Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More 8in1 Promotion Hier klicken Fire Shop Kindle Soolo Summer Sale 16


Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 22. Juli 2013
Man möchte meinen, Finger weg, das kann nichts Gscheites sein. Genau das Gegenteil ist der Fall: man erwirbt eine qualitativ hervorragende Live-Einspielung mit Spitzen-Interpreten und einem bestens disponierten Dirigenten samt Orchester. Ich hab den Rezensenten geglaubt, die gut beurteilt haben und bin nicht enttäuscht worden: auch von mir gibt's eine Kaufempfehlung. Die Navigation allerdings hätte üppiger ausfallen können, da erlaube ich mir, einen Stern abzuziehen. Aber wie gesagt: um diesen Preis bekommt man ein hervorragendes Produkt.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Oktober 2010
Die Aufführung ist gut gefilmt. Herrn Oren kennt man aus der Arena zur Genüge, er kennt die Akustik und weiß deren Vorteile zu nutzen. Herr Raimondi schlägt sich für einen Mittsechziger sehr gut, auch Frau Cedolins ist sehr ambitioniert und Herr Alvarez gilt als einer der Tenöre mit den höchsten Gagen unserer Zeit, an Franco Corelli mag er aber nicht anzuschließen, er ist aber für heutige Verhältnisse trotzdem sehr gut. Es handelt sich aber um die bis dato einzige Tosca auf Blu Ray und ist jedenfalls sehens- und hörenswert.
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Dezember 2009
Die Blu-ray der Tosca aus Verona ist ein Hammer. Die Bildqualität ist überragend, die Protagonisten der Aufführung sind derart präsent,dass man das Gefühl einer Live-Anwesenheit verspürt. Beim Tonmodus hat mich die Stereodarstellung mehr überzeugt als die DTS-Aufnahme, die Gründe dafür sind mir aber nicht erklärbar.
Diese Live-Aufnahme wird dem Opernkrimi bild- und tonmäßig mehr als gerecht und sollte in keinem Regal fehlen.
11 Kommentar| 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. August 2012
Möglicherweise nicht die ultimative Tosca, was immer man darunter verstehen mag.
Trotzdem finde ich keine wirklichen Schwächen. Insgesamt eine überzeugende Aufführung.
Bild und Ton lassen für mich kaum Wünsche offen.
Insbesondere erstaunt mich die klangliche Qualität, die ich aus der Arena so nicht erwartet hatte.

Die Blu Ray hält, was das Medium verspricht.
Eindeutige Empfehlung.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Mai 2005
Die Inszenierung von Nuria Espert ist ohne Zweifel ein Meisterwerk. Mit vielen guten Ideen und neuen Interpretationsansätzen schlägt einen die Inszenierung innerhalb von 5 Minuten in ihren Bann. Man erkennt alles wieder, die Kirche, den Palazzo Farnese und schließlich die Engelsburg, doch die Bilder verändern sich sogar während der einzelnen Akte. Säulen schieben sich zusammen (Besonders beeindruckend der Aufmarsch der Kardinäle und der Schweizergarde beim TeDeum) oder man kann die Folterung Cavaradossis mit dem Auge verfolgen. Noch nie gesehen, meiner Meinung nach aber eine glänzende Idee. Wirklich eine tolle Inszenierung.
Nun zum Gesanglichen: Daniela Dessi überzeugt in ihrem Schauspiel wie in ihrer Stimmführung mehr denn je. Eine wirklich anrührende Studie und niemals singt sie übereilt oder
unkonzentriert. Eine tolle Sängerdarstellerin und eine perfekte Tosca. Der Cavaradossi von Fabio Armiliato (übrigens der Ehemann von Daniela Dessi) singt den Cavaradossi mit wunderbar warmen Timbre und er erklimmt die Höhen ohne Probleme. Auch äußerlich endlich mal ein Cavaradossi, der einen wirklich anspricht.
Wieder einmal gibt Ruggero Raimondi hier den Scarpia (Übrigens in einer Kardinalsrobe). Mit über sechzig Jahren hat seine Stimme jedoch nichts an Durchschlagskraft verloren. Vor allem schauspielert er wie ein Gott. Unglaublich, aber seine Charakterstudien (besonders die des Scarpia) sind ja ohnehin schon legendär. Auch gesanglich bleiben keine Wünsche offen. Ab und zu klingt mal eine kleine Rauheit im Gesang ins Ohr, aber in diesem perfektem Klanggemälde fallen einzelne falsche Striche nicht auf. Eine großartige Leistung des vielleicht größten Scarpias aller Zeiten.
Die Nebenrollen sind gut bis befriedigend besetzt. Lediglich den Spoletta von Emilio Sanchez hätte man sich etwas hinterlistiger gewünscht.
Maurizio Benini dirigiert mit Schwung und viel Gefühl.
Insgesamt wirklich eine gelungene Opern-DVD.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 25. Oktober 2010
TOSCA
Oper 'Live' Produktion
15/07/2006 , Verona Arena
Orchestra e Corodell'Arena di Verona Dir. Daniel Oren
Regie. Hugo de Ana
Bühne Hugo de Ana
Kostüme Hugo de Ana

Floria Tosca - Fiorenza Cedolins
Mario Cavaradossi - Marcelo Alvarez
Il barone Scarpia - Ruggero Raimondi
Cesare Angelotti - Marco Spotti
Il Sagrestano - Fabio Previati
Spoletta - Enrico Facini
Sciarrone - Giuliano Pelizon
Un Carceriere - Angelo Nardinocchi

Fiorenza Cedolins ist Heutet eine der beständigen Hoffnungen des Italienischen Fachs.

Diese Italienische Sängerin besitzt einen sehr persönlichen Gesangsstil und eine gute Technik. Es gibt keine Erinnerung an irgendwelche grosse Vorbilder. Es ist ihr Stil

Sie ist dadurch in den diversen Darbietungsarten zuhause.(von Norma über Butterfly,Aida, Luisa Miller, La Rondine Usw.)

So auch in dieser Veristischen Tosca aus der Arena di Verona. Ihre Rollengestaltung ist facettenreich und glaubhaft.

Ihr beigestellt ist der Alte Bühnenhase Rugero Raimondi (fast ein Scarpia vom Dienst) der aber immer etwas Neues in dieser Rolle darstellerisch zu finden scheint.

Der makellose Cavaradossi von Marcello Alvarez lässt nichts zu wünschen übrig. Einer der Besten Tenöre der Jungen Generation derzeit, der bisher nie enttäuschte.

Daniel Oren ist ein bewährter Tosca Dirigent der feinfühlig mit dem Geschehen umgeht.

Nun - zur Inszenierung :

Hugo de Ana gehört zu den Regisseuren der auch sein Bühnen und Kostümbildner ist. Dazu kommt das er nur Werkgetreue inszenierungen macht - die aber durch intelligente Variationen der Darstellungsebenen Brillieren.

Gerne Nutzt er Stilistisch gut gefertigte Versatzstücke zitierend den Ort, oder mit Gegenständen die Zeit simulierend.
Hier ist es der gigantische Engelskopf der Figur auf der Engelsburg, der während der Handlung zum Vorschein kommt und Kostbares Mobiliar und Requisiten, Kanonen die schiessen, die die jeweilige Riesenbühne bevölkern. Für die Massenszenen geht im seit einigen Jahren ein Choreograf zur Hand - Bemerkenswert zb. das Tedeum. Es ist immer eine Augenweide.

Summa Summarum ein spannender Opernabend in der Historischen Arena - Bestens zu Empfehlen
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Oktober 2012
Tosca ist eine meiner, neben Carmen, Lieblingsopern und ich besitze drei verschiedene CD-Fassungen (einschließlich der mit der Callas in der Titelrolle).
Die hier zu besprechende hat mich aufgrund des Preises, des Veranstaltungsortes, der Besetzung und Inszenierung, wie auch des Dirigats interessiert und damit zum Kauf verführt!
Ich bin insgesamt nicht enttäuscht worden. Frische Stimmen, gute Darstellung, gewohnt schöne Puccini-Musik. Alles prima!
Den einen Stern Abzug gibt's wegen der doch recht ungleichmäßigen Klangwiedergabe.
Selbstverständlich kann man bei einer Lifeaufnahme keine Studioqualität verlangen, doch sollte es möglich sein, ein gleichmäßiges Tonbild zu erzeugen. Da muss sich halt der Tontechniker mehr Mühe geben.
Es nervt mich immer, beim Genießen einer DVD die Lautstärke nach regulieren zu müssen. Doch, wie gesagt, insgesamt bin ich mit meinem Einkauf sehr zufrieden.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. März 2013
Bühnenbild, Darsteller excellent, Kostüme einmalig, sehr empfehlenswert.
Im Gegensatz zu den modernen Darstellungen ist diese Aufführung mit Bühnenbild, Kostümen und Ausstatung in der Zeit
der Entstehung dieser Oper gehalten was einfach ganz grosse Klasse ist.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. April 2012
so hatte ich es erhofft und gehört und gesehen: wunderbares Bild - fantastische Sänger und dabei auch Schauspieler, besonders Tosca Fiorenza Cedolins, Cavaradossi Marcelo Alvarez, Scarpia Ruggero Raimondi, dazu das Orchester und der Chor und natürlich der Dirigent Daniel Oren
Klaus Heupel Murnau
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. April 2013
Diese Blue Ray Aufnahme verleit das Arena di Verona Gefühl. Tolle Bilder, super Stimmen ansprechende Inszenierung. Krieg man nicht genug davon. Klare Empfehlung.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

9,99 €
31,99 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken