flip flip Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Unlimited BundesligaLive

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
50
Nikon AF-S Zoom-Nikkor 14-24mm 1:2,8G ED Objektiv schwarz
Preis:1.819,00 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 30. März 2018
Schneller Versand, einwandfreie Ware. Das Objektiv ist ohne Makel hier angekommen,und macht was es soll: gute Fotos!
Würde ich wieder kaufen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 10. Dezember 2017
Lange Zeit habe ich überlegt, welches Weitwinkel es für meine D5300 werden sollte. Dass ich mir irgendwann mal eine Vollformatkamera zulegen würde, stand für mich von Anfang an fest, also schieden die meisten DX Objektive in diesem Brennweitenbereich von vornerein aus.
Die hohen Anschaffungskosten und das Gewicht des 14-24mm hielten mich lange vom Kauf ab. Nur durch ein günstiges Angebot eines anderen Onlinehändlers (den es heute zum Glück nicht mehr gibt) griff ich dann doch zum 14-24mm.
Die ersten Erfahrungen damit am APS-C Sensor hielten meine Begeisterung aber in Grenzen. Der Bildwinkel am DX Sensor entspricht lediglich dem eines 21-36mm Objektivs und trotz der hervorragenden optischen Eigenschaften, macht das große Gewicht (1kg!) und die schiere Größe die Handhabung an einer Kamera mit gerade mal 500g und recht zierlichem Gehäuse äußerst schwierig. Ich hatte immer Angst die Kamera samt Objektiv fallen zu lassen, so Kopflastig hat es sich angefühlt. Auch das Kunststoffgehäuse einer kleinen DX Kamera wird durch das Objektiv ziemlich beansprucht, so dass man befürchtet, das Bajonett aus der Kamera zu reißen, wenn man das Objektiv nicht zusätzlich mit einer Hand unterstützt. Klar sind die Bildergebnisse damit eine andere Welt, als die mit einem Kitobjektiv und ein Vergleich wäre eine echte Frechheit! Aber die Handhabung dieser Kombination hat mir schnell die Freude daran verdorben. Zudem liegt der Autofokus meiner D5300 damit oft daneben (ja, auch mit UWW muss ordentlich fokussiert werden). Also lag es nun seit einem Jahr fast ungenutzt in meinem Fotorucksack und dafür ist es definitiv zu schade und zu teuer. Wer also eine kleine DX Kamera besitzt (außer den 7X00 Modellen oder der D500) und mit diesem Objektiv liebäugelt, sollte es unbedingt vorher mal an seiner Kamera testen und wirklich mal einen Tag durch die Landschaft ziehen.
Am FX Format sieht die Welt damit schon ganz anders aus. Die Kameras haben selbst ein stattliches Gewicht und sind massiv gebaut. Daran fühlt es sich deutlich ausbalancierter an und der größere Body verleiht die nötige Griffigkeit und Stabilität. Beim Blick durch den Sucher fühlt man sich nun nicht mehr an ein 18-55mm am kurzen Ende erinnert und erstrecht die Fotos auf dem Bildschirm unterscheiden sich deutlich.
Die Abbildungsleistung kommt erst am FX Sensor richtig zur Geltung. Der Kontrast und die Schärfe liegen auf Festbrennweitenniveau, die Farbwiedergabe ist gnadenlos ehrlich.
Auf Dinge wie Vignettierung und Schärfe bis zum Rand möchte ich erst gar nicht großartig eingehen. Natürlich ist es am Rand nicht ganz so scharf wie in der Mitte, natürlich verzeichnet es. Aber wenn man es dann doch mal mit anderen Objektiven vergleicht kommt man schnell zu der Überzeugung, besser geht es einfach nicht!
Wenn ich eine Sache kritisieren würde, dann dass es hier zulande damit kaum möglich ist, nicht doch ständig irgendwelche störenden Elemente mit im Bild zu haben.
Die Qualität der Optik ist über alle Maße erhaben. Es ist gebaut wie ein Panzer und es befriedigt auch 10 Jahr nach Markteinführung noch die modernsten Sensoren. Würde ich auf einen Nachfolger ggf. mit einem Bildstabilisator im Plastikgehäuse warten wollen? Nein, wofür?
Würde ich es mir noch einmal kaufen?
- 1800€ sind eine Menge Geld! Will man aber die Fähigkeiten seines FX Sensors auch und gerade im Ultraweitwinkelbereich nutzen, wird man nicht um diese Investition herum kommen - Also ja, ich würde es noch mal kaufen. Nur dann würde ich es nur noch beim Händler vor Ort kaufen, nicht mehr online. Diese Linse ist nicht nur im Nikonlager begehrt und viele schwarze Schafe im Onlinehandel wissen das. Der Kauf meines Exemplars hat sich über fast ein viertel Jahr hingezogen und nur durch Einschalten des Verbraucherschutzes habe ich es letztlich doch noch für „nur“ 1300€ bekommen. Das würde ich kein zweites Mal mehr wagen.
Als Fazit würde ich das AF-S Nikkor 14-24 mm 1:2,8G ED als „sehr gut“ bewerten und jedem empfehlen, der eine entsprechende Kamera besitzt, sie auch entsprechend nutzen möchte und Freude an Ultraweitwinkelaufnahmen in entsprechender Qualität hat.
22 Kommentare| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 25. Mai 2014
Sehr gute Abbildungsleistung, schneller Autofokus, lichtstark, extremer Weitwinkel - was will ma mehr?
An D610 ist das Objektiv schärfer, das weniger Megapixel als bei D800. Aber auch an der D800 ist das Objektiv eine wahre Freude.
Bei f/2.8 in den Ecken etwas weich, was aber vollkommen in Ordnung ist. Mir ist kein Objektiv bekannt, das bei so einem extremen Weitwinkel (14mm) bereits offenblendig in den Ecken scharf ist. Eher andersrum, die meisten Objektive sind sogar noch schwächer.
Bei f/5.6 oder f/8 ist das Objektiv bis in die Ecken richtig scharf.
Was mich ein kleines bisschen stört, ist, dass das Objektiv wegen herausschauender Frontlinse kein Filtergewinde besitzt. Es gibt bereits Lösungen dafür, man muss nur googeln.
Von mir bekommt das Objektiv klar 5 Sterne, denn von den all den von mir getesteten Objektiven hat dieses dei stärkste Abbildungsleistung sowie den extremsten Weitwinkel.
100% Weiterempfehlung!
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 7. November 2016
Preis stimmt. Verarbeitung hervorragend. Auflösung hervorragend. Handling hervorragend. Diese linse ist nicht nur was für Tageslicht Fotografie...oh nein, auch in der Infrarot Fotografie ist es hervorragend! Fast kein Hotspot.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 27. August 2015
Dieses Objektiv ist ein bekannter Nikon-Klassiker, aber bei all der Recherche, die ich vor dem Kauf gemacht habe, gab es ein paar Dinge, bei denen ich mir gewünscht hätte, mehr darüber zu wissen. Ich habe das Objektiv seit etwa einem Jahr im Besitz und Gebrauch, und hier sind ein paar Kommentare aus meiner Erfahrung mit dem Objektiv:

1. Es ist ein großartiges Objektiv für das Fotografieren des Sternenhimmels, zum Einen, weil es lichtstark ist, zum Anderen, weil man einen großen Weitwinkel braucht, um einen erheblichen Anteil der Milchstraße im Bild zu haben (siehe beigefügtes Beispielfoto).

2. Es ist sperrig und schwer. Wenn ich also nicht gerade eine Idee und einen Plan habe, wofür ich es benutzen möchte, nehme ich es oft aus meiner Kameratasche, wenn ich meine Ausrüstung packe. Ich habe nicht erwartet, dass dies mein Verhalten so stark beeinflusst.

3. Bei Objektiven, die so weit sind, ragt das Frontelement deutlich heraus, so dass man keine regulären Aufschraubfilter montieren kann. Es gibt Filterfassungen, die extra für solche Objektive gemacht wurden (z.B. Haida Vollmetall 150er Serie Filterhalter für Nikon AF-S Nikkor G 1:2.8/14-24mm ED). Ich würde dies aber wahrscheinlich nur für ND-Filter und nicht oft genug benutzen, so dass sich die Kosten nicht lohnen würden. Ich würde mir keine solche Fassung besorgen, um einen Pol-Filter zu verwenden, denn das Objektiv ist weit genug, um die ungleichmäßige Polarisation über einen blauen Himmel hinweg zu zeigen. Das vorstehende Frontelement ist durch eine Gegenlichtblende, die dauerhaft befestigt ist, etwas vor Stößen geschützt, aber es ist dennoch anfällig für alle Partikel, die darauf geworfen werden könnten. Dies macht mich etwas weniger abenteuerlich bezüglich des Einsatzortes und der Zeit, wann ich das Objektiv verwenden will.

4. In Bezug auf Schärfe ist das Objektiv brillant. Schauen Sie sich die Vergleiche auf DxOMark an, um zu sehen, wie die Leistung im Vergleich zu anderen Objektiven ist.

Alles in allem hält das Objektiv, was es verspricht, und ich bin sehr froh, dass es Teil meiner Ausrüstung ist. Deshalb kann ich gerne in den Chor der Jubelrufe und Empfehlungen einstimmen.
review image
0Kommentar| 44 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 21. August 2014
Dem Objektiv geht ja nun schon fast ein legendärer Ruf voraus, den es - um es vorwegzunehmen - auch vollumfänglich verdient. Die Lichtstärke ist nicht zu beanstanden, die Bildschärfe enorm. Die Verzerrung fällt angesichts des enormen Weitwinkels moderat aus. Die Verarbeitung ist top, gleiches gilt für das Zubehör (wenngleich eine Gegenlichtblende bei einem Superweitwinkel natürlich nur sehr eingeschränkt wirkungsvoll ist). Der Objektivdeckel ist etwas gewöhnungsbedürftig, da er einfach nur ohne Arretierungsmöglichkeit aufgeschoben wird; aufgrund seiner Größe wird er aber kaum verloren gehen. Das fehlende Filtergewinde ist der Tribut an die Wölbung der Linse und für mich persönlich gut zu verschmerzen. Für Architektur-, Landschafts- und Reisefotografie sicher ein Muss, wenn der Preis noch im Budget liegt!
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 1. September 2012
Dass dieses Objekiv von der Abbildungsqualität eines der besten von Nikon je gebauten Zooms ist, wird ja seit Jahren im Internet gebetsmühlenartig wiederholt. Die bisherigen Rezensionen hier sprechen, wie auch der Preis, eine ebenso deutliche Sprache. Ich spare mir daher lange Ausführungen hierzu. Das Objektiv ist recht groß und mit fast 1 kg auch schwer. Das ist halt so; es wäre ungerecht, dafür Punkte abzuziehen. Was in der Tat etwas lästig ist (und unzählige Rezensionisten haben das schon vor mir bestätigt): Es gibt keinen Filterring und die Frontlinse ist riesig und durch die Wölbung auch exponiert. Um übermäßige Verstaubung, Verdreckung oder gar Beschädigung zu vermeiden tut man daher gut daran, die Objektivkappe nach Möglichkeit stets aufzusetzen. Die ist aber ebenfalls riesig. Will ich schnell ein Foto machen, nehme ich sie ab, kann sie aber nicht, wie einen normalen Objektivdeckel, einfach in die Hosen- oder Jackentasche schieben. Bis man sie irgendwo verlustsicher verstaut hat, hat sich das Foto dann auch schon erledigt. Eine witzige Geschichte am Rande: Ich habe schon lange die D300 und habe mir im Mai nach unzähligen Warnungen über Moire (dennoch) die D800E gekauft. Als ich mein neu erworbenes 14-24mm 2,8 erstmals an der D300 ausprobierte, entdeckte ich dort im Sitzbezug hinter meiner Frau etwas, was ich bisher nicht kannte: Moire, und zwar heftig! Die Nikkore 16-85 VRII und 70-300 VRII sind erst gar nicht so scharf, dass Moire eine Rolle spielen könnte. Dieses Zoom ist wirklich rattenscharf, präzise Fokussierung und kurze Verschlusszeit mal vorausgesetzt.

Als Alternative dazu gibt es ja das (billigere) 16-35mm 4,0 VRII. Das verzeichnet aber unterhalb 20mm deutlich stärker und wird auch erst bei weiterem Abblenden auf 5,6 oder mehr richtig scharf. Bei dem 14-24 habe ich eine Belichtungsreihe mit jeder Blende gemacht. Sowohl bei 24 als auch bei 14 mm ist das Bild bei der D800E bereits bei 2,8 in der Mitte absolut scharf, durch Abblenden läßt sich da nichts mehr verbessern. Nur im Randbereich läßt sich die auch schon offen hohe Qualität durch Abblenden noch etwas toppen.

Manche Leser werden vielleicht das MF 20mm 2,8 von Nikon kennen. ich habe das an der D800E mit dem Zoom bei ebenfalls 20mm verglichen: Die Unterschiede sind bis 4,0 gewaltig (das MF-Objektiv ist weich und zum Rand hin schlicht unscharf), Richtung Blende 8 werden die Unterschiede dann kleiner, sind aber immer noch stets sichtbar. Die Festbrennweite hat vor 25 Jahren auch schon 800 DM gekostet, was das heutige Zoom dann schon wieder richtig als Schnäppchen wirken läßt. Meinerseits eine klare Kaufempfehlung für alle, denen Bildqualität vor Alltagstauglichkeit und Komfort geht.
11 Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 2. August 2012
Ich habe sie an einer D700 im Einsatz,
in Bildmitte auch bei Blende 2,8 sehr scharf.
Der Autofocus ist leise, schnell und sehr treffsicher.

Ich glaube wirklich es ist die beste Linse
die ich jemal an der D700 hatte,
allerdings auch direkt nach dem 70-200
die schweste.

Eine klare Kaufempfehlung.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 6. August 2016
Ein wirklich sehr gute Objektiv. Habe ein 16-35 von Nikon und war der Meinung, ich brauche noch mehr Weitwinkel.
Im Vergleich dazu ist es minimal besser. Aber ich hatte das Gefühl das die Nachteile (Filter, Größe, Preis) mehr ins Gewicht fallen, als ich anfangs dachte. Behalten habe ich mein 16-35 und bin nach wie vor sehr zufrieden damit.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 5. September 2012
Vorab eine Entschuldigung da dies keine Rezension ist sondern eher ein Tipp für alle die diese Linse schon haben oder interessiert sind. Quasi schon zu den legendären gehörend ist das eigentlich auch nicht notwendig.

Was mich letztlich aber bewogen hat dieses Teil anzuschaffen, neben der Tatsache das es neben Festbrennweiten durchaus bestehen kann, war das es nun eine Lösung für ein Polfilter gibt. Für mich oft ein absolutes MUSS kann seit Anfang 2012 ein Adapter und einige Filter, einzeln oder im Set und eben auch ein CPL, bei Fotodiox/USA bestellt werden.

Fotodiox ist zwar auch bei Amazon/DE schon vertreten, allerdings wird oben genannter Adapter und passende Filter hier (noch) nicht angeboten.
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 15 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)