Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle Roosevelt festival 16

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen
11
4,8 von 5 Sternen
5 Sterne
10
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:17,73 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 15. Januar 2008
Iron & Wine ist es wieder mal gelungen einen Schritt in die richtige Richtung zu machen. Die Zusammenarbeit mit Joey Burns zahlt sich auch bei diesem Album aus. Iron & Wine gehen wieder neue Wege mehr Instrument ergeben eine größere Klangvielfalt. Herausragendes Stücke auf der CD: House by the Sea, Wolves (Song of The Shepherd's Dog)und Boy with A coin. Für Musikliebhaber besonders der ruhigen und etwas außergewöhnlichen Klänge ein muss.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Dezember 2012
Es bedarf nicht vieler Worte - Ich habe mir die CD nur wegen einem Song gekauft - Boy with an coin. Aber die ganze CD ist das Geld wert. Unbedingt anschauen das Video in Youtube zu gesagtem Titel.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Dezember 2007
Iron and Wine ist wicklich nur einen Mensch, Sam Bean. Er war einen film Professor am Miami University. Sam beginnt mit einem einfachen Stil, Amerikanishe Folk, slide Gitarre, Banjo, usw. Sein erste CD hat er nach Hause an 4-track angenehmen. Seine zweite CD hat mehr instrumenten, aber er ist jetzt ganz psychedelishe "FREAK FOLK". (Wir heissen diese Stil so heir. Ich habe in eine UK magazin gelesen, das wir diese Stil "Wyrd Folk" heissen. Entschuldigen, aber nein.) Es gibt viele Musiker mit diese bewegnung, wenn sie die Sound genial finden. Devendra Banhard (Cripple Creek- am liebsten CD, aber wenn sie einize gitarre horen, kauf "Nino Rojo"), Vetiver, Animal Collective, Espers, (fast alle sind West Coast bands). Allerdings stammt Sam Bean aus South Carolina und Florida, und ist je mehr "laid back". Er ist nicht sehr Laut, keine elektrische gitarre , aber immer gemuetlisch. Ich liebe diese Musik, aber, fuer die lyrike. Die sind fast immer dichterisch, ueber liebe, oder leben, oder Spiritualitaet, oder Traume. (Oder ??? ich weiss nicht. Sie sind auch ein bischen merkwurdig. Tja, sehr merkwurdig.) Wenn sie Tom Waits SWORDFISHTROMBONE (1984) kennen, denn wissen sie die Inspiration fuer Shepherd's Dog. Ich empfehle diesen CD sehr viel. Wirklich ist es grossaertig. Ich hoere es fast jeden Nacht zu, das ich nie tue.
11 Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. August 2008
Diese Platte passt zu jeder Jahreszeit, man möchte sie die ganze Nacht hören.
Ich finde, es ist sein bislang bestes Album, und das soll was heißen, waren die Vorgänger auch schon brilliant.
Hier macht er irgendwie mehr Musik, ist beschwingter.
Selten so was Schönes wie "Flightless Bird, American Mouth" gehört.
11 Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. November 2008
Nach jahrelanger Suche nach der idealen Musik stieß ich auf Iron and Wine, Künstlername von Sam Beam.

Die beiden Alben Our Endless Numbered Days von 2004, sowie das "Band"-Debüt The Creek Drank the Cradle aus dem Jahr 2002 waren ausschließlich mit akustischen Instrumenten, teilweise im Homerecordingstudio aufgenommen und erzeugten eine extrem intime Atmosphäre, beide Alben wiesen die Eigenheit auf, dass jedes einzelne Lied so großartig war, dass man es als das beste auf der Platte bezeichnen wollte.
Dann erschien die Kollaboration mit der texanischen Band Calexico, In the Reins (2005), bestehend aus alten Sam-Beam-Songs, die von Calexico mit dem typischen Südstaatenflair überzogen worden waren. Hierauf war auch "He lays in the reins", bei dem Salvador Duran (ein Tenor!) als Gastsänger auftauchte, das das vielleicht großartigste Stück ist, das ich kenne.

Mit The Shepherd's Dog (auf dem Joey Burns von Calexico übrigens auch mitwirkte) ist Sam Beam jetzt die logische Weiterentwicklung gelungen, indem er nun auch elektrische Gitarren, Orgeln, etc. verwendet. Das Album richtet sich an ein weit größeres Publikum, lässt sich sicher besser verkaufen und ist auch in Gesellschaft gut anzuhören, das Ganze geht zwar etwas zu Lasten der Intimität, aber es übertrifft noch immer alle anderen Folk-Rock-Alben (auch die von Folk-Rock-Größen) um Längen.

Iron and Wine gehört zum Besten auf dem Musikmarkt, obwohl in Europa fast völlig unbekannt.

Kaufen!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Januar 2015
Alle Songs von Iron and Wine sind sehr empfehlenswert, somit auch dieses Album. Ein grandioser Sänger mit einer grandiosen Stimme! Sehr zu empfehlen!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. August 2016
Perfect! A nice music, good sound, perfect pressing and inside the cover a code to download free flac or mp3. Highly recommended1
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Februar 2011
Klar gesagt: Was für Nirvana die Nevermind ist, ist für diese Jungs eben dieses Album. Absolute Oberklasse und muss in jeden Schrank!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Oktober 2007
& wieder & wieder sind Iron & Wine brilliant. Mehr Instrumente & neue Ideen. Jetzt fehlt nur noch, daß sich Devendra Banhart & Iron & Wine zusammensetzen, dann haben wir die Platte des Jahrzehnts. & wenn es hart auf hart kommt & die Stille einem fehlt, dann hört man eben die alten Platten von Iron & Wine, denn da ist noch so viel rauszuhören, daß man aus dem Hören nicht mehr rauskommt. Wunderbar neuen Platte. Wunderbar.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Mai 2012
So muß eine neue Vinylpressung aussehen. Die Platte läuft fehlerfrei durch. Keine Knackser etc. Über die Musik braucht man nicht mehr viel zu Sagen. Perfekt !
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

11,21 €
20,99 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken