Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle WalkingOnCars festival 16 Fashion Sale Hier klicken

Kundenrezensionen

4,1 von 5 Sternen
54
4,1 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:23,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 29. November 2007
Absolut faszinierend. Der Film vertieft die Aussagen und Erkenntnisse des ersten Films. Da wird die Quantenmechanik für alle zugänglich gemacht. Verblüffende wissenschaftliche Experimente werden ausführlich und gut verständlich erläutert. Die Bedeutung und Tragweite dieser Experimente sind erstaunlich.

Kann ich meine Welt durch meine Gedanken und meine Einstellung ändern? Was muss ich tun, um sich ständig wiederholende Vernetzungen im Gehirn zu verändern? Wie schaffe ich es, mich auf Neues einzustellen? Wieso zieht man immer wieder dieselben Dinge und Situationen an? Wie löse ich mich davon, dass frühere Erfahrungen meine Leben beeinflussen? Wie kann ich meinen freien Willen einsetzen anstatt weiterhin zwischen Entscheidungen zu wählen, die ich bereits kenne?

Für alle, die noch mehr in das Mysterium eindringen wollen und nicht genug bekommen können davon.

Und nun spüren wir, dass die Welt ganz anders ist, als wir sie uns bisher vorgestellt haben.

Übrigens, die oben angegebene Spielzeit (108 Min) kann ich nicht nachvollziehen. Allein die ersten 2 DVDs haben über 4 Std Spielzeit.
44 Kommentare| 153 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Dezember 2010
Der erste Teil war nach meiner Meinung zwar interessant, aber ziemlich schlecht strukturiert und ist zeitweise sehr in den pseudowissenschaftlichen Bereich oder in reine Esotherik abgeglitten. Das ist im zweiten Teil viel besser. Es wiederholen sich zwar einige Inhalte (auch einige Szenen) aus dem ersten Teil. Alles ist aber interessanter und ohne unnötige Längen gemacht, besser strukturiert und sachlicher. Aus Erkenntnissen der modernen Astrophysik, die teilweise auch kurz erläutert werden, werden interessante Gedanken abgeleitet und erörtert. Nicht so manipulativ wie der erste Teil. Sicher noch nicht wissenschaftlich, aber kein wissenschaftlicher Unfug mehr. Der große Vorteil gegenüber DVD z.B. von Hawking ist, dass die Themen für Leute, die sich noch nie mit Einstein oder Hawking beschäftigt haben, besser verständlich und ansprechender aufbereitet sind. Der Schwerpunkt bei dieser DVD ist nicht die Darstellung des aktuellen Stands der Astrophysik sondern die Überlegung, was die Erkenntnisse der modernen Astrophysik für Philosophie und Religion bedeuten könnten. Wer also viele persönlich Anregungen zu wichtigen Fragen haben möchte und sich dabei noch gut unterhalten will, der ist hier richtig. Wer eine Konzentration auf die Fakten möchte, der sollte lieber DVDs von Hawking kaufen.
0Kommentar| 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. März 2011
Ich habe die DVDs von Freunden zum Geburtstag erhalten, da sie wussten, dass ich von der ersten Bleep-DVD begeistert war. Abgesehen von den zwei Interview-DVDs, die durch die komplexe Informationsfülle ermüdend sind, sind die beiden anderen noch aufschlussreicher und tiefergehender als What The Bleep We Know. Aber durch die Laufzeit von ca. 2 Stunden pro DVD wird der Aufmerksamkeitspegel immer schwächer. Zwischenzeitlich habe ich mich 2 x durchgekämpft und entdecke jedesmal etwas Neues. Diese DVDs muss man sich erarbeiten, aber es lohnt sich. Nun habe ich endlich begriffen wie ich ticke und vor allem warum ich so ticke. Und was ich aus eigener Erfahrung dazugeben kann ist, dass das mit dem Tag kreieren wirklich funktioniert. Diese DVDs tragen auch dazu bei, dass man seine zwanghaften, ängstlichen, süchtigen und traurigen Mitmenschen besser versteht. Statt Mitleid die DVD-Box schenken!
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Januar 2008
... ist es aber nicht.
Die Redner sprechen alle von unterschiedlichen Sichtweisen aus, was verschidenen Ebenen entspricht und jeden unterschiedlich erreicht mag.
Es braucht Geduld und Konzentrationsfähigkeit dabei zu bleiben um den Film wirklich zu verstehen. Aber es lohnt sich.
Down the Rabbit Hole ist noch besser als der erste Bleep, besonders durch die Quantumfunktion, ein animierter Trickfilm, mit dem selbst Kinder das wesendliche verstehen dürften.
Schön das es immer mehr Medien gibt die auf eine erlebare Art sich dem Mysterium nähern.
Kurz gesagt, erschaffen wir unsere Wirklichkeit.
33 Kommentare| 58 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. November 2007
Warum nicht gleich so !
Habe die Erstausgabe gesehen und nun mir die Quantum Edition geholt und kann diese nur Empfehlen.

Noch besser als der Vorgänger, noch deutlicher und Verständlicher.

Für alle die BLEEP noch nicht kennen, kann ich nur dringend diese Edition ans Herz legen.

Kleiner Nachteil es ist kein Booklet vorhanden, sondern nur Werbematerial für andere , aber dennoch Intresante DVDs sowie ein Filmhinweis für 2008
0Kommentar| 73 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Juni 2009
Wer Bleep in der Single DVD gesehen, weiß welch ein Unterschied doch eine bessere und wesentlich deutlichere Ausgabe hergeben kann. Die neuesten Erkenntnisse mit eingearbeitet, sehr viel informatives Material und nie langamtmig oder gar überzogen. Eine absolut professionellere Information gegenüber der ersten Ausgabe.

Mag manche überfordern. Der Blick und der Verstand für die "verborgenen" Dinge sollte schon vorhanden sein.
0Kommentar| 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Mai 2013
Der in den USA mehrfach ausgezeichnete Film "What the Bleep Do We (K)now?" beschäftigt sich mit Fragen, die das Weltbild vieler Menschen ins Wanken bringt. Könnte es möglich sein, dass wir unsere Realität wählen? Leben wir in einem Universum der vielen Möglichkeiten? 14 Wissenschaftler und Lehrmeister liefern durchaus interessante Antworten auf diese und andere schwierige Fragen.

Erkenntnisse der modernen Quantenphysik und Gehirnforschung könnten wichtige Anhaltspunkte liefern. Komplexe Themenbereiche und Zusammenhänge werden dem Zuschauer anschaulich dargeboten. Der Film ist eine Kombination aus Dokumentation, Interviewmitschnitten und geschickt eingebauten Spiel- und Animationsszenen.
Der Film "What the Bleep Do We (K)now?"

Amanda (gespielt von Oskar Preisträgerin Marlee Matlin), eine unglückliche Fotografin durchläuft im Laufe des Filmes eine Art "Transformationsprozess“. Während sie unterschiedliche Charaktere trifft, wächst ihr Verständnis zu den Vorgängen und Situationen in ihrem eigenem Leben. Es kommt zu einer Art tieferem Verständnis und somit zu einem Bewusstseinswandel.

So lernt Amanda beispielsweise die Macht ihres gesprochenen Wortes kennen. Während sie auf dem Weg zu einem wichtigen Termin ist, verpasst sie ihre U-Bahn. Gerade in dieser U-Bahn-Station findet gerade eine Präsentation von Wasserkristallbildern des Forschers Dr. Masaru Emoto statt. Sie sieht wunderschöne Kristallbilder, die aufgrund liebevoller Wörter entstanden sind. Negative Worte bilden entsprechend deformierte Kristalle.

Fasziniert lässt sie sich von dem Gesagten und Gezeigten überzeugen. Wenn Worte solchen Einfluss auf Wasser haben, welchen Einfluss haben sie dann erst auf uns? Mit dieser Erkenntnis geht es weiter und nach und nach verwandelt sich die unglückliche Amanda in eine Amanda, die voll bewusst ihr Leben in die Hände nimmt und schließ und endlich glücklich wird.
Zweiter Teil "Down The Rabbit Hole“ wartet mit ausführlichem Expertenwissen auf

Während der Spiel- und Animationsszenen werden immer wieder Interviewmitschnitte eingespielt, die das vermittelte Wissen vertiefen sollen. Während der erste Teil "What the Bleep Do We (K)now?" mit 108 Spielminuten auf eine eher rasante Wissensvermittlung setzt, wartet der zweite Teil "Down The Rabbit Hole“ mit ausführlichem Expertenwissen auf. Die Spielszenen im zweiten Teil sind die gleichen wie im ersten, jedoch sind die Interviewteile und Animationsszenen wesentlich informativer und umfangreicher.

"Down The Rabbit Hole“ ist ein Kompaktpaket von mehr als 10 Stunden Laufzeit. Der begeisterte Bleep-Fan wird im überarbeiteten zweiten Teil seine wahre Freude haben, denn noch offene Fragezeichen vom ersten Teil werden hier geschlossen.

Wissenschaftliche Interviewpartner

Fred Alan Wolf, Ph.D.

Der Physiker, Schriftsteller und Dozent ist durch seine Publikationen über Quantenphysik und Bewusstseinsforschung bekannt. Er ist Autor von elf Büchern und doziert heute weltweit. Als Physiker ist er bei der Sendung "The Know Zone“ des Discovery Channel ein fester Bestandteil.

William Tiller, Ph.D.

1952 erwarb er einen B.A.(Bachelor of Arts in Science) Abschluss in Naturwissenschaften. Später seinen M.A. (Master of Arts in Science) sowie sein philosophisches Doktorat an der Universität in Toronto. Unter anderem war er Professor an der Standford Universität in den Fakultäten Material- und Ingenieurwissenschaft. Er publizierte mehr als 250 wissenschaftliche Artikel, drei technische Bücher und besitzt fünf Patente.

Amit Goswami, Ph.D.

1964 erhielt er seinen Doktortitel von der Universität in Kalkutta zum Thema theoretische Nuklearphysik. Seit 1968 war er Professor an der Universität in Oregon. Seit 2003 ist er im Ruhestand. Er veröffentlichte ein Textbuch über Quantenmechanik und ist Autor von 10 Büchern.

Dr. Masaru Emoto

Der Doktor der alternativen Medizin ist Präsident des Allgemeinen Forschungsinstituts in Japan (IHM). Bekannt ist er vor allem durch seine jahrelangen Forschungsarbeiten und Fotografien von Wasserkristallen. Emoto ist davon überzeugt, dass Wasser Informationsträger von positiven und negativen Gedanken ist. Er hat zahlreiche Bücher zu diesem Thema verfasst.

Dr. med. Stuart Hameroff

Er ist Professor in den Fachgebieten der Anästhesiologie und Psychologie sowie Direktor des Zentrums für Bewusstseinsstudien an der Universität in Tucson, Arizona. Außerdem ist er Anästhesist bei der medizinischen Fakultät der Universität in Arizona.

Dr. David Albert

Der Professor und Direktor der philosophischen Stiftung der Physik hat sich auf die philosophischen Probleme der Quantenmechanik, der Philosophie von Raum und Zeit sowie der Wissenschaft spezialisiert. Er ist Autor des Buches "Quantum Mechanics and Expierence and Time and Chance“. Auch hat er zahlreiche Fachartikel zum Thema Quantenmechanik publiziert.

Andrew B. Newberg, M.D.

Er ist Assistenz-Professor und angestellter Physiker der Nuklear Medizin an der Universität von Pennsylvania. Zahlreiche Fachartikel zu den Themen Gehirnfunktion und Neuro-Spintomografie wurden von ihm veröffentlicht. Er erhielt Auszeichnungen für Innere Medizin, Nuklear Medizin und Nuklear Kardiologie.

Jeffrey Satinover, M.D.

Seit über 20 Jahren praktiziert der Doktor der Medizin und Wissenschaft. Er ist Autor von fünf Büchern, die weltweit in neun Sprachen übersetzt wurden. Er war Präsident der C.G. Jung Stiftung in New York. Außerdem war er leitender Wissenschaftler für Psychiatrie und Kinder-Psychiatrie an der Universität von Yale. An der Harvard Universität war er Dozent in Psychologie und Religion.

Dr. Joseph Dispenza

Seinen Titel erhielt er an der Rutgers Universität. Er promovierte in Biochemie. An der Life Universität bekam er sein Doktorat als Chiropraktiker. Seine Forschungen beziehen sich vor allem auf den Zusammenhang von wissenschaftlichen Erklärungen zum Thema Wunderheilungen.

Dr. med. Daniel Monti

Er ist Leiter der komplementärmedizinischen Abteilung der Psychiatrie als auch der Verhaltenspsychologie in dem Jefferson Medicine College. Er vollendete zwei Studien mit Krebspatienten. Unter anderem einen Zwei-Jahres-Test, der eine Kombination aus "Geisteshaltung in Verbindung mit Kunst-Therapie“ darstellt.

Dr. Candace Pert

1974 erwarb sie ihr Doktorat in Pharmakologie an der Johns Hopkins Universität für Medizin. Sie ist eine international anerkannte Pharmakologin und hat über 250 wissenschaftliche Artikel über Peptide und ihre Rezeptoren sowie die Rolle von Neuro-Peptiden in unserem Immunsystem verfasst.

John Hagelin, Ph.D.

Der Quantenphysiker, Hochschullehrer, Autor und Minister für Wissenschaft und Technologie gehört zu den häufig zitierten Referenzen im Bereich der elektroschwachen Vereinheitlichung. 1981 erhielt er seinen Doktorgrad von der Harvard Universität. Im Wahljahr 2000 hat er als Präsidentschaftskandidat der Naturgesetz Partei in allen 50 US-Staaten Millionen von Stimmen erhalten.
Bleep I + Bleep II: Höchst kontrovers

Ein höchst kontroverser Film, der dazu einlädt, über sich und die Welt nachzudenken. Querdenker werden an den beiden Bleep-Teilen ihre wahre Freude haben. Für Diskussionsstoff dürfte hier gesorgt sein.

(Exklusiv auf suite101 erschienen)
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. November 2007
Ich bin total begeistert von diesem Film. Er hat mir viel besser gefallen als der Vorgänger, der ziemlich schwer verständlich ist, wenn man sich im "Mysterium" noch nicht auskennt. Hier wird alles genau erklärt. Trotzdem braucht man doch etwas Phantasie. Also nichts für pure Realisten, die nur das glauben, was sie sehen und anfassen können.
Außerdem ist Bleeb- Down to the Rabbit Hole wesentlich länger als Bleeb 1. Das Geld lohnt sich allemal !
0Kommentar| 38 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Juni 2009
...der einmal über den Tellerrand hinaussehen möchte.
Es wird in sehr gut verständlicher Weise und unterstützt mit anschaulichen Animationen eine Reise durch die Quantenwelt und die Zusammenhänge von Geist und Materie unternommen.
Unterstützt wird das ganze noch durch eine gespielte Story, wo die Zusammenhänge sehr anschaulich in den Alltag eines Durchschnittsbürgers projiziert wurden.
Ich kann dieses Werk nur jedem ans Herz legen, der sich immer schon gefragt hat, warum vieles als selbsverständlich hingenommen wird wie z.B. Liebe, Intuition ect. und anderes strikt abgelehnt, nur weil es nicht wissenschaftlich belegbar ist.
Hier sind sehr schön die Zusammenhänge herausgestellt und jeder kann sich selbst darin wiedererkennen.
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Juli 2010
Gutes Werk um über Quanten-Physik sich ein Bild machen zu können. Esotherisch sollte man etwas vorbelastet sein.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden