Sale70 Sale70w Sale70m Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Bestseller 2016 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ BundesligaLive Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily BundesligaLive longss17


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 4. Januar 2007
Ja, dieses Buch enthält wirklich ausnahmslos jeden Band von offiziell veröffentlichter StarTrek-Fiction und umreißt nicht nur kurz dessen Handlung, sondern präsentiert auch s/w-Bilder vom jeweiligen Cover. Mehr als nur eine bloße Bibliografie ist 'Voyages of Imagination' durch die Hintergrundgeschichten der Entstehung, die Jeff Ayers zu vielen Romanen in Interviews mit den Autoren recherchiert hat. Die Arbeit, die allein dahinter steckt, muss unglaublich gewesen sein. Noch unglaublicher wirkt aber der Zeitstrahl, der in jedes beschriebene Jahr von 5 Milliarden Jahren v. u. Zt. bis 1 012 260 unserer Zeitrechnung kapitelgenau den Ausschnitt aus der fiktionalen Welt der StarTrek-Romane einordnet, in dem darüber erzählt wird. Daneben scheint die ' ebenfalls nicht hoch genug einzuschätzende ' Leistung gering, eine halbwegs übersichtliche Struktur für die Bibliografie zu finden, in der Miniserien mit anderen Miniserien verschachtelt sind und dabei noch einer der Fernsehserien zugeordnet werden müssen.

Mir fallen aber auch noch zahlreiche Features ein, die ich mir von diesem Buch gewünscht hätte und die bei so viel Vorbereitungszeit doch hätten machbar sein müssen:

''-Die Zusammenfassungen der Handlung jedes einzelnen Romans bzw. jeder anthologisierten Kurzgeschichte verrät nie die Auflösung und geht selten mehr ins Detail als die Umschlag-Rückseite. Ich finde das schade, denn mich hätten die vollständigen Handlungsbögen interessiert, die in der Roman-Welt ablaufen.

''- Eine Kritik der Bücher fehlt völlig. Mit dem Handbuch "'Voyages of Imagination"' lässt sich nicht entscheiden, ob irgendeines der Bücher lesenswert ist oder nicht.

'-' Zusammenfassungen wären interessant gewesen, aus denen hervor geht, welche Charaktere aus den TV- und Kinoproduktionen mitspielen und sich weiterentwickeln; welche Charaktere neu eingeführt werden; wo es sich ausschließende Überschneidungen zwischen den Romanen gibt u. s. w. Diese hätten am Ende jedes Kapitels in tabellarischer Form oder am Ende der Beschreibung jedes Plots hervorgehoben Platz gefunden.

Zu meiner Bewertung: Abgesehen von einer vollständigen Bibliografie und einigem Lesevergnügen über die jeweiligen Menschen hinter den Geschichten bietet dieses Buch nichts, was ich mir von ihm gewünscht hätte. Einen dicken Bonus erhält es aber für die gründliche und unvorstellbar umfangreiche Arbeit die drin steckt und dafür, dass es immerhin endlich das erste seiner Art ist. Unterm Strich also 3 Sterne.

Martin Jost
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken