Sale70 Sale70w Sale70m Hier klicken Jetzt informieren studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT BundesligaLive Fire Tablet Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 9. Juni 2017
Die erste Version hatten wir in den frühen 80er schon . Erst nach ca. 30 Jahren ging sie kaputt. Die Zubehörteile konnten wir noch gut in der Bucht verkaufen.
Die Aktuelle ist schicker und sieht sehr elegant aus (Preisträger deutsche Industrieform), Sie steht dank der Saugnäpfe bombenfest
Den ersten Härtetest hat sie bestens überstanden extra "Sauschweren" Teig in großer Menge geknetet, da bewegt sie sich schon hoch und runter im Rahmen der Beweglichkeit der Saugnäpfe. Nicht irritieren lassen wenn sich am Anfang der Teig erst überwiegend in der Schüssel dreht, es dauert 2-5 Minuten und dann stimmt die Vermischung und die Kenthaken greifen komplett ein. Teig wird perfekt. Wir haben noch die Raspel gekauft damit reiben wir Nüsse zum Beispiel. Reiben ist viel besser (kühler) als häckseln (Muli-nette oder Thermomix)
Ich hoffe sie hält auch so lange wie die erste. Sie kann zum Glück nicht wiegen oder gar erwärmen alles nur defekt anfällige Elektronik das ist nur was für jemanden der nicht Kochen kann oder sich dem Gruppenzwang hingibt. Und die über 6 Liter große Rührschüssel ist ideal für größere Familien oder wer viele Freunde hat.
Nachdem ich jetzt über die Unfall Trächtigkeit des Vorwerk Thermomix gelesen habe möchte ich anmerken dass die Bosch Küchenmaschine sehr gut gesichert ist man kann weder den Mixer noch den multimixer raspler starten ohne dass die Deckel eingerastet sind über die Einrastung wird der Strom zum Motor angegeben so dass man die Maschine mit dem Schalter starten kann. Sehr clever gelöst und einen deutlicher Sicherheitsgewinn gegenüber der ersten Maschinen 80er Jahren es verbleibt ein Rest die Knethaken mit offenen Deckel startet das ist aber bei allwn Küchenmaschinen so. Da man während des Knet Prozesses Zutaten hinzufügen können muss. Also beim Kneten und rühren haben Kinder in der Nähe der Maschine nichts zu suchen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. März 2017
Anfangs war alles prima und ich hätte 5 Sterne vergeben. Die Maschine ist drei Jahre lang alle 2 bis 3 Wochen mit der Rührschüssel genutzt worden. Jetzt nach Ablauf von gut drei Jahren geht auf einmal nichts mehr. Nach dem ich auch mit einem Pürierstab und eine Spülmaschine dieses Herstellers ähnliche Erfahrungen gemacht habe, wird mir von dem nichts mehr ins Haus kommen, Testergebnisse hin oder her.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Juli 2017
Ich habe die Maschine zum Brotteig kneten gekauft. Mein normaler Einsatz sollten die Brötchen für das Wochenende und 2 Brote pro Woche sein. Damit geht meine Ansprüche aber leider an der Maschine vorbei. Brotteig unter 1kg ist mit der Maschine nicht ordentlich zu kneten da die menge dann einfach zu klein ist und der Knetter nicht an das Material ran kommt.
Des weiteren ist sowohl das raus holen des Teiges aus der Schüssel wie auch die reinigung der ganzen teile äußerst umständlich - verglichen mit Rühr/Knetgeräten die von oben kommen.

Wer nur mit großen Teig mengen arbeiten wird mit dieser Maschine glücklich, die Knetqualität ist gut. Für alle die nur um die 1-1.5kb Teig bearbeiten ist die Maschine aber nichts.
11 Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Mai 2017
Top! 5 kg brot sind kein Problem.
Wer den ganzen Mist mit 20 Aufsätzen nicht braucht ist hier richtig. Die welle ist übrigens aus fingerdickem stahl.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Oktober 2014
Nach einigen MUM-4er , war ich auf der Suche nach einer Alternative. Da ich von Beruf Bäcker bin war ich voreingenommen für Küchenmaschinen die ein ähnliches Knetsystem wie prof. Kneter für Bäcker aufweisen, also Kennwood Major, Mum4, Mum8, Kitchenaid usw. Die Mum6 habe ich über die Jahre schon immer mal wieder angeklickt und auch die guten Bewertungen gelesen dann aber naserümpfend als indiskutabel angesehen. Bis Ende letzten Jahres..... Verglichen und verglichen Kennwood, MUM8, Häussler usw. Preise von 400-1500 Euro. Ich wusste nicht mehr weiter... Und dann wieder Mum6.... ca 240 Euro und gute Bewertungen und..... einfach mal bestellt. Was soll ich sagen mein Resume nach 6 Monaten...
Die mit Abstand beste Küchenmaschine die ich je hatte. Feste Hefeteige und Brötchenteige bis ca 2 KG Teigmenge kein Problem und nach 6 min. ist ein glatter Teig fertig. Aus Energie-Spargründen(Backofen) mache ich immer 6 solche Brötchenteige hintereinander. Also ca 12 kg glatter Brötchenteig fertig nach ca 40min. Und der Motor ist nach solch einer Tortur mal gerade handwarm.
Nur die Teigentnahme ist aber absolute Friemelei.

Große Rührteige gelingen sehr gut mit den Schlagbesen. Diese Schlagbesen sind allerdings nicht für Mürbeteige geeignet, hierfür sollte man zum Verrühren von Margarine, Eier und Zucker die Schlagbesen und dann zum Unterarbeiten des Mehls den Knethaken nehmen.
Für Menschen die öfter grössere Teigmengen machen und dafür eine bezahlbare Küchenmaschine suchen führt kein Weg an der Bosch MUM6N21 vorbei. In dieser Preisklasse habe ich noch nichts robusteres und zugleich poraxistaugliches gesehen.
0Kommentar| 31 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Mai 2013
Ich habe die Maschine seit gut zwei Jahren. Gekauft hatte ich sie, weil meine Mutter das Vorgängermodell fast 20 Jahre zum Brotbacken verwendet hat und diese immer noch läuft. Nur wurde irgendwann die Plastikschüssel mürbe und zerbrach. Deswegen habe ich mich (und meine Mutter inzwischen auch ;-) ) für das Modell mit der Metallschüssel entschieden und ich bin echt begeistert. Da bei Knetmaschinen mit Arm anscheinend bei zähen Teigen, wie Brotteig, ihre Probleme haben und /oder sich der Arm irgendwann lockert, wollte ich unbedingt eine die von unten rührt... Und was soll ich sagen? Sie schafft wirklich alles, sogar richtig dicken Vollkornbrotteig. 2kg Mehl für Baguette-Teig sind kein Problem, nur ist dann die Schüssel voll, der Motor würde das sicher schaffen nur reicht das Volumen der Schüssel nicht aus. Sie läuft dabei auch bei längerem Kneten nicht heiß. Problematisch könnte es auch in dem Moment werden, in dem man nicht so viel Teig herstellen muss oder will. Bei den Knethaken sollte die Schüssel schon mit mindestens 400g Mehl gefüllt sein, wenn es zu wenig ist, bildet sich am Boden der Schüssel eine Lage klebende Teigmasse. Auch Rühr- und Biskuitteig lassen sich dank der mitgelieferten Rührbesen super verarbeiten und das Tolle ist, dass man in der Zeit was anderes machen kann. Durch sie Saugnäpfe steht sie sicher. Wer sie immer in den Schrank räumt, dem könnten die Saugnäpfe allerdings das Leben schwer machen, ich lass sie einfach immer an ihrem Platz. Durch das umfangreiche Zubehör braucht man eigentlich keine anderen Küchengeräte mehr, aber man muss es halt dazukaufen. Vorteil dabei: Was nicht gebraucht wird muss auch nicht gelagert werden...
Für alle die viel und gerne backen ist die Maschine super, Gelegenheistbäcker sollten sich überlegen, ob sich für sie die Lagerung einer so großen Maschine lohnt.
0Kommentar| 29 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Januar 2016
Die Maschine ist für den Profi-Einsatz zu schwach, für den Hausgebrauch meines Erachtens zu überdimensioniert. Man kann zwar rund 2 Kg Mehl kneten lassen, aber für schnell mal einen Pizzaboden 300-400gr Mehl kneten funktioniert nicht. Bei zu wenig Masse wird der Inhalt nur herumgeschoben, aber nicht geknetet. Über die Lautstärke lässt sich diskutieren, aber wenn die Kinder im Bett liegen, sollte man die Maschine besser nicht einschalten. Die Schüssel und der Knethaken sind sehr stabil, der Deckel dagegen ist ein schlechter Scherz. Nach dem Kneten bekommt man den Knethaken manchmal nicht heraus, ist wie ein fest gefressenes Getriebe. Also vor Aktion ein paar Tropfen Speiseöl auf die obere Welle.Ganz enttäuschend ist der Schnitzleraufsatz, Möhren werden nicht klein geraspelt, sondern eher klein gefetzt. Der Mixer ist für einen echten Smoothie nicht geeignet, mixt zwar alles klein, aber nicht wirklich auf die gewünschte Sämigkeit. Das Material des Mixers wirkt ebenfalls äußerst billig. Positiv ist der feste Stand auf der Küchenplatte und das gute Einrasten des Topfes. Auch die Reinigung gestaltet sich noch erträglich. Alles in allem sollte man sich beim Kauf jedoch überlegen, ob man häufig und viel Brot backt (dann ist das Teil nicht schlecht). Oder ob man lieber kleine Mengen für Pizza, Kuchen, Salate wünscht (dann würde ich zu einem anderen kleineren Gerät raten).
33 Kommentare| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Juni 2016
Hallo,

wir hatten uns für die Küchenmaschine entschieden da diese so viele positive Bewertungen hatte und bereits seit mehreren Jahren von Bosch vertrieben wird.
Leider mussten wir feststellen, das es nicht möglich einen Teig zu kneten. Egal welche Teigmenge wir genommen hatten, es war nicht möglich einen Pizza oder Brotteig mit dem Knethaken herzustellen. Der Teig wird in der Schüssel einfach vor sich her geschoben.
Wir sind sehr enttäuscht und würden diese nicht wieder kaufen.
33 Kommentare| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Dezember 2015
Ich hatte vorher schon die Bosch MUM67, die so langsam in die Jahre kommt und nur noch gerührt hat, wenn man einen Knopf gedrückt hielt. Bei meiner Suche nach einer neuen Küchenmaschine habe ich auch Geräte anderer Hersteller ins Visier genommen (z. B. Kenwood) - vielleicht hätte ich mich bei dieser Gelegenheit verbessern können? Viele andere Standmixer, bei denen der Rührer von oben in die Schüssel gesenkt wird, haben eine enorme Standhöhe - die passen kaum unter unsere Hängeschränke - und sind sehr schwer - 'mal eben woanders hinstellen' will man die nicht. Oder die maximale Füllmenge war so gering (z. B. 910 (sic!) g Mehl bei der Chef XL Sense), dass sie für meine Zwecke unbrauchbar waren.

Die MUM6N21 ist für das Arbeitsvolumen, dass sie bewältigen kann, sehr kompakt und recht leicht.
Ich habe diese Maschine nun seit einiger Zeit und muss sagen, dass sie wohl zu den meist unterschätzten Küchenmaschinen zählt, obwohl die Optik im Vergleich zum Vorgänger-Modell fast "spacig" wirkt. "Die große Bosch" kann (fast) alles, was ich von einer Küchenmaschine erwarte.

Manche mögen sagen:
Weil sie gut große Mengen verarbeitet ist sie ungeeignet für kleinere Mengen!
Stimmt nicht. Ohne dass man die Rührer hätte einstellen müssen schlägt sie ein (1) Eiweiß zu steifen schnittfesten Schnee (selbst probiert!).

Der Rührer in der Mitte würde mich stören!
Wobei? Ich habe bislang noch jeden Teig, oder Creme oder Sahne bequem entnehmen können.
Reinigungsaufwand? Ich kann einen Deckel auflegen, so dass das Mehl nicht durch die ganze Küche staubt. Ich muss nach dem Backen nur die Rührschüssel spülen - nicht die ganze Küche putzen. Durch den abnehmbaren Deckel hat man eine große Einfüllöffnung - nicht nur einen kleinen Schlitz, wenn man in Betrieb noch Zutaten nachgeben möchte.

Die Maschine ist vergleichsweise leicht - Standortänderungen können ohne Mühe durchgeführt werden (z. B. von der Arbeitsplatte auf den Tisch - oder in den Schrank).
Dadurch, dass die Antriebswelle aus der Mitte kommt, steht die Maschine bombenfest und wandert nicht.
Ich nutze sie vor allem, um (Sauerteig-)Roggenbrot zu backen. Dafür nehme ich die alte Edelstahlschüssel MUZ6ER1, die auch auf die MUM6N21 passt (rastet aber nicht ein, wie die neue Schüssel).
Ich habe bislang kein System gesehen, bei dem Sauerteig besser gerührt wird (viele Rührer gehen durch den weichen Teig wie durch heiße Butter - vermischen aber nichts).
Zubehör gibt es fast für jeden Zweck, da steht sie anderen Geräten kaum nach.

Wer eine gestandene Arbeiterin ohne viel Chichi haben möchte, die auch mal 2 kg (oder mehr!) an Mehl für Brot verarbeiten kann, oder auch nur 500 g Hefeteig vernünftig kneten, die dazu in der Lage ist nur 1 Eiweiß oder aber 4 Becher Sahne steif zu schlagen, der sollte sich dieses Gerät mal genauer ansehen.
Zudem steht die MUM6-Baureihe noch in dem Ruf, besonders langlebig zu sein. "Die große MUM" wurde oft von einer Generation an die nächste weiter gegeben. Ich hoffe, dass mir dieses Modell lange Jahre gute Dienste leisten wird.
11 Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. März 2015
5 Sterne für eine echt gute Küchenmaschine. Gutes Preis-Leistungs Verhältnis.
- große edelstahl schüssel
- 1000 watt für starke leistung
- zubehör
- edelstahl haken
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 23 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)