CM CM Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Mehr dazu TDZ Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle MusicUnlimited BundesligaLive wint17

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen
3
4,3 von 5 Sternen
Rap-Murr-Phobia
Format: Audio CD|Ändern
Preis:34,18 €+ 3,00 € Versandkosten

VINE-PRODUKTTESTERam 4. August 2007
Nach langer Pause bringt Keith Murray ein neues Album an den Start. Vom Rezept her hat sich nicht viel geändert, ausser das Mr.Murray jetzt bei einem kleinen Label seine Brötchen verdienen muss. Seine Tracks werden wohl nicht mehr so oft im Radio gespielt, aber die CD ist herrlich abwechslungsreich. Wie immer sind einige Club-taugliche Tracks dabei, der Rest teilweise düster, teilweise zum Chillen.

Als Gäste können wir uns über Redman, Method Man und Tyrese freuen. Dazu kommen noch ein paar Jungs aus dem Underground von NYC. Dank der gewohnt guten und markanten Produktion von Erik Sermon ( EPMD ) zählt dieses Album mit 13 Tracks abzüglich den Skits zu den bisher besseren in diesem Jahr !
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. September 2007
Nach Redman veröffentlichte mit Keith Murray 2007 nun ein weiteres Def Squad-Mitglied sein neues Album namens "Rap-Murr-Phobia (Fear Of Real Hip-Hop)". Und wie man es von Keith gewohnt ist, liefert er wieder solide Maßarbeit unterlegt mit richtig freshem Funk, aber auch etwas härteren bzw. entspannten Beats, die unter anderem von Erick Sermon, Redman und Mike City kommen. Rap-technisch hat sich Mister Murray mal wieder kein Stück weiterentwickelt und klingt noch fast genauso wie bei seinem Debüt anno 1994. Doch welcher Fan will auch, dass sich Keith verändert? Die erste Single "Nobody Do It Better", das aus den Händen Erick Sermons stammt, dürfte einigen ein Begriff sein. Eine sehr coole und chillige Nummer, bei der Keith sein gesamtes Potential abruft und auch die Features, Tyrese und Junior, liefern eine starke Vorstellung. Sehr gelungen ist auch der Song "Hustle On", der im Reggae-Style gehalten ist. Ebenfalls ein wunderbar entspannter Track, bei dem wieder alles passt und zu dem man sich beim Anhören am Liebsten ein Pfeifchen oder andere Rauchwaren anzünden möchte. Eine richtig geile Nummer, die auch mein Favorit des Albums ist, ist "What It Is" zusammen mit Method Man und 50 Grand. Der schnelle Beat geht ordentlich ab und auch die Kombination Murray/Mef ist - wie sollte es auch anders sein? - einfach erste Sahne. Ein weiteres Highlight ist "Weeble Wobble", das wieder von Def Squad-Mastermind Erick Sermon produziert wurde. Untypischerweise beinhaltet es diesmal keine Funk-Elemente, sondern wirkt eher ruhig und düster. Auch ein Style, den Keith wunderbar beherrscht. Ein Song der kompletten Def Squad darf natürlich nicht fehlen und so geben sich Erick und Redman auf "U Ain't Nobody" die Ehre neben Keith am Mic. Wie sich jeder denken kann ist dieser Midtempo-Track ebenfalls ein echter Smash, bei dem alle drei glänzen können und beweisen, dass sie auch in nicht mehr ganz so jungem Alter zum Besten gehören, was New York zu bieten hat. Auch der Großteil des Rests um das funkige "Da Fuckary", den chilligen "Don't Fuck Wit Em" und "Do" und den etwas härteren "We Ridin" (feat. L.O.D.) und "Late Night" (feat. L.O.D., Ming Bolla, Bosie & Ryze) kann überzeugen. Richtig schlechte Tracks gibt es keine, lediglich ein paar durchschnittliche sogenannte 'Filler'. Insgesamt hätte ich mir mehr funkige Produktionen von Erick Sermon gewünscht, aber auch so wurde Keith Murray's fünftes Album ganz gut, kann jedoch nicht mit Redman's "Red Gone Wild: Thee Album" mithalten. Weder die Beats, noch die Rhymes bieten uns was Neues, dafür sind sie aber solide und dürften jedem Def Squad-Fan ein breites Lächeln ins Gesicht zaubern.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. November 2007
Also Leute das Album ist meiner Meinung das Album des Jahres!! ALso die Feat liste ist hamma, die Produzenten sind einfach gut die Beats sowieso!!!
ALso nach dem LEtzen Album "Keith Murray" hatte ich mich gefragt ob er das ALbum noch übersteigern kann und jawohl er hat es so gemacht!!! also ein muss für jeden Usa Rap liebhaber :)

Feat von Method Man ;DefSquad;Tyrese und und und :)

ALso Kauen Leute
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Haben sich auch diese Artikel angesehen

Brand New Album
27,83 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken