Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longSSs17

Kundenrezensionen

4,9 von 5 Sternen
22
4,9 von 5 Sternen
Join the Dots (New Version)
Format: Audio CD|Ändern
Preis:18,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

am 30. August 2017
Bin Cure-Fan von der ersten Stunde und habe auf Vinyl mühsam vor Jahren die einzelnen Platten erworben, leider benutze ich keinen Plattenspieler mehr aber umso besser als ich jetzt erst von diesem Stream erfahren habe. Ich kann diese Scheibe nur empfehlen, sehr viele Songs, gute B-Seiten von Vinylscheiben die meiner Meinung nach teilweise besser sind als die A-Seite und das alles für relativ wenig Geld.
Ein Muss also greift zu, ihr werdet es nicht bereuen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. November 2016
Zuerst -> Musik ist Geschmackssache!
Wer The Cure mag kann bei diesem Angbot bedenkenlos zugreifen.
Von den 70 Tracks finde ich persönlich ca. 10 absolut Spitze, 20 Tracks sehr gut hörbar und den Rest, naja ist halt The Cure.
Aber gute 30 Tracks für das Geld... das muss man schon suchen!
Warum gefallen mir nicht alle Lieder, ganz einfach, die Zusammenstellung geht durch eien sehr lange Schaffenzeit on The Cure, d.h. es sind viele Stilrichtungen vertreten.
Wer jetzt mehr auf den Sound von Disintegration steht wird vielleicht mit "Killing an Arab" bzw. "10 15 saturday night" nicht so viel anfangen können oder umgekehrt.
Auf diesem Sampler sind ziemlich alle "Cure-Stil-Richtungen" vertreten, also für jeden etwas dabei.
Vielleciht findet der Eine odere Andere auch ein Stück aus einer andeen Epoche und freundet sich so mit dem Stil an...
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Januar 2017
Ich liebe The Cure seit ca. 1987, habe seitdem sehr vieles von Ihnen gesammelt und war immer auf der Suche nach neuen Schätzen. Umso ärgerlicher war es für mich, dass einfach mal diese Joint The Dots veröffentlicht wurde, mit vielen bisher so nicht erhältlichen Songs, die ich mir vorher mühsam auf Plattenbörsen zusammengesucht hatte. Nun gut, ich will nicht unfair sein, hier sind echte Perlen dabei und das zu einem Spottpreis, für echte bzw. angehende Fans ein Muss! Punkt! Ist halt so!

So, und nun danke, Ihr hättet mir die Scheibe wenigstens günstiger lassen können! ;-) Nein, haben Sie nicht gemacht, ganz im Gegenteil. Das Ding war zwischenzeitlich nochmal teurer! Trotzdem, egal, zugreifen! Macht einfach Spaß und gehört in die The Cure Sammlung.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. April 2004
Beim guten alten Rob und seiner Combo muß ich einen Kauf nicht lange überdenken.Als Cure Fan der -fast- ersten Stunde hat sich im Laufe der Jahre (so ab 1980) einiges angesammelt. Aber dieser Sampler bietet doch auch mir noch Überraschungen. Versionen die ich noch nicht kannte, B-Seiten die ich nie hatte, weil ich kein Single Käufer bin. Dies alles nett aufgemacht und chronologisch geordnet, gute Aufnahmequalität, was will frau mehr.Zumal ja seit langem nichts Neues für die Anhängerschar auf den Markt gekommen ist. Deshalb gehören nach meiner bescheidenen Meinung diese 4 CD's in jede Cure Sammlung, allein der Vollständigkeit halber.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. November 2011
Join The Dots - wurde 2004 zeitgleich mit dem neuen Album - The Cure - veröffentlicht. Überwältigt von Glücksgefühlen kaufte ich mir an diesem Tag beide Alben, legte aber zuerst das neue Werk in meinen Auto-CD-Player ein, und freute mich auf eine längere vierstündige Autofahrt. Die Erwartungn lagen bei mir nach dem sensationellen Album - Bloodflowers - natürlich sehr hoch, und ich hoffte insgeheim, dass die neue CD auch aufgrund der vielversprechend klingenden Titelbezeichnungen - Lost, Labyrinth, The End Of The World, Never, The Promise und Going Nowhere - vielleicht in die Fußstapfen des Vorgängers treten würde, musste aber dann nach dem ersten Anhören leider zugeben, dass mich das neue Album, mit Ausnahme von ein paar Songs, nicht wirklich richtig überzeugen konnte. So nahm ich es mit gemischten Gefühlen, um nicht zu sagen etwas enttäuscht, wieder aus dem CD-Player heraus, und legte gleich darauf - Join The Dots - ein.

Gleich vorweg. Diese Edition entschädigte mich nicht nur für das etwas schwächer geratene neue Album, sondern machte mich rundum glücklich, denn auf diesen vier Silberlingen finden sich in 70 Songs alle B-Seiten und Raritäten von 1978 bis 2001. Viele dieser Titel waren bisher noch nie auf CD erschienen, und einige von ihnen nur sehr schwer erhältlich oder vergriffen, weil sie entweder auf irgendeinem Sampler erscheinen sind, oder nur auf einer Japanpressung als Bonustracks herauskamen.

Natürlich enthält - Join The Dots - bei einer Anzahl von 70 Songs auch den einen oder anderen Titel, den man nicht unbedingt braucht oder haben muss; aber diese Box enthält sehr viele Songs, die die Herzen der Fans unglaublich höher schlagen lässt, zumindest meins. Da finden wir zum Beispiel auf der zweiten CD die Titel - Breath und A Chain Of Flowers - zwei Songs, die 1987 als B-Seiten von - Catch - veröffentlicht wurden, und die aufgrund ihrer Traurigkeit und Melancholie durchaus auch auf das Album - Disintegration - gepasst hätten, sowie das großartige Lied - Fear Of Ghosts - eine B-Seite von - Lovesong.

Das Highlight der Box ist für mich allerdings die dritte CD. Darauf befinden sich alle B-Seiten und Extratracks von 1992 bis 1996. Hier möchte ich überhaupt keinen Song hervorheben. Diese CD ist einfach nur absolut großartig. Auch der vierte Silberling bietet einige respektable Fundstücke wie zum Beispiel ' Home, Waiting, Wrong Number und das großartige More Than This - dient aber, ähnlich wie die erste CD aus den Anfangstagen der Band, mehr zur Komplimentierung der Sammlung.

Fazit: Diese Edition lässt bezüglich der B-Seiten und Raritäten überhaupt keine Wünsche offen. Bleibt für mich als Fan nur noch zu hoffen, dass über Kurz oder Lang vielleicht auch alle Singles, die nicht auf den regulären Alben veröffentlich wurden, in einer ähnlich schönen Edition und Soundqualität nachgereicht werden.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Februar 2004
Endlich gibt es eine offizielle Sammlung der B-Seiten! Zuerst dachte ich, dass es sich um die X-te Cure-compilation handelt, doch als ich das tracklisting zu Gesicht bekam, war ich den Tränen nahe - Enthalten sind die wichtigsten B-Seiten und einige Raritäten, wie etwa Sampler- und Soundtrackbeiträge oder exklusive Labelremixe. Über die Qualität der Songs brauche ich wohl kein Wort mehr verlieren - aber über das Desing der Box. Diese ist wirklich schön in Form eines Buches gehalten, mit 4 Trays für die CDs und einem 76 Seiten starkem Booklet, welches randvoll mit Fotos und Informationen gespickt ist. Einziger Wehrmutstropfen ist die Tatsache, dass mir persönlich einige Songs fehlen (z.B die "Carnage visors EP" oder die Coverversion von Joy Divisions "love will tear us apart"). Aber egal, alleine Songs wie "The big hand" oder "This twilight garden" machen alles wieder gut. Und deswegen: KAUF DAS TEIL, ALTER ! ! ! ! !
0Kommentar| 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Februar 2004
Mit "Join The Dots" erblickt eine Liedsammlung von The Cure das Licht der Welt, die schon vor Jahren angekündigt wurde, an deren Veröffentlichung aber eigentlich kein Fan mehr glaubte. The Cure setzen mit ihr einen Weg fort, den sie mit ihrem letzten Studioalbum "Bloodflowers" vor vier Jahren einschlugen: Sie schwelgen in ihrer eigenen Vergangenheit. "Bloodflowers" knüpfte musikalisch an die düsteren Hauptwerke "Pornography" und "Disintegration" an, die Trilogie dieser drei Alben konnte man später noch einmal als Konzertfilm genießen und "Greatest Hits" wärmte die Hits wieder auf, die "Galore" wenige Jahre zuvor sympathischer präsentierte.
Vielleicht gehört das Schwelgen in der Vergangenheit zum Altern dazu. Immerhin, mit "Join The Dots" macht's großen Spaß! Der Hörer bekommt einiges geboten: Alle 44 B-Seiten der Gruppe, dazu 16 seltene, zum Teil bisher unveröffentlichte Remixes und zehn weitere rare Stücke versammeln sich auf vier CDs. Man freut sich nicht nur über die digitale Überarbeitung aller Stücke, sondern auch über das 80 Seiten dicke Buch, in welchem zu jedem Stück ein Bild des Tonträgers, von welchem er stammt, zu sehen und ein Begleittext zu lesen ist.
Dem Fan fällt natürlich sofort auf, daß Robert den Song "It Used To Be Me" für diese Zusammenstellung um sieben Sekunden kürzte. Auch freut ihn das bislang unveröffentlichte Stück "Possession" und der nur elf Sekunden kurze "Slight Return Mix" von "Hello I Love You", den die Band als Beitrag zu einem Doors-Coversampler bereitstellte. Interessant für die Anhänger ist auch die vollständige "Virgin Radio Version" des Jimi Hendrix-Klassikers "Purple Haze". Begeisterung lösen die bekannten B-Seiten aus den Zeiten von "Wish" und "Wild Mood Swings" aus, aber auch das wunderschöne "2 Late", das tanzbare "Harald And Joe" und natürlich "Burn", welches die Schminkszene im Kultfilm "The Crow" untermalte.
Die Zusammenstellung "Join The Dots" erweist sich somit trotz ihrer Länge als kurzweiliger Hörgenuß, der seinen Preis wert ist. Zwar erreichen nicht alle der Stücke erreichen das Niveau, daß man von The Cure-Alben gewöhnt ist, doch finden sich imer noch ausreichend viele musikalische Perlen. Sie verkürzen die Wartezeit auf das kommende Album, mit dem The Cure weiter in die beschriebene Richtung gehen und an ihre Wurzeln anknüpfen werden: Robert bezeichnet es als das Düsterste in der Geschichte der Band.
11 Kommentar| 26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Mai 2004
Dies ist definitiv die beste The Cure Collection die man kriegen kann. Vorallem wenn mann weiß, dass viele B-Seiten Songs dieser großartigen Band bedeutend besser sind als die eigentlichen Singles. So befinden sich auf diesem Box-Set absolute Perlen wie It used to be me,The Big Hand,Scared as you,This Twilight Garden,Signal to Noise,I'm Cold oder Fear of Ghosts,die ihre A-Seiten bei weitem übertreffen! Auf jeden Fall zu empfehlen,sowohl für eingefleischte Fans, aber auch für welche die es noch werden wollen. Dieses Box-Set ist besser als alle bisherigen Greatest Hits oder Best Of Alben zusammen!!
0Kommentar| 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Februar 2004
Gestern abend noch erhielt ich mein Paket von Amazon. Erst war ich etwas skeptisch, da ich eigentlich alles von THE CURE in meinen Regalen habe....aber das Teil ist echt der Hammer !!!! Superedles Design....eigentlich die schönste CD Box, die ich je in Händen hielt ! Super Booklet mit vielen Informationen zu den einzelnen Songs und der Geschichte dieses Megaacts !
Und das allerbeste: Alle Songs sind neu remastered und klingen frisch und modern ! Keine Garagensounds oder öhnliches, was man bei vielen betuchteren CDs doch oft verschmerzen muss.
Ist das Geld wirklich wert ! Ein Geschenk von Robert Smith an seine Fans !
0Kommentar| 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Juni 2011
Das ist absolut großartig! The Cure habe ich schon immer geliebt, aber diese Zusammenstellung aus B-Seiten, Promo-Versionen und unveröffentlichten Stücken ist ein wirklicher Höhepunkt. Etliche der 70 Stücke, die auf den insgesamt 4 CDs enthalten sind, hätten auch als normale Single ausgekoppelt werden können und wären wahrscheinlich Hits geworden.
Diese Box enthält insgesamt 4 CDs. Abgedeckt werden die Zeiträume 1978 bis 1987, 1987 bis 1992, 1992 bis 1996 und 1996 bis 2001. Daneben gibt es ein 75-seitiges Booklet (schon eher ein richtiges Buch), das Erläuterungen zu den einzelnen Zeiträumen gibt und eine vollständige Diskographie bis 2001 enthält.
Besondere Höhepunkte sind für mich die B-Seiten aus der "Japanese Whispers"-Zeit und einige Stücke von der vierten CD, die den Zeitraum von 1996 bis 2001 abdeckt. Zu nennen sind hier insbesondere der Acoustic Mix von "Maybe Someday" und "Coming Up", die beide das "Bloodflowers"-Album deutlich aufgewertet hätten. "Maybe Someday" ist in der Acoustic Version von Mike Hedges abgemischt worden, der schon die Alben "Seventeen Seconds" von 1980 und "Faith" von 1981 mitproduziert hat. Genial auch die bislang unveröffentlichte 12"-Version von "Doing The Unstuck". Manches ist zwar nicht wirklich kommerziell, aber wenigstens spannend, wie die Cover-Versionen von "Hello I Love You" (The Doors), "Purple Haze" (Jimi Hendrix), "Young Americans" (David Bowie) und "World In My Eyes" (Depeche Mode).
Natürlich sind die Stücke "Burn" aus dem Soundtrack von "The Crow" sowie der "Dredd Song" aus dem Film "Judge Dredd" enthalten.
Das Tolle bei dieser Box ist, dass sie, wie die 14 Studio-Alben von The Cure bis 2001, sehr abwechslungsreich ist und zumindest ich sie immer wieder hören kann und trotzdem noch neue Facetten entdecke.
So viel Cure für so wenig Geld - da kann ich den Kauf auch The Cure-Anfängern bedenkenlos empfehlen.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden



Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken