Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren studentsignup Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho longss17

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen
17
4,5 von 5 Sternen
Preis:112,00 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 11. April 2015
Ich muss gestehen, dass der Aufsatz bei mir fast ein Jahr im Schrank lag, bis ich mich getraut habe ihn zum ersten Mal zu benutzen. Aber jetzt kann ich sagen, dass ich begeistert bin! Die Ravioli sahen zwar nicht aus wie beim Italiener, aber das kommt mit der Übung bestimmt noch und lag zum Teil wohl auch an der Nussfüllung, durch die manche Ravioli eingerissen sind.
Ich musste feststellen, dass man sich mit der Füllung zurückhalten muss und 1-2 Löffel (mitgeliefert) tatsächlich reichen.
Der Ravioliaufsatz läuft nicht über den Motor der Maschine, sondern wird mit Hand bedient, da sich die Walzen ansonsten zu schnell drehen. Auch die Reinigung hat mit dem dafür mitgelieferten Pinsel problemlos funktioniert.
Abschließend kann ich sagen, dass ich von dem Aufsatz restlos begeistert bin und er ab jetzt regelmäßig in Gebrauch sein wird. Auch für "Laien" ist er leicht zu bedienen und jeder kann es schaffen damit schöne und vor allem leckere Ravioli herzustellen. Das einzige was bei mir leider auch nach einer längeren Trockenzeit nicht geklappt hat, war das auseinander trennen der einzelnen Ravioli, ich musste hierfür ein Messer verwenden.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Dezember 2015
Nach den tollen Rezensionen hier, habe ich mir den Aufsatz gegönnt und noch ein tolles Rezept einer anderen Kundin erhalten, vielen Dank nochmal dafür. Ich habe auch das Walzenset von kitchenaid, ohne das der Ravioliaufsatz nicht wirklich zu gebrauchen ist - finde ich.

Hier meine Erfahrungen:
Ich bin eine erfahrene Hobbyköchin und empfinde die Handhabung als kompliziert und nicht so einfach wie hier beschrieben. Ich habe mittlerweile so viele gescheiterte Versuche hinter mir, dass ich wirklich frustriert war.

Als ausgesprochen lästig und negativ empfinde ich Folgendes:

- wenn die Teigbahnen zu schmal sind, schließt eine Reihe der Ravioli nicht, die kann man dann entsorgen

- füllt und presst und verteilt man die Füllung nicht mit großer Perfektion, sind viele Kammern nur halb oder zu 1/3 voll (das sieht man wunderbar, wenn man die Ravioli ins Licht hält)

- walzt man den Teig zu dünn, reißt er auf und man hat eine schöne Sauerei

- der worst case, die unheimliche Sauerei, die durch zu dünnen oder schmalen Teig, oder durch zu viel Füllung entsteht, wurde hier nicht berücksichtigt, eine Reinigung ist fast unmöglich und unheimlich aufwendig

Das sind ziemlich viele negative Aspekte und meiner Meinung nach muss man wirklich auf saß perfekte Gelingen mehrerer Komponenten achten, damit das Arbeiten gelingt. Der perfekte Nudelteig kann nicht vollends in der kitchenaid geknetet werden, dafür ist der Teig zu hart und er muss auch hart sein, denn bei zu weichem Teig reißt alles ein. Ich bereite den Teig in der Maschine zu, bis eine krümelige Konsistenz entsteht und der Feinschliff wird von Hand geknetet. Den nächsten kulinarischen Genickbruch erleidet man, wenn der Teig zu dünn gewalzt ist. Da ich viel Füllung und wenig Teig mag, war das eine enttäuschende Lehre. Ich weiß nicht, wie die Kochfreunde hier es handhaben, aber eine Walzung von höchstens Stufe 5 (lieber 2x durch 4 gezogen) des kitchenaid Nudelaufsatzes ist das Maximum, mit dem ich ohne Sauerei und ohne dass etwas aufgerissen wäre, arbeiten konnte.
Außerdem muss man darauf achten, dass man den Teig ohne Füllung ordentlich eindreht, da er sich sonst verheddert, wenn man sich nur auf die Füllung konzentriert :) Ich muss wirklich gucken, dass oben alles ordentlich läuft und gleichzeitig darauf achten, dass unten alles ordentlich rauskommt.

Das ist definitiv NICHTS für einen blutigen Anfänger. Mich hat der Ehrgeiz gepackt, weshalb ich wirklich viele gescheiterte Versuche hinter mich bringen musste. Jetzt läuft es, das Resultat ist gut, meistens muss ich die Ravioli aber asuch auseinanderschneiden, damit kann ich leben. Für 10 Personen alles per Hand zu füllen, ist ein zu großer Aufwand und selbstgemacht schmeckt halt am besten. Ich denke nicht, dass ich mir den Aufsatz nochmal kaufen würde, aber ich habe den Dreh mittlerweile raus und behalte ihn deswegen.

Muss jeder selbst entscheiden, das war jedenfalls meine Erfahrung und ich hoffensie hilft bei der Abwägung für oder gegen einen Kauf.
11 Kommentar| 33 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Dezember 2009
Anders als beim Nudelvorsatz braucht man doch schon etwas Fingerspitzesgefühl, aber keine Panik, alles gelingt.
Die Nudelplatten sollten leicht angetrocknet sein und die Füllung sollte nicht zu nass sein!!! Das ist ganz wichtig, Füllung unbedingt vor Verarbeitung in einem Tuch auspressen!!!!
Nun braucht man das lange Nudelblatt bloß noch falten, in die Walzen einfädeln und von oben kommt die Füllung rein. Bitte nicht zu viel Füllung, lieber etwas weniger nehmen und öfter nachfüllen. Das Rad wird mit der Hand gedreht, denn die Maschine wäre zu schnell. Heraus kommen leckere Ravioli. Wieder kurz trocknen lassen und dann kann man mit der Hand die Ravioli von einander trennen.
Die Familie ist begeistert und alle Nudelfans auch!
Ein tolle und richtig Kaufentscheidung für mich und alle die sich jetzt entscheiden!
Viel Spaß beim Kochen!!!
0Kommentar| 39 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Februar 2013
Jajajajajaja - Kitchen Aid Produkte kosten selten wenig, aaaber bislang ist meine Erfahrung, dass sie IMMER ihr Geld wert sind.
Ich habe mir durch einen unerwarteten Geldsegen also nun den Nudelvorsatz und den Raviolimaker gegönnt und kann nur sagen:
Leute, wartet nicht so lange! Wenn es irgendwie ins Budget passt, gönnt Euch die Teile ( und wenn ihr natürlich gerne selbst gemachte Nudeln essen wollt ).

Was hab ich mich vorher mit dem Ausrollen des Nudelteigs abgequält. Stundenlanges in-der-Küche-brasseln für einige - sehr leckere !- Ravioli hielt mich doch davon ab, die häufiger herzustellen.
Ab sofort ist das alles kein Problem mehr. Nudelteig herstellen und los geht's. Das kann man im schönsten Outfit machen, da man nun nicht mehr in Schweiß ausbricht ob des kräftigen Ausrollens.
Mit dem Nudelvorsatz bereite ich die Nudelplatten vor und gebe die dann in den Raviolimaker. ACHTUNG: man sollte die Nudelplatten zumindest leicht von außen bemehlen, sonst kleben sie an den Rollen fest und der Teig reißt. Ich hatte eine Testplatte durch das Gerät geschickt und es so bemerkt. Puh - es war noch keine Füllung drin, sonst wäre die Schweinerei groß gewesen.

Von mir aus sind Überraschungsgäste jetzt erst recht kein Problem mehr. Spaghetti oder Bandnudeln kann man immer flott machen. Und ich dachte immer, das sei ein riesiger Akt, Nudeln selbst herzustellen. Und leckerer als die gekauften sind sie allemal.

Fazit: Daumen sowas von rauf und eine absolute Kaufempfehlung.
0Kommentar| 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Februar 2014
Da ich die KitchenAid und die Teigwalze bereits besitze, habe ich mir aufgrund der positiven Bewertungen den Raviolimaker bestellt. Das Gerät an sich ist, wie auch bei anderen KitchenAid Produkten sehr hochwertig. Was man bei dem Preis auch erwarten darf.

Anwendung:
- Nudelbahnen mit der Teigwalze herstellen
- Die Bahnen leicht antrocknen lassen
- Währen dieser Zeit kann man die Füllung vorbereiten
- Zwei Teigbahnen in den Raviolimaker legen
- Füllung mit dem beigefügten Löffel einfüllen
- Über den Drehknopf manuell die beiden Teigbahnen zusammenfügen
- Die fertigen Raviolibahnen etwas antrocknen lassen und dann teilen

Erfahrung:
- die Füllung sollte nicht nass sein, sondern eher etwas trocken (also am Besten in einem Tuch vor dem Einfüllen die Nässe rauspressen)
- die Bahnen müssen exakt eingeführt und mit der Teigwalze hergestellt werden, sonst kann es passieren, dass eine äußere Raviolibahn nicht ganz geschlossen werden kann und somit unbrauchbar ist
- Die Raviolis können nicht sauber an der Falzlinie getrennt werden. Ich musste sie mit dem Messer auseinander schneiden. Was optisch nicht meinen Erwartungen entsprach.
- Die Reinigung fand ich auch sehr mühselig, da bei mir die Füllung an den Seiten teilweise raus gequollen ist, da eine Teigbahn z.B. nicht breit genug war
- Weiterhin ist es schwierig, eine gleichmäßige Füllung der Raviolis zu erreichen (Mal hatte ich zuviel eingefüllt, dann war wieder zu wenig Füllung drinnen ...)

Zusammenfassend kann ich sagen, dass mich der Raviolimaker nicht überzeugt hat. Ich bleibe weiterhin dabei, den Teig mit der Teigwalze auszurollen und die Raviolis mit Trinkgläsern auszustechen. Das Ergebnis finde ich mit dieser Variante optisch ansprechender und vom Handling her viel einfacher.

Vielleicht braucht es auch etwas Übung, um mit dem Gerät die perfekten Raviolis zu bekommen. Hierzu habe ich aber keine Lust. Entweder es funktioniert gleich oder eben nicht. Darum habe ich das Gerät zurückgeschickt.
0Kommentar| 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 15. November 2014
Ich koche sehr gerne und mache auch gerne meine Pasta selbst.

An Raviolis habe ich mich früher nur selten getraut. Ich habe alles möglich ausprobiert. Ravioli Bretter, Ravioli Maker von Tupper und anderen Herstellern, aber irgendwie hat mich nichts so richtig glücklich gemacht.

Bis ich mir den Ravioliaufsatz von KitchenAid gekauft habe. Damit ist das Raviolimachen ein Kinderspiel. Ich hatte bereits vorher den Nudelvorsatz und konnte problemlos die Teigplatten in der richtigen Größe herstellen.

Diese Teigplatten sollten schon etwas trocken sein, bevor man sie in den Raviolimaker einführt, sonst bleiben sie im Gerät kleben. Sobald die Teigplatten im Gerät eingeführt sind gibt man die (nicht zu feuchte) Füllung dazu, dann dreht man das Drehrad langsam und heraus kommen leckere Ravioli !

Nachdem die Raviolibahnen etwas angetrocknet sind kann man sie problemlos trennen und kochen.

Es ist toll mit wie vielen leckeren Füllung man Raviolis machen kann.

Guten Appetit !
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Januar 2012
Wer den Ravioliaufsatz bestellt, sollte die Teigwalze (KitchenAid 5KPRA Nudelvorsatz) bereits haben oder gleich mitbestellen. Ich habe mir eine Halterung aus Holz für den Ravioli-Aufsatz gebaut um auch die Teigbahnen entsprechend zu zuführen quasi wie beim "Fließband". Der Ravioli-Aufsatz benötigt nicht unbedingt die KitchenAid. Nur die Teigbahnen sollten entsprechend vorbereitet sein. Die Handhabung erfordert etwas Übung, die Teigbahnen sollten leicht angetrocknet sein, die Füllung nicht zu Nass. Ich selbst nutze noch zwei weitere helfende Hände und fülle die Füllung über einen Spritzbeutel zu, sodass die Füllung auch etwas fester und dicker sein kann. Die Ravioli werden dann praller und voller und kommen Maultaschen schon etwas näher. Die Teigbahnen müssen zuvor exakt auf die Breite des Nudelvorsatzes ausgerollt werden. Ich verwende Stufe 6 von 7 des Teigrollers. Weil es leider nicht so automatisch läuft (Teigbahnen und Füllung) wie man sich dass vorstellen sollte für ein KitchenAid Artikel gibt es 4 von 5 Punkten.
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Mai 2014
Ich habe Raviolibretter, Ausstecher und Ausroller probiert. Mit allen bekommt man mehr oder weniger schöne Ravioli hin. Dieser Vorsatz (der eigentlich gar nicht von Kitchenaid ist und den es für verschiedenste Nudelmaschinen gibt) ist genial einfach.
Wenn die Teigplatten ausreichend breit sind, die Füllung nicht zu feucht (man muss nichts auspressen) funktioniert alles. Meine getrüffelten Schinkenravioli haben gleich beim ersten Mal perfekt funktioniert. Einfach genial.
Auf der amerikanischen Webseite und bei Youtube gibt es ein paar prima Anleitungsvideos - unbedingt anschauen, dann klappts auch bei Ihnen.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Februar 2016
Wenn Sie wie ich lange gezögert haben, in diesem Zubehör zu investieren, Ihr treuer Begleiter Roboter KitchenAid Artisan oder wenn Sie Pasta mag, beruhigt werden, obwohl der Preis scheint ein wenig hoch ist, wird Ihnen eine Rezeption, die reichlich gerechtfertigt finden . Eine einwandfreie Qualität der Produktion, Blätter Gewicht keinen Zweifel an der Stärke der verwendeten Materialien, und das ist, wie wir die Investition ihres Lebens sagen :)

Dieses Zubehör Ravioli ist einfach zu bedienen, verwendet er den Roboter Artisan für die Unterstützung, und es ist in der Hand, nahm sich Zeit, es wird jede Zeile, nachdem gefüllte Ravioli übergeben. Natürlich werden Sie ein Walzwerk (der von KitchenAid ist auch sehr gut) müssen 2 Platten aus Teig zu machen. Einfach einmal die getrocknete Paste reinigen, sollten Sie nie waschen Sie es mit Wasser, auch mit der Hand, in der Spülmaschine geschweige denn.

Die Verwendung ist wirklich kindisch, nehmen seine Zeit, und das Ergebnis ist nicht überraschend, perfekt.
Wenn Sie regelmäßig konsumieren Knödel (die von Gemeinschaftsverpflegung, soweit sie nicht in Dosen diejenigen, natürlich), dann ist der Kauf wird schnell wieder hereingeholt werden, allein oder mit Familie, Sie (wieder) zu entdecken die Freude am Kochen Italienisch!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Juli 2014
Dieses Teil ersetzt viele Handgriffe. es ist sehr hilfreich bei der Füllung von Ravioli und vereinfacht die Arbeit. gute Qualität.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 5 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)