Jeans Store Hier klicken b2s Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,5 von 5 Sternen
40
3,5 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

1-2 von 2 Rezensionen werden angezeigt(3 Sterne). Alle Rezensionen anzeigen
am 28. September 2013
Genau, es ist ein Business-Profi aber einer, der im zweiten Lehrjahr abgebrochen und die Sparte gewechselt hat!

Prima, es ist wohl ein Zeichen der Zeit, das ist eine selten beknackte Unart. Der Hersteller verbrät seinem Produkt das Prädikat „BUSINESS“ und alle (?) jubeln, nehmen es dankbar an!

Wer das E-90 wirklich geschäftlich nutzen will der verzweifelt daran, hundertpro. Das E-90 hat meiner Meinung nach die Bezeichnung „COMMUNICATOR“ nicht verdient. Das 9300, 9500 und das 9300i, die dürfen sich so nennen und das berechtigt.

Das wird bestimmt jeden Geschäftsmann versöhnlich stimmen, das mit dem UKW-Radio sein persönlicher Komfort verbessert wird.

Frage mich ernsthaft welches Genie ist auf die Idee gekommen und alles verschlimmbessern zu wollen? Im Vergleich zu der guten alten Communicator-Reihe stinkt das E-90 gnadenlos ab. Es ist alles komplizierter, total unnötig.

Stellenweise 4-5 Klicks bis man endlich am Ziel ist. Auf meinem 9300i sind 9324 SMS`en im Speicher. Beim neuen Glanzstück ist ab 800 Sense. Nein, da passen schon mehr drauf aber es dauert immer länger und länger. Bis die SMS geöffnet wird kann ich eine rauchen gehn und mir ein Schnitzel in der Pfanne rum scheuchen. Wenn ich dann mit rauchen, braten, fluchen, essen fertig bin, Verdauungs-Schläfchen hinter mir habe ist mit viel Dusel die SMS auch geöffnet!

Das kann doch wohl nicht wahr sein?

Doch, es ist wahr, leider. Schmerzlich vermisse ich auch die Möglichkeit den Schirm so kippen zu können, wie ich es gerne möchte. Das E-90 rastet irgendwie ein und ich fast aus. Das war jetzt nicht ernst gemeint. Nur stört es mich wirklich, dass der Screen mit einem hässlichen Geräusch einrastet.

Wozu soll das gut sein?

Kann ich sagen. Wird das E-90 im eingerasteten Zustand genutzt, dann wackeln mit der Zeit die Scharniere. Liegt bestimmt daran, dass man einige Kraft anwenden muss um diesen Punkt zu überwinden, wenn der Edel-Laberknochen wieder zugeklappt werden soll. Sollte es einen anderen Grund geben, dass bleibt wohl auf immer und ewig ein betriebsinternes Geheimnis von Papa Nokia!

Die Tastatur ist im Vergleich zum 9300/9300i ein Schuss in den Ofen. Wer nie in den Genuss kam eines der alten Babys in der Hand zu halten, der dürfte begeistert sein. Wer die Vorgängermodelle kennt und lieben gelernt hat, der bekommt das große Heulen und Zähneklappern.

Alles was wirklich gut war, das wurde abgeschafft.

Unbegreiflich so was!

Offensichtlich ist es Nokia schnurzpiepegal, das es einen Kundenstamm gibt, der auf so was Wert legt. Aber ist ja kein Problem, die sind eh in geringer Zahl. Der Großteil wird irgendwie befriedigt und alles ist gut, Friede, Freude Eierkuchen und so.

Und ja doch, Vorteile gibt es auch. Mehr Speicher. Max. 2GB beim 9300i sind nicht gerade der Bringer. Hier ist der Besitzer eines E-90 klar im Vorteil. Navi und Karten, alles hat Platz. Elegant gelöst, die Sache mit dem Kartenslot. Ist auch angebracht, denn der Akku-Deckel macht reichlich Probleme. Lässt sich nur mit Brachialgewalt runter rupfen und genau so zickig reagiert er, wenn er wieder an seinem angestammten Platz soll.

Bei den Speicherkarten ist das E-90 so ziemlich schmerzfrei. Das frisst so ziemlich alles was ich ihm in die Futterluke rein stopfe. Teilweise sogar 64GB. Nur wird es hier ziemlich kritisch, desto voller die Speicherkarte, desto lahmer wird das E-90. Aufgefallen ist mir, dass es mit 0815-Speicherkarten leichte Probleme gibt. Nach dem Einschalten bleibt das E-90 hängen, der Screen friert ein und es rebootet. Hab hier ein gutes Dutzend Billig- Speicherkarten rum liegen und bei jeder ist es so. So unterstelle ich dem E-90, dass es ein ziemlich verwöhntes Kerlchen ist.

Und „JA“, wie oben geschrieben es ist ziemlich schmerzfrei. Fressen und erkennen tut das E-90 alle ohne Einschränkungen. Nur schlagen ihm einige irgendwie auf den Magen. Hier gibt es aber einen kleiner Trick, der klappt immer. Das E-90 einschalten, Pin eingeben, bestätigen und sofort wieder ausschalten. Danach gleich wieder einschalten und es klappt ohne irgendwelches Rumgezicke.

Der Screen wartet auf mit prächtigen Farben.

Wer drauf steht, gut.

Wer nicht...auch irgendwie gut. Die Freude wegen der Farbenpracht bleibt doch ein wenig getrübt. Das ist genauso als kaufe ich mir eine niegelnagelneues Auto mit herrlicher Rallye-Lackierung. Hilft mir aber nix, wenn in jeder Kurve das Lenkradschloss einrastet.

Okay, es gibt mehr Software für das E-90. Im Gegensatz zum 9300i wird der Besitzer fast schon regelrecht verwöhnt. Zu lesen ist immer der hohe Preis. Wer es nicht weiß, das 9300i hat damals auch über 800Euro gekostet. So gesehen ist das E-90 sogar einen Zacken günstiger!

Es ist ein feines Teil, wirklich. Kommt sehr edel daher und liegt gut und schwer in der Hand. Beim Design, da haben die sich wirklich einen Zacken aus der Krone gehebelt. Allerdings wäre es wünschenswert gewesen, wenn die sich bei anderen Sachen auch so viel Mühe gegeben hätten.

Was bitte schön wäre da so schwer gewesen? Dem 9300i einen anderen Screen zu verpassen, mehr Speicher, eventuell ein paar Spielereien dazu und fertich ist die Laube. Scheinbar legt Nokia keinerlei Wert drauf, anders ist es nicht zu erklären. Die Nachfolger-Modelle sprechen eine eindeutige Sprache. Das N97 und E7 kommen noch mickriger daher. Speziell die Tastatur, damit kann ich mich überhaupt nicht anfreunden!

Nokia schafft sich selbst ab. Früher, da hatte ich ein neues Modell in der Hand und war begeistert. Heute, da schüttele ich nur noch den Kopf.

Hab es mir eben gekauft für 170 Euronen. Der Preis ist ganz okay. Mehr als 200-250€ ist mir das E-90 wirklich beim besten Willen nicht wert. Dafür hat es wirklich zu viele Schwächen. Ja, es ist ein Hochgenuss damit im Internet zu surfen. Telefonieren klappt auch gut mit dem Teil. Das war es dann aber auch. Andere Smartphones können das auch und das ziemlich gut.

Die liegen in der Preisklasse bedeutend günstiger.

Und „NEIN“ ich versuche nicht mit aller Gewalt das E-90 schlecht zu reden, ich sehe es nur so wie es ist. Es ist auf keinem Fall das, als was es angepriesen wird. Hätten die den Ball flach gehalten, gut wäre das, sogar besser gewesen. Aber nicht so daherreden, als hätten sie mit diesem Modell den Communicator neu erfunden. Dagegen, die traurige Wahrheit ist, dass es an diesem Level nicht einmal kratzen kann!

Ach ja, die Kamera macht recht annehmbare Bilder. Wer das braucht, der kann sich freuen. Ich fotografiere mit der Digicam also ist es für mich nicht relevant.

Dass man sogar Office-Dateien bearbeiten kann macht immer noch kein Businessgerät daraus. Dazu gehört bedeutend mehr. Es muss zuverlässig funktionieren und einfach und schnell bedienbar sein. Ist es das nicht, dann mutiert es zum Gegenteil. Das soll die Arbeit erleichtern und nicht zusätzlich eine Plage sein.

Videos kann ich auch damit gucken, der Ton des Lautsprechers ist ganz okay. Nur trösten diese ganzen tollen Sachen einen wirklich nicht über die gravierenden Mängel hinweg. Was ich immer schmerzlich vermisst habe, das war die Tastaturbeleuchtung. Toll, daran haben sie gedacht. Aber die haben auch daran gedacht, die wirklich grobe Kelle auszupacken und mir damit eine überzuziehen. Mache ich das Telefon aus, dann geht nix mehr. Prima, beim 9300i und 9300er konnte ich das Telefon abschalten und die Communicator-Schnittstelle weiterhin nutzen!

Ham die das mit Absicht gemacht?

Alles was ich am Communicator schätzen und lieben gelernt habe, das wurde ersatzlos gestrichen?

Sehr schmerzlich vermisse ich auch die Lage vom Steuerkreuz. Beim 9300i ist es rechts unten, ein runden Knopf, der sehr leicht zu bedienen ist. Das ist eher ein Joystick im Miniformat. Unbegreiflich, dass das geändert wurde. Das Steuerkreuz oben angebracht ist fehl am Platz. Für mein Empfinden ist es schwerer damit zu navigieren. Entweder liegt es daran, dass ich es anders gewohnt bin oder ist es wirklich so?

Das kann ich probieren so oft ich möchte. Mich daran gewöhnen, dass schaffe ich glaub in diesem Leben nicht mehr!

Na, danke fein für die freudige Überraschung und so!

FAZIT:

Als Arbeitspferd angepriesen aber was hilft`s, wenn die Schindmähre nur ein Bein hat und auf dem lahmt es noch?

Als Zweitgerät im gebrauchten Zustand für einen vernünftigen Preis kaufen „JA“. Als Neugerät für knapp 700-800 Euronen in hundert Jahren nicht!
review image review image
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. April 2010
Das E90 ist ein tolles Gerät wenn man gerne am Telefon herumknibbelt. Was eindeutig fehlt ist ein Touchscreen und die Tasten könnten etwas griffiger sein, damit auch ich mit meinen Wurstfingern die richtigen Tasten finde - denn ich tippe zwar schnell aber leider oft daneben.
Ich persönlich brauche immer wieder die selben Anwendungen, meist Tabellen, Notizen und natürlich Kontakte. Das dürfte noch etwas flexibler sein, wie es z.B. früher mal beim Psion war. Die Steuerung ist gewöhnungbedürftig und nichts für Ungeduldige - man kann trotzdem intuitiv fast alles finden. Mit Anleitung ist es deutlich einfacher, man muss allerdings Freude am Lesen und Ausprobieren haben.
Überrascht hat mich, dass der Akku recht lange durchhält, was ich für Smartphones eher unüblich finde. Drei Tage im Standby waren überhaupt kein Problem und auch bei häufiger Nutzung war ein langer Arbeitstag (15 h) kein Anlass zur Sorge.
Allgemein lässt das E90 in seiner Preisklasse nicht viele Wünsche offen und ist dabei sehr zuverlässig, stabil, kompakt und griffig. Die Farbe halte ich für völlig unwichtig, weil man eigentlich nie das Gehäuse anschaut, außer das Telefon ist einem gerade runter gefallen. ;-)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
1 beantwortete Frage anzeigen


Benötigen sie kundenservice? Hier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)