find Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle Unlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 27. Februar 2012
Grundsätzlich bin ich mit den Funktionen des Wenger Giant sehr zu zufrieden. Allerdings scheinen mir die Produktionsstandards etwas mangelhaft zu sein. So habe ich zwischen den Funktionen #721 (Abrissbirne) und #722 (Skisprungschanze) zufällig einen Schweizer Ingenieur (Herr Ing. Meier) gefunden. Dieser ist anscheinend bei der Montage des Wenger Giant vergessen und eingeschlossen worden. Neulich beim Ausklappen der Abrissbirne (wir reissen mit dem Wenger derzeit eine alte Lagerhalle ab -> funktioniert 1a, das Wenger macht alles platt :) ) schallte mir plötzlich ein "Grüezi" entgegen. Ich habe mit dem schwenkbaren Fluchtlichtmasten (#433) gleich mal den Zwischenraum ausgeleuchtet und tief unten den winkenden Herrn Ing. Meier entdeckt. Mithilfe des Lastenzugs (#1011) konnte ich Herrn Ing. Meier zwar problemlos bergen aber der gute Mann war doch sichtlich erschöpft und leicht unterkühlt. Also ab in die Infrarot-Kabine (#73) mit ihm und erstmal wieder aufwärmen. Nach einem leckeren Käsefondue (#973) und einem frischen Glas Wasser von der haus- bzw. messereigenen Bergquelle (#244) war er dann wieder bei Kräften. Die Geschichte ist zwar zum Glück nochmal glimpflich ausgegangen aber ärgerlich ist es trotzdem und sollte bei einem Qualitätsprodukt wie dem Wenger Giant eigentlich nicht passieren. Dafür gibt's von mir und Herrn Ing. Meier einen Punkt Abzug.
PS: Herr Ing. Meier und ich werden sicherheitshalber mit dem Radar (#768) nochmal alle Zwischenräume absuchen, nicht dass hier noch weitere Personen eingeschlossen sind. Ich möchte allen anderen Besitzern des Wenger Giant ans Herz legen, das gleiche zu tun. Denn eines muss einem klar sein, mit einem mächtigen Werkzeug wie dem Wenger Giant geht auch viel Verantwortung einher!

Gesendet mit meinem Wenger
5150+ kommentare| 7.584 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Juli 2015
Wollte mir grad die Nägel schneiden....und Währenddessen hat mir das Ding hinterrücks meine neue Schrankwand aufgebaut,nachdem er mit dem Tapezieren fertig war.Einmal hab ich ihn im Garten vergessen....tja,was soll ich sagen.... Ein Landschaftsarchitekt hätte es nicht besser machen können.
0Kommentar| 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. September 2017
Super. Seit Jahren freut mich besonders die etwas andere Feder an der Schere, weil sie nie aus der Halterung rutschen kann. Ich bestellte mir zusätzlich einen Lederlocher, Korkenzieher, Kronkorkenöffner mit Schraubendreher, Dosenöffner, Säge, feststellbare Klinge und eine spitze Nagelfeile. Pinzette und Zahnstocher waren ebenfalls dabei, aind aber im Laufe der Jahre verloren gegangen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Mai 2016
Die Schweizer Kriegsmarine hat vergangene Woche in einer feierlichen Zeremonie vierzehn atomgetriebene Wenger Flugzeugträger in Dienst gestellt. Konteradmiral Ruetli konnte seine Tränen kaum zurückhalten, als das erste Schiff der Wenger Klasse vom Stapel gelaufen ist. Mit einer Verdrängung von 560.000 tn.l. pro Schiff sind die Wenger die größten Traeger der Moderne und stellen somit eine eigene Schiffsklasse dar. Fortan soll die Klasse "Schweizer Offiziersmesser", in Anlehnung an ein berühmtes Messer und Haupt-Exportartikel der Eidgenossen, von befreundeten ausländischen Seestreitkräften in Lizenz nachgebaut werden. Jedes einzelne diese Schiff ist, genau wie die chinesische Mauer, vom Mond aus mit dem blossen Auge erkennbar. Von offizieller Stelle hiess es, die Schiffe dienen ausschliesslich der Grenzsicherung des Bodensees und allen anderen Schweizer Hoheitsgewaessern. --- Scherzingen (CH), Korrespondent Punker von Rohrbach
review image
11 Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Juni 2015
Wirklich ein sehr gutes Taschenmesser. Habe gestern nach dem Frühstück etwas Mohn zwischen den Zähnen hängen gehabt. Da ich mal wieder keine Zahnstocher gefunden habe, bestellte ich mir kurzerhand dieses Taschenmesser. Der integrierte Zahnstocher (Nr. 3) ist sehr stabil und ich konnte meine Zähne sehr schnell reinigen. Super! Zu dem Rest kann ich leider nichts sagen, da ich ihn nicht benötige.
0Kommentar| 54 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Mai 2012
Zuerst muss ich anmerken, dass ich und mein Arbeitskollege (beide Neurochirurgen) sehr begeisterte Bergsteiger sind. So kam für uns nur das GIANT von Wenger in Frage. Da der Hersteller verspricht, dass durch die Hilfswerkzeuge des Giant ein Besteigung des Himalaja selbst für Laien kein Problem sei. Zuerst wurde das "Messer" mit Hilfe der eigenen Lastwagenflotte(Nr.201) nach Nepal gebracht. Wir folgten kurze Zeit später durch den handlichen Teleporter(Nr.476)nach. Hier tat sich jedoch der erste Mängel von vielen auf: Die ausklappbare Seilbahn(Nr.568), die vom Basislager 1 auf den Mount Everest führen sollte konnte den Windböen von ca. 250 km/h nicht standhalten. Ein Mängel den wir der Firma via Satellitentelefonie (Nr.3)sofort mitteilten. Uns wurde versichert, das der Mängel durch den integrierten Ingineur (Nr.767) behebbar wäre, was jedoch fehlschlug, da die Zentralheizung (Nr. 321) im Giant , durch die widrigen Witterungsverhältnissen, ausfiel und dadurch der Ingenieur erfror. Meinem Kollegen kam der Einfall, dass wir auch mit dem vorhandenen Alpakaführer (Nr.125) ins Basislager 4 vordringen könnten. Da wir dann aufgrund weiterer Mängel wie z.B. keine Kohle im Griller(Nr.4) oder keine lange Batteriedauer beim MegaFlatScreen (Nr.45) die Lust am Klettern verloren kehrten wir mit dem Privatjet(Nr.459) nach Hause zurückkamen. Die zwei sterne gibt es einzig und allein nur für das integriete RedBull Stratosprogramm (Nr. 300), das zwar noch in Entwicklung ist, jedoch vielversprechend klingt.
44 Kommentare| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. März 2017
Das Nierenstein-Zertrümmerungstool ließ sich heute nicht deaktivieren. Deshalb hat es mir zusätzlich 3 intakte Stockzähne herausgeschüttelt. Eine Hotline-Anfrage hat ergeben dass man dieses Tool vorerst nur mit Mundschutz aktivieren soll bis das Problem beim nächsten Update behoben ist. Ist echt ärgerlich, denn mein Zahnarzt ist momentan selber in Ungarn weil ihm dort die Reparatur seiner eigenen Zähne viel billiger kommt. Und ich nuschle so stark dass meine Frau dauernd den Notruf wählt weil sie denkt ich hätte einen Schlaganfall. Aber ansonsten bin ich mit dem Wenger sehr zufrieden.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. September 2016
Ich habe mir dieses Messer auf anraten eines Freundes hier bei Amazon gekauft und bin bisher damit voll und ganz zufrieden.

Besonders überrascht bin ich von dem "Tagebaubagger" (#1187) der mir nicht nur den Rasen mäht sondern auch alles ohne Probleme innerhalb von 10 Minuten im Umkreis von 1 km umpflügen kann. Auch die kleine versteckte Funktion "polnischer Arbeitertrupp" (#998) war bisher sehr positiv, da innerhalb von 4 Stunden der neue Carport hochgezogen wurde. Doch leider gab es dabei einen kleinen Arbeitsunfall bei einem der Arbeiter, aber aufgrund der Funktion "Messereigenes Hospital" (#2194) verlief alles ohne Probleme, so das er sich jetzt in aller Ruhe in der Funktion "Arbeiterunterkunft" (#1123) ausruhen und erholen kann.

Auch die Fuktionen "Cineplexkino" (#1543), "Thermalbad" (#411), "Messereigene Hausschlachterei" (#745) und "100 ha Erholungsgebiet" (#4423) haben mich bisher positiv überrascht.

Da ich das Messer noch nicht so lange habe, bin ich schon auf das Testen der Funktionen "Flughafen", "Kernkraftwerk", "Interstellarer Teleporter", "60 km F-1 Rennstrecke", "Atombunker" und "Grillfunktion mit messereigenen Vulkan" gespannt. Leider kann ich hier nicht die Funktionsnummern nennen, da ich diese Funktionen nur beim flüchtigen Durchblättern der Anleitung entdeckt habe.

Nicht so begeistert bin ich aber von dem beiliegenen Retoureschein der nicht nur 900 Seiten umfasst sondern auch ein Gewicht von 60kg hat, aber das ist jetzt wirklich jammern auf hohem Niveau....
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Januar 2016
Na toll. Nach langem Überlegen und eingehendem Studieren der Rezensionen hier habe ich mir das Wenger auch bestellt. Leider habe ich den Fehler gemacht, es mir an die Packstation (#1893) liefern zu lassen. Nun habe ich ein schwarzes Loch in meinem Briefkasten, in dem liegt das Messer in der Packstation im Messer, in dem die Packstation ist, in der das Messer liegt. In diesem wiederum ist die Packstation, in der es selbst liegt und darin liegt die Packstation, in der das Messer ist, worin die Packstation, in der das Messer liegt, in das Messer, das in der Packstation liegt eingebaut ist.
Bitte entschuldigt, dass ich mich so unverständlich ausdrücke, aber ich schreibe diese Rezension im Dunkeln und aufgrund der Zeitdilatation am Ereignishorizont dauert jeder Tastenanschlag 13,67 Millionen Jahre. Aber nachdem ich jetzt ja Zeit habe, habe ich herausgefunden, dass sowohl die Mammutzucht (#8392) als auch der Orionnebel (#1142) allererste Sahne sind. Lediglich das Zwillingsparadoxon (#1531) funktioniert anscheinend nicht in der Nähe einer Singularität. Das wundert mich insofern, weil es genau in der Mitte zwischen dem Neutronenstern (#394385) und der Antwort auf das Leben, das Universum und dem ganzen Rest (#42) eingebaut ist. Ich vermute aber, daß mein Messer ein Montagsmodell ist, weil neulich (vor 1,45 Milliarden Jahren glaube ich, die Batterie der Atomuhr (#2939) ist leider leer) aus dem Bergwerk (#1264) eine Horde Affen rauskam, die Beethovens Neunte gekreischt haben. Wenigstens ist das Handtuch (#4242) noch trocken.
0Kommentar| 149 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Januar 2017
Das Produkt wurde mit der messereigenen Drohne geliefert und kam 2 Sekunden nach Bestellung an.
Mich hat das Messer erstmal positiv überrascht, da es Kettensägen in 118 verschiedenen Versionen und Größen bis hin zum Dimensionsrisse in die Umgebung reißenden Laserschneider enthielt - im Lieferumfang wurden dabei nur 112 versprochen. Das ist für mich auch die Entschuldigung dafür, dass mit 59 verschiedenen Pferdekutschen-Ersatzreifenmontiermaschinen drei weniger als versprochen im Lieferumfang enthalten waren, da ich Pferdekutschen vielleicht maximal einmal pro Woche benötige, außerdem besitzt das Wenger Giant ja auch mehrere Autohäuser als Ersatz. Als eher lästig empfinde ich die vier Aquarien, deren Fische man täglich füttern muss - einen Stern möchte ich dafür aber aus Gründen mangelnder Information im Vorfeld genauso wenig geben, wie für den fehlenden Granatenwerfer des Vorgängers. Immerhin überrascht das Produkt im Gegensatz zu diesem Fauxpas mit einem Getränkeautomaten, fünf Bänden der Schlangenlexikon-Reihe ,,Die giftigen Räuber des Dschungels", mehreren aufblasbaren Ruderbooten, einem Gerät zum Aufblasen von Ruderbooten, einem angestellten Ruderer für aufblasbare Ruderboote, einer AK 47, einem Schokoladenbrunnen, drei Akasha-Säulen, einer Nintendo WiiU (schwarz) und einem Flugplatz.
Mich hat das Wenger Giant fast vollends überzeugen können, allerdings muss ich einen Stern abziehen, denn ein Taschenmesser selbst fehlt. Sonst aber top! 4 Sterne!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 56 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)