CM CM Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Mehr dazu HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle MusicUnlimited BundesligaLive wint17

Kundenrezensionen

3,9 von 5 Sternen
27
3,9 von 5 Sternen
Riding Star 3
Plattform: PC|Ändern
Preis:9,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 31. Juli 2012
Ich halte es für einen glatten Betrug, wenn der Käufer ein Produkt erhält, das er dann niemals benutzen kann, da der Kopierschutz (einer Original-CD) so aufgebaut ist, dass er die Benutzung unmöglich macht. Fehlermeldung, es wäre nicht die Original-CD im Laufwerk. Man kann versuchen was man will, dieses Spiel wird nicht laufen. Genaugenommen müsste man solche Hersteller verklagen, da sie einem eigentlich schlicht Müll verkaufen.

Freut mich zu lesen, dass es wohl einigen Leuten gelungen ist dieses Spiel zu spielen, ich jedenfalls konnte mich nur an dem Cover erfreuen. Was nicht unbedingt das selbe ist wie ein Spiel zu spielen. Ich kaufe jedenfalls kein PC-Spiel, um mich auf diversen Seiten herumzutreiben und erst einmal mächtig viele Probleme zu beseitigen.

Meine Warnung: Finger weg von diesem Betrugsprodukt.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. März 2008
Ich habe mir nun auch dieses tolle Spiel gegönnt und bin begeistert.

Die Grafik ist einfach nur schön, da ich bisher nur das allererste Riding Star kannte, war ich begeistert von dem realistischen Aussehen der Pferde und Reitumgebungen. Auch in der Dressur sieht man endlich auch genau die richtige Darstellung der Gangarten und sogar die Unterschiede, wenn das Pferd z.B. starken oder verhaltenen Trab läuft.
Schön ist auch, dass man seine Reitfigur ein wenig selber gestalten und auch neue Kleidung freispielen kann, wodurch es möglich ist, seine Figur immer wieder zu verändern..

Die Steuerung ist etwas gewöhnungsbedürftig, aber schnell zu erlernen, nur in der Dressur finde ich es teilweise schwer, gleichzeitig Maus und Tastaturbefehle zu geben.. Allerdings wird es so auch nicht so schnell langweilig, weil man sich immer noch verbessern kann..

Etwas schade finde ich, dass man zwar beim Putzen und Pflegen des Pferdes einiges mehr als beim ersten Riding Star, wie z.B. Hufe auskratzen, machen kann, aber leider nicht mehr die Boxen der Pferde reinigen und sie auch nicht mehr auf die Weide bringen kann. Es wurde sehr auf das Reiten und Putzen reduziert.
Auch finde ich, dass es ein bisschen wenig Fellfarben gibt..Irgendwie hat man schnell alle Kombinationen durch..

Aber alles in allem ein wirklich gelungenes Spiel, an dem ich sicherlich auch noch lange Freude haben werde..
0Kommentar| 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. November 2007
Riding Star 3 ist ein äußerst gelungener Nachfolger von Riding Star 2. Was viele Firmen nicht beherrschen (oft zu sehen bei Kinofilmen, auf die ein zweiter, dritter Teil folgt) ist, das Produkt besser zu machen als den Vorgänger. Hier ist das anders umgesetzt, hier ist es sehr erfolgreich umgesetzt. Die Grafik der Pferde ist wunderschön geworden, die Animationen sind sehr detailreich und realistisch. Das Pferd legt z.B. im Renngalopp die Ohren nach hinten. Oder die Spielfigur treibt ihr Pferd mit ihren Beinen an, die sich, beim schnellerwerden, an den Pferdekörper drücken. Die Landschaften sind ein Traum. Wunderschöne Lichteinfälle, tolle Wege zum Erkunden und und und...
Die Steuerung basiert, wie bereits der zweite Teil, auf der Maus. So hat man das Gefühl, die Zügel selber in der Hand zu haben. Dies ist zwar im ersten Moment sehr schwierig, allerdings hat man es schnell raus und es gibt dem Spieler das Gefühl, tatsächlich im Spiel integriert zu sein.

Ludger Beerbaum begleitet das Spiel mit nützlichen Tipps und Tricks und wertvollen Informationen über den eigenen geliebte Vierbeiner.

Von meiner Seite aus sehr empfehlenswert und ich freue mich auf das Playstation 2 Produkt Riding Star.
11 Kommentar| 31 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. März 2008
ich finde das spiel sehr gut!
die steuerung mit der maus ist nach einer weile fast genauer als die mit der tastatur...
die grafik ist super, läuft aber leider nur mit neueren grafikkarten.
vor allem die ausritte mit der schönen landschaft. wenn man den ansicht-modus wechselt kommt es einem vor als säße wirklich man auf einen pferd
die pferde sehen schön aus und man kann zwischen mehreren fellfarben wählen!
es ist nicht zu schwer und nicht zuuuu leicht, S-Springen ist schon kompliziert...
man kann trainieren wie viel man will, aber es ist nicht so gut, dass man erst nach dem turnier weiter trainieren kann.
und wenn man einmal bei klasse S ist kann man leider nur von vorne beginnen...aber es ist
insgesamt ist es ein sehr schönes spiel!!!
0Kommentar| 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. September 2008
Ich habe mir nun auch dieses Meisterwerk gekauft, und bin total begeistert. Man besitzt von Anfang an drei Pferde, diese können geritten und gepflegt werden was wahnsinnigen Spaß macht.
Alles ist sehr realistisch und originalgetreu gestaltet worden, auch Reiter und Pferd bewegen sich wie echt.
Außerdem erfolgt die Steuerung nicht unbedingt über Maus man muss zwar mit den Maustasten treiben aber lenken kann man auch über die Pfeiltasten!
Also mein Tipp kaufen!

LG Jacqueline (14)
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. April 2008
Ich habe bis jetzt alle Riding Star-Teile durchgespielt und dieser finde ich ist der beste. Es ist zwar manchmal etwas knifflig aber genau das macht das Spiel so interessant. Mit dem Nachbau des Aachener Reitstations haben sich die Erfinder etwas ganz besonderes einfallen lassen. Dafür ein herzliches Dankeschön! Endlich kann man am Computer die Tuniere der "großen Stars" wie Ludger Beerbaum nachreiten. Einfach großartig!! Sehr toll ist auch, dass man das Pferd von Anfang an selbst reiten darf und man unterschiedliche Fellfarben und Zubehör bekommt. Ich kann euch dieses Spiel nur wärmstens ans Herz legen. Einfach toll!!!
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Juni 2015
Beginnen wir mit den Animationen:
Die Bewegungen der Pferde wurde wunderschön umgesetzt und, wie meine Vorgänger schon bemerkten, ist der Unterschied zwischen Versammlung, Mittel und Stark bei den Gangarten deutlich zu erkennen. Die Stangen von den Hindernissen fallen, wie sie es laut der physikalischen Gesetze auch tun sollten. Was ich nur ebenfalls schade finde ist, dass man trotz verschiedener Pferderassen keinerlei Unterschien in Kopfform und Körperbau erkennen kann.

Zum Spielspaß:
Es ist eindeutig ein Spiel für Perfektionisten die solange an derselben Sache dranbleiben, bis sie mit dem Ergebnis zufrieden sind. Weniger für jene, die aus irgendwelchen Gründen aktuell von realen Pferden getrennt sind und sich etwas in eine Welt mit diesen wunderbaren Tieren hineinversetzen wollen. Kein Misten, keine Koppel, kein Herumführen; beim Ausreiten hockt man plötzlich mitten im Gelände und kann nur per Esc-Taste "nach Hause" reiten, wobei das Ausreiten für mich persönlich nach kurzer Zeit doch recht langweilig wurde. Man ist nun mal nicht wirklich draußen und es wäre auch hier schön gewesen durch mehr Möglichkeiten, wie zum Beispiel durch Optionen, wie absteigen und zu Fuß gehen oder ein paar kleiner qs etwas Abwechslung in die Geschichte zu bringen. Vielleicht versuch ich es nochmal mit Duftkerze und Ventilator ;)
Das Training gefällt mir eigentlich ganz gut, wären da nicht die ständigen Popups, die man nur per Mausklick wegbekommt und durch deren Bewegung das doch übersensible Pferd direkt einen Zickzackkurs einlegt (äußerst nervig!). Ansonsten beschränkt sich das Spiel eigentlich nur auf Pferd putzen, Pferd trainieren, Pferd putzen, Pferd trainieren, Pferd putzen, Turnier reiten, Pferd putzen ... das wars eigentlich schon.

Zur Steuerung und Sonstiges:
Die Popups und die doch sehr empflindliche Maus habe ich ja bereits erwähnt. Was noch hinzuzufügen wäre: Persönliche Einstellungen unter Optionen werden jedesmal revidiert, wenn man das Spiel beendet. Wer also die Musik leiser stellen möchte, damit man für die Spezialfiguren in der Dressur den Huftakt besser hören kann (ich geh lieber nach Gehör, als nach der Optik), kann dies jedesmal wieder neu einstellen.

Alles in allem ein wirklich schönes Spiel, das einem jedoch leider vorkommt, wie die eineinhalbstündige, abgespeckte Fernsehversion eines Films, der im Kino drei Stunden gedauert hat. Das Konzept an sich ist wirklich super, aber doch sehr, sehr ausbaubar.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. März 2010
Pro:
Dieses Spiel ist eins der wenigen, das auch nach häufigem Spielen noch Spaß macht, weil man sich immer verbessern kann.
Der Schwierigkeitsgrad ist ideal, allerdings ist es für Kinder nur bedingt geeignet, weil die Steuerung besonders bei der Dressur recht komplex ist.
Die Grafik ist gut, was allerdings den Preis hat, dass es nur mit guter Grafikkarte funktioniert. Das sollte im Falle eines Kaufes beachtet werden, sonst hat man nicht viel Freude mit dem Spiel.
Schön ist auch, dass man, unabhängig von Pokalen, auch Kleidung für den Reiter und Ausstattung für das Pferd gewinnen kann.
Anders als bei den meistens Spielen ist hier nicht viel Story drum herum, hier wird nur geputzt und geritten. Ob das gut oder schlecht ist, muss jeder selber wissen, ich persönlich bin froh darum.

Contra:
Schade finde ich, dass das Pferd keine Persönlichkeit hat, d.h. keinerlei Gefühle, Macken oder Talente zeigt. Manch einer mag das gut finden, allerdings verliert es dadurch an Realitätsbezug.
Um zu einem Turnier zugelassen zu werden, muss man sein Pferd erst auf ein gewisses Niveau trainiert haben, was ja grundsätzlich auch Sinn macht. Beim Dressurpferd kann man dieses Niveau aber nur erreichen, wenn man das Pferd ständig putzt, was langwierig und auf die Dauer langweilig ist.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Januar 2009
Ich lege sehr großen Wert auf eine realistische Darstellung, keinen Kitsch und möglichst freie Spielweise.

In den ersten beiden Punkten finde ich, ist Riding Star 3 sehr gelungen. Die Steuerung ist im Gegensatz zu anderen Reitspielen die ich kenne, mal etwas anderes, erfordert viel Feingefühl (zumindest wenn die Mouse so eingestellt ist wie meine) und Konzentration, was einen besonderen Reiz ausmacht.

Die grafische Gestaltung ist einfach traumhaft, vielleicht nicht unbedingt fotorealistisch, dafür aber dennoch sehr detailgetreu und sehr liebevoll gestaltet.

Ein Punkt, bei dem viele Reitspiele bisher versagt haben, ist die Animation der Pferde, Riding Star 3 hat da meiner Meinung nach eindeutig die Nase vorn, die Bewegungen sind sehr realistisch und rund gestaltet.

Es gibt allerdings auch zwei Punkte im Spiel, die ich etwas bemängele. Da es sich um ein reines Sportspiel handelt, hätten die Möglichkeiten zum trainieren der Pferde etwas vielfältiger sein können, insbesondere in der Dressur und im Cross Country, hier folgt der Spieler wie im Turnier später auch, nur dem vorgegebenen Pfad, und da die Dressursteuerung durchaus anspruchsvoll ist, so wäre es doch sehr schön gewesen, wenn man auch hier, wie beim Springtraining auch, hätte selbstständig trainieren können, so dass man die Spezialfiguren intensiver hätte üben können.

Dennoch, ich kann dieses Spiel jedem eingefleischten Pferdefan nur empfehlen, es ist sehr schön gemacht, und es hat entsprechen auch ein sehr gutes Preisleistungverhältnis.

Aber trotzdem, wer mir mal einen großen Wunsch erfüllen möchte, der sollte Grafik und Steuerung von Riding Star 3 mit einer spannenden Story, wie z. B. Abenteuer auf dem Reiterhof 6 verknüpfen und dabei dem Spieler so viel Freiheit als möglich geben und das ganze am besten noch in 3D Grafik und Rundumsicht, das wäre doch mal was.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Mai 2016
Ich habe dieses Spiel bestellt, weil ich ein Spiel wollte, in dem es hauptsächlich im das Reiten geht, d.h. es gibt vielseitige Parcours, es geht um Training, Wettbewerbe und Pflege und man muss sich nicht mit einer integrierten Uhr herumzanken, wo man viel Zeit mit dem zurücklegen von irgendwelchen Wegen verbraucht und dadurch Stress hat.
In dieser Beziehung wurden meine Erwartungen erfüllt. Ich finde es gut, dass man bei der Pflege eine Anzeige bekommt, wann das Pferd sauber ist und man es auch teilweise sehen kann, sodass man nicht Ewigkeiten mit putzen beschäftigt ist.
Das Spiel funktioniert auf meinem Laptop sehr gut.
Gewöhnungsbedürftig ist aber, dass man fast ausschließlich mit der Maus reitet. Dadurch ist es schwer, das Pferd zu steuern und ruhig zu halten. Wenn man diese Steuerung auf die Tastatur verlegt hätte, wäre es deutlich leichter. So kann es manchmal ziemlich nervig werden.
Ansonsten ein tolles Spiel.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 8 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)