Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen AmazonMusicUnlimited Fußball longss17



VINE-PRODUKTTESTERam 16. Juni 2007
Die S5700 gehört mir seit einigen Wochen. Das Erste was man tun sollte, ist, wie schon bei dem Vorgänger S5600, in Innenräumen nur im P-Modus mit einem fest eingestellten ISO-Wert von 100 zu fotografieren. Die Automatik setzt den Wert sonst deutlich zu hoch, was störendes und unnötiges Bildrauschen mit sich bringt. Bei Aussenaufnahmen ist die Automatik absolut ok.

Endlich lassen sich in der Fuji auch günstige SD-Karten betreiben (xd geht auch weiterhin). Auch mit einer SD HC-Karte mit 4GB hat die Kamera keine Probleme.

Sehr guter Videomodus - auch Zoomen während der Aufnahme ist kein Problem mehr. Mit satten 7.1MP exzellente Fotos. Hervorragendes klares 2,5" TFT-Display, exzellentes Zoom-Objektiv. Bei Beachten des obigen Tipps keinerlei Bildrauschen.

Es lassen sich 4 AA-Akkus verwenden, ich fotografiere immer noch mit dem ersten Satz, nach über 300 Aufnahmen ohne Ermüdungserscheinungen. Das müssen andere Hersteller erst mal nachmachen.

Eine absolut semiprofessionelle Kamera mit vielen Gestaltungsmöglichkeiten - klare 5 Sterne. Empfehlung!
22 Kommentare| 97 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Juli 2007
Nach umfangreichen Recherchen habe ich mich für die Finepix S5700 entschieden. Überzeugt haben mich der große Zoombereich und die umfangreichen Möglichkeiten selbst in die Aufnahmeprogramme einzugreifen (so wie bei meiner alten Spiegelreflex) und nicht zuletzt auch der attraktive Preis.

Ich probiere die Kamera nun seit einigen Tagen intensiv unter diversen Licht- und Aufnahmebedingungen aus und habe - mit ein wenig Probieren - zwischenzeitlich wirklich sehenswerte Ergebnisse, voller Schärfe und Klarheit.
Es ist mir unverständlich warum einige Rezensenten die AUTO-Funktion in den Vordergrund ihrer Betrachtung stellen. Die Auto-Funktion war immer eine Schnappschußfunktion. Wofür gibt es die Möglichkeit der manuellen Einstellung (z.B. P ISO 100)? Das ist in der analogen Fotografie nicht anders, probieren sie einmal Kleinbildfilme mit 1600 ISO.

Ich bin mit den Ergebnissen meiner Kamera wirklich zufrieden und auch der Preis kann sich bestimmt sehen lassen.

Noch ein Wort zu der mitgelieferten Software:
Die Softwarelösung von Fuji hat mich bis dato wirklich überzeugt! Das Herunterladen der Fotos, Ordnerwahl und Numerierung der Dateien ist komfortabel.
Die Bearbeitungsmöglichkeiten im Finepix-Viewer sind gut gelungen. Also löschen Sie nicht sofort ein etwas dunkles Foto oder die unvermeidlichen "Rote-Augen-Bilder" (Ja, selten gibt es auch rote Augen, auch wenn man den Blitz entsprechend umgestellt hat), das läßt sich ohne große Probleme reparieren. Und, Beschriftungen in den Fotos und das Datum lassen sich leicht in die Bilder einfügen.

Soweit bis jetzt .... ich hoffe, dass ich auch weiterhin viel Freude mit meinem neuen Spielzeug haben werde ....
review image
0Kommentar| 70 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. August 2007
Ich habe seit jahren schon Fujifilm Digicams und wollte jetzt eine Nachfolge für meine 2 megapixel 2800Zoom. Diese Kamera war für mich gleich wie das Ideale Stück für mich: Einfach zu bedienen, leicht, rießiger Zoombereich mit Filtergewinde für Zusatzobjektive, enorm viel Einstellungsmöglichkeiten, wenn man mal nicht nur mit der Automatik fotografieren will, die Stromversorgung über normale Mignons, so dass Energie nie ein Problem wird, weil man die ja überall nachkaufen kann, wenn es tatsächlich mal eng wird und der unschlagbar günstige Preis.
Seit 4 Tagen habe ich Sie nun in Händen und bin nicht nur zufrieden, sondern wirklich total begeistert! Die Bilder sind gestochen scharf, absolut natürlich und dank der guten Programme, kann sogar ich verwacklungsfreie Bilder bei vollem Zoom ohne Stativ schießen.
Ich kann nur jedem empfehlen, der für wenig Geld trotzdem Spitzenleistung erwartet, hier zuzugreifen.
0Kommentar| 32 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Januar 2008
Die Überschrift stimmt nicht ganz, denn die S5700 hat sogar eine "Schnappschuss-Funktion". Aber die S5700 ist eben keine Hemdtaschenkamera.

Von den Ausmassen her vermutet man eher eine Spiegelreflexkamera. Auf einer Party möchte man die Kamera vermutlich nicht dabei haben, wer aber gerne fotografiert, wird das in Kauf nehmen.

Immerhin bekommt man einen enormen Funktionsumfang. Hervorheben möchten ich die Serienaufnahmen, die z.B. Belichtungsreihen zulassen. Damit lassen sich mit Hilfe von externer Software hervorragende HDR (High Definition Range) Aufnahmen erstellen. Ebenfalls erwähnenswert ist die Super-Makro Funktion.

Diese kannte ich schon von meiner E500 von Fujifilm. Ich bin erneut beeindruckt, was für Nahaufnahmen so von Tieren und Planzen möglich sind.

Die Verarbeitung und Haptik der Kamera ist sehr gut, bis auf einen hier schon angesprochenen Wehrmutstropfen. Die Klappe zur xD-/SD Karte ist irgendwie Minderwertig. Lieber die Bilder per USB-Kabel übertragen, anstatt die Speicherkarte immer zu entfernen.

Der ISO-Bereich erstreckt sich von 64 - 1600. VORSICHT! Ab ISO 400 neigt die Kamera zu starkem Bildrauschen. Besser statt dem Automatikprogramm auf P wechseln und die Kamera zwingen, nicht über ISO 400 zu gehen (Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel).

Extrem praktisch wenn es schnell gehen soll: Die Kamere hat eine 3:2 Aufnahmefunktion. Im 7 Mio Pixelmodus werden die Bilder dann im Format 3:2 aufgenommen (schwarzer Balken oben/unten im Display). Dafür kann man diese Bilder direkt beim Sofortdrucker im nächsten Fotoladen zu Papier bringen, dass beschneiden der Bilder entfällt, 3:2 entspricht dem gängigen Fotoformat 10x15 cm.

10x Zoom macht Spass, verlangt aber eine sehr ruhige Hand, oder aber ein Stativ. Die Kamera hat keine Bildstabilisation.

Fujifilm hat dazu gelernt, statt des eigenem xD-Formates kann die Kamera auch Standard SD-Karten nutzen. Für einen Fotoapparat macht die S5700 richtig gute Videos, wer es denn braucht.

Spass macht der interne Sucher. Wer das grosse Display abschaltet, bekommt im Sucher ein zweites, kleines Display zu sehen, mit alles wichtigen Kameraeinstellungen und Infos. Sehr schön, da kommt echtes "Spiegelreflexfeeling" auf.

Gemessen am Preis-/Leistungsverhältnis bekommt die Kamera von mir volle 5 Sterne.
review image
0Kommentar| 29 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Februar 2017
Die Kamera war damals ein Geburtstagsgeschenk. Obwohl diese schon alt ist, muss ich sagen, funktioniert sie heute noch einwandfrei. Der Blitz lädt schnell, die Bilder sind klar und scharf. Die Bedienung ist sehr einfach erklärt und der batterieverbrauch ist nicht hoch. Würde ich immer wieder kaufen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. August 2017
Sie ist mir seit vielen Jahren ein sehr treuer und guter Begleiter und macht für den Privatgebrauch sehr gute Fotos.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Dezember 2007
Super! Macht tolle Bilder, ist sehr leicht zu bedienen!
Kann ich nur den anderen Rezensionsverfassern anschließen.
Die Bedienung der Kamera ist auch ohne Bedienungsanleitung sehr leicht und
schnell.
Bitte unbedingt als erstes mit P-Modus (Automatic, Drehrad stellen)
im 100 ISO Modus Innenaufnahmen machen, (F Taste Drücken, ISO auf 100 ist auch im Automatic- P Modus wählbar!).
Die Fotos gelingen nach dieser kurzer Einstellphase sehr professionell.
Ich habe mehrere Kameras (möchte jetzt nicht aufzählen, aber so natürlich, so scharf, so lebendig war noch keine).
Außenabmessungen der FUJI S5700 sind wirklich klein, liegt phantastisch in der Hand! Akkuleistung sensationell. Blitz einfach Profi. Keine Rote Augen auch bei Normalblitzbetrieb!
Nicht umsonst ist dieser FUJI auch im aktuellen Testbericht der Stiftung Warentest einer der besten Kameras der Welt (Platz 4 unter 34 Kameras!!)
Und das alles um den Preis! Wahnsinn! Bitte alle zugreifen, so lange der Vorrat noch reicht!
11 Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Oktober 2007
Auf der Suche nach einer brauchbaren (und bezahlbaren) Kamera stieß ich auf die Fuji FinePix S5700. In Testberichten schnitt sie ganz gut ab, besser war noch die Fuji FinePix S6500. Also beide Teile bei amazon bestellt und angeschaut. Was mich interessierte, war das Handling der Kamera, und hier war die S5700 klar im Vorteil. Kleiner, kompakter, handlicher, leichter. Die Bedienelemente waren vergleichbar. Ich entschied mich daher für die kleine S5700 - und habe es absolut nicht bereut.
Die Kamera ist super schnell schußbereit, wenn man sie braucht. Bedienung auch für einen Nicht-Profi absolut verständlich, guter Bildschirm, auch (für mich) ohne Lesebrille bedienbar - was nicht bei allen Kameras der Fall ist!
Handling und Bedienbarkeit haben bei mir also volle Punktzahl bekommen - aber was kommt am Ende heraus? Ich war gespannt wie ein Flitzebogen - und absolut begeistert. Klar, nicht jedes Foto wird ein Knaller, aber die "Ausbeute" absolut guter Fotos war bei mir noch nie so groß. Also auch für die Bildqualität volle Punktzahl. Klar, es mag sicher bessere Digis geben, aber zu diesem Preis/-Leistungsverhältnis gibt es aus meiner Sicht keine Alternative. Mein Tipp: kaufen!
review image
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Oktober 2007
Eigentlich kann ich mich von meiner Nikon analog Ausrüstung nicht trennen und habe mir die Fuji als Schnappschusskamera zugelegt, nachdem ich mit meiner ersten Digi auf die Nase gefallen bin.

Die Farben der Fuji sind sehr gut und die Schärfe des Objektivs selbst bei 300 mm Focus sehr gut. Beeindrucken sind die Möglichkeiten die Kamera manuell zu steuern; alle wesentlichen Möglichkeiten (Blenden- und Zeitvorwahl, Programm, Motivprogramme) sind vorhanden, Makroaufnahmen ab 1 cm. Die Bewertung der Fuji von "Stiftung Warentest" mit gut kommt nicht von ungefähr!

Mehr Kamera braucht Mensch nicht. Meine Nikons werden öfters im Schrank bleiben
review image review image
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Januar 2008
Was soll ich noch sagen, es ist doch fast alles schon gesagt!
Dennoch muss ich meine Begeisterung für die Finepix S5700 auch noch mitteilen.
Diese Kamera macht in allen Situationen, mögen die Lichtverhältnisse auch noch so schlecht sein
hervorragend brilliante und gestochen scharfe Bilder.
Man kann fast alles im AUTO-Modus oder dem der Situation entsprechenden Motivprogramm
fotografieren. In Innenräumen empfielt sich allerdings (wie schon öfter beschrieben) der P-Modus
mit fest eingesteltem ISO-100 und Auto-Blitz, da die Kamera die Empfindlichkeit sonst zu hoch einstellt
und es zu starkem Bildrauschen kommt.
Wer gerne experimentiert dem stehen natürlich auch alle Möglichkeiten im A-,S- oder M-Modus offen,
wo Blende, Verschlusszeit, Belichtungkorrektur, ISO-Empfindlichkeit, AF-Modus, Lichtmessart, uvm. eingestellt werden können.
Sehr hilfreich beim Experimentieren finde ich das Histogramm der Helligkeitsverteilung eines Bildes.

Für die gebotenen Einstellmöglichkeiten, die Qualität der Bilder und der Verarbeitung ist die Finepix S5700 ein echtes Schnäppchen,
das man sich nicht entgehen lassen sollte, falls man eine Kamera mit 10-fach Zoom sucht.

Empfehlenswerte Kameratasche: Samsonite "Safaga" DFV 36 (passt wie maßgeschneidert).
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Gesponserte Links

  (Was ist das?)