find Hier klicken Sonderangebote Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle Unlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longss17

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
10
4,7 von 5 Sternen
5 Sterne
7
4 Sterne
3
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 5. August 2010
Eines vorweg: Ich bin weder ein "Emden-Fan" noch ein sonstiger Seemann. Vielmehr bin ich ein Geschichtsstudent, dessen Hobby es ist, historische Dokumentationen zu sammeln und zu rezensieren. So auch die vorliegende DVD.

Genauer gesagt sind es zwei DVDs, ein zweiteiliger Hauptfilm auf der einen und sieben Bonusfilme auf der anderen DVD. Der erste Teil "Die Karawane der Matrosen" beschreibt die abenteuerliche Geschichte um die Crew der SMS Emden. Im Zentrum steht dabei der erste Offizier Hellmuth von Mücke, der sich nach der Versenkung des kleinen Kreuzers im Indischen Ozean mit seiner Mannschaft über Arabien und das Osmanische Reich nach Hause durchschlug.

Insgesamt ist es sehr gut gelungen, Mückes Geschichte anschaulich nachzuzeichnen. Es werden sowohl historische Film- und Fotoaufnahmen, als auch nachgestellte Szenen gezeigt. Zitate aus seinem Tagebuch und denen seiner Crew sowie ein Interview mit Mückes Sohn unterstützen die Filmatmosphäre, die auch durch die sehr schönen Landschaftsaufnahmen und die gelungene musikalische Untermalung den Zuschauer in seinen Bahn zu ziehen weiß. Allerdings gibt es auch Kritikpunkte: Die gut nachgespielten Szenen enthalten praktisch keine Dialoge. Auch die Erzählerstimme wirkt stellenweise etwas monoton und langweilig. Ein richtiges Bild von Mücke, von seinem Charakter bzw. von ihm als Mensch, bekommt man leider nicht wirklich. Das nimmt einiges von der Spannung, die dem Film stellenweise gut getan hätte. Trotzdem bleibt es Kritik auf hohem Niveau.

Im Mittelpunkt des zweiten Films ("Hetzjagd vor Kap Horn") steht Wilhelm Canaris, der spätere Chef der (NS)-Abwehr. Beschrieben wird die abenteuerliche Fahrt der SMS Dresden im Raum Chile/Argentinien, die sich nach der Versenkung mehrere britischer Schiffe einige Zeit vor der englischen Flotte versteckt halten konnte, bis sie schließlich aufgespürt und versenkt wurde.

Auch der zweite Teil überzeugt durch sehr schöne Landschaftsaufnahmen, einem Mix aus historischen Filmaufnahmen und nachgestellten Szenen sowie einer guten musikalischen Untermalung. Marinehistoriker geben Auskunft über die heutigen Kenntnisse der einzelnen Stationen der Dresden. Insgesamt hat mir persönlich dieser Teil besser gefallen, was aber vielleicht auch daran lag, dass ich ihn noch nicht kannte ("Die Karawane der Matrosen" hatte ich schon im TV gesehen). Ein Kritikpunkt wäre hier, dass für den Laien manche Details nicht ganz klar sind (z.B. Was passierte mit dem Lotsen Pages?). Eine etwas ausführlichere Darstellung der Ereignisse hätte an manchen Stellen nicht geschadet. Ich musste gelegentlich mehrmals zurückspulen, um bestimmte Zusammenhänge zu verstehen.

Beide Filme werden von einigen kurzen Worten eingeleitet, um die Situation Deutschlands 1914 klar zu machen. Problematisch sind allerdings die Aussagen, dass das Wettrüsten zwischen England und Deutschland schließlich in den ersten Weltkrieg mündete sowie dass Wilhelm II. binnen weniger Jahren eine große Flotte aufgebaut hätte. Zum einen verdeckt die erste Aussage etwas, dass nicht nur das Wettrüsten alleine, sondern viele Ursachen am Ausbruch des Krieges Schuld hatten. Zum anderen wurde schon 1898 das erste Flottengesetz verabschiedet, also ganze 16 Jahre vor Kriegsausbruch. Etwas beschönigt wird auch der weitere Lebensweg von Mücke und Canaris: Zwar distanzierte sich Mücke vom Nationalsozialismus, war aber bis 1929 lange Jahre für die NSDAP tätig. Auch Wilhelm Canaris gehörte zwar am Ende des 2. Weltkrieges zum Widerstand, war aber schon während der Weimarer Republik deutlich antidemokratisch eingestellt und u.a. Verbindungsmann zur rechtsradikalen "Organisation Consul".

Auf der Bonus-DVD finden sich sieben Filme, größtenteils aus der Zeit des ersten Weltkrieges. "Deutsche Kriegsmarine", "U-Boot auf Kaperfahrt", "German submarines" und "Our navy in the world" sind deutsche bzw. amerikanische Propagandafilme. Daneben sind Aufnahmen aus der deutschen Kolonie Tsingtau, vom Besuch Kaiser Wilhelms in der Türkei sowie von der Emden II von 1936/37 zu sehen. Einen Erzähler gibt es hier nicht, es sind nur historische Filmaufnahmen (z.T. mit eingeblendeten Infos im Stile der Stummfilme) mit (gelungener) musikalischer Untermalung zu sehen. Die Qualität der historischen Filmaufnahmen ist vergleichsweise gut, wahrscheinlich wurden sie für die DVD restauriert bzw. überarbeitet. Auch die beiden Hauptfilme haben eine ausgezeichnete Bild- und Tonqualität.

Insgesamt, trotz Schwachstellen, zwei wirklich sehenswerte Filme!
0Kommentar| 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Januar 2011
Eine kurzweilige Doppel-DVD über die Besatzungen zweier Kriegsschiffe aus dem 1. Weltkrieg. In erster Linie ist es ein historischer Dokumentationsfilm, der aber spannend gemacht ist und mich mit historischen und nachgespielten Szenen in den Bann gezogen hat. Technisch ist er allerdings nicht ganz korrekt. Z.B. werden zur Beschreibung einer Dampfturbine die Bilder einer Kolbenmaschine gezeigt. Das erscheint mir aber nicht wirklich negativ für die Bewertung der beiden Filme, d.h. klare "Anschauempfehlung" für Freunde des Filmgenres und der Zeit.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. November 2014
Der Erste Weltkrieg - nicht die Schlachten in Belgien oder Frankreich, sondern der Seekrieg. Für mich eine neue Geschichtserkenntnis. Ist für Interessierte Pflicht...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Juni 2016
Es geht hier um Filme, die sich um Gegebenheiten im 1. Weltkrieg handelten, die sich wirklich bei der Marine ereignet hatten. Die Filme wurden nach 1945 gedreht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Februar 2016
Man muss nicht jeden Kauf kommentieren, das tut man im Laden auch nicht, auch wenn sie leider verschwinden. MfG U. Beer
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. August 2007
Die SMS Emden" und ihr weniger bekanntes Schwesterschiff SMS Dresden" sind wieder unterwegs, als wären sie gerade erst aus der Werft Danzig und Hamburg gekommen. Majestätisch ziehen sie mit Ihren eleganten Linien durch die blauen Fluten der chilenischen Fjorde und des Indischen Ozeans.
Alle Dresden" und Emden" Fans, sowie die Emdenfahrer sollten diesen Film besitzen, denn er zeigt aufregende Filmdokumentationen und die Geschichte, die heute kaum noch jemand kennt.
Leider ist die Rolle von OLtzS Canaris überzeichnet, denn er war keineswegs der Ersatz für die paralysierte Schiffsführung der SMS Dresden. Die hat Ihre Arbeit gemacht, und zwar klasse. Sogar gegen den ausdrücklichen Protest des leitenden Ingenieurs, der gegen das verfeuern von Holz anstelle von Kohle intervenierte. Es ging aber eben doch, wenngleich auch lange nicht so gut. Turbinen brauchen eben richtig heißen Dampf.
Das aber tut der Sache kaum einen Abbruch, denn es regt eher zu eigenen Nachforschungen an. Glücklicherweise kann man zu diesen beiden Schiffen vieles bekommen und es hat dann auch nicht den Umfang des Zweiten Weltkrieges, komplett".
Es war eine andere Zeit und als Emdenfahrer der FGS Emden" V bin ich heute immer noch stolz auf dieses Kommando und stolz zu dieser Familie dazu zu gehören.

Emden voran!!!
0Kommentar| 29 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. April 2010
Die abseits begangenen Wege der Diplomatie preußischer Interessen sind auch im südamerikanischen Großraum anzutreffen.Da war dieses Seegeschehen einer davon und findet auf diesen DVDs seine gestraffte, für eine Filmfassung gelungene Form. Den Unwissenden setzt es schon in Erstaunen, den Wissenden bestätigt es .
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Januar 2010
Habe die Geschichte der "Emden" und der "Dresden" in mehreren Büchern gelesen.Der Film ist sehr gut gemacht und eine gute Ergänzung.Es werden die wichtigsten Einzelheiten erzählt.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. März 2013
Guter Film.Man bekommt einen guten Eindruck über den Mut und Ausdauer Der Männer die eine solche Strapaze durch gemacht haben.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Februar 2015
Danke für die schnelle Zusendung. Ich bin sehr zufrieden mit diesem Buch und habe es bereits angelesen.
Viele Grüße aus Dresden.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Haben sich auch diese Artikel angesehen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken