Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Mehr dazu Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen Unlimited BundesligaLive longss17



am 9. August 2008
Ich war froh, als ich beim Stöbern auf diesen Printserver mit WLAN-Funktionalität stieß, da ich damit meinen Canon MFP 830 auch von den Notebooks kabellos ansteuern konnte.
Die vorhandenen Rezensionen bei Amazon machten mir auch Mut.
Die Druckaufträge werden in der Tat auch zügig verarbeitet, so dass von allen Computern aus gedrucktt werden kann.
Das Scannen ist jedoch mit diesem Zeug eine Zumutung. Ein Testscan (Text, schwarz-weiß) dauerte fast 5 Minuten, bis die Scandaten im Computer waren. Somit ist der Printserver bei MFPs nicht zu gebrauchen, da die Sccanfunktionen (wenngleich vorhanden)nahezu ausfällt.

+ klein
+ drahtlose Verbindung
+ zügige Verarrbeitung drahtloser Druckaufträge

- kein Netzwerkkabel mitgeliefert, obwohl bei der Einrichtung zwingend erforderlich.
- fummelige Installation
- unzumutbar langsame Übertragung von Scandaten
- dafür dann auch zu teuer

Dafür kann es von mir nur 1 Punkt geben.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. September 2008
Ich habe das Gerät nun seit ca. 10 Wochen, und ich bin nicht ganz zufrieden mit dem Gerät. Zuerst fand ich die Installation sehr kompliziert, weil das Gerät nicht im Netz zu finden war, obwohl ich alles korrekt konfiguriert hatte. Erst als ich den Rechner neu gestartet hatte, konnte ich weiter fortfahren. Das kann zwar an meinen festen IP-Adressen liegen, aber mir ist die Unterstützung seitens des Produkts zu mager, um diese Fehlerquelle zu lokalisieren.

Dann habe ich bei der Nutzung einige Nachteile festgestellt. So wird der Printserver manchmal einfach im Netz nicht gefunden. Ich muss dann den Printserver vom Stromnetz nehmen, wenn ich den Strom anschließend wieder einschalte, ist der Printserver wieder da. Warum das so ist, keine Ahnung.

Ich hoffe, ich konnte weiterhelfen.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Oktober 2007
Ich habe eine WLAN mit einer AMV Fritzbox 7170 und 7 Clients am laufen. Nach dem ich mit einem anderen Printserver (siehe meine Rezensionen) nur Schwierigkeiten hatte, habe ich nun dieses Gerät ausprobiert.
Nach dem Anschlusses des Printservers über ein Ethernetkabel wurde das Gerät zuverlässig über die mitgelieferte Konfigurationssoftware erkannt. Die Konfiguration war einfach und völlig problemlos.
Der Hersteller bietet auf seiner homepage aktualisierte Tools und Firmware zum Download. Das Update der Firmware war einfach und erfolgreich.
Das besondere an diesem Gerät ist der MFP-Modus. Damit kann das Gerät von einem Windows-Client genutzt werden, als wäre es lokal angeschlossen. Damit können auch Scan- oder Faxfunktionen eines Multifunktionsgerätes voll genutzt werden. Dazu kann sich immer ein Client über einen Verbindungsmanager mit dem Gerät verbinden. Bis zur manuellen Trennung hat dann diese Client das Gerät exklusiv. Die MFP-Funktion geht allerdings nur unter Windows.
Darüberhinaus besitz der Printserver auch herkömmliche Printserverfunktionalitäten mit einer Printerqueue. Hierbei werden die Druckerprotokolle IPP, LPR und RAW unterstützt. Somit können auch Linux oder Mac User den Printservice nutzen.
Bisher funktioniert das Gerät sehr zuverlässig, auch bei größeren Druckaufträgen. Ob ein Betrieb unter Vista geht habe ich nicht getestet. Ich denke aber das es zumindest ohne die MFP-Funktion gehen sollte.
Auch der Preis ist für das sehr günstig.
Ich habe nur 4 Sterne vergeben weil:
- Die Bedienungsanleitung ist nur auf englisch (auch auf der CD, für mich kein Problem).
- Das kurze Netzwerkkabel zur Konfiguration nötig wird nicht mitgeliefert (bei anderen ist das dabei).
- Es wird WPA aber kein WPA2 unterstützt (für mich ausreichend, da WPA und WPA2 gemischt betrieben werden kann).
Alles in allem kann ich das Gerät empfehlen.
33 Kommentare| 35 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. August 2008
:edit:

Ich ziehe meine 4 Sterne zurück und gebe nur noch 1 Stern. Diese Hardware ist einfach nur unausgereift und nervig. Sie läuft nicht stabil und bringt mich seid längerer Zeit zur Weißglut ( Vista ). Manchmal läuft alles super, an anderen Tagen aus unerfindlichen Gründen überhaupt nicht.
Da man leider über Wlan nicht auf das Gerät kommt, muss man für die Konfiguration ständig mit dem Kabel hin und her laufen. Selbst das automatische Erkennen der Verbindung ( ob WLAN oder Kabel ), läuft plötzlich nicht mehr. Ich kann nur jedem von diesem Gerät abraten !
22 Kommentare| 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Februar 2009
Hallo,
ich habe mir den WLAN Printserver zugelegt, da ich sowohl vom PC als auch vom Laptop aus drucken und scannen will. Bisher muss ich immer zum Drucker laufen und das USB Kabel an den Laptop anschließen....
Da ich mich eher zu den erfahrenen PC-Usern zähle, habe ich mir über die negativen Bewertungen zu dem Artikel keine Gedanken gemacht und das Teil bestellt. Leider wurde ich maßlos enttäuscht. Ich kann den Printserver nur zum LAN Betrieb bewegen. Eine WLAN Verbindung konnte ich nicht zustande bekommen. Ich habe sogar meine Verschlüsselung des Routers kurzzeitig deaktiviert, aber trotzdem stellt der Printserver keine Verbindung her. Per LAN verbindet er einwandfrei mit meinem Laptop oder meiner Fritz!Box. Egal ob ich eine feste oder dynamische IP verwende...keine WLAN Verbindung und somit viel zu teuer und auch für meine Bedürfnisse unbrauchbar. Daher wird er zurückgesendet.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Mai 2008
Ich betreibe meinen Laptop über WLAN (Fritzbox 7050). Da der Multifunktionsdrucker (HP Officejet Pro L7480) in einem anderen Raum steht, habe ich nach einer preisgünstigen Möglichkeit gesucht, mein AIO-Gerät mit allen Funktionen über WLAN zu betreiben.

Sehr gut:
+ der Printserver unterstützt alle Funktionen wie beim Direktanschluß (Drucken, Scannen und Tintenstandsanzeige)
+ einfacher Anschluss am USB-Port des Druckers
+ preisgünstig

ein Stern Abzug, da
- Bedienungsanleitung lediglich auf Englisch (Installation hat daher bei mir etwas länger gedauert)
- kein WPA2 (aber WPA)

Vielen Dank auch für die Rezession von Thomas Falkner, die mir bei der Kaufentscheidung sehr geholfen hat. Ich kann das Gerät ebenfalls uneingeschränkt empfehlen.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Januar 2013
Da ich zu Hause mit einem Laptop arbeite und leider keinen WLAN-fähigen Drucker besitze, dachte ich mir, dass das Gerät die optimale Lösung ist.

Ist es auch, wenn man dann mal die Konfiguration hinter sich hat.

Ich kann meinem Vorrednern nur zustimmen. Die mitgelieferte Kurzanleitung ist viel zu knapp und bei Problemen völlig wertlos.
Wer nicht gerade mit Computertechnik groß geworden ist oder wie ich eine Informatikausbildung genossen hat, könnte durchaus an der Einrichtung scheitern.

Nach der Installation der Software hatte ich schon das erst Problem - der Printserver, welcher über LAN Kabel am Router(später direkt am Rechner)angeschlossen war wurde vom MFP-Server-Tool nicht gefunden.
Nach kurzer Recherche stellte sich heraus das Gerät ist werksseitig auf die IP 192.168.2.2 eingestellt. Also LAN-Karte am PC auf den selben Adressbereich (statisch) eingestellt und direkt über LAN-Kabel verbunden. Danach konnte ich über das Webinterface (im Browser auf 192.168.2.2) auf den Printserver zugreifen.
Dort dann auf DHCP eingestellt und mein WLAN eingerichtet (Einrichtungs-Wizard).
Einmal stromlos machen und neu gestartet. Danach wählte sich der Printserver auch in mein WLAN ein und konnte über das Webinterface erreicht werden. (Hatte die IP aus dem Router-Log)

Dennoch konnte ich das Gerät immer noch nicht in dem MFP-Server finden (komisch). Also wieder eine Direktverbindung zwischen PC und Printserver über LAN-Kabel hergestellt (vorher musste ich den Printserver resetten und habe dann ein feste IP vergeben).
Als alles wieder eingestellt war, konnte ich im MFP-Server den Druckserver ermitteln und habe ihn gleich als Favorit hinterlegt. Drucken ging dann auch problemlos.

Im Anschluss habe ich das Gerät wieder in das WLAN genommen (mit fester IP). Da ich den Druckserver bereits als Favorit hinterlegt hatte im MFP-Server, habe ich keinen neuen Suchlauf gemacht sondern direkt den Favoriten angesprochen und einen Testdruck gemacht. Und siehe da ein Druck kam raus :o)

Fazit: Wenn man dann endlich die "Einrichtungsoper" gemeistert hat, macht das Gerät auch das, was es soll. Aber wie gesagt, für den Otto-Normal-Verbraucher ist die Einrichtung zu kompliziert. (Muss natürlich nicht bei jedem so sein wie bei mir)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Dezember 2008
Ich betreibe ein kleines Heimnetzwerk unter Windows Vista Home Premium. Als Router dient der Speedport W700V der Telekom.
Im Netzwerk befindet sich ein PC und ein Laptop. Damit ich von beiden Rechnern drucken kann, habe ich mir diesen WLAN-Printserver zugelegt. So sollte, nach den Angaben hier, immer gedruckt werden können, ohne daß ein Computer als Server eingeschaltet sein muß.
Wie hier schon mehrfach beschrieben, ist die ausführliche Bedienungsanleitung nur auf Englisch. Die Kurzanleitung auf Deutsch findet sich nur auf der CD.
Zum Installieren und Konfigurieren muß der WLAN-Server mit einem Netzwerkkabel an den Router angeschlossen werden. Das ging noch. Auf dem Laptop wurde nach erfolgter Installation der Treiber das Gerät auch gefunden. Dann soll man einfach das Netzwerkkabel entfernen, und der WLAN-Router schaltet automatisch auf Funknetzwerk um. Das sagt die Anleitung. Leider tut das Gerät es nicht. Der WLAN-Service wird über WLAN nicht gefunden. Auch im Netzwerk- und Freigabecenter von Vista ist das Gerät nie zu sehen. Also wieder per Kabel. Beim Laptop war es wieder da. Der PC konnte es auch dann nicht finden.
Mehrfach habe ich im Setup die Daten eingegeben und kontrolliert. Immer das gleiche. Im WLAN-Modus gab es das Gerät nicht. Der PC konnte es nie finden. Dann habe ich aus dem Internet (die Homepage öffnet sich als erstes auf Chinesisch) neue Firmware und neue Treiber für Vista runtergeladen. Das brachte auch nichts. Die Folge war sogar, daß der Laptop auf einmal keinen Internetzugang per WLAN mehr hatte.
Ich bin gerade dabei, das Gerät wieder zu verpacken und zurückzuschicken.
Idee toll. Umsetzung: einfach nur schlecht.
Vielleicht liegt es an der Kombination Vista/Speedport. Aber das kann es ja nicht sein. Entweder es klappt, wie in der Bedienungsanleitung beschrieben, oder nicht. Und wenn es nicht klappt, muß es eben wieder zurück.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Dezember 2012
Leider lässt sich über den Server keine zuverlässige Vebindung von verschiedenen PCs zu dem angesclossenen Drucker aufbauen. Manchmal funktioniert es, in den meisten Fällen nicht. In der etwas spärlichen Dokumentation finden sich keine Hinweise für die Ursache.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. März 2011
Ich habe den "Logilink Lan Printerserver USB 2.0 und MFP" zusammen mit meinem HP Deskjet F375 (Scanner/Drucker der 70-Euro-Klasse) an einem älteren Netgear-Router DG834GB mit aktivierter MAC-Positivliste, deaktiviertem SSID-Broadcast und WPA-PSK TKIP unter XP problemlos ans Drucken bekommen. Was soll ich noch sagen? Der Drucker druckt wie direkt angeschlossen...

Scannen funktioniert allerdings überhaupt nicht: Es wird keine Twain-Quelle mehr erkannt und auch die Scan-Taste am Drucker wird nur mit einem Blinken der POWER-LED quittiert.

Also: Als Druckerserver okay, für Multifunktion... klappt bei mir zumindest nicht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)