flip flip flip Hier klicken Jetzt informieren Summer Deal Cloud Drive Photos Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho AmazonMusicUnlimited BundesligaLive



TOP 1000 REZENSENTam 4. August 2008
Das erste Soloalbum von Serj Tankian ist ein richtiger Kracher geworden. Zwar dringt der Stil von System of a Down bei einigen Songs noch durch, aber neue Einflüsse sind auf jeden Fall mehr als deutlich erkennbar. Es gibt viele Songs, die mir direkt beim ersten Durchlauf gefallen haben, aber auf der anderen Seite natürlich auch ein paar Lieder, die erst nach und nach auffallen und dadurch immer besser werden. Außerdem muss man manchmal auch öfter oder genauer hinhören, um die Intentionen von Serj Tankian erkennen zu können.

(1) Empty Walls
Die erste offizielle Single des Albums. Dieser Song beschäftigt sich mit den Terroranschlägen vom 11. September 2001 und deren Folgen, was im dazugehörigen Video verdeutlicht wird. Man merkt sofort, dass Serj Tankian es ernst meint und sein Projekt entschlossen durchziehen will.
Bewertung: 5/5 Pommesgabeln

(2) The Unthinking Majority
Die erste Single des Albums, die allerdings nur als Download zu erwerben gewesen ist. Dieser Song ist trotz einiger erkennbarer Parallelen zu System of a Down musikalisch ein wenig schwächer als der erste Track dieser Platte, weiß aber vor allem aufgrund seines Themas zu überzeugen. Die Thematik wird durch den Songtitel bereits hervorragend beschrieben: die Mehrheit denkt, vor allem in der Politik, nicht mehr nach, wodurch die Demokratie in Gefahr gerät.
Bewertung: 4/5 Pommesgabeln

(3) Money
Wieder ein sehr kritischer Song. Beim ersten Durchlauf hat er mir noch nicht so gut gefallen, aber mit der Zeit wurde er immer besser. Der Song besticht vor allem dadurch, dass ruhige Strophen und aggressive Refrains perfekt miteinander harmonieren.
Bewertung: 4/5 Pommesgabeln

(4) Feed Us
Dieser Song hat eindeutig die volle Punktzahl verdient. Die ernste Thematik und die musikalische Umsetzung ergeben hier ein absolut perfektes Gesamtpaket, das sich auf den Zuhörer überträgt.
Bewertung: 5/5 Pommesgabeln

(5) Saving Us
Ob dieser Song eine Ergänzung zum Vorgänger darstellen soll? Wenn man einzig und allein auf die Umsetzung des Liedes schaut, könnte es sogar stimmen. Wieder einmal ein Song, der auf ganzer Linie überzeugt und in Person von Opernsängerin Ani Maldjian sogar weibliche Unterstützung bekommt. In diesem Song geht es um die Hilflosigkeit der Menscheit, ihre Träume und Hoffnungen.
Bewertung: 5/5 Pommesgabeln

(6) Sky Is Over
Die zweite offizielle Single des Albums. Meiner Meinung nach einer der besten Songs der Platte. Thematisch geht es hier um die Hybris der Menschheit, die stets das Beste erreichen, sich gegenseitig übertrumpfen und Herr über die Natur werden möchte.
Bewertung: 5/5 Pommesgabeln

(7) Baby
Bei diesem Song habe ich das erste Mal an eine Ballade gedacht, aber auch hier nimmt Serj Tankian wieder Fahrt auf. Hier werden wieder altbekannte Themen aufgenommen und behandelt: Herzschmerz, Eifersucht und Liebe.
Bewertung: 4/5 Pommesgabeln

(8) Honking Antelope
Hier wird die Thematik aus dem Song "Sky Is Over" noch einmal behandelt. Das lyrische Ich befasst sich mit den Fehlern, welche die Menschheit in Bezug auf die Natur gemacht hat. Im Ausgleich dazu wird die Welt die Menschen überleben, um eine neue Existenz entwickeln zu können. Rein musikalisch überzeugt dieser Song ebenfalls. Vor allem der Refrain hat mir hier gut gefallen.
Bewertung: 4/5 Pommesgabeln

(9) Lie Lie Lie
Dieser Song ist thematisch sehr gut gemacht und lässt aufgrund seines Songtextes mehrere Interpretationen zu. Auf der einen Seite könnte es um eine zwischenmenschliche Beziehung gehen, die von Lügen überschattet wird, aber auf der anderen Seite kann man diese Beziehung auch in Relation setzen zum Verhältnis eines Menschen mit seiner Staatsform. Die zweite Interpretation würde voll und ganz auf den politischen Charakter dieses Albums passen. Musikalisch ist dieser Song ebenfalls wieder gelungen - nicht zuletzt deshalb, weil die weiblichen Gesangsparts einmal mehr von der Opernsängerin Ani Maldjian übernommen werden.
Bewertung: 5/5 Pommesgabeln

(10) Praise the Lord and Pass the Ammunition
Hier wurde in meinen Augen ein wenig zu viel experimentiert. Der Sound ist leider alles andere als gut getroffen, was dazu führt, dass man den Gesang an manchen Stellen gar nicht versteht. Textlich sind zwar gute Ansätze vorhanden, leider fehlt in meinen Augen jedoch die sonst übliche Tiefe, um sie auch überzeugend wirken zu lassen.
Bewertung: 2/5 Pommesgabeln

(11) Beethoven's C***
Die musikalische Umsetzung wurde hier meiner Meinung nach trotz eines guten Intros nicht besonders gut getroffen. Einzig und allein der einmal mehr gut gelungene Songtext kann hier noch etwas retten. Serj behandelt hier einmal mehr eigene Erlebnisse und Erfahrungen in Sachen Liebe.
Bewertung: 3/5 Pommesgabeln

(12) Elect the Dead
Und zum Schluss kommt sie doch noch: Die Ballade. Und zwar eine richtig gute! Die musikalische Führung ist ziemlich schlicht gehalten, aber genau das macht sie meiner Meinung nach so gut. Hinzu kommt ein guter Songtext, der einmal mehr eine ernste Thematik behandelt. Hier geht es um die Vergänglichkeit der Menschheit, was bereits der zynische Songtitel ausdrückt, der gleichzeitig auch der Name des Albums ist. Jeglicher Besitz ist am Ende wertlos, da der Tod ihn neutralisiert. Und ein Serj Tankian lässt es sich natürlich nicht nehmen, so einen Song an das Ende des Albums zu setzen.
Bewertung: 5/5 Pommesgabeln
3 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 16. Dezember 2017
Dieses Album ist einfach genial und sehr ausdrucksstark. Serij hat eine sehr außergewöhnliche Stimme, die in diesem Album sehr gut zur Geltung kommt. Die Lieder sind sehr ähnlich wie die seiner Band SOAD, somit dürften Fans wie ich auf ihre Kosten kommen.👍
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 2. November 2007
Das ist das bestaussehendste Album, dass ich besitze. Das Album ist in einem sehr schönen, roten Stoff umhüllt, in der Innenseite ist ein kleines "Buch" mit allen Songtexten, vielen Gedichten sowie tollen Illustrationen. Das Album fühlt sich dank dem Stoff auch an wie ein Buch. In der Innenseite ist noch eine Membercard drinne, mit der man auf Serj's offizielle Internetseite Zugang zu exklusivem Material bekommt. Ein weiterer Vorteil dieser limitierten Special Edition: 4 Bonussongs auf einer zweiten CD's. Davon zwei Acousticversionen und zwei neue Songs. Also allein schon diese Pracht rechtfertigt einen Kauf! Das eigentliche Album ist einfach grandios! Ich habe es mir mehrere male bisher durchgehört und muss sagen: Es ist eines der besten Alben in diesem Jahr. Jeder Song ist klasse. Ich kann jedem dieses Album empfehlen, denn es ist super.
5 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 19. Februar 2016
Erst jetzt, so viele Jahre nachdem ich schon System of A Down höre, habe ich erkannt wie, ebenfalls, genial und energiegeladen die Alben von
Serj Tankian sind.

Empty Walls,
Elect The Death, aber auch
Honking Antelope gehören dabei zu meinen Lieblingssongs.

Im Grunde könnte sich auch hier eine große Spanne an Musik-Begeisterten, die gern ernst/sarkatsiche (Text, Gesang) Inhalte, zu heiteren Riffen und Melodien, wie man sie von einer Alternative-Band allerdings erwarten möchte, gern hinreißen lassen.
;)
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 11. November 2013
der Lead-Sänger von System of a Down.

Was soll man groß zu diesem Album sagen? Es ist sein erstes Solo-Projekt, und was für eins! Es ist genial! Man hört zwar ab und an den Stil von SOAD heraus, das liegt wohl aber eher daran, dass Serj Tankians Stimme derart einzigartig ist :D

Mir gefällts, habs nach Erscheinen monatelang gehört und nun meinem Vater geschenkt, der atm. auch nichts anderes hört :>
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 10. Mai 2015
Ich hatte das Album schon seit Jahren auf dem Rechner, wollte es aber jetzt auch original im CD-Fach stehen haben. Tja, was soll man sagen... der erste Soloausflug von SOAD Frontmann Tankian könnte gelungener nicht sein - sofern man sich auf das einlässt was er bietet. Und das ist eine Menge.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 19. Januar 2015
mit Serj Tankian macht geile musik,
und das zeigt sich mit deisem ALBUM Elect the dead
Geile Gitarrenriffs und auch der sound mehr als nur top. eine echt geile scheibe
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 11. Februar 2016
Überragende CD mit richtig guten Liedern!
Läuft bei mir im Auto seit Tagen auf und ab. Gefällt mir sehr gut! :)
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 7. Juli 2013
Wer gerne Rock oder Metall hört, sollte sich die CD mal anhören, sie ist ziemlich gut. Die Musik ist nicht so hart wie metall Bands und ist abwechslungreich.

Tipp: Hört euch die Lieder einfach mal an, dass erste Lied ist schon klasse.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 16. Mai 2017
Ich schmelze dahin wenn ich die Stimme von Serj Tankian höre. Wahnsinnig gutes Album. Sogar meine Kinder lieben einige Lieder von ihm.
Ein MUSS für jeden Fan.
|0Kommentar|Missbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

Scars on Broadway
7,99 €
Toxicity
6,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken