge vor kurzem erst 44 Jahre jung.
Mein Mitgefühl gilt seiner Familie und seinen Musikerfreunden!
P.S. Das Trio hat angeblich noch eine DoCD eingespielt, die im Herbst veröffentlicht werden soll.
33 Kommentare| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. September 2009
Ein besonderer Konzertabend, ein besonders Instrument und ein besonderes Trio. Die Musik von e.s.t. erschließt sich nicht beim ersten Hören, wer sich aber reingehört hat und vielleicht schon Studioaufnahmen von e.s.t. kennt, wird hier etwas erleben, was zumindest für mich nahezu unglaublich ist. Dieses Trio harmoniert in nie dagewesener Weise und der Steinberg-Flügel erlebt, wie Esbjörn Svensson ihn zu mehr als zum Klingen bringt. Ich erliege der Faszination dieses Live-Konzerts "aus der Dose" auch nach dem 100. Hören. Sehr empfehlenswert!!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

12,99 €
17,99 €
24,99 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken