Fashion Sale Hier klicken b2s Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More 8in1 Promotion Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

  • skate
  • Kundenrezensionen

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
41
4,7 von 5 Sternen
Preis:35,18 €+ 2,99 € Versandkosten
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 27. September 2007
Ich selbst fahre seit 6 Jahren Skateboard und habe lange auf so ein Spiel gewartet. Ich hätte ganz ehrlich nicht gedacht, dass es noch kommt, denn an Tony Hawk habe ich ab den Underground-Teilen den Glauben verloren....es wurde immer unrealistischer....es ging gar nicht mehr wirklich so viel ums Skaten, sondern eher, um wildes rumgedrücke.....super mega combos....schrecklich...
Skate ist ganz anders....eine wundervolle Skate-SIMULATION.
Habe mir das Spiel heute gekauft und bin wie nicht anders erwartet BEGEISTERT!!!
Endlich realisische Tricks, realistische Verhalten der Skater....man kann endlich Treppensessions skaten ohne das man direkt einen halben Klimometer hinter den Treppen aufkommt....man muss sich anstrengen! Man muss die Tricks wirklich lernen und nicht nur auf ein paar Knöpfe drücken, um z.b. einen Nollie-Kicklip---Nosemanual----nollie 360 Flip out zu machen.
für mich persönlich als echten skater ist dieses Spiel ein absoluter Traum....
Für einen echten Skater, der sich trotzdem anstrengen will....denn es ist wirklich nicht leicht....und das ist auch gut so!
Man will ja auch dazu lernen und nicht nach ein paar Stunden gelangweilt vom spiel sein....wer direkt die härstesten Tricks können will, soll sich eifnach Tony Hawk kaufen und sich nicht beschweren....EA skate ist halt anspruchsvoller....zum glück!
Es gibt endlich einen richitges Skatespiel, bei dem genau der Trick nachgemacht werden muss, der vorgemacht wurde und bei dem man nicht versuchen muss die Mega-Niemalsmöglich-Kombo mit einer höheren Punktzahl zu schlagen....
Habe von Nachmittags bis jetzt ( 6 Uhr morgens ) durchgespielt und gehe jetzt auch nur ins Bett, weil ich einfach nicht mehr kann.....
Wenn ihr auf Megacombos im typischen Tony Hawk Style steht, solltet ihr wohl eher auf das neue Tony Hahk warten, da sowas in Skate nicht möglich ist....man braucht schon viel Übung um eine gezielte Kombo zu machen und das macht das Spiel zu einem nicht langweilig-werdenen supergeilen Dauerknüller, wie ich finde....
Von der sehr geilen Grafik und dem mir sehr gut gefallen Karrieremodus mal ganz abgesehen....
Ich kann dieses Spiel nur empfehlen....grade an alle, die wirklich skaten!
Aber auch an alle, denen das eifnache rumgedrücke von Knöpfen nach 12 Teilen Tony Hawk mittlerweile zu langweilig ist....
0Kommentar| 27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. August 2007
Für Skater oder die es mal waren, ist das Spiel schon ein kleiner Traum. Realistische Tricks stehen hier an der Tagesordnung. Es ist garnicht mal so einfach seinen gewünschten Move auszuführen, d.h. üben üben üben. Und das macht das Spiel gerade realistisch. Die Steuerung ist wirklich gut umgesetzt, man fühlt sich wie ein echter Skater. Auch der Sound passt sehr gut. Wer schon mal auf einem Skateboard gestanden hat, weiß wie realistisch der Sound klingt.
Ein Vergleich zu den Tony Hawk spielen kann man eigentlich nicht ziehen. Denn die TH Spiele sind alles Arcadespiele, wobei Skate eine realistische Simulation ist, wo es nicht um Buchstabensammeln geht.
Ich kanns für Skater bzw. Ex-Skater empfehlen. Die, die nichts mit skaten zu tun haben bzw. hatten sollten es erst mal testen.
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. August 2007
Ich habe mir gestern Intensiv die Demo zu diesem Spiel vorgenommen und muss sagen ich bin begeistert. EA hat es geschafft eine wirklich intuitive Steuerung zu erstellen. Einen Olli macht man dort durch Gewichtsverlagerung (also durch ein auf und ab bewegen des Steuersticks), nach ein paar Minuten eingewöhnung klappt das schon sehr gut. Endlosgrinds wie bei Tony Hawk sind meiner Meinung nach nicht mehr möglich, da das Board langsamer wird je länger man auf der Rail ist.
Durch diese langsame (realistischere) Fortbewegung blieben vorerst die richtig spektakulären Sprünge wie bei TH aus, aber das fand ich garnicht schlimm, weil selbst ein kleiner Grind oder ein guter kleiner Air bei diesem Game schon klasse aussehen kann. Durch die Gewichtsverlagerungs-Möglichkeit verhält sich das Board super an allen Ecken und Kanten auf die es trifft. Ich habe mich selbst erwischt wie ich 20 Minuten lang in einer Halfpipe genau versucht habe an der Kante bei Tempo 0 zu sein um ... keine ahnung wie Pros das nennen... die Nase des Boards auf der Kante zu Balancieren. Es ist ein tolles Gefühl nach einer halben Stunde zu merken wie man stetig besser wird.

Ich werde mir dieses Game bestimmt zulegen, da Boarderspiele oft mehr
Langzeitmotivation bieten als Shooter oder ähnliches.

Abraten würde ich es den Spielern denen es wichtig ist mit ein paar kleinen Knopfdrücken Moves hinzulegen die ein echter Boarder nie hinbekommen würde. Arcardespieler sollten also weiter bei dem auch sehr guten Tony Hawk bleiben. Und für alle Freunde des Realismus sage ich nur... kauft dieses Game. Man muss auch kein Boarder sein um an diesem Spiel spaß zu haben, sondern einfach Freude daran haben ein Spiel zu spielen, bei dem die Fähigkeit des Spielers schnell zu erkennen ist.
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Dezember 2008
Das erste was ich gesagt habe, als ich das Tutorial am Anfang des Spiels abgeschlossen habe, war: Ach du sche***e, ist das geil.

Fangen wir bei der Steuerung an:
Wer, wie ich, seit THPS 1 auf Skateboardspiele steht, wird am Anfang Probleme bekommen! Man versucht Automatisch mit "A" einen Olli, mit "B" Grabtricks zu machen, mit "X" zu Flippen und mit "Y" zu Grinden. Mir kann keiner erzählen, der THPS MAL(!) geliebt hat, es nicht versucht zu haben, mit den Tasten Tricks zu machen. Ich erwische mich auch noch ab und an mal dabei, dass mein rechter Daumen auf dem lustigen, kleinen "B" hängt und versucht was zu machen.
Nach kurzer Übungszeit bekommt man aber die einfachen Tricks relativ problemlos auf die Strasse. Bei den komplexeren Tricks, wie dem Nollie 360Flip, hatte ich am Anfang so meinen Probleme, die, wie ich zugeben muss, immer noch nicht weg sind.
Aber genau das macht das Spiel einfach so genial!

Realismus und Story:
Ich knüpfe einfach mal an meinen letzten Satz an. Das geniale an dem Spiel ist, dass man nach und nach immer besser wird. Sei es vom Timing der Tricks, oder der Kmbination von Flips und Grinds, oder oder oder...
Es ist genau wie im richtigen Leben. Wenn man mit dem Skaten anfängt, kann man ja auch nicht direkt einen Kickflip to FS Boardslide! (nicht wie in THPS, wo man ohne Probleme einen Kickflip to FS Noseblundslide to 360° 360Flip to Nose Manuel to Impossible to Darkslide machen kann...!)
Natürlich kann man auch in skate. unrealistische Lines machen, die aber LANGE nicht an die dinger von THPS rankommen.
Soviel zu den Tricks.
Als Ex-Gesponsorter Skater kann ich sagen, dass das Sponsoring in skate. relativ genau so ist, wie es echt abläuft. Man fährt seinen ersten Contest, gewinnt diesen. Dann kommt der zweite (nochmal erster Platz), dritte (zweiter Platz) und vierte (erste Platz). Dann kommen die ersten Angebote von lokalen Skateshops. Fotographen fragen, ob man nicht vorbeikommen will und so weiter und so weiter.
Einfach nur genial!

Zur Grafik:
Als erste ist mir aufgefallen, dass, wenn man z.B. einen FS Shovit machen wollte, sich dann aber zu eimen Kickflip umentschieden hat, dass der Skater die Fussstellung ändert. Oder das, wenn man mit hoher Geschwindigkeit einen Berg runter fährt, bei weichen Achsen man nach gewisser Zeit den Skater nichtmehr richtig kontrolieren kann. Einfach nur gut! Mir würden noch mehr sachen einfallen, aber ich will ja keinem die Vorfreude nehmen.
Die Umgebung ist auch sehr gut gelungen, wie ich finde.

Negatives:
Ich find's schade, dass man nicht vom Brett absteigen kann, um auf Gaps zu klettern, oder um Treppen hoch zu laufen. Das wars aber ansich schon.

Und jetzt zur Überschrift:
Leider muss ich zugeben, dass ich fast schon süchtig nach diesem Spiel bin. Die letzte Woche bin ich von der Arbeit nach Hause gekommen und habe manchmal bis 2 Uhr nachts gezockt. In meinem Kopf ging es nurnoch: "Ach komm, die eine Aufgabe noch. Ja, die eine noch und dann ist schluss"
Aber mittlerweile ist das (zum Glück) nichtmehr so!

Als Zusammenfassung bleibt zu sagen:
Wer auf absolut realistische, anspruchsvolle Spiele steht, kann und muss zugreifen!

PS: Schreibfehler darf man behalten. Außer sie sind so unglaublich Auffalend. Dann bitte melden! :-)
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. März 2013
Ahoi..

dan fang ich gleich mal an

Angefnag hab ich mit dem 2. Teild er serie, der gefiel mir schon so ziemlich gut, dannach den 3. wobei ich da entoischt wurde, weil es 3 Level gibnt un nichmehr eine Stadt is.. jedoch gibt es da den Hardcore-Realistic Modus, was sich ausgleicht.. dann halt Skate gespielt un es war besser als in mein Erwartungen..einziges Manko..nicht vom Board runter, jedoch soll man ja Skaten un nicht laufen..(;.. Kamera-Sicht, Soundtrack, LevelDesign un auch Story gefielen mir sehr, nur versteh ich nicht, warum man ausm Knast kommt im 2...der Editor modus is sehr gut, da man da einzelne Marken anklickn kann, un nicht alles in einem Fenster hat.. auch die Skateparks da sind sehr gut geworden..besser als in den andren Teilen meiner mMeinung nach.. nur schade, dass es da nich den hardcore modus gibt..*g*..oder Weibliche Skater zum basten.. nuja.. perfekte Spiele gab es noch nie un wird es nie geben..*g*..hihi..

Den ersten Teil kann ich weitaus nur emfpehlen..wenn man sich auch drauf einlässt.. is wirklich das genialste Sakte spiel, da hat sich EA aber mal mühe gegeben..*g*..abgesehn der Klasischen Tony Hawks Pro Skater reihe..(;...

villt hab ich ja den ein oder andren geholfn..*g*...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Oktober 2007
skate. ist für Skateboard-Fans, die sich an den Tony-Hawk-Titel satt gespielt haben, oder einfach nur nach einer realistischeren Interpretation ihres Extremsports gesucht haben, eine kleine Offenbarung. In Punkto Authentizität und Eleganz macht dem EA-Spektakel so schnell keiner was vor. Der Preis für dieses tolle Spielgefühl ist aber der doch recht happige Schwierigkeitsgrad, der gerade zu Beginn für unschöne Flüche sorgen dürfte. Ich habe an manchen Aufgaben wirklich ewig gesessen. Aber alles ist machbar und als ich mich erst einmal hineingefuchst hatte, war ich nur noch schwer vom Spiel zu trennen. Der Replay Editor ist dabei eine nette Zugabe, mit dem ich mich persönlich lange beschäftigen kann und der Soundtracks mit Bands von NWA bis Slayer könnte für meinen Geschmack kaum passender sein. Top!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Januar 2008
GUT!
Dieses Spiel ist der Hammer!Ich bin früher selbst auf dem Skateboard gestanden und habe sämtliche Tony Hawk spiele gezockt! Was mir fehlte, war der Realismus.
Als ich dann von Skate hörte, und es mir kaufte, war mein Ersteindruck ohne Worte. Realismus pur, ohne an Spaßfaktur zu verlieren.
Die Steuerung ist sehr innovativ, die Grafik super gelungen, auch die Perspektive aus Sicht des Kameramannes, der hinter einem fährt, lässt geniale Stimmung aufkommen. Man könnte fast glauben, sich gerade ein Skate-Video anzusehen.
So ein Spiel hätte ich mir schon früher gewünscht, als ich noch geskatet bin, aber durch dieses Game überlege ich ernsthaft, vlt. noch mal anzufangen, weil es mich dermaßen motiviert.
Es lässt einen tief in die Welt des skatens einblicken.
ICh kann Skate absolut weiterempfehlen. Für mich ist es neben Pro Evolution Soccer DAS Sportspiel für die XBOX360.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. November 2007
bestes sportspiel ever, grafik, spielspaß, langzeit motivation, alles TOP.
ich habe beim ersten mal über 20 stunden zum durchspielen gebraucht, wobei die stadt auch immer wieder dazu einläd, rum zu fahren, tricks zu probieren.
das mit abstand beste an diesem spiel ist einfach, dass simple tricks und grinds schon sooo spaß machen, dass man gerne auf übertriebene tricks ala tony hawk verzichten kann und die steuerung einfach nur genial ist. gewöhnungsbedürftig aber am ende gibt es für einen nichts anderes mehr und sie klappt, wenn mans drauf hat, immer perfekt.
der schwierigkeitsgrad ist ok. natürlich anspruchsvoll, allein schon wegen der steuerung, aber ich finde dadurch bekommt das spiel erst den reiz.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. September 2007
Also zuerst einmal. Auf der EAseite wird angegeben, dass die xbox360 version am 27.sept. und die PS3 version am 11.okt.

So ansonsten. Meine Rezension stützt sich auf die Demo (vollversion ist ja noch net da ;) Als ich das Spiel gespielt habe hat es mir riesen Spaß gemacht, die neue Steuerung ist wunderbar und endlich mal was neues als das alte "tastengekloppe" (wie es nun so schön genannt wird)
Schon allein die Tutorials sind sehr schön aufgebaut und man bekommt schon gleich das gefühl, wie es im späteren verlauf funktionieren wird: übenübenüben... denn Timing ist wirklich alles, weil man auch mal gegen den bordstein knallt, wenn man den ollie zu spät macht.

allerdings find ich das gut, denn man kann dann wirklich , wie es in den magazinen sthet seinen eigenen stil entwickeln, da man sich seine tricks wirklich selbst beibringt (durch training)..

also ich denke: viele zeiten des Frusts... aber ich denke, dass man immer durchhalten sollte, weil man am ende wirklich sieht was man geschafft hat;)
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. September 2009
Ea Skate zeichnet sich sehr durch seine realistische Darstellung und ausführung der Tricks aus!

Besonders realistisch ist die Steuerung und die Handhabung dieses Spiels!

Durch die Bedienung des rechten Analogsticks kann man verschiedene Tricks machen und die Fussstellung ändern. Außerdem kann man mit dem Stick auch die Höhe des Tricks bestimmen!

z.B. wenn man einen kickflip macht und vorher weit in die Knie geht und den Trick dann schnell "flickt" wird er höher! Außerdem ändert sich auch die richtung der zu machenden Bewegung eines Tricks wenn man die Fussstellungen zwischen "Goofy/Switch" oder Regular/Switch" verändert. Wenn man regular fährt muss man für einen Kickflip den Analogstick nach schräg links oben flicken. Wenn man aber Switch bzw Goofy fährt, muss man ihn nach schräg rechts oben machen! Also muss die Fusstellung für die Ausführung der Trick beachtet werden.
Wie beim echten skaten!

Insgesammt ist das Spiel sehr gut gemacht und sehr realistisch! Das macht Spiel macht sehr viel Spaß und zum ersten mal gibt es einen richtigen "Skate" modus, wo das Spiel "skate" wie beim echten "skate" gespielt wird. Also nicht wie bei Tony Hawk, wo man z.B. 100000000000000000000 Punkte vorgibt und der andere das toppen muss, sondern es wird ein trick gemacht z.B. 360 flip und der gegner muss ihn nachmachen.

Die spots in diesem Spiel haben genau die richtige höhe und man kann viele realistische tricks an ihnen machen. Bei Tonyhawk z.B. kann ohne mühe ein 30er set mit dem olli und 1 meter anfahrt springen. Bei Skate ist dies viel besser gemacht! Die Treppen können nur mit der richtigen Anfahrt gesprungen werden und sind viel höher und schwieriger zu skaten.

Zu bemängel ist das das spiel sehr schnell durchzuspielen geht! also ich hab zumindest nicht lange gebraucht für alle meilensteine alle skater komplette story durch usw. Macht aber trotzdem immer wieder spaß weil man halt sau realistische lines skaten kann.

Ein weiterer Punkt ist, dass weniger talentierte spieler oft verzweifeln könnten da spezielle tricks die man zum teil machen MUSS auch sehr schwierig zu machen sind.

Was ich noch gut finde ist der Sessionmarker.
Diesen kann man z.B. vor einem beliebigen spot setzen, ihn skaten und sich gleich wieder dorthin teleportieren lassen ohne wieder i-welche treppen oder banks hochzuskaten!

ALSO FÜR MICH 5 STERNE! EINFACH EINER TOPP SPIEL!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.

Haben sich auch diese Artikel angesehen

22,90 €
33,29 €
24,95 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)