Sale Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle JustinTimberlake BundesligaLive wint17

Kundenrezensionen

4,1 von 5 Sternen
15
Numb3rs - Die komplette zweite Season (6 DVDs)
Preis:44,27 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 5. Oktober 2007
Eine der besten Serien die ich kenne. Hab normalerweise eine ziemliche Matheallergie - aber in dieser Serie macht mir das echt Spass.
Die Vorhergehensweise is einem in der zweiten Staffel zwar zur genüge bekannt, wobei ich nicht finde das es langweilig wird. Finde es eher interessant das man nun den Focus auch ein bisschen auf die Charaktere geht. Vor allem auch nicht nur um die beiden Hauptdarstellen. In der ersten Staffel waren nur die Fälle im Mittelpunkt und man hat noch ein bisschen über die beiden Hauptdarsteller und ihren Vater erfahren, das wars aber.

Ich finde die Serien unbedingt sehenswert und es macht immer wieder Spass!!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 18. September 2007
Mathe-Genie und FBI-Agent lösen die unterschiedlichsten Kriminalfälle - und immer wieder spannend und actionreich. Daneben kommt auch das private (Liebes-)Leben vor. Rob Morrow und David Krumholtz sind ganz hervorragend in ihren Rollen. Eine coole, geniale Serie zum Immer-wieder-Anschauen!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 26. Juni 2007
Ich habe bereits die erste Staffel auf DVD und bin absolut zufrieden. Staffel 2 ist meiner Meinung nach noch spannender! Ich bin seit der ersten Folge rieseger NUMB3RS-Fan und kann die Serie nur empfehlen. Nicht nur Krimi-Fans kommen auf ihre Kosten. NUMB3RS bietet von allem etwas: Krimi, Drama, Spannung und Humor. Das macht diese Serie zum perfekten Unterhaltungsprogramm für Jung (so ab 12 J. würd ich sagen) und Alt. Ich freue mich schon auf Staffel 3! :-)

Gruß

Sabrina
review imagereview imagereview image
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 29. Januar 2014
Mir gefallen die Folgen und die Darsteller der Krimiserie.
Der Plot ist ausgefallen aber nicht abwegig. Macht es weiter so.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 2. März 2008
Als großer AUSGERECHNET-ALASKA-FAN durfte ich Rob Morrows neue Serie natürlich nicht verpassen, hatte er doch in den 90ern den cholerischen New-Yorker Arzt (Dr. Joel Fleischman) in der alaskanischen Wildnis so überragend verkörpert.

NUMB3RS ist vom Ansatz her ziemlich ambitioniert und sogar interessant, aber es stimmt schon, was der Medien-Journalist Stefan Kuzmany zur deutschen TV-Premiere in der taz schrieb: die Serie ist langweilig und berechenbar und jede Folge folgt dem selben Schema.

Numb3rs behauptet "Zahlen seien die Sprache der Natur" und ALLES sei mit Mathematik zu erklären, bleibt aber i.d.R. den Beweis schuldig. Aber es geht nicht darum, ob eine Serie realistisch ist, sondern darum, ob sie ihrem eigenen Anspruch gerecht wird.
Statt dessen wird in jeder Folge mehr oder weniger der gleiche billige Taschenspielertrick vorgeführt (und da schließe ich die Computeranimation ein, die die Authentizität der jeweiligen Theorie belegen soll und doch nur weiteres Blendwerk ist!): Nichts ist plausibel oder nachvollziehbar. Da steht ständig das Mathe-Genie Charlie an einer Tafel und kritzelt endlosen (willkürliche) Zeichenfolgen. Das sieht schlau aus, ist aber nur ein doofer Trick. (Selbst der 10jährige Junge aus der Traubenzuckerwerbung macht das amüsanter...) Beispielsweise bei "Dr. House" (einer weiteren aktuelle Serie, die sich auf wissenschaftliche Erkenntnisse bezieht) kann sich hingegen jeder den Pschyrembel greifen und die Geschichte nachprüfen.

Aber auch das ist nicht unbedingt der springende Punkt. Denn wenn wenigstens die Protagonisten sympathisch wären oder meinetwegen total unsympathisch oder psychotisch, dann könnte man mit diesen Charaktern die schwachen Geschichten wieder ausbügeln. Rob Morrow spielt - meiner Meinung nach - absolut lust- und seelenlos. So als hätte man ihm eingeprügelt, auf keinen Fall irgendwas FLEISCHMANhaftes durchschimmern zu lassen. Der Bruder (David Krumholtz) kommt ein wenig besser weg, aber für die Charakter wird zumindest in den ersten beiden Staffeln wenig Raum gelassen, es geht alles zu schnell und die Stories sind einfach zu konstruiert. Auch die Vater-Söhne-Beziehung ist für meinen Geschmack zu amerikanisch und die Schlußpointen haben bestenfalls Grundschulniveau. Einfach flach.

Rob Morrow halte ich für einen richtig guten Schauspieler, aber er sollte nicht wie eine Maschine spielen, sondern seinem Charakter ein unverwechselbares Profil geben. Das hat ihm das Drehbuch nicht erlaubt. Er spielt so ernst und leidenschaftlos, so abweisend und distanziert, dass es einem schwer fällt, sich mit der Figur anzufreunden. Mag ja sein, dass diese Traurigkeit und Zurückhaltung seinem Numb3rs-Charakter entspricht, aber diese Eigenschaften taugen nicht mal für eine Nebenfigur, geschweige denn für den Helden. Allein Adam (aus "Ausgerechnet Alaska") ist vielschichtiger als die beiden Eppes-Brüder zusammen. Ein 2min-Auftritt von Albert Rosenfield (in "Twin Peaks") macht 1000x mehr Spaß als alle dreizehn "Numb3rs"-Episoden der ersten Staffel.

"Numb3rs" hat einen kreativen Hintergrund. Aber die Idee ist bereits mit der ersten Episode ausgelutscht, weil die Drehbuchschreiber und Produzenten keinen Humor haben und offensichtlich keine Ahnung, wie man eine richtig gute Serie macht. Nämlich indem man den Protagonisten einen interessanten Charakter gibt, der sowohl originell/sympathisch als auch paranoid/hysterisch sein kann. Im besten Falle begeistert der Held sogar mit beiden Extremen.
08/15 wie unsere langweiligen Nachbarn und Freunde (und wir selbst?) sollten sie nicht sein. Humor oder Selbstironie sucht man bei "Numb3rs" vergeblich.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden