Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive wint17



am 5. September 2016
Dieses Baujahr hat hervorragende Musiker hervorgebracht, bin aus dem Gleichen. Spass beiseite, diese Bluray hat alles was für meinen Geschmack geht. Ein tolles Konzert, mit gute Auswahl der Songs. Dieses Konzert ist doch anders als Pinkfloyd oder andere Gilmour Konzerte, hier scheinen alle Musiker so richtig Lust gehabt zu haben, so kommt das bei mir jedenfalls rüber. Das soll um gotteswillen nicht heissen das Pinkfloyd Konzerte schlecht waren aber halt anders. Wie Richard Wright sagte, er hörte eigentlich Gilmour das erste mal spielen. Ich bin auch nicht der Fan der alles lobt nur weil es halt Gilmour ist, ich bin wirklich überzeugter Gilmour Fan aber z.B. mit der Bluray Rattle that lock kann ich mich trotz mehrfachen anhören nicht so richtig anfreunden.
Dann komme ich zur 2. Bluray. Ausser noch einigen Songs wird ja hier die Tour dokumentiert. Das ist so gut gelungen, wie ich es bei noch keiner Doku dieser Art empfunden habe. Kurzweilig, ohne das jemals Langeweile aufkommt, gut gelaunte Musiker die das Gefühl, welches ich während des Konzertes hatte, unterstreichen. Also dieses Set war nicht ganz billig aber für mich jeden Euro wert
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 20. September 2016
Die bereits mehrfach erwähnte gelassene Freude aller Musiker mit den geladenen Gästen ist tatsächlich nochmal erwähnenswert. David wie ich ihn mag - gelassen im T-Shirt und musikalisch perfekt. Ich habe ihn dieses Jahr live an gleicher Stelle erlebt, der Mann altert musikalisch nicht - unglaublich. Kauft euch die Blu Ray, es gibt nichts Vergleichbares von ihm. Alle Titel sind musikalisch perfekt vorgetragen und variieren zu den Originalaufnahmen. Ich finde die meisten noch einen Hauch besser, verglichen mit den CD-Aufnahmen. Der Mehrkanalsound kann besser nicht sein. Das Bild hat tatsächlich, wie bereits erwähnt, Schwächen - speziell in den dunklen Passagen. Schnitt und Nahaufnahmen gleichen das Ganze aber wieder aus. Sehr sehenswert. Ein musikalisches Erlebnis für die Ewigkeit, auch für Nichtfans. Leider gibt es nichts Vergleichbares von Pink Floyd, sehr schade.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 30. April 2017
David Gilmour live: unübertroffen! Die zweite DVD enthält viele Extras, am Wichtigsten: die Dokumentation über die Tour. Sie ist sehr lang, enthält außerdem weitere Extras, die man währenddessen anklicken kann, falls einem die Doku nicht lang genug sein sollte. Fans bekommen einen Einblick in das Tour-Leben, die Denk- und Arbeitsweise von Musikern. Ich fand vor allem die Sequenz witzig, in der die Musiker im Restaurant nach und nach alle anfangen, mit ihre leeren und halbvollen Weingläsern zu spielen, den Sound entdecken, und das dann bei den nächsten Konzerten miteinbauten. Weitere Extras: 13 Bonus-Tracks, 2 Musikvideos, Fotogalerie. David Bowie hat sowohl auf der Bühne als auch im Dokumentarfilm einen kleinen Gastauftritt. Weitere Gäste: David Crosby, Graham Nash und Robert Wyatt. Die Tonqualität ist sehr gut. Dazu gibt es ein kleines Booklet mit Fotos.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 20. Dezember 2014
Als ich vor über 40 Jahren meine erste Pink Floyd LP "A Saucerful of Secrets" hörte, war ich trotz der damaligen Vielfalt und Experimentierfreudigkeit der Plattenlabels völlig verblüfft welche Wurzeln diese Musik haben könnte und wie jemand so etwas komponieren konnte.
Bei allen folgenden musikalischen Richtungen und Öffnungen blieb Pink Floyd immer einzigartig und für eigene musikalische Versuche (auf der Gitarre) irgendwie unerreichbar, weil da nicht ein einfaches Blues- oder Rock- oder Lied-Schema gespielt wurde, sondern eher etwas vorgeführt wurde, dass an eine neue Interpretation eines Symphonie-Ansatzes klassischer Komponisten erinnerte und eine emotionale und intellektuelle Befriedigung auslöste, die mit den strukturell durchschaubaren Hits andere Bands und auch mit den langen, aber oft nicht wirklich stukturell komplexen Improvisationen von Jazzern nicht vergleichbar war.

Die Faszination und den Rausch jeder neuen Pink Floyd LP bringt David Gilmour in diesem unglaublichen Konzert auf die Bühne. Für mich ist die Bild- und Ton-Qualität meiner DVD-Version schon unglaublich gut und beeindruckend (keine Ahnung, ob eine BluRay-Ausgabe das noch toppen kann). Nicht nur die gespielten Titel selbst, sondern die Gesamt-Dramaturgie des Konzertes mit Einsatz der Gastmusiker David Crosby und Graham Nash oder David Bowie machen mich bei jedem erneuten Anschauen einfach platt und ich habe wiederholt ganze Nächte hindurch die DVD nochmal und nochmal gespielt.
Keine Ahnung, ob dieses Feeling auch bei jungen Zuschauern aufkommt, oder ob neben der Musik die "Echoes" der Jugend eine Rolle spielen: Für mich ist dieses Konzert und diese DVD einfach nur "genial" und ein "Grundnahrungsmittel" ohne das man gar nicht leben kann.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 18. Mai 2016
Die Bluray habe ich nun seit 2 Wochen und bereits mehrfach gehört. Die Spielfreude von David Gilmore, seiner Band und den Gästen ist wirklich beeindruckend, ebenso die Qualität der Aufnahmen und des Bildmaterials.
Die Interpretationen weichen teilweise von den Originalen ab, Gilmore zeigt hier seine Fähigkeit Bekanntes durchaus neu darzustellen ohne den ursprünglichen Charakter und Aussagekraft zu verändern. Musikalisch ein Highlight, bewundernswert auch die Vielfalt der Instrumentenbeherrschung von Gilmore.
Diese Aufzeichnung ist sicher einer der Besten !
Sehr gut auch die Bonustracks und Toureinblicke, die einmal einen David Gilmore bei bester Laune und Spaß zeigen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 29. März 2015
... wenn sich geniale Musiker treffen und unseren Sinnen solch einen Schmaus bereiten. Da auch bei der Produktion der Scheibe Profis am Werk waren, stimmt hier alles bis aufs I-Tüpfelchen: Sound, Bild, Schnitt usw.
David Gilmour und seine Mitstreiter lassen die Wärme und Reife spüren, mit der sie uns in ihrer virtuosen Spielkunst einen Schauer nach dem anderen über den Rücken schicken. Ich bin überaus dankbar diese Perle entdeckt zu haben. Wie muss es sich wohl anfühlen live dabei zu sein?
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 9. Juni 2014
Wer den "normalen" Vorgänger diese phantastischen Konzert-Mitschnitts kennt, der wird mit der bluray-Version vor allem wegen der neuen Ton-Fassung sehr erfreut sein! Raumklang (mit der entsprechenden Anlage) vom Feinsten!!
Dass vor allem bei Standbildern die Optik keine großen Möglichkeiten beim Digitalisieren ließ, war zu erwarten - stört aber doch weniger.
Allein die Faszination dieses einmaligen Konzerts nimmt einen mit in tolle alte Pink-Floyd-Zeiten!!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 7. Februar 2015
Tja da musste ich erst 54Jahre alt werden um diese überaus in allen Belangen überragende Live-Produktion geniessen zu dürfen.Schon immer ein großer PFu Gilmour-Fan gewesen,auch seine Solo-Projekte About Face+On an Island haben mich in dessen Bann gezogen aber diese Scheibe ist einfach nur geil.Angefangen von der Songauswahl,den hervorragenden Gast-Musikern bis zum authentischen 5.1 Sound stimmt an dieser Produktion einfach alles.Auch die Bonus BR wartet mit echten Highlights auf die im großen und ganzen die Europa-Tournee dokumentiert,auch hier toller Sound und zu keinem Zeitpunkt langweilig was bei Bonusmaterial nicht immer selbstverständlich ist.Absolute Kaufempfehlung,besser gehts kaum
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 20. November 2012
Wow...! Was für eine Auswahl an Pink Floyd Hits! So eine lange DVD und prall gefüllte Bonus DVD habe ich schon lange nicht mehr gekauft. Klasse! Das Ambiente der Royal Albert Hall in London trägt zum Klangerlebnis bei. Die Musik und die Aufnahmen wirken wie eine "Musikdroge"... Teilweise sehr ruhig und man ist aber wie "gelähmt" und greift nicht zur Fernbedienung um einen Titel zu überspringen. Das ist mir schlichtweg nicht gelungen! Punktabzug gibt es für den Sound, denn jeder der Pink Floyd Aufnahmen kennt, weis dass die Musiker um David Gilmore sehr großen Wert auf Klang legen. Zwar klingt diese DVD nicht schlecht, aber vom 5.1 Sound hört man ausser in wenigen Passagen nur den Applaus des Publikums. Auch die Bildqualität ist in großen Teilen nicht berauschend...und im wahrsten Sinne des Wortes "verrauscht". Die dunklen Passagen sind schlichtweg unbrauchbar und man hätte entweder auf modernere Kameratechnik vertraut oder sich diese dunklen Szenen auf der DVD gespart. Schade. Trotzdem Kaufempfehlung! Großartige Musik eines großartigen Künstlers!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 22. November 2012
Es steht mir nicht an, eine Musikerlegende zu bewerten. Das mögen Fachkritiker tun. Was zu sagen ist wurde in den vorangegangenen Rezensionen ohnehin bereits gesagt. Die Scheiben präsentieren den genialen David Gilmour wohl auf dem Höhepunkt seines Schaffens. Dabei gelingt dem Ausnahmemusiker der Spagat, trotz der Präsenz und dem kreativen Einfluss zu Zeiten Pink Floyds, sich nicht zu sehr in den Fokus zu rücken, wie es das Cover vermitteln mag. Die allgegenwärtige Leistung seiner Band und der Gastmusiker unterstreicht den hohen Anspruch des Werkes. Ausgesprochen authentisch klingen die Pink-Floyd-Songs und man muss sehr genau hinhören, um überhaupt Unterschiede zu hören. Die Werke von seinen Soloalben runden das Porträt des Musikers ab. Einige davon zählen für mich zu den schönsten Songs, die David Gilmour jemals geschrieben hat ("On an Island").
Vervollständigt wird das Klangerlebnis unter anderem von Dokus zu Live-Konzerten und Sessions auf Gilmours Hausboot. Besonders wertvoll ist dieses Werk für mich allein schon wegen Richard Wright, der 2008 nach langer Krankheit verstarb. Sein legendärer Song "The Great Gig In The Sky" oder das Intro zu "Sheep" auf der LP "Animals" von 1977 bleiben unvergessene Meilensteine. Aber das hat ja nun gar nichts mit "Remember That Night..." zu tun! Doch ehe ich weiter in Schwärmen gerate oder abschweife, hier abschließend mein Tipp: Kaufen - Hören - Zufrieden zurücklehnen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken