Sale Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Unlimited BundesligaLive wint17

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen
25
Confession
Format: Audio CD|Ändern
Preis:8,22 €+ Versandkostenfrei


am 24. November 2007
Als ich Max Buskohl zum ersten Mal bei DSDS sah, dachte ich nur "Was will der da? Das IST doch schon ein Star!"
Ohne vorher reinzuhören wusste ich, dass es kein Fehler sein würde, diese CD zu kaufen und bin auch nicht enttäscht worden - im Gegenteil: Meine Erwartung war "Wird schon nicht schlecht sein, auf jeden Fall besser als viel von dem was sonst heutzutage vermarktet wird". Diese Erwartung hat Empty Trash definitiv übertroffen.

Kein einziger Track ist minderwertig, für genug Abwechslung ist gesorgt und einige klingen wirklich toll. Eine der wenigen CDs die ich komplett durchhören kann ohne etwas zu überspringen.

Lieblinge:
Last Man in the Bar
Tell my Story (Syllables & Riddles)
LA Queen
Garden of the Growing Hearts
0Kommentar| 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 2. August 2009
Bin 49 und entdecke hier gerade ein hammergeiles Album. Super Songs, gut von der Band und hervorragend vom Sänger Max Buskohl rübergebracht. Aber.........es ist das Debut. Da geht sicher noch was .....
Die Band kann sich noch entwickeln. Die Songs sind der Ober- Hammer und auch die Performance ist Hammer. Ein Muß für jeden Rockfan, auch wenn er dann vielleicht schon die 50 uffm Buckel hat. Klasse Band, Klasse Sänger, Klasse Songs:-D Diese Jungs sind die Zukunft des Rock. ZUGREIFEN :-D
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 25. November 2007
Die Jungs haben echt was drauf - ich habe "limited" das erste Mal beim turmspringen auf Pro 7 gesehen und war gleich begeistert, nach kurzem Reinhören in die Beispiele habe ich mir dann auch gleich das Album gekauft und es nicht bereut.

Der Sound ist rockig und klingt sehr erwachsen - vor allem wenn man bedenkt wie alt die Jungs erst sind, brauchen sie wirklich auch keinen Vergleich mit großen Namen zu scheuen.

Es gibt auf der CD kein einziges Lied was ich überspringen würde, allesamt gefallen mit wirklich sehr gut, rockig, fetzig und eine aussergewöhnliche Stimme!

Empty Trash sollte man nicht mit dem vergleichen was Max Buskohl bei DSDS singen musste - bei dem Album spürt man wirklich die Liebe zur Musik!
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 9. Dezember 2007
Ich und meine Tochter sind schon ein Max Fan seit "der ersten Stunde" und haben seine Laufbahn mit Interesse verfolgt. Daher war ich auch sehr neugierig auf seine CD mit seiner Band. Was die Jungs hier abgeliefert haben, ist wirklich lobenswert. Hut ab. Sie bzw. Max haben alle Lieder selbst getextet und komponiert, das imponiert mir. Klar, das hier Papa Buskohl und einige Profis noch ihre helfenden Händen mit im Spiel hatten. Trotzdem haben die Jungs das sauber hingelegt. Der Gitarrensound ist erste Sahne. Maxs wunderbar ausdrucksstarke und powervolle Stimme passt hundertprozentig zu dieser Art von Musik. Ich mag vor allem die langsameren Lieder wie "Man in the bar" oder "Tell my story", aber auch "garden of the growing hearts" und "Confession" sind einfach genial. Die Singleauskoppelung "Limited" ist super und wird schnell zum Ohrwurm. Bei der Konkurrenz von Medlock/Bohlen ist doch eher Einheitsgesang angesagt. Das ist hier bei Empty Trash überhaupt nicht der Fall. Die CD ist musikalisch sehr abwechslungsreich von Balladen bis hin zu echten Rocksongs, wo die Post abgeht, wie z.B. "Ring the alarm". Einziges Mango ist, dass die englischen Texte, die bei Max zeitweise etwas nuschelnd rüberkommen, nicht so klar verständlich klingen. Mein Schulenglisch liegt wohl schon lange zurück, aber man hat bei ihm das Gefühl, das er wohl da auch nicht so gut in der Schule war. Vielleicht ist das aber auch so gewollt und soll eher eben etwas slangmäßig rüberkommen. Ansonsten wirklich eine Super CD und sehr zu empfehlen.
44 Kommentare| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 24. November 2007
ich habe mir die cd heute gekauft und auch schon relativ intensiv reingehört.
ich bin sehr begeistert.
die ziehen tatsächlich ihr ding so durch und lassen sich in keiner form von irgendwelchen castingmaschen beeindrucken.
ich habe die sache eher skeptisch gesehen, da max nun mal irgendwo als gecastet gilt und mir 99% der casting bands, die es jemals gab, nie gefallen haben.
ich muss sagen, dass ich rtl sehr dankbar bin. ohne rtl wäre nie aufmerksamtkeit in der form erregt worden und empty trash wäre wohl noch unbekannt. das wäre eine absolute schande.
ich würde sagen empty trash ist momentan mit das beste, das deutschland in sachen rock/alternative auf markt hat. casting hin oder her. man sollte über seinen schatten springen und über seine übliche anti-casting meinung hinweg sehen. es lohn sich!
12 wirklich gute lieder, die alle rock liebhaber herzen höher schlagen lassen und einen eigenen stil haben, der von max buskohls einzigartiger stimme abgerundet wird.
wie es so schön im albumcover drin steht: "this album must be played loud". eindeutig!
0Kommentar| 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 9. Dezember 2007
"Confession" von Empty Trash ist für mich die positive Überraschung 2007. Kraftvolle Gitarren, einem Sänger und Songschreiber, der sich verausgabt und Musiker, die ihre Instrumente beherrschen und musikalische Ideen umsetzen. Dies ist weit entfernt von Einheitsbrei und ihrem Bandnamen. Ein geglücktes Debüt. Ein Aufschrei im Plattenladen. Und ein Plattenlabel, das noch nicht den Glauben an Nachwuchskünstlern mit Alleinstellungsmerkmalen aufgegeben hat. Ich freue mich täglich über diesen Neuerwerb!
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 17. November 2007
Normalerweise verdient der DSDS-Zirkus keinerlei Beachtung. Doch Max Buskohl (der bei der letzten Staffel vorzeitig ausstieg) legt hier mit seiner Band ein Debüt vor, das Beachtung verdient hat. Die Single (Limited) hat schonmal Hit-Chancen und auch wenn beim Rest des Albums die großen Überraschungen und Experimente (noch) fehlen, ist Confession ordentliches Geschraddel über dem Durchschnitt und jenseits von Tokio-Hotel-Teenieband-Klischees. Das geht ein wenig in Richtung Foo Fighters und hat definitiv Potenzial, wenn man das Projekt ordentlich angeht. Vielleicht das Beste, was je aus diesem ganzen Casting-Zirkus hervorkam und das, was man sich für Buskohl vorgestellt hat. Mark Medlock kann einem leid tun.
0Kommentar| 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 20. Dezember 2007
Ich habe wirklich lange überlegt ob ich mir das Album kaufen soll. Zugegeben war ich von der DSDS Vergangenheit von Max Buskohl informiert, und dachte naja jetzt bringt er halt so ein Kommerzielles Album raus um den Moment des Ruhms auszukosten. Da hab ich mich aber getäuscht, es ist ein erstklassiges Rock Album (auch wenn man es anfangs wie ich nicht glauben kann) Die junge Band aus Berlin zeigt das sie keinesfalls Eintagsfliegen sind, und ich denke sie haben eine Zukunft vor sich.

Ring The Alarm 9/10
Garden of Growing Hearts 10/10
Confession 11/10 ;-) für mich der beste Song auf dem Album
Dirrty Habits 8/10
Limited 10/10
Last Man in the Bar 10/10
Romance 10/10
I.M.B.T.I.W.R.T.B 8/10
LA Queen 7/10
Tell My Story 11/10 neben Confession auch ein klasse Song
Life is A Tune 8/10
I Need 10/10
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 8. Dezember 2007
Endlich mal wieder ein Album auf dem jedes einzelne Lied gut ist. Es gibt gefühlvolle Liebeslieder und hammerharte Rocksongs. Ich freue mich auf das Livekonzert, da wird es wieder Party-Party-Party geben. Auf die Weiterentwicklung dieser innovativen Band bin ich ebenso gespannt wie auf immer neue Songs - weiter so!
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 4. Dezember 2007
confesssion...ein Geständnis, ein Eingeständnis, ein Bekenntnis zur puren Rockmusik! Eine Liebeserklärung an den geradlinigen Rock, schnörkellos, straight! Songs getragen von harten Gitarren und einer der schönsten Rockstimmen, die wir je hatten: kraft- und gefühlvoll zugleich, mit einzigartigem Timbre, unverwechselbar!
Auch die lyrics des sehr jungen Songwriters beachtenswert, im Titelsong "confession" voller Poesie!
Das Album ist ein Muss für jeden Musikfan!
0Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken