flip flip Hier klicken Jetzt informieren PR Evergreen Cloud Drive Photos Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho BundesligaLive



am 29. Mai 2016
Carlos Santana hat ein traumhaftes Konzert gegeben, aber er nicht das übliche Santana Programm. Es sind zumeist Jazz-Stücke, mit vielen Größen des Jazz, wie Chick Corea, Wayne Shorter, John MclAughlin und vielen mehr. Der Integrator Carlos, der mich musikalisch mein Leben lang begleitet hat, ist selbst gar nicht so oft im Vordergrund. Die vielen musikalischen Größen gestalten hier ein einmaliges Zusammenspiel.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 7. Oktober 2016
Mit Begeisterung auf hohem Niveau gespielt. Carlos Santana läßt die Gitarre jubeln. Vielleicht sollte man zu dieser Musik den Sicherheitsgurt anlegen, damit man nicht abhebt.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 13. Februar 2013
Super Konzert mit einer Superperformance von Angelique Kidjo, besonders in Adouma und der Orchesterbegleitung von beruehmten Jazzgroessen wie Wayne Shorter, dem Sohn von John Coltrane, Chick Corea, Herbie Hancock etc., ausserdem mit grossartigen Soulsaengerinnen wie Barbara Morrison, Patti Austin etc., Salvador Santana der Bruder von Carlos Santana singt ebenfalls. Auch fuer Reggae-Liebhaber interessant, da mehrere Roots-Reggea-Hits interpretiert werden.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 4. Januar 2014
Habe schon viele Konzert-Mitschnitte von Santana. Dies ist qualitativ von Bild und Ton sicherlich top, allerdings konnte mich das Konzert selbst nicht soo begeistern. Trotzdem ganz nett, wird aber nicht zu meinen Favoriten gehören, andere Santana-Konzerte sehe ich mir gerne immer wieder an.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 1. April 2009
Sehr gute Tonwiedergabe. Das Bild auf der Blu-ray ist auch spitze.
Wer Santana mag, ist mit dieser Blu-ray sehr gut bedient. Einfach klasse.Santana - Live at Montreux 2004/Hymns for Peace [Blu-ray]
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 13. Dezember 2014
Das Konzert ist nicht das schlechteste, aber ich hätte mir dann doch mehr von Santana erhofft. Okay hier wird was geboten und Spektakel gemacht, aber das reicht nicht um fünf Sterne zu bekommen. Will jetzt nicht sagen das die BluRay mies ist, nein um Gottes Willen, dass ist sie nicht, aber irgendwie zieht sie mich nicht in ihrem Bann.

Bild und Ton sind in der oberen Klasse anzusiedeln. Die Kameraführung ist sehr gut ausgehwählt, alles was zu sehen sein soll sieht der Zuschauer.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 4. Januar 2014
Die HD-DVD konnte ich weder im DVD-Player noch im PC widergeben, da diese mit HD-DVD nichts anfangen konnten.
Danke an den Händler für die angebotene faire Lösung.
Meine Bewertung hat natürlich nichts mit der Qualität der Aufnahme zu tun.
Später habe ich mir eine (handelsübliche) DVD gekauft, der Mitschnitt des Konzerts gefiel mir gut, ist jedoch sicherlich nicht mein Lieblings-Santana-Konzert.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 4. August 2009
Montreux..was soll ich sagen? Für jeden Fan der Inbegriff des Festivals für "Kenner" überhaupt. Habe mir die HD-DVD zunächst eigentlich nur zum Testen meines 360-HD-Player Addons gekauft. Die Wahl fiel mir bei diesem Preis allerdings nicht schwer.
Wie bei fast jedem Künstler/Band kommt die "jazzige" Site gerade auf diesem Festival zum tragen.
Carlos Santana schart einmal mehr die Créme de la Créme der Jazz und Fusion Elite um sich.
Von Herbie Hancock, Wayne Shorter, Chick Corea und John Mclaughlin über Afrikas "Voice" Angelique Kidjo...die Reihe der Superstars in dieser All-Star Band reisst nicht ab.
Die unterschiedlichen Facetten dieses Ausnahme-Künstlers und seiner Band werden hier in hervorragender Bild- und Soundqualität präsentiert.
Absolute Kaufempfehlung!!
GB
6 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 10. Mai 2007
Seit nun mehr vierzig Jahren ist das Montreux Jazz Festival eine feste Instanz in der gehobenen Musikwelt. Und fast genau so lange kennen sich dessen Veranstalter Claude Nobs und Carlos Santana. Im Jahre 2004 ließen die beiden sich dann etwas ganz Besonderes einfallen und initiierten das "Hymns For Peace" Konzert, das mir hier auf zwei DVDs mitgeschnitten vorliegt. Das Set bestand aus einer Auswahl Songs, die alle das Thema Frieden und Verständnis inne hatten. Dabei bediente man sich an Klassikern von Bob Dylan, Bob Marley, Marvin Gaye oder auch John Lennon. Um die Stücke ordentlich in Szene zu setzen, holte man neben dem eh schon üppigen Santana Lineup namhafte Gäste mit ins Boot, was für eine rundum bunte Veranstaltung sorgte. Es präsentierten sich Chick Corea, John McLaughlin, Herbie Hancock, Wayne Shorter, Ravi Coltrane, Idrissa Diop, Angelique Kidjo, Barbara Morrison, Patti Austin, Sylver Sharp, Steve Winwood und der legendäre Nile Rodgers. Das Ergebnis ist genau so beeindruckend wie packend und sorgt trotz teilweise etwas langatmiger Jam- und Soloausflüge der einzelnen Musiker für eine gute Unterhaltung mit viel afrikanischem Flair. Zusätzlich sind den DVDs noch Einblicke hinter die Kulissen und ein Interview mit Carlos Santana beigegeben.
15 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 29. April 2008
Vorweg mal ein Lob an die Plattenfirma: 2 DVD's mit über 180 Minuten Musik, schön verpackt mit nettem Booklet dazu, und dann zu diesem Preis, das find ich Klasse.

Doch nun zur Musik. Wer alles mitspielt braucht wohl nicht nochmal extra erwähnt zu werden. Meine Vorrezensenten haben dies ja schon getan. Was wesentlich interessanter als die Musiker ist (das ist jetzt keinesfalls abwertend für die Musiker gemeint!), das ist die Auswahl der Songs. Wo bitte hat man von Santana schon mal den "Banana Boat Song" gehört? Oder ein fantastisches "Why can't we live together"? Oder wann hat er das letzte Mal den "Lord Song" von "Love, Devotion, Surrender" gespielt? Allein diese Tatsache rechtfertigt den Kauf, denn ich denke nicht, dass Santana so schnell wieder mal zu diesen Songs greift.

Solis und Improvisationen: gibt's natürlich in Hülle und Fülle. Für Liebhaber des Jazzrock ein Schlaraffenland. McLaughlin zaubert an seiner kunstvoll designten Gitarre zusammen mit Carlos, da wird jeder Hobbygitarrist verrückt. Aber auch alle anderen spielen sich den Improvisationsball immer wieder zu, und jeder nimmt ihn dankbar auf.

Ton: phantastisch. Selten eine so gut abgemischte DVD gehört. Lob an den Meister der Regler.

Bild: sehr plastisch und rund. Keine hektischen Schnitte. Hätte manchmal gerne Chester Thompsons Finger an Santana's Orgel gesehen, wurde leider nie gezeigt. Einziger Wermutstropfen. Ansonsten perfekte Führung der Kamera, guter Schnitt.

Fazit: für Liebhaber des anspruchsvollen (Jazz)-Rock ein Muss.
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden