Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited Autorip longss17

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen
6
4,5 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
1
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:15,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 2. Februar 2013
ist nicht so mein Ding nach vier mal hören liegt sie im CD Regal langweilig keine Power...gewöhnungsbedürftig ist nicht ihre beste Scheibe...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. August 2010
Kleine Vorgeschichte: Ich habe lange keine Rezension mehr geschrieben, die letzte vor über einem Jahr, weil ich auf ein Kleinod gestoßen war. In der Zwischenzeit habe ich mir natürlich weiter Musik zugelegt, mäßige, gute und auch richtige Volltreffer - aber ich habe nix davon rezensiert. Letzte Woche habe ich einer Laune folgend mal wieder meine alten Kyuss-Scheiben rausgeholt und mir fast ein drittes Loch in die Nase geärgert, weil ich die so lange verschmäht hatte. Ende der Vorgeschichte, wegen der ich, wieder mal auf der Suche nach neuer Musik, so fast zwangsläufig bei einer Band gelandet bin, die, wenn man es denn so sagen möchte, aus Kyuss hervorgegangen ist. Das John Garcias Gesang schon fast im Alleingang funktioniert, wird kaum jemand bestreiten wollen, aber dieser Gesang in Kombination mit den saucoolen Kompositionen, den hübsch fetten Gitarren, dem schön öligen Bass und dem unspektakulären aber grundsoliden Schlagzeugspiel - wenn man nicht wüsste, dass Kyuss 1996 den Schlussstrich gezogen haben, man könnte fast meinen, dass sie es sind, anno 2007, gereift, weiterentwickelt und immer noch das Maß aller Dinge. Aber dies sind nicht Kyuss sondern Hermano, eine richtig starke Nummer, um Längen besser als die Queens von 2007, mir, zu meiner großen Schande, bis vor wenigen Tagen noch komplett unbekannt und eben doch so klasse, dass ich nach über einem Jahr mal wieder eine Rezension rauslassen musste, weil mich diese Musik so begeistert. Nach vielen Experimenten (gelungenen und weniger gelungenen) mit Prog, Post, Electronic, Art und teils undefinierbarem Mischmasch fühle ich mich nach dem Hören von Hermano's Rock mit hochgeklapptem Visier richtig angenehm geerdet. Ich bin jetzt voll vorsichtiger Hoffnung, dass die sich seit 2007 nicht inzwischen getrennt haben und stattdessen demnächst was Neues raushauen!
Spontan haben mich Kentucky, Left Side Bleeding und Adoption Boy begeistert, diese seien also als Anspieltipps genannt, für den, der diese Band nicht sowieso schon kennt und so etwas braucht.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Dezember 2007
........????? Ja. Kaufen ist Pflicht. Nach dem mich die neue Q.o.t.s.a. Platte in diesem Jahr völlig enttäuscht hat, prachte John Garcia mal wieder ein Glanzstück auf den Markt. Den Drive, den Hermano live auf ihrer Tour in diesem Herbst verspühte, diese Dynamik ist auch auf dem Longplayer wieder zu finden. Teilweise fühlt man sich in die letzten beiden Kyussscheiben versetzt, wobei Hermano nie ihren eigenen Wurzeln nur kopieren sondern definitiv auf den Sound von 2007 weiterentwickelt haben.
Also Anlage an, Ohren auf und rauf auf die Couch und den Sound geniessen! Am besten so, das sich auch Euer Nachbar von der Qualität dieser Scheibe überzeugen kann.
Ein gelungenes Weihnachtsgeschenk für jeden Alt-Kyuss-Fan!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Oktober 2007
In den 90er Jahren rockte Kyuss mit ungewöhnlichem Sound die Plattenteller bzw. CD-Schübe. Josh Homme ist mit seiner Band Queens of the Stone Age in aller Munde, aber der Sound von Kyuss wurde vorallem durch die außergewöhnliche Stimme von John Garcia geprägt. Nach einigen unglücklichen Versuchen an die Erfolge von Kyuss anzuschliessen, hat John Garcia mit Hermano eine neue Band gefunden, die die Tradition von Kyuss weiterführt.

Fette Riffs, eingängige Sounds und durchweg gutes Songmaterial machen Hermano zu einer meiner Favorite Bands.

Schon die Vorgänger von Into The Exam Room, Only A Suggestion und Dare I Say waren richtige Krahcer, aber Into the Exam Room ist bisher das beste Album von Hermano.

Anspieltipps Kentucky, Left Side Bleeding, Don't Call Your Mama, Adoption Boy, Our Desert Home.

Unbedingt Kaufen !!!!!
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. März 2011
als Garcia-Fan war es klar,dass ich mir das Album hole, denn
entäuscht werden kann man bei John Garcia eigentlich nicht wirklich !
Geboten wird hier ne Mischung aus Hardrock,Metal,Bluesrock gewürzt mit einer Brise Stoner Rock.
John Garcia ist am Mikro mal wieder unschlagbar. Der Rest der Band steht dem aber in nichts nach.
Aufgelockert werden die schnellen, härteren Nummern zwischendurch mit ein paar ruhigen Songs
(Dark Horse ist wirklich geil), die aber keineswegs langweilig sind.
Fans von Slo Burn und Unida, aber generell auch Rockfans können hier beruhigt zugreifen,
denn das Album kommt ohne Totalausfälle daher.

Songs fett, Sound fett - 5 Sterne !
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Juli 2016
Als Kyuss Mädchen darf natürlich diese Scheibe nicht in der Sammlung fehlen.
Johns Stimme verkörpert einfach Hitze und Wüste.
Bitte ganz laut hören und genießen!!!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

11,97 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken