Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen
4
4,5 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0
Preis:14,90 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 2. Dezember 2010
Die Serie hatte bis jetzt ja schon einiges zu bieten, wobei die letzten paar Folgen der Serie einfach nur der Hammer sind. Die Episoden werden ab der Disc 5 richtig klasse. Die Grafig der Serie ist immer noch gut. Die Hülle ist ebenfalls, wie die anderen Star Trek DVDs super. Ich finde, dass dies die beste DVD der ganzen Serie ist und dass es ein Muss für jeden Star Trek und SciFi Fan ist.
Hier die komplett Bewertung der Season 7.2:
Grafig: (****)
Sound: (****)
Episoden: (*****)
Hülle: (*****)
Alle Episoden die auf dieser DVD enthalten sind:
Disc 4
Freies Schussfeld (****)
Hirngespinst (****)
Badda-Bing, Badda-Bang (*****)
Unter den Waffen schweigen die Gesetzte (****)
Disc 5
Im Ungewissen (*****)
Biss dass der Tod uns scheide (*****)
Eine sonderbare Kombination (*****)
Im Angesicht des Bösen (*****)
Disc 6
Ein Unglück kommt selten allein (*****)
Kampf mit allen Mitteln (*****)
Extreme Maßnahmen (*****)
In den Wirren des Krieges (*****)
Disc 7
Das, was du zurücklässt teil 1 (*****)
Das, was du zurücklässt teil 2 (*****)
Alle Bewertungen nach meiner Meinung.
Fazit: Ein Hammer Ende, für eine perfekte SciFi Serie. Ein Muss für jeden Fan.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. November 2007
Zu dem Preis ist es mehr als lohnend sich die gesamte Serie Anschauen!
Die ersten zwei Staffeln haben die wohl größten Schwächen, wenn man diese allerdings hinter sich lässt, wartet die beste Trek-Serie auf einen!

Die 7. und letzte Staffel dieser großartigen Serie bietet, neben einem gewöhnungsbedürftigem Cast-change, einen krönenden Abschluß einer der besten sci-fi Shows aller Zeiten!
--------------------------------------------------------------------------
Während TNG die Ultimative Umsetzung der Vision Roddenberry's ist, so waren die Charakter der Serie insgesamt recht künstlich und nur zur Erfüllung der 'story of the week' vorhanden - wenn auch gut gemacht.
Die Serie war zu ihrer Zeit zwar die erfolgreichste, allerdings hatte sie auch ein Monopol auf sci-fi im TV - keine andere Serie hatte nur annährend ähnliche Special effects.

Mit 'Deep Space Nine' kehrte man zum Roddenberry/Paramount Kompromiss der 60er zurück, der die Grundlage für den Erfolg von Star Trek war.
Dieser bestand aus der Balance zwischen intellektuell-philosophischen sci-fi Geschichten (Vision Roddenberry's, Original-Pilot), und den von Paramount geforderten Änderungen (Action/Humor, Geburt von Kirk&Bones).

Bei DSN wurde mehr auf die Charaktere geachtet als bei allen anderen Trek-Serien.
Echte Menschen mit komplexen Gefühlslagen, Sympathien und Unsympathien, sowie einzigartigen Charaktereigenschaften in einer Star Trek Serie darzustellen war bis dato unvorstellbar.
Selbst die wiederkehrenden Nebenfiguren haben zum Teil eine stärkere Präsenz als die Hauptfiguren anderer Trek-Serien!

Dazu kam der bisher einzige epische Erzählstrang in der Geschichte des Franchise - mit Raumschlachten die bis Heute ihresgleichen suchen!
Auch wenn die Serie einigen Fans zu dunkel erschien, so kam die (für Trekkies so wichtige) Hoffnung immer wieder durch die Figuren zum Vorschein - anders als bei Enterprise.
0Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. September 2007
Trotz des Bemühens der Macher von DS9,die Serie mit Hilfe von TNG Schauspielern aufzupeppen,bleibt die Serie nur eine Geschmacksverirrung von Paramount.Mit DS9 fing das Serien Debakel an.Und mit Enterprise hat Paramout den vorläufigen Höhepunkt an unfähigkeit,einen würdigen Nachfolger für Picard und Co zu finden erreicht.
44 Kommentare| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 4. August 2007
Zur Serie: In den 60ern brach das Raumschiff Enterprise mit der Serie Star Trek erstmals zu Abenteuern im Weltraum auf. Nach dem großen Erfolge der "nächsten Generation" des Raumschiffes in den 80er und 90ern wurde 1992 mit "Deep Space Nine" eine weitere Serie in Rennen geschickt, die im "Star Trek Universum" spielt.

Im Mittelpunkt steht dieses mal weniger ein Raumschiff als eine Raumstation, die kürzlich von den cardassianischen Besatzern geräumt wurde und nun unter der Regie der Sternenflotte betrieben wird. Zudem befindet sich ein Wurmloch in der Nähe der Station, das schnelle Reisen in einen bislang unbekannten Sektor erlaubt, den sogenannten Gamma-Quadraten. Geführt wird die Station von Sternenflotten-Commander Benjamin Sisko (Avery Brooks), der mit seinem Sohn Jake (Cirroc Lofton) auf der Station lebt. Erster Offizier ist die Bajoranerin Kira Nerys (Nana Visitor), die einst im Untergrund gegen die Cardassianer kämpfte. Von der Enterprise kommt der Ingenieur Miles O'Brien (Colm Meaney) samt Frau Keiko (Rosalind Chao). Wissenschaftsoffizier Jadzia Dax (Terry Farrell) gehört der Rasse der Trill an. Der Formwandler Odo (Rene Auberjonois) sorgt für die Sicherheit. Der Ferengi Quark (Armin Shimerman) lebt mit seinem Brude Rom (Max Grodenchik) sowie seinem Neffen Nog (Aron Eisenberg) an Bord, leitet die Bar und ist meist in irgendwelche dubiose Geschäfte verwickelt. DoKtor Julian Bashir (Siddig El Fadil) leitet die medizinische Abteilung. Der Schneider Garak (Andrew Robinson) ist einer der wenigen verbliebenen Cardassianern auf der Station, Gul Dakat (Marc Alaimo) regelmäßiger Widersacher auf Seiten der Cardassianer. Seit der vierten Staffel ist der Klingone Worf dabei, ein bekanntes Gesicht der "nächsten Generation" des Raumschiff Enterprise.

Während Raumschiff Enterprise in beiden Serien vornehmlich auf Einzelfolgen bestand, setzte "Deep Space Nine" auf folgenübergreifende Handlungsbogen, womit die Erzählweise grundlegend verändert wurde. Zudem ist die Serie weit düsterer ausgefallen, zu einem wiederkehrenden Thema wurden Krieg, Besatzung und deren Schrecken.

Zur Box: Die zweite Staffel von "Star Trek - Deep Space Nine" gab es vor längerer Zeit schon einmal in einer Box. Nun veröffentlicht sie Paramount neu aufgeteilt in zwei Boxen. Die vorliegende Box enthält die zweite Hälfte der siebte Staffel der Serie. Diese Folgen sind auf den einzelnen DVDs:

*** DVD 1 ***
- Freies Schussfeld (Field Of Fire)
Inhalt: Rätselhafte Mordserie auf der Station
- Hirngespinst (Chimera)
Inhalt: Odo trifft auf einen rätselhaften anderen Formwandler.
- Badda-Bing, Badda-Bang (Badda-Bing, Badda-Bang)
Inhalt: Ein weiters Abenteuer in der Holo-Bar.
- Unter den Waffen schweigen die Gesetze (Inter Arma Enim Silent Leges)
Inhalt: Bashir soll für den Geheimbund Sektion 31 arbeiten.
*** DVD 2 ***
- Im Ungewissen (Penumbra)
Inhalt: Dukat und Damar haben einen neuen Plan.
- Bis dass der Tod uns scheide (Til Death Do Us Part)
Inhalt: Was sehen die Prophezeihungen für Sisko und seine anstehende Vermählung vor?
- Eine sonderbare Kombination (Strange Bedfellows)
Inhalt: Seltsame Verbündete ...
- Im Angesicht des Bösen (The Changing Face Of Evil)
Inhalt: Werden die bösen Pah-Geister zum Unheil freigesetzt?
*** DVD 3 ***
- Ein Unglück kommt selten allein (When It Rains... )
Inhalt: Gelingt es Cardassia vom Dominion zu befreien?
- Kampf mit allen Mitteln (Tacking Into The Wind)
Inhalt: Odo ist von der Gründerkrankheit betroffen.
- Extreme Maßnahmen (Extreme Measures)
Inhalt: Kann Odo geholfen werden?
- In den Wirren des Krieges (The Dogs Of War)
Inhalt: Der Kampf auf Cardassia geht weiter.
*** DVD 4 ***
- Das, was du zurücklässt - Teil 1 (What You Leave Behind I )
- Das, was du zurücklässt - Teil 2 (What You Leave Behind II )
Inhalt: Finale der Serie
zudem Bonusmaterial

Bewertung: Mit der siebten Staffel geht die Geschichte der Station zu Ende und findet ein würdiges Ende. Viel experimentieren ist nicht mehr angesagt, persönlich hätte ich auf die Holo-Bar verzichten können. Eine Fortsetzung im Fernsehen oder Kino gab es nicht und ist auch nicht in Sicht.

Fazit: Wer die Box zur siebten Staffel der Serie früher schon gekauft hat, hat keinen Grund die Neuveröffentlichung in zwei Boxen zuzulegen. Alle anderen haben hier die Chance eine erfolgreiche Science-Fiction-Serien zu einem günstigen Preis zu erwerben, obwohl es derzeit die Staffelbox auch sehr günstig gibt. Daher: Sci-Fi-Fans: Greift zu!
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Benötigen sie kundenservice? Hier klicken