Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Learn more Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily longss17

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen
3
4,3 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:24,71 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Vom Komponisten Leoncavallo ist ausser dem "Bajazzo" fast alles in Vergessenheit geraten.Zu Unrecht, wie die symphonische Dichtung "La Nuit de Mai" beweist. Startenor Domingo hält geradezu leidenschaftliche Zwiesprache mit seiner Muse und die beigefügten sehr gefühlvollen Lieder werden von Starpianist Lang Lang begleitet.
Ich kann diese CD nur wärmstens empfehlen!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Mai 2010
Endlich ist sie da,die geniale Leoncavallo-Interpretation von Placido Domingo,der wohl größte Tenor aller Zeiten setzt(e) mit seiner Vokalkunst Maßstäbe,so nuanciert,voluminös und brillant und das nach einer fast 40jährigen Bühnenpräsenz,einfach unfassbar!!!
Jeder weitere Kommentar erübrigt sich wohl! :)
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. August 2010
eine nacht im mai, im wunderschönen frühlingsmonat - da wünschte man sich doch
frohe junge, schmelzend tenorale gesänge - selbst von leoncavallos raritäten klänge,
die nicht nach fad-schlichter ballettmusik und sterbendem schwan klingen ...
also unterhaltend-konsumables auf wiener-konzerthaus-stimmung -
leider wenig dergleichen, nur vom jungen piano-zauberer lang-lang, der pianistische
souveränität mit schwungvoll-kapriziösem leichtsinn zu klang bringt und auch, verhaltener,
das bologneser orchester.
der universal star of the show jedoch soll(te) meister domingo als zumindest jugend-
licher held dieses sinfonischen poems für tenor und orchester sein - altersbedingt leider
derart wenig disponiert. er muss sich arg anstrengen, um den 'lyrischen gesängen der jugend'
auch nur annähernd gerecht zu werden, schmerzlich hört man die nur schwach focussierten
schwingungen einer gealterten stimme.
john steane, der führende oldie veralteter stimmkritiker der 'gramophone' und ein
domingo-apologet hat allen ernstes dieses album als 'recording of the month' gekürt.
da darf man sich doch nicht wundern, wenn einem aufmerksame, kritische leser und
hörer mit offenen ohren davonlaufen.
jonas, kaufmann, vergib mir und sing ein remake!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Haben sich auch diese Artikel angesehen

39,33 €
31,78 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken