flip flip flip Hier klicken Jetzt informieren Summer Deal Cloud Drive Photos Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho AmazonMusicUnlimited BundesligaLive



TOP 100 REZENSENTam 10. Juli 2017
Ich habe insgesamt knapp ein Dutzend dieser Befestigungs-Sets gekauft und davon ist inzwischen fast die Hälfte wieder von der Decke gefallen.

Aber der Reihe nach...

Ein Set besteht aus 2 Metallplatten. Eine davon wird mit mitgelieferten Klebepads (sind bereits ab Werk aufgebracht) unter die Decke geklebt. Die andere wird auf bzw. unter den Rauchmelder geklebt. Verbunden werden die beiden Platten dann magnetisch.

Positiv daran ist, dass auf diese Weise das Bohren in die Decke entfällt.

Wir haben die Platte1 direkt auf die gestrichene Rauhfaser-Tapette unter die Decke geklebt und dort hält der Kleber auch bombastisch. Bisher ist nicht der Platten von der Decke abgefallen oder auch nur halb gelöst. Ich denke, dass man die nur mit roher Gewalt und unter Zerstörung der Tapete wieder ab bekommt.

Das Problem ist die 2. Metallplatte, die vollflächig unter den Rauchmelder geklebt wird. Obwohl die Rauchmelder fabrikneu waren und wir die Flächen zusätzlich gründlich wie angegeben gereinigt haben, hält der Kleber dort nur sehr begrenzt. Einige Melder fielen schon nach Tagen von der Decke - andere nach einem Jahr und der letzt vor einigen Tagen, rund 1 1/2 Jahre nach dem Kauf.

Grundsätzlich ist es so, dass immer noch beide Platten an der Decke haften. Die Magnetverbindung hält also tadellos. Der Rauchmelder fällt einfach ab. Am Rauchmelder sind keine Klebstoffreste zu sehen und das Pad, das an der 2. Platte an der Decke klebt, klebt auch noch einwandfrei. Man kann den Rauchmelder also einfach wieder aufdrücken und dann klebt er wieder bombenfest. Nicht mal mit einem untergeschobenen Schraubendreher bekommt man ihn abgehebelt... bis er dann einfach 2 oder 4 Wochen später erneut einfach so abfällt....

Im letzten Fall passierte das mit einem riesen Getöse mitten in der Nacht. Der Rauchmelder knallte dabei auf den Fliesenboden im Flur und da es seitdem im Inneren des Rauchmelders klappert wurde dieser wohl auch bei der Aktion beschädigt oder zerstört. Dass wir wie die Raketen aus dem Bett geschossen sind - erklärt sich wohl von selber...

So gut, wie das Produkt auch gedacht ist - es funktioniert einfach nicht. Wenn über die Hälfte der Rauchmelder in einem Zeitraum vom 1 1/2 Jahren einfach so von der Decke fallen, dann ist da was faul.

Meine persönliche Erfahrung sagt: Finger weg. Leider, denn die Grundidee ist klasse.
14 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|11 Kommentar|Missbrauch melden
am 6. Dezember 2017
Ich nutze die Magnetolink in Verbindung mit Busch & Jäger Rauchmeldern.

Auch ich habe es nicht überlesen, dass der eine oder andere Rauchmelder heruntergefallen ist. Offensichtlich trifft es hier aber so gut wie immer die Klebeverbindung zwischen Rauchmelder und Magnetteil.

Um das zu umgehen, habe ich folgendes Vorgehen gewählt.
Die Busch & Jäger Rauchmelder (eventuell auch andere?) haben ein zentrales Befestigungsloch.
Also zuerst natürlich die weiche Auflage entfernen und das Magnetteil aufkleben.
Danach in die Mitte ein 3mm Loch gebohrt, an der Außenseite mit einem Kegelsenker für eine Senkkopfschraube M3 x 6mm vorbereitet und anschließend mit einer Mutter an der Innenseite der Rauchmelderhalterung gekontert.

Damit ist das Problem mit der Verbindung zwischen Rauchmelder und Magnetplatte dauerhaft erledigt, egal was der Kleber macht.
Ist zwar ein klein wenig Aufwand, entscheidend ist für mich aber, dass das Bohren in die Decke vermieden wird.
6 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 3. Juni 2017
Ich habe in meinem Haus 10 Rauchmelder im Einsatz. Alle sind seit knapp 1,5 - 2 Jahren mit den Magnetolink befestigt.
Die Hälfte der Rauchmelder ist bereits von der Decke gefallen, obwohl sie fachgemäß wie in der Anleitung beschrieben montiert wurden (fettfrei, Klebeseiten 10 Sekunden fest an Wand bzw. Rauchmelder drücken). Es löst sich entweder die Klebeplatte am Rauchmelder oder an der Decke.

Leider langfristig nicht zu empfehlen.
review image
7 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 8. Januar 2018
Diese Magnetbefestigung habe ich für Busch-Jäger Rauchmelder dazu bestellt.
Nach der Lieferung habe ich diese etwas an die Raumtemperatur anpassen lassen, da es zum Lieferzeitpunkt sehr kalt war.
Nach 2 Stunden Folien abgezogen, einen Teil an die Decke geklatscht. Dazu stellte ich erstaunt fest, daß der Kleber auch auf Rauhputz bombenfest hält, damit habe ich nicht gerechnet. Aber es war ein Versuch wert.
Gegenstücke an die Rauchmelder geklebt, aufgehängt und fertig. 10 Stück davon innerhalb weniger Minuten ohne Bohren oder Nageln, auf Farbe, auf Rauhputz und auf Holz befestigt. Heute, 4 Tage danach, ist alles noch an seinem Ort. Super Produkt, meine Kaufempfehlung!
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 6. Februar 2018
Ich habe bereits 3 Rauchmelder vor einigen Monaten montiert und es haltet alles perfekt. Kein einziger hat sich gelöst. Wir haben Rauputz und ich habe die Stelle an der der Rauchmelder befestigt wird etwas mit Schleifpapier geglättet und dann montiert. Bin sehr zufrieden da ich davor ein anderes Produkt hatte und bei dem anderen Produkt kein Rauchmelder gehalten hat. Habe jetzt noch eine 4 Befestigung nach bestellt für einen weiteren Melder. TOP
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 29. Juni 2016
Einfach die eine Platte an der Decke befestigen - Achtung Platzierung nicht mehr änderbar, wenn es klebt, dann klebt es. Ich habe es auf einer tapezierten Decke befestigt und es hält seit nunmehr 3 Jahren ohne Probleme.
Die Zweite 'Platte' auf der Rückseite des Rauchmelders befestigen (sollte möglichst plan sein) - auch das hält bei mir mit diesem Rauchmelder: Ei Electronics Ei650 10-Jahres-Rauchwarnmelder, weiß, 1 Stück seit Jahren.

Es ist sehr praktisch, den Rauchmelder mit der Magnetfolie zu befestigen. Sollte er nämlich einmal auslösen (Fehlalarm) kann man den Rauchmelder einfach von der Decke nehmen um in auszuschalten und neu einzurichten und muss nicht auf der Leiter stehend an der Decke die Einstellungen vornehmen oder den Rauchmelder mühsam abschrauben.
3 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 5. Mai 2018
Den Magnetolink habe ich zu einem Rauchmelder mitbestellt um einfach mal zu sehen, wie das Ding funktioniert. Für meinen Anspruch taugt er nicht.

Die Deckenplatte kann nicht angebohrt werden, weil Löcher fehlen. Sie soll auch geklebt werden. Untauglich bei Decken mit Raufasertapete. So wird meine Erwartungshaltung, den Magnetolink einmal zu installieren und für alle weiteren Rauchmelder weiter zu verwenden, konterkariert. Dann lieber gleich eine Bastellösung mit Velcro-Tape oder Neodym-Magneten.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 18. April 2018
Wir haben mittlerweile mehrere von diesen preisgünstigen Sets (2 magnetische Metallplättchen) mit einem Rauchmelder bzw. CO2-Melder verbaut. Bisher halten die magnetischen Montageplättchen einwandfrei. Ich befürchte lediglich, dass man diese, wenn man sie auf Tapete befestigt hat, nur mit Beschädigungen des Untergrunds wieder entfernen wird können. Darüber sollte sich jeder - vor - der Montage klar sein. Ansonste völlig einfache Monatge für Jedermann (frau)...
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 21. September 2016
Ich nutze vier dieser Magnetolinks mit den "Smartwares RM149/4" Rauchmeldern (momentan: 4 Stk. für 21,89EUR).

Ich habe die Deckenflächen vorher nicht aufwendig bearbeitet oder gereinigt. Asche auf mein Haupt, ich war zu faul. Die Befestigungen kleben bei mir an drei verschiedenen Deckenarten.

- Raufasertapete
- Holzspanplatte
- Styropor Klebefliesen

Auf allen o.g. Untergründen hält der Kleber/die Magnetfläche jetzt schon 2 Wochen hervorragend. Sollte der Feuermelder einmal runterkommen, werde ich die Rezension aktualisieren.

Die Anbringung ist kinderleicht und dauerte bei mir nicht mal 2 Minuten. Die Deckenmagneten werden an der gewünschten Stelle angeklebt und für ca. 10 Sek. angedrückt. Beim Klebeelement für die Feuermelder verfährt man genauso. Die Magnetstärke kann man testen, indem man abschließend den Feuermelder vom Deckenelement wegzieht. Stößt man dabei auf leichten Widerstand, wird der Magnet genug Kraft haben, die Rauchmelder zu halten. Für einen schnellen und leichten Batteriewechsel schiebt man den Rauchmelder seitlich vom Magnetfeld ab.

Diese Rauchmelderbefestigung war sehr einfach zu montieren und ging ruckzuck. Bis jetzt hält auch alles wunderbar. Von mir eine klare Kaufempfehlung.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 16. September 2016
Rauchmelder lassen sich damit problemlos ohne Bohren befestigen. Endlich keine angebohrten Leitungen mehr! Hält auch schwerere Melder (Z. B. FlammEx mit Funk-Modul) sicher fest. Dadurch auch leichter Wechsel der Batterie möglich, da der Melder nicht mehr an Ort und Stelle "nachgetankt" werden muß.

Den vom Vormieter ausgeführten Deckenanstrich auf fettigem Untergrund in der Küche hat der Anstrich nicht "überlebt" - eines Tages lag der Melder mitsamt beiden Teilen des Magnetolink, der Klebefolie und einer Schicht Farbe am Küchenboden. Haftung der Klebefolie des Magnetolink auf der Farbe also besser als die der Farbe auf der Tapete! Läßt allerdings nicht unbedingt auf rückstandsloses Entfernen bei Auszug aus der Wohnung hoffen - rechnen Sie also besser damit, daß dabei der Untergrund beschädigt werden könnte.
|0Kommentar|Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 33 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken