Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 saison Hier klicken Fire Shop Kindle WalkingOnCars Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
10
4,6 von 5 Sternen
5 Sterne
6
4 Sterne
4
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 30. Mai 2014
Ein Buch irgendwo zwischen Auto-Biographie und Sachbuch, erzählt die Geschichte von Josh Waitzkin, Schachwunderkind und später Tai Chi Weltmeister. Dabei zerlegt Waitzkin seinen individuellen Lernprozess in verständliche kleine Einheiten und gibt Antworten darauf, was die Weltklasse von allen anderen unterscheidet. Der Titel mag etwas irreführend sein, denn eigentlich ist es kein Buch darüber wie man schnell oder effizient lernt. Vielmehr ist es ein Buch, dass zeigt wie viel Kraft, Anstrengung und Arbeit an vermeintlich vernachlässigbaren Kleinigkeiten notwendig sind, um weltspitze zu werden. Die wenigstens der Leser werden dieses Ziel haben und dennoch ist das Buch für jeden lesenswert. Vieles ist auch in anderen Kontexten anwendbar und auch wer keine Weltmeisterschaft gewinnen will kann lernen, wie man sich stückweise verbessert. Besonders die Passagen in denen Waitzkin erklärt, wie er mit Ablenkungen, Unterbrechungen und ungerechten Umständen umgeht hat mich immer wieder schmunzeln lassen. Sind wir doch alle schnell dabei Ausreden zu finden und zu begründen, warum wir scheitern mussten anstatt schwere Situation und Rückschläge als Möglichkeit der eigenen Entwicklung zu verstehen.
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Mai 2015
Irgendwo in der Mitte war ich nahe dran das Buch wegzulegen weil es eine Weile wie ein typischer amerikanischer Selbstoptimierungsratgeber daher kam. "How to breed bigger and better elephants in less time for less money" eben. Jetzt bin ich einmal durch damit, und es sind einige Juwelen darin, die ich mitnehmen konnte. Zunächst mal geht es um gute Erziehung. Obwohl Josh weit an die Spitze gelangt ist, geschah das nie durch erzwungenen Drill, sondern immer durch liebevolle Unterstützung. Ihm wurde geholfen, das was er tun wollte möglichst gut zu machen. Seine Eltern und Lehrer bemühten sich, ihm einfach die besten Bedingungen zu schaffen, damit er gemäß seiner Natur wachsen und gedeihen konnte. Ein Lehrer, der versuchte, ihn nach einem Idealbild umzuformen, das ihm nicht entsprach, hatte entsprechend negative Auswirkungen.
Des weiteren geht es darum, in einer nicht perfekten Welt zu bestehen. Er schreibt von Schienbeintritten bei Schachpartien und unfairen Schiedsrichtern in Wettkämpfen. Aber vor allem schreibt er auch davon, wie man sich nicht in diesen Situationen treu bleibt und die allgegenwärtigen Unbilden nicht als Vorwand gelten läßt, seine Förmchen einzusammeln und beleidigt nach Hause zu gehen. Oder selbst zu Mitteln zu greifen die man eigentlich ablehnt, oder sich vom eigenen Zorn davontragen zu lassen, und sei er auch noch so gerecht. Um gut zu sein, muss man der realen Welt standhalten können, sonst ist man nur Idealist.
Zuletzt geht es auch um die Einstellung die er zum Wettbewerb mitbringt. Der Gegner wird mit Respekt beschrieben und behandelt, und ist letztlich jemand, der ihm hilft sich selbst zu verbessern, in sich selbst Wirklichkeit von Illusion zu trennen.
Natürlich beschreibt der Autor Geschehnisse, die Otto Normalbürger kaum erleben wird. Die wenigsten können oder wollen im Finale irgendeiner WM stehen, aber Grenzsituationen gibt es in jedem Leben, und er schreibt wie er mit seinen Grenzsituationen umgegangen ist. Für mich war es eine sehr inspirierende Lektüre.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Januar 2015
Ich habe mir dieses Buch auf Grund einer Buchempfehlung von Sean Plott aka Day9 zugelegt und kann nur sagen es ist ein gutes Buch für jeden der etwas mehr über sich selbst erfahren möchte um seine eigene Leistung zu steigern.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Mai 2015
5 Sterne, weil es ein Buch ist, das sehr spannend zu lesen ist, sehr in die Tiefe geht und mir wichtige Punkte vermittelt hat.

Ich bin auf „The Art of Learning“ durch den Podcast von Tim Ferriss gekommen. Den Podcast kann ich sehr als Vorbereitung auf das Buch empfehlen: [...]

Ich fand sehr spannend, dass es Josh Waitzkin wirklich so um die Sache geht (Schachspiel bzw. Tai Chi), er geht unglaublich in die Tiefe. Im Blog sagt er:“To be world class what you need to do essentially is express the core of your being through the art.“ Seine Hauptmotivation, es auf Weltniveau in zwei sehr unterschiedlichen Sportarten zu bringen, ist - und dies scheint mir glaubwürdig -, bestmöglich seine Persönlichkeit durch den Sport zum Ausdruck zu bringen - wie ein Künstler das auch möchte. Mich erinnert er an Roger Federer oder auch an Andre Agassi.

Besonders gefallen haben mir die folgenden zwei Punkte:
Wichtig ist eine auf Zuwachs bezogenen Sichtweise (englisch „incremental“), z. Bsp. „Ich habe hart gearbeitet und daher habe ich dieses oder jenes gelernt/ verstanden/ zustande gebracht gelernt.“ Das Gegenteil davon wäre eine Sichtweise wie „ich bin intelligent/dumm, talentiert, ein guter/schlechter Schachspieler, Schriftsteller,… „. Dies ist nicht ermutigend, sondern führt auch bei den schlausten und talentiertesten unter uns zu Frustration, Demotivation und oft zum Scheitern. Kinder, die die Sichtweise des „schrittweisen Lernen“ in jungem Alter vermittelt bekommen, haben einen riesigen Vorteil, Waitzkin hält dies für wichtiger als Talent und Begabung. Ein Argument von ihm ist, das man bei komplexen Dingen wie Schach oder Tai Chi auf sehr unterschiedliche Wege erfolgreich sein kann. Jeder von uns kann also nicht nur seinen eigenen Weg finden, sondern sich damit auch ganz individuell ausdrücken und damit sein persönliches Glück und seine Berufung finden. Waitzkins Erfolg bei zwei so unterschiedlichen Sportarten spricht für diese Sichtweise.

Eine weiterer Punkt, der mir gut gefallen hat, ist der Umgang mit Schwierigkeiten. Es gibt dabei Schwierigkeiten, die einen aus der Band werfen können, weil sie einem „nicht richtig“ vorkommen, wie z Bsp. extreme Unfairness des Gegners (er hat mit einem Gegner zu tun, der ihn bei einem Turnier unter dem Tisch gegen das Schienenbei tritt, mit grober Unfairness bei einem Tai Chi Wettkampf oder mit einem Ohrwurm, der an der Konzentration beim Schachspiel hindert. Dies ist ein Punkt, mit dem sich Waitzkin sein ganzes Leben beschäftigt hat und der nicht in 5 Minuten gelöst werden kann. Dagegen ankämpfen hilft jedenfalls nicht, weder beim Versuch der Konzentration gegen eine störende Melodie noch das Ankämpfen gegen den nörgelnden Partner. Ein Ansatz könnte sein, sich zu fragen: „Wie kann ich …. zu meinem Vorteil nutzen?“ Er beschreibt dies sehr genau, als bei einem Simultan-Wettkamp Jugendliche beim Spiel die Figuren verändern, er dies an einer Störung des Energieflusses bemerkt und dann aber mit Humor und Verständnis reagiert: „Haha, die Stellung war aber soundso…“.

Insgesamt ein tolles Buch das ich uneingeschränkt jedem Empfehlen kann.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. November 2013
Josh Waitzkin was not only a chess super talent but he is also a man that never stops learning. I did not know a lot about push hands (actually nothing) but it is an amazing thing to win in international championships in Asian martial arts. An easy to read book from and about an interesting person.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Januar 2015
Der richtige Titel wäre eher: "The art of getting competitive".
Das wird aber ganz gut, nachvollziehbar gemacht. Ich finde es auch interessant, wie der Schwung vom körperfreien Schach zu der Mischung von Geist und Körper gelingt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Juni 2014
Josh has a very interesting and inspiring story to tell and many insights that come from his thorough analysis of his pursuits and battles in chess and in the martial arts.

If you are interested in pushing yourself to high levels of achievement by constantly keeping on learning, do yourself the favor and read Josh's book!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Dezember 2014
A very personal book giving insight into how Josh sees excellence and how to reach it. If it weren't for several repetitions I'd give it 5 stars.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. September 2014
It's worth reading the book! The authors shares some subtle techniques which can be used to improve your efficiency in day to day work or hobby.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. September 2010
Wertvolle Schachtipps,
eingepackt in brilliante Sprache für den aufmerksamen Leser.
Auf jeden Fall die Mühe wert und sicherlich ein Motivationsschub.
Als Zen Lektüre allerdings weniger empfehlenswert.
Da rate ich eher zu einer Reclam Einführung.
Trotzdem geiles Schachbuch!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Gesponserte Links

  (Was ist das?)