Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren Neuerscheinungen Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 30. September 2007
Es ist immer wieder spannend, sich einen Film zu Gemüte zu führen, den man das letzte mal vor 10 oder mehr Jahren gesehen hat - so geschehen im Falle von 'Verfluchtes Amsterdam'.

Objektiv betrachtet, müsste ich dem Film um den Mörder, der in den Grachten von Amsterdam sein mörderisches Unwesen treibt, 3 Punkte verleihen, denn es sammeln sich während der 108 Minuten so einige Logikfehler an, die tatsächlich von lächerlicher Natur sind. Zudem ist es irritierend, dass die Polizei während des ganzen Filmes nicht ein einziges mal nach einem Tätermotiv sucht - das lässt eben diese Polizei ziemlich unglaubwürdig und amateurhaft erscheinen. Trotz dieser Schwächen verleihe ich dem Film aber 4 Sterne, denn einige Elemente haben bei mir einen riesigen Bonus: Zum einen wären da die Grachten selbst, die enorm athmosphärisch in Szene gesezt wurden und einen Grossteil zur Spannung des Filmes beitragen. Zum anderen ist Regisseur Dick Maas ein wirklich guter Geschichtenerzähler, der es versteht, die Charaktere lebendig erscheinen zu lassen (zudem sind eben diese Charaktere auch mit tollen Schauspielern besetzt - allen voran Huub Stapel als ermittelnder Beamter).

Zur technischen Seite: Die neue Special Edition zeigt den Film endlich im richtigen Bildformat und uncut (obwohl es eigentlich nichts zu schneiden gibt). Zudem scheint das Bild wesentlich besser zu sein, als noch bei der alten DVD. Auf der Disk befinden sich keine Untertitel, somit konnte ich mir leider nicht die holländische Original-Tonspur anhören, sondern musste zwangsläufig die deutsche Synchro benutzen. Da diese aber tolle Sprecher aufweist, macht das gar nichts.

Fazit: Als Thriller-Fan sollte man 'Verfluchtes Amsterdam' zumindest einmal gesehen haben. Wer sich die DVD kaufen will, sollte sich einfach der oben genannten Schwächen und Stärken bewusst sein.
0Kommentar| 31 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Mai 2014
Dieser Film ist ja nun schon wirklich Kult, spannend bis zur letzen Minute und für mich persönlich war nichts vorhersehbar. Die Qualität ist Klasse, alles war für mich absolut stimmig, sowohl der Inhalt des Filmes als auch die DVD. Ganz klare Kaufentscheidung für Leute die gute Action mögen. Volle Punktzahl von mir.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Dezember 2012
Eindrucksvoller Film aus den Krachten von Amsterdam. Der Film wartet immer wieder mit überraschenden Wendungen so das er immer spannend bleibt und er immer Fährten legt die dann ins Lehre laufen. Die Figur des Kommissars ist sehr gut gemacht und gespielt.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 7. Dezember 2011
Eigentlich ist in einer Großstadt wie Amsterdam ein Mord an einer Prostituierten keine Seltenheit und gehört für Inspektor Erik Visser (Huup Stapel) von der Mordkommission zu den Routinefällen. Aber da sie vom Killer kopfüber an einer Brücke aufgehängt wurde und von einem Sight Seeing Ausflugsboot durch die Grachten von Amsterdam sehr unschön entdeckt und mitgeschleift wurde, befürchtet der Bürgermeister einen erheblichen Imageschaden für die Stadt. Die Presse hat sich regelrecht auf diesen Fall gestürzt. Wäre jetzt in London kein Problem, so ein Ripper. Aber in der Grachtenstadt schon, zumal der Killer am nächsten Tag gleich noch einmal mit voller Härte zuschlägt und einen seiner beiden neuen Opfer enthauptet.
Eine alte Stadtstreicherin hat zumindest den Mord an der Prostituierten gesehen, sie behauptet felsenfest, dass ein schwarzes Monster aus dem Wasser kam und die Frau abgemetztelt und in die Tiefe mitgenommen hat.
Dies ruft Visser auf den Plan die Tauchschulen der Stadt näher unter die Lupe zu nehmen.
Visser beginnt natürlich mit seinen Ermittlungen im größten örtlichen Taucherclub und lernt dabei die schöne Laura (Monique van Veen) sowie ihren Freund und Psychiater Ruysdael (Hidde Maas) kennen, der aber selbst kein aktiver Taucher mehr ist, seitdem sein bester Freund vor einigen Jahren einen Unfall erlitt. Der alleinerziehende Erik ist allerdings auch privat an Laura interessiert und will die Frau kennenlernen. Erics Tochter Anneke (Tatum Dagelet) geht währenddessen mit ihrem Schulfreund Willy (Edwin Bakher) ebenfalls in der Freizeit nur so zum Spass dem Hobby nach den Täter aufzuspüren, dabei kommen die beiden diesem gefährlich nahe....
"Verfluchtes Amsterdam" mit dem Originaltitel "Amsterdamned")ist ein Krimi mit Thriller-, Action - und Horrorelementen Gedreht wurde der Film von Dick Maas im Jahr 1988, nachdem der niederländische Regisseur bereits 1983 einen Hit mit "Fahrstuhl des Grauens" hatte.
Sehr ansprechend ist der extrem gut gelungene Lokalkolorit, hier hat Kameramann Marc Felperlaan die Stadt Amsterdam mit sehr typischen und auch atmosphärischen Bildern eingefangen.
Die Story ist geradlinig, hat eine Verfolgungsjagd mit Motorbooten durch die Grachten von Amsterdam zu bieten, die klasse inszeniert wurde.
Lediglich der Schluß ist ein bisschen enttäuschend geraten, wobei dieses kleine Manko trotzdem nicht verhindern konnte, dass der Grachtenkrimi so ein bisschen zum Kultfilm der 80er Jahre wurde.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. August 2014
Zum zweiten Mal sah ich nun diesen Film, hatte noch wenige Szenen in Erinnerungen und muss sagen das es nicht an Spannung und Faszination verloren hat. Es ist wie ein typischer Tatort-Krimi.
Ein kranker Mensch sucht das friedliche Städtchen Amsterdam heim und mordet unschuldige Menschen.
Schon die ersten Minuten lassen einen nicht mehr los. Hab selten solche eine Art Film bis zum Ende ohne jegliche Unterbrechung verfolgen können. Er ist und bleibt Non-stop Spannend !!! Der Hauptdarsteller, den man besser aus der Flodder Serie kennt ist ein Typ nach meinen Geschmack. Cool, hat erfrischende Sprüche auf Lager und hält sich nicht damit zurück den Mörder Dingfest zu machen.
Schade nur das das Ende so schnell vorüberging. Aber zwischen Anfang und Ende wird man bestens Unterhalten. Wer auf einen typischen Krimi steht wo man jede Minute mitfiebern kann der darf ich gerne zugreifen. Enttäuscht wird hier wohl keiner :)
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Oktober 2011
In den Grachten der holländischen Hauptstadt passieren ungewöhnliche Dinge. Ein Serienkiller benutzt die dunklen Wasserstraßen als Schauplatz für seine Taten. Täglich findet die Polizei eine neue Leiche, die der Killer mit Absicht öffentlich platziert.
Kommissar Visser steht mächtig unter Druck um Ergebnisse abzuliefern, aber wie will man jemanden finden der wahllos zuschlägt und im Wasser einfach nicht zu sehen ist?

Dick Maas, der uns die Familie Flodder und auch den "Fahrstuhl des Grauens" bescherte, versuchte sich 1988 wieder auf einem neuen Terrain. Eine Mischung aus Slasher und Giallo mit einigen Action-Einlagen kombiniert. Dies ist ihm mit "Amsterdamned" vortrefflich gelungen, weshalb der Film inzwischen Kultstatus genießt. Natürlich bot der Film nichts Neues, hatte genreübliche Logiklöcher aber dafür tolle Schauplätze und symphatische Charaktere. Letztere sind auch das große Plus im Film, da er ihnen wirklich Leben eingehaucht hat. Da sind zwar genügend Klischeetypen vorhanden, aber sie sind trotzdem besser ausgearbeitet. So findet man schnell Zugang und kann bis zur letzten Sekunde richtig mitfiebern.
Auch wenn er klassische Slasher-Motive in den Vordergrund stellt und die Opfer kaum einführt, sind diese Szenen immer spannend. Durch den ungewöhnlichen Ort der Handlung sogar fantastisch. Dadurch das man viel aus der Sicht des Killers sieht, steht man als Zuschauer mitten im Wasser und hat somit eine ungewöhnliche Perspektive auf die Stadt. Die Morde sind absolut einfallsreich aber nie so brutal, das sie das Wichtigste im Film wären.
Hinzu kommt eine wirklich fulminante Actionsequenz die auch den Kult um den Film mitbegründet hat. Zumindest hat man sich damals in den Videotheken meist über diese wahnsinnige Verfolgsjagd unterhalten, die per Motorboot in den Grachten stattfindet. Bis auf eine kurze übertriebene Szene, sieht sie aber auch wirklich famos aus und prägt sich im Gedächtnis ein.

Natürlich wirkt der Film über 20 Jahre nach seinem Erscheinen in manchen Fällen etwas angestaubt, aber wer mit älteren Filmen aus Europa keine Probleme hat, liegt hier goldrichtig.

Die DVD bietet endlich die ungeschnitte Fassung und auch das richtige Bildformat. Sie ist natürlich nicht so gut restauriert wie ein moderner Hollywood Film, aber dennoch völlig in Ordnung. Der Ton ist zwar ebenfalls nicht sonderlich bearbeitet, aber ist ebenfalls in Ordnung. Mehr hatte ich zumindest auch nicht erwartet.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. September 2013
Endlich eine würdige DVD für diesen Niederländischen Horrorklassiker. Das Bild ist gut (besser als auf den vorherigen DVD's), der Ton ebenso und der Film ist endlich Uncut. Leider sind keine Untertitel dabei, aber die Niederländische Sprachspur lohnt sich auch ohne Untertitel
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 20. Mai 2011
Ein Taucher treibt in Amsterdams Grachten sein Unwesen, zieht seine Opfer ins Wasser, ersticht sie und hängt sie z.B. zum ausbluten unter eine Brücke oder enthauptet sie. Die Polizei hat alle Hände voll zu tun, unter den tausenden Tauchern, die es gibt, den Killer zu finden...
Mit "Verfluchtes Amsterdam" haben die Holländer einen Thriller geschaffen, der sich vor Hollywood-Thrillern nicht verstecken muss. Die größte Spannung erreicht der Film immer dann,, wenn die Kamera aus Sicht des Killers operiert oder man den Taucherkiller in Aktion sieht.
Doch auch sonst ist der Film recht kurzweilig inszeniert und Huub Stapel, den die meisten am ehesten als Johnny aus "Flodder" oder als Gangsterboss kennen, der Abdul und Hank in "Knocking on heavens door" den Mercedes anvertraut, überzeugt als zielstrebiger Polizist.
In Punkto Action muss sich der Film, wenn sich Polizist und Killer eine Schnellbootverfolgungsjagd durch die Grachten liefern nicht vor ähnlichen Szenen in den Bond-Filmen "Leben und sterben lassen" oder "Die Welt ist nicht genug" verstecken.
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. September 2007
Als ich allein den Titel "Amsterdamned" gehört habe musste ich, ein Freund guter Wortspiele, spontan schmunzeln. Aber nicht nur diese kleine Schmunzette sorgt dafür das der Film ganz schnell Kultstatus erlangen könnte. Eine spannende Story die doch sehr an einen Tatort Krimi der besseren Sorte erinnert gespickt mit einem Schauspieler der in der Rolle als Kommisarr an den holländischen Jean Reno erinnert.Mit cooler Art und trockenem Humor klärt er die Verbrechen in Amsterdam auf. Zur Story ist zu sagen, dass ein Taucher die Grachten Amsterdams unsicher macht und eine Reihe von Morden begeht. Der Film bleibt bis zum Schluss offen und erhält eine überraschende Wendung. Wenn man dann noch das Schlusslied von Lois Lane hört kann man endgültig nur noch mit den Ohren schlackern. Ein Film der mit dem "Venedig des Nordens" eine herrliche Kulisse stellt und jeder Fan der goldenen Stadt Amsterdam sollte sich diesen zu gemüte führen, da mann auch immer wieder Plätze entdeckt an denen man selbst schon stand und in einer Mondnacht auf die Grachten hinab geschaut hat. Deshalb von mir 5 von 5 Sternen denn dieses Meisterwerk hat sie verdient!!!
0Kommentar| 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. November 2014
Gestern Abend kam der Film bei uns im rbb (Rundfunk Berlin Brandenburg). Da es ein niederländischer Film ist, musste ich als eingefleischter NL-Fan ihn mir einfach zu Gemüte ziehen. Und ich habe die Zeit vor dem Fernseher richtig genossen!
Ich bin ja sonst eigentlich überhaupt nicht für Krimis zu haben, aber diesen hier finde ich einfach nur großartig!
Die Spannung, die Schauspielkunst, die Stunts, die Action-Szenen... einfach spitze!
Da hat sich Dick Maas wieder mal etwas richtig tolles einfallen lassen!
Am besten gefällt mir die wilde Verfolgungsjagd auf den Grachten.
Der Film hat mir so gut gefallen, dass ich mir die DVD gleich bei Amazon bestellt habe.
Und dass auf der DVD außer der deutschen auch noch die niederländische Originaltonspur mit drauf ist, dies war für mich als NL-Fan einer der Hauptgründe, den Film zu bestellen! So kann ich mir den Film mit Originalton anschauen und auf diese Art wieder meine Sprachkenntnisse erweitern!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

7,99 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken