flip flip Hier klicken Jetzt informieren Spring Deal Cloud Drive Photos Mehr dazu HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Alexa BundesligaLive



am 29. August 2007
Als man letzte woche schon mal ein Teil von Gwen erkunden konnte, habe ich mich tierisch gefreut, warum:
-> es gibt sogenannte soloquest vergleichbar mit: Tötung seines Spiegelbilds in der Wüste, oder aber die verschiedenen Tunierarten: z.b. Boxkampf u.a.
-> es ist anspruchsvoller gestaltet die Monsterlevel sind höher und die Dungeons sind in ihrer Struktur und ihrer Monsteranzahl doch sehr interessant. Man kann die Quests öfter bestreiten.
-> Man bekommt gewisser Dinge/z.b. Rüstungen erst ab einen höheren Rang den man sich mit bestimmten Titeln erst verdienen muss.

Aber durch die Soloquests, die zwar nicht oft vorkommen, aber dennnoch da sind, ist die Frage ob das Gameplay/Teamplay dadurch nicht eingeschränkt wird, aber das wird sich zeigen. Ich persönliche finde, dass es nur zu viele Helden sind, da man zuvor schon genug hatte und man eh nur 3 mit nehmen kann, aber gleich 3 von einer Sorte? Und durch die ganzen neuen Titel und Fertigkeiten wird es ein wenig unübersichtlich, aber das verminndert nicht den Spielspaß. Ich empfinde Gwen als ein gelungens Addon, soweit wie ich einblick erhalten konnte. Ich konnte aufanhieb sagen: yeah Gwen ist lustig (:. Und wie gesagt anspruchsvoller,.. Aber erlebt es selbst, ein Kauf lohnt sich auf alle Fälle!

PS: Um auf meinen Titel zurück zukommen, ich habe es während des Preview aufgeschnappt das sich welche dadrüber unterhalten haben, aber ich denke, das hebt den Spaß und man kann sich köstlich dadürber im TS anmüsieren. (:

Spielspaß 5 Punkte sind auf jedenfall drin, da es mal wieder was neues dazu kommt, und es durch die andere aufmachung. soloquests, tuniere, boxkampf einfach interessanter gemocht worden ist.
und 4 Sterne für das ganze Spiel: es wiederholt sich sehr viel,... das ist nichts negatives aber hätte mich gefreut wenn mehr dazu kommen wäre, aber für ein addon, vollkommen in Ordnung! *top*
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 29. August 2007
hallo,

habe am sneak peek Wochenende teil genommen wo es uns bereits ein Wochenende vor dem offiziellen verkauf start möglich war das addon zu spielen. (für alle die vorbestellt hatten).

die video Sequenzen und die Story für den Übergang usw. fand ich sehr gut.
Die neuen Helden und die Völker die neu dazugekommen sind, finde ich sehr unterschiedlich und abwechslungsreich was mir sehr gut gefällt.

Die neuen Gebiete / Gegenden sind sehr schön programmiert, Grafik ist wie immer ein Traum.

vom Game selbst her finde ich es spitze dass man nicht immer gezwungen ist zu spielen, ich persönlich hatte jetzt ein Jahr nicht gespielt, konnte mich jedoch einloggen und sofort jede Mission machen wo ich war und auch ins addon gehen.

durch die neuen Helden und auch NPC's bin ich nicht nur auf andere spieler angewiesen sondern kann auch einmal alleine questen.

die quests und die story (was man im abgeschirrmten bereich am event wochenende mitgekommen hat) sind toll.

Das Spiel hat mich an diesem Wochenende schon so gefesselt. ich freue mich schon auf Fr. wo der verkaufsstart beginnt und das addon wieder geöffnet wird. :)
17 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 10. Oktober 2010
Das Add-on GW:EN - Guild Wars - Eye of the north ist für jeden GW-Fan ein Muss! Es ist für einen geübten Spieler eine absolute Herausforderung und entführt ihn in neue Welten. Er trifft auf neue Charaktere und Rassen. Ich bin absolut begeistert gewesen.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 1. September 2007
Hallo,
meiner Meinung nach ist dieses Addon eine wirklich tolle Sache. Ich habe Guild Wars seit dem erscheinen gespielt, danach factions, dann nightfall und jetzt halt EotN. Das Addon ist klasse für mich, es gibt nachdem ich in tyria in letzter zeit sehr wenig unterwegs war weil Elona (Nightfall) einfach interessanter war. Trotzdem fand ich schon immer, das die welt von Guild Wars (dem Grundspiel) vom design her die beste war. Nun gibt es ein Addon das genau das aufgreift: Klasse!
Es gibt ein wiedersehen mit einigen altbekannter Charakteren, die Story ist gut geschrieben und umgesetzt, es gibt überaschende Wendungen, was will man mehr :)

Ich muss allerdings sagen, das ich mir gut vorstellen kann, das neueinsteiger mit dem addon so ihre probleme haben dürften. Meine CHars sind doch inzwioschen recht gut ausgestattet und selbst so bekomme ich in einigen regionen mit sämtlichen skills die cih aufzubieten habe probleme, was für mich sicher interessant, für neueinsteiger aber frustrierend sein kann.
Zusaetlich bin ich eher PvE speicler als PvP, daher bezeiht sich meine Wertung nur auf dem PvE Teil, da ich die PvP aspakte für mich persönlich als nicht so wichtig erachte.
11 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 28. April 2012
Ich habe dieses Spiel mitbestellt, weil mein Bruder es haben wollte. Von ihm habe ich aber nichts negatives darüber gehört, deshalb denke ich, dass das Spiel zu seiner Zufriedenheit läuft.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 11. September 2009
Super Welt, eine Story die fesselt, hat echt Spass gemacht das Spiel durchzuspielen.

Das einzigste was ich enttäuschend fand war, dass ich es so schnell durchgespielt habe, wobei ich dazu sagen muss, dass ich viele MMORPGS gespielt habe und GW schon seit Jahren spiele (auch wenn ich mir den Teil erst jetzt gekauft habe..)

Als Tipp für die Linuxuser:

Läuft wunderbar unter Wine im Win 98 Modus (teilweise sogar schneller als unter Windows XP ;) )

Alles in Allem:

Ein MUSS für alle Guild Wars Fans
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 30. August 2007
Zuerst mal an alle die ihren Frust über die aufgetreten Laggs hier meinen ablassen zu müssen. Hier soll in erster Linie das Spiel bzw. Add-on bewertet werden. Wer am Sneak Preview Weekend teilgenommen hat der weis welch überragende Grafik dieses Add on bietet.Wer nicht auf PVP steht und gerne mit den Npcs und Helden spielt der wird bei diesem Add on garantiert auf seine Kosten kommen. Die von manchen als Marketingtrick und ähnliches dargestellten Kommentare nutzen niemandem der sich dieses Spiel kaufen möchte. Es gibt zur Zeit z.B. auch die Möglichkeit ein kostenloses 10 Std Trial in Prophecis zu spielen um sich das Spiel mal anzusehn. Verschiedene PC Magazine bieten dies an.
Jetzt aber zum Spiel bzw Add on selbst. Der übergang von GW:EN zu GW2 was ja wie schon erwähnt wurde im nächsten Jahr kommen soll wird mit der halle der Monumente gegeben sein. Darüber kann man laut Forenberichten Items sowie Charaktere und anderes nach GW2 mit nehmen. Das Add on bietet für jeden abwechslungsreiche neue Gebiete. Durch die langen Missionen und die Dungeons auch für Hardcore GW Gamer jede Menge neues. Die neuen Helden auch wenn hier z. B. über Gwen z. b. gemeckert wurde was Unsinn ist man muss sie nur mit den richtigen Skills ausrüsten, sind sehr gut und auch die Waffen die mit diesen eingeführt wurden. Was die Skills, also Fertigkeiten angeht gab es am Preview Weekend ja nur einige wenige, meist abgestimmt auf die Aufgaben der Quests und den Spielverlauf.Für die, die meinen meckern zu müssen und das als nichts neues oder nur etwas abgewandeltes bezeichenen sei das Guild Wiki empfohlen. Unter [...] ist auch für Nörgler und Möchtegern Profis noch mehr als genug wissenswertes zu lesen. Das wird vllt. ihre etwas sonderbare Art der Spielbeschreibung vllt. doch noch revidieren. Zum Thema Noobs sei gesagt das diese Art der Beschimpfung meist in einer bestimmten Altersgruppe vorkommt, was aber eigentlich niemanden stören sollte das diese "Supergamer" auch im realen Leben davon leben, das sie alle die nicht auf Ihrer Wellenlänge sind beschimpfen und alles was andre tun miesmachen. Es nervt zwar manchmal aber zum einen kann man den Chat ausschalten und zum andern hilft ignorieren meist am besten.
Was den Kauf von GW:EN angeht so ist dieses Add on jedem zu empfehlen der Spass an einer wundervollen Grafik, herrlichen Landschaften und stundenlangen Kämpfen,farmen( erbeuten von speziellen Waffen oder Items) und einem neuen Schwierigkeitsgrad in den Dungeons mag. Wenn man auf der offiziellen Seite von Arenanet nachgelesen hat, was dieses Add on beinhaltet und wie es einzustufen ist, dann würde sich so mancher unsinnige Kommentar hier erübrigen.
GW ist im Vergleich zu WoW um längen besser, und es gibt keinen solch unsinnigen Handel mit Gegenständen bei Ebay. Es kostet nichts im Monat WoW 13 Euro für Server die meist nur Laggs produzieren oder so überfüllt sind das ein schönes spielen nicht mehr möglich ist. Was zum Beispiel den Support und die Kundennähe anbelangt so ist Arenanet so nah am Spieler wie nur irgendmöglich. Es werden alle Anrergungen der Community sofern machbar auch umgesetzt. Siehe Laggproblematik als Beispiel. WoW ignoriert die Beschwerden seiner Spieler bisher weitgehend. Wer das Pech hat auf nem deutschen Realm zu landen der kann an manchen Tagen keine 2 Std. spielen ohne Laggs. Arenanet hat was dies anbelangt sehr gute Arbeit geleistet, zumal es nicht an Anet sondern aber an einem Knotenpunkt in Frankfurt lag. Dies nur an alle die wegen den Laggs hier die Rezensionen zu ner Nörgelecke haben werden lassen.
Meine Empfehlung ist: Erst informieren und dann lästern oder nörgeln. GuildWiki und sehr viele Fanseiten haben mehr als ausführlich alles beschrieben, und die aufgetretenen Probleme sind seit Wochen schon behoben. Was Das PvP angeht so muss man dies ja nicht in GW:EN spielen sondern hat Arenen und Guildenhallen für BK.Und es gibt ja auch einiges für PvP in GW:EN. Wer unentschlossen ist Trail spielen und dann bei Amazon kaufen welcher Teil ist egal, da alle sehr großen Spass machen.
Ich habe das komplette Sneak Peak Preview Weekend GW:EN gespielt und es hat riesengroßen Spass gemacht.
6 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 9. November 2010
Man mag Guild Wars vorwerfen, es nicht mit dem großen World of WarCraft aufnehmen zu können und ein Patent auf die lausigsten Dialoge der Rollenspielgeschichte sein Eigen zu nennen, in puncto Abwechslung jedoch hat es sich niemals lumpen lassen. Bei soviel Spielzeit überaus löblich und auch im letzten Akt wieder tragende Säule des Spaßes.

Geht ein Epos zu Ende, tut man bekanntlich gut daran, auf die Anfänge zurückzublicken - allein schon aus sentimentalen Gründen. Ein paar alte Namen und Gesichter bewegen die Gemüter und wecken Erinnerungen; der Kreis schließt sich sozusagen. Dann wartet man mit der einen oder anderen Überraschung auf und dramatisiert das Geschehen mit Händen und Füßen. Showbusiness nennen das die Amis, das kleine Einmaleins der seichten Unterhaltung. Eye of the North hält sich praktisch wortwörtlich an die Traditionen Hollywoods. Das Resultat: Eine mittelprächtige Story und ein Endgegner bar jedes Charismas, dennoch gibt es allerhand zu sehen. Drei komplett verschiedene Klimazonen (Dschungel, Bergvorland und Eis und Schnee) zum Beispiel, zahlreiche starke Fähigkeiten und illustre neue Harnische für alle Klassen. Irgendetwas davon sollte auch Altgediente, an die dieses Addon vornehmlich gerichtet ist, doch noch einmal nach Tyria locken.

Vergleichsweise mau hingegen erschien mir der Schwierigkeitsgrad. Echte Herausforderungen halten die wenigen Missionen leider nicht bereit. Die gesamte Letzte ließ sich im Duo Ritualist und Mönch auch mit nur zwei Charakteren bewältigen - Oberbösewicht inklusive. Das wirft freilich Fragen zum Balancing auf. Die Dungeons sind zudem sehr simpel arrangiert, zuweilen geradezu langweilig. Drei Ebenen geht es zumeist empor, ehe der Boss auf die Mappe bekommt.

Das Gros der Zeit dürfte dafür draufgehen, neue Rüstungen und Fähigkeiten zu ergattern, deren Erwerbrecht sich so hoch im Norden erst durch Rufpunkte beim jeweiligen Volk verdient werden will. An fünf Sternen führt mich nichtsdestoweniger kein Weg vorbei, weil auch dieses Mal wieder der Preis im Vergleich zum Gebotenen einen geschenkten Eindruck macht. Die Kaufempfehlung gilt demnach ausdrücklich.
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 18. Mai 2014
nachdem ich den ersten Teil nach und nach gespielt habe ist es natürlich klar das man sich die addons auch Bestellt. super zufrieden
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 26. Oktober 2010
Vom Guild Wars Franchise gab es vorher 3 Kampagnen, jede einzeln für sich spielbar, jede mit unterschiedlichen Schwerpunkten, jede für sich klasse.
Eye of the North ist das erste richtige AddOn, sprich: Man braucht eine der 3 Kampagnen.
Spielerisch geht es zurück in die Region des ersten Kapitels der Guild Wars Saga. Die Welt wurde um zahlreiche Gebiete erweitert, die aber natürlich auch betreten werden können, wenn man nur Kapitel 2 und/oder 3 besitzt.
Dennoch würde ich raten vorher die Kampagne von Prophecies gespielt zu haben, da Eye of the North genau dort ansetzt. Man braucht die Geschichte aus Kapitel 1 nicht unbedingt kennen, aber es gibt viele Bezüge zu dieser.
Ein Großteil der neuen Gebiete befindet sich im Norden. Man bekommt zu aller erst recht viel Schnee zu sehen. Aber Es beschränkt sich nicht nur auf Schnee. Man bekommt auch relativ schöne, farbenfrohe Umgebungen serviert (etwa wie Ascalon vor der Zerstörung), aber auch Feuergebiete und, mein bisheriger Favourite der neuen Regionen, dschungelartige Bergregionen. Diese sehen absolut genial aus.
Spielerisch tut sich nicht allzu viel. Guild Wars macht ja sowieso einiges anders, als andere Online-Rollenspiele, aber Eye of the North ist typische Guild Wars Kost. Was allerdings früh auffällt: Dungeons sind hier ein zentrales Thema. Diese sind groß und sehr weitläufig und auch alle sehr schön designed.
Allgemein muss man sagen, dass die Entwickler aus der mittlerweile doch etwas angestaubten Guild Wars Grafik einiges herausgeholt haben. Eye of the North sieht wirklich klasse aus. Auch der Soundtrack ist absolut spitze und ist meiner Meinung nach der Beste der Serie.
Die Story ist gelungen erzählt, die Nebenquests auch. Weitere große Neuerung: Eine Art Archievementsystem, welches auch Auswirkungen auf Guild Wars 2 haben wird. Auch werden die neuen Rassen, welche in Guild Wars 2 spielbar werden vorgestellt. Sehr schön!
Ansonsten gibt es viel vom bekannten: Neue Fähigkeiten, neue Helden, neue Rüstungsets und dergleichen. Kleinigkeiten wurden aber auch versucht zu verbessern. Mir kommt das Rufsystem, welches mit Nightfall eingeführt wurde, in der hier vorhandenen Form wesentlich weniger aufgezwungen vor.

Insgesammt kann man nur sagen, dass jeder Guild Wars Spieler zugreifen sollte. Hier stimmt einfach alles. Ich selber habe Guild Wars immer nur zwischendurch mal gespielt, aber Eye of the North ist ungemein fesselnd. Hier können sich in Sachen Umfang und Inhalt verdammt viele andere Spiele mal eine Scheibe abschneiden. Ganz große Arbeit von ArenaNet.
|0Kommentar|Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken