Sale Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Mehr dazu Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle MusicUnlimited BundesligaLive wint17

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
105
4,6 von 5 Sternen
Nikon AF-S Zoom-Nikkor 24-70mm 1:2,8G ED Objektiv (77mm Filtergewinde)
Format: Camera|Ändern
Preis:1.699,00 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 7. Dezember 2013
Ok vielleicht das 85er 1.4 noch doch im Zoom ist es in meinen Augen das beste. :)

schon bei Offenblende Knackscharfe-Bilder.
Bin begeistert und ich muss sagen jeder Euro lohnt sich für dieses Glas.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 28. Juli 2013
Was nützt die beste Kamera wenn man beim Objektiv spart = nichts! Deshalb habe ich mich damals entschieden beim Kauf meine Nikon D700 auch die richtigen Objektive dazu zu kaufen. War natürlich auf den ersten Blick etwas Kostspielig, hat sich aber zu 100% gelohnt. Klare Kaufempfehlung!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 3. Juni 2009
in den vorausgegangenen Rezensionen wird das lichtstarke NIKON AF-24-70/2.8G ED überwiegend gelobt.

Nun, ich besaß bereits zwei mal das gute Stück, zuerst an einer D300, dann an meiner jetzigen D700. Sicher ist die Bildquallität dieser Optik im Großen und Ganzen ok, sollte ja auch bei dem Preis...

Bei der D300 hatte mir aufgrund des Crops die untere Brennweite (36 mm ) nicht gefallen, war mir einfach zuwenig für ein 'immderdrauf'.

Bei meiner D700, also Vollformat, störte mich unterwegs vor allem das Gewicht und die enorme Kopflastigkeit des Objektives, weniger die erzielten Ergebnisse,

bis dann . . .

ein direkter Vergleich mit dem DX-Objektiv AF-S NIKKOR 16-85/3.5-5.6 ED (mit VR II !) an einer D90 für mich die Überraschung 'ans Licht' brachte:

die Ergebnisse der Kombination D90 und 16-85 übertrafen die des drei mal so teueren 24-70/2,8 !!!

Sicher stellt die durchgehende Lichtstärke von 2,8 dieses fast ein Kilo(!) schweren Boliden für viele ein Kaufargument dar, doch wenn man bedenkt, dass das 16-85 fast nur ein Drittel des Preises veranschlagt, und die Ergebnisse sogar besser sind
(weniger Randunschärfe),kommen einen schon Zweifel auf, was die Investition dieser teuren Edel-Linse betrifft.

Nicht nur mein Wunsch an NIKON ist ein adäquates 16-85 im FX-Format, vielleicht noch etwas lichtstärker und natürlch mit einem VR !
55 Kommentare| 52 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 8. November 2011
Hier kurz mein Eindruck zum Nikkor 24-70 mm. Ich hatte die Gelegenheit sowohl das Sigma 24-70 mm 2,8 zu testen, als auch das Nikkor 24-70 mm 2,8. Und ich muss sagen, es liegen Welten zwischen diesen beiden Objektiven, und dass "nur" an der D 7000. Das Sigma zeigt deutlich im Randbereich Unschärfen, wogegen das Nikon noch tadellos abbildet. Von mir eine mehr als klare Kaufempfehlung !!!! Ist sein Preis wert ...
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 14. November 2013
was ich da an meiner D800 gesehen habe.

Entweder war mein Nikon 24-70 2.8 kaputt, runtergefallen oder sonst etwas, obwohl es nagelneu verpackt war. Ich hab es an meiner D800 gegen das Tamron 24-70 2.8 2 Tage lang getestet. Mit Siemensstern und co., Kunstlicht, Tageslicht, Focus-Charts, Stativ etc...wahnsinnige Enttäuschung.

Das Tamron war bei jeder Brennweite / Blende unter 5.6 haushoch überlegen...nur bei 24mm offen, war das Nikon in der Nahdistanz leicht vorn. Ab 5.6 war bei beiden kein Unterschied zu sehen. In der absoluten Bildmitte (gefühlte 5mm auf dem Sensor) liegt das Nikon entweder gleich auf oder leicht vorn, danach ist die Freude aber schnell hinüber.

Auch die Vignette war am Nikon deutlicher im WW, die Verzeichnung dagegen am Tamron wirklich übel verglichen mit dem Nikon.

Der Fokus hat bei beiden gepasst, der AF des Nikon ist deutlich flotter.

Nebenbei, alle Tests in RAW, alle Korrekturen aus, sowohl MF wie AF getestet.

Aber was Schärfe und CAs angeht, könnt ich heulen über das Nikon....geht leider zurück. Ich versuch mein Glück mit noch einem Exemplar.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

edit 25.11.13

So, ein weiteres, neues Exemplar hat es gestern zu mir geschafft und ich kann nun sagen, dass erste war nicht kaputt sondern wirklich so schlecht :/

Das neue Exemplar hatte z.B. noch mehr Vignette bei 35mm, einen deutlich unsichereren AF und die Abbildungsleistung war bis ins letzte Detail genauso schlecht wie bei Exemplar Nr 1.
Ich verstehe beim besten Willen die anderen Bewertungen an der D800 nicht. Ich denke kaum wer testet die Linse gegen ein aktuelles, neues 24-70 2.8 wie z.B. das Tamron.

Bei allen Tests die ich im Netz gefunden und in "Fachzeitschriften" gelesen habe, fiel das 24-70 2.8 von Nikon an der D800 ebenfalls durch bzw. war vom Auflösungsvermögen dem Tamron unterlegen. Ich wollte das ja nicht wirklich glauben, es ist aber def. wirklich so. In der Mitte ist meist Gleichstand, im DX und FX Eck, sieht das Nikon kein Land.

Das Tamron ist z.B. bei 35mm ähnlich scharf wie mein Sigma 35mm 1.4. Das Nikon wird ab 5.6, in den Ecken so scharf wie die anderen beiden bei Offenblende (ja, das Sigma ist bei 1.4 in etwa so scharf wie das Tamron bei 2.8). Traurig aber war...die Optik ist wohl schlicht zu alt von der Konstruktion her.

Jeder der jetzt hier einwirft, dass das Teil ja "so toll" sei, der frage sich bitte mal was er für eine Kamera hat und ob er auch schon einmal ein vergleichbares Objektiv getestet hat! Eine D700 oder D300s hat um Welten größere Pixel auf dem Sensor...da mag das Objektiv durchaus absolut spitze sein, an der D800 ist es das 100% nicht!

Es mag durchaus sein, dass im alltäglichen Gebrauch die Problematik nicht wirklich auffällt. Nur gebe ich mich nicht wirklich für 1400.- mit einer Linse zufrieden, welche praktisch bei sämtlichen "Labortests" das Nachsehen hat. Das Tamron hat andere Fehler, welche mich stören...darum verwende ich ab jetzt nur mehr Festbrennweiten, außer im Telebereich. Da ist das 70-200 2.8 VR2 von Nikon wirklich unschlagbar gut.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

edit 17.12.13

Ich war gestern bei Foto "Leistenscheider" in Berlin um mir das Nikon 105mm anzusehen. Kommentar vom Verkäufer: "ich würde doch nie was anderes als Nikon Objektive an die D800 schrauben". Ich hab ihm darauf meine Vergleichsfotos auf der D800 der beiden Nikons (24-70) gegen das Tamron (24-70) gezeigt. Danach hieß es dann: "ja da ist das Tamron schon besser, da kann man nichts sagen, die haben viel aufgeholt"....erstaunlich wie schnell sich doch "fachkundige" Meinungen so ändern können.

Das anschließend von ihm gebrachte "Nikon 24-70" war ein Vorführmodell. Er meinte daraufhin aber schon im Vorfeld, dass da nichts anderes als bei meinen bisherigen Tests rauskommen würde. Das Nikon sei an der D800 einfach nicht besser. Für mich ist das Thema damit gegessen. Das Nikon 105mm habe ich dennoch mitgenommen, absolut tadelloses Objektiv!
1515 Kommentare| 32 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 27. Februar 2015
Ein prima Allrounder, jedoch an der D810 bin ich doch mittlerweile lieber mit FB unterwegs.
An der D600 hat es mir prima Dienste erwiesen, die Schärfe war im oberen Bereich, an der D810 jedoch stellt das Zoom meine hohen Anforderungen nicht mehr zufrieden was die Schärfe betrifft, dennoch ein klasse Objektiv, meistgenutzter Brennweitenbereich, paar Tsd Foto damit gemacht. AF ist schnell, treffsicher.
Seit ich mit FB fotografiere verstaubt es doch schon eine Weile im Schrank. Eigentlich schade.
44 Kommentare| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 25. November 2013
Was soll man über dieses Objektiv schon viel sagen ?
Obwohl es bereits in die Jahre gekommen ist, ist es Nach wie Vor eines der besten Objektive von Nikon.
Zugegeben, es ist nicht gerade billig und mit ca. 900 Gramm auch nicht gerade ein Leichtgewicht. Ohne Stabi ist es auch nicht mehr zeitgemäß aber was die Bildqualität anbelangt, absolut top. Auch die Verarbeitung ist spitze. Ich habe mir dieses Objektiv vor ein paar Tagen zu meiner D7100 gekauft und bin sehr zufrieden damit. Eigentlich ist dieses Objektiv ein Muß für jeden der ein gutes und lichtstarkes Objektiv sucht, wenn, ja wenn der Preis nicht wäre.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 28. November 2008
Hab das Teil jetzt an einer D300 in Verwendung. Es ist sein Geld wert. Allerdings muss man sich schon etwas mit dem Objektiv beschäftigen. Schärfe, Kontraste in der Qualität, kenne ich so sonst nur von Festbrennweiten. Für Portraits mein Favorit.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 4. Mai 2013
Um es vorweg zu sagen - ich liebe diese Linse. - Von der Optik her.
Lichtstark, scharf - aber das darf man bei dem Preis ausch erwarten.
Ich kaufte sie für meine D300 .... schilete dabei aber schon auf Vollformat, was inzwischen in Gestalt der D700 umgesetzt wurde.
Das war für mich ein Coming Home - diese Optik an FX - traumhaft.

Der Schönheitsfehler dabei: Tamron hat in eine POptik mit gleoichen Eckdaten für wenige Geld auch VR integriert.

Und echt lästig: so wie bei den Nikon-Gehäusen der Profi-Linie löst sich auch an diesem Objektiv die Gummierung der beiden Einstellringe. Das sieht echt billig aus, wie die Gummierung nun um den Ring rumwabbelt. Und das Objektiv fliegt bei mir nicht in irgendeinem Gewühle rum.

Daher: noch 4 Sterne.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 25. September 2014
Alles perfekt. Ich habe mir es sogar wuchtiger vorgestellt. Mag subjektiv sein, aber mir kommt das 17-55/2.8 dicker vor. Material, Verarbeitung, Autofokus Speed, Schärfe -> Referenz für ein Zoom.
Wo es geht, nehm ich Festbrennweiten, wo nicht, dieses Objektiv. Punkt.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 11 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)