Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren reduziertemalbuecher Erste Wahl Learn More HI_PROJECT Hier klicken Cloud Drive Photos Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,7 von 5 Sternen
23
3,7 von 5 Sternen
Plattform: Nintendo DS|Version: Standard|Ändern
Preis:15,88 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 16. Juni 2007
Irgendwie sind es immer die einfachen Spielideen die einen am meisten Zeit kosten, zum Glück ein Preis den man gerne bezahlt! :)

Eines dieser einfachen Games ist Mahjong! Während es auf den PCs dieser Welt bereits unzählige Versionen gibt, sah es auf Konsolen bislang recht mager aus.

Ein Grund dürfte die Umsetzung der Steuerung sein, denn typische Point&Klick-Games funktionieren mit dem herkömmlichen Gamepad-Layout mehr schlecht als recht.

So war es mit dem Touchscreen des Nintendo DS zum Glück nur eine Frage der Zeit bis Mahjong seinen Weg dorthin fand.

Mahjong bietet reinen Singleplayer-Spaß, bei dem man sich in "Einzelspiel" oder "Kampagne" versuchen kann.

Vor Spielbeginn wählt man seinen Favoriten aus den drei Spielsteinsorten Klassik, Kartenspiel und Natur sowie einen von drei Schwierigkeitsgraden und schon kann die Knobelei beginnen.

Auf dem Spielbrett türmen sich hübsch animiert die Steinchen auf und warten auf die erste Aktion des Spielers, dessen Aufgabe es ist, sie alle in möglichst kurzer Zeit vom Bildschirm verschwinden zu lassen.

Dies wird durch das paarweise Kombinieren von gleichen Motiven erreicht. Kombinierbar sind dabei nur Spielsteine die an mindestens einer Längsseite frei liegen.

Das paarweise Abräumen wird so lange wiederholt bis das Spielfeld geleert ist oder keine weiteren Paare mehr frei liegen, was im Einzelspiel zu einem Game Over führt und in der Kampagne den Verlust eines Lebens bedeutet.

(Tipp: In der Kampagne rechtzeitig abbrechen oder den DS ausschalten spart Leben!)

Damit man in scheinbar hoffnungslosen Situationen nicht aus Verzweiflung seinen Stylus durchs Display bohrt, hat Mahjong von Haus aus ein paar "Cheats" an Bord, die gegen ein bisschen Strafzeit erkauft werden.

Diese "Cheats" sehen folgendermaßen aus:

Zweimal Taste A: Zeigt ein Paar an

Zweimal Taste B: Zeigt was unter einem bestimmten Stein zu finden ist

Zweimal Taste X: Alle Steine auf dem Spielbrett werden durchmischt

Zweimal Taste Y: Den letzten Schritt rückgängig machen

Während auf dem unteren Display fleißig abgeräumt wird, zeigt das Obere die wichtigsten Spielinformationen an.

Durch besonders schnelles Lösen der Rätsel lassen sich nette Grafiken freischalten.

Das zeitlose Spielprinzip garantiert eine sehr lange Spielzeit, da man wie bei Tetris dieses "Einmal geht noch!"-Gefühl hat und so stundenlang über dem DS brütet.

Wertung mit Kommentar:

Gameplay 80 %

+ Es ist Mahjong, Steinchen für Steinchen das Spielfeld leer räumen!

- Ein Battle- oder Koopmodus für Multiplayerfreunde hätte durchaus seinen Weg ins Spiel finden dürfen

Umfang 80 %

+ 96 Spielbretter, spielt man im Durchschnitt pro Brett 5 Minuten und jeden Schwierigkeitsgrad mindestens 1 Mal, kommt man auf die stolze Spieldauer von ca. 24 Stunden, bis alle Spielbretter perfekt abgeräumt sind kann es locker doppelt so lange dauern.

- Erstellung und Weitergabe eigener Spielbretter hätte das Spiel "perfektioniert".

Grafik 80 %

+ Schöne, zweckmäßige Gestaltung. Schlicht aber gut!

- Es wäre mehr möglich gewesen aber besser klassisch als versaut.

Sound 75 %

+ Das übliche "Mahjoing-Gedudel" und passende Soundeffekte sorgen für die richtige Stimmung, ...

- ... welche nicht jedermanns Geschmack trifft.

Gesamt 79%

Fazit:

Wer Mahjong liebt, wird dieses Spiel lieben!

Es ist eine 1:1-Umsetzung des klassischen Mahjong wie man es vom PC kennt.

Glücklicherweise haben die Entwickler auf Experimente verzichtet, denn alle Versionen, die mir bislang untergekommen sind, in denen versucht wurde das Spiel moderner (andere Settings, 3D-Grafik, ...) zu gestalten schlugen fehl und sorgten für mehr Frust als Lust.

Viel Spaß mit Mahjong!

Gruß,

Max

PS: Dieses Review von mir ist auf Nintendofront.de inkl. Bilder und Video zu finden.
0Kommentar| 126 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Januar 2008
Mahjong, einigen Quellen zufolge ein seit knapp 4000 Jahren existierendes Denkspiel aus China, erhält hier seine eigene NDS-Adaption.
Gut, in "42 Spieleklassiker" konnte der DS-Spieler zwar auch Mahjong zocken, doch hier entfaltet sich das Spiel in mehreren Modi, in einem anderen Gewand.
Ich spiele leidenschaftlich gern Mahjong und als ich die DS-Version bekam, wusste ich also, was auf mich zukam, aber das Gewand machte neugierig.
Der Ersteindruck ist überwiegend positiv. Alles ist im asiatischen Stil gehalten, Musik und Grafik.
Der Spieler hat verschiedene Auswahlmöglichkeiten: welchen Modus er spielen möchte (entweder "Einzelspiel" - welches wiederum mehrere, auch einige freispielbare, Varianten des Steinaufbaus bietet oder "Kampagne", eine als Reise durch China gestaltete Ansammlung von Levels, die teilweise wirklich knifflig sind), welchen Schwierigkeitsgrad, welche Art von Steinen er wünscht.
Doch was gerade nicht auszuwählen ist, ist die Hintergrundmusik und das ist schade. Gewiss, die ist nicht übel, wenn nicht schön. Aber es gibt nur 3 verschiedene Musikstücke und irgendwann möchte man was anderes hören. Jedoch lassen sich Musik und Sound leiser, lauter oder stummschalten.
Welchen Modus man auch wählt, eines dürfte garantiert sein: Mahjong bietet wie Denkspielkonkurrenten Tetris oder Dr. Mario einen gehörigen Suchtfaktor, so dass man Mahjong DS gerne auch mal auf Reisen mitnimmt. Die Beschäftigungsdauer also dürfte nicht allzu kurz ausfallen.
Zur Schwierigkeit des Spiels: drei Faktoren sind wichtig: welcher Schwierigkeitsgrad gewählt wurde (lediglich unterscheiden sie sich in der Dauer des Zeitlimits), inwiefern man die "Schummel"-Taktiken (etwa wie Mischen oder Rückgängig machen) nutzt und wie die Steine auf- und nebeneinanderliegen. So reicht die Palette von kinderleicht bis verdammt knifflig, fördert aber auch so gewissermaßen das logische Denken.
An der Grafik ist wenig auszusetzen, lediglich an der kleinen Größe der Steine kann man meckern, da man mal öfter aus Versehen den falschen Stein anklickt, aber auf so einem kleinen Bildschirm kann es fast nicht anders laufen.
Kurz und gut: Größtenteils also überzeugt "Mahjong DS" und kann durchaus auch ein treuer Begleiter für unterwegs sein.
0Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. November 2007
Obwohl es unzählige Versionen vom Mahjong gibt, ist dieses für den NDS umgesetzte bei weitem das beste, das ich bis jetzt gespielt habe. Obwohl im allgemeinen kritisiert wird, dass die karten/steine sehr klein ausgefallen sind, kann ich das nicht finden. Überhaupt ist das spiel einfach fesselnd und sehr spannend..... Achtung Suchtfaktor!
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. August 2007
Die einfachsten Ideen, sind oft die besten, so auch bei diesem Spiel. Stundenlang kann man tüfteln, um zur richtigen Lösung zu kommen.
Einfach super. Leider sind die einzelnen Karten sehr klein und daher nicht so leicht zu erkennen, daher einen Stern Abzug.
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Februar 2013
für Kinder und Erwachsene geeignet, man sollte als Brillen-benötiger aber eher eine XL haben, da die Spielsteinchen sonst doch sehr klein sind. Gespielt werden entweder Einzelspiele in 3 Stufen mit Highscorefunktion und ich versuche bis zum Haareraufen die Vorbesitzerin rauszukicken...AAAAH!! Es lässt nicht los, mich jedenfalls nicht, gut dass der DS auch mal geladen werden muss. Oder man spielt Rundreise, da hat man pro Station, zu der historische Fakten geliefert werden, 8 Level. Vergeigt man seine drei Leben muss man bei Level 1 wieder anfangen, also aufpassen!
Man kann drei verschiedene Muster für die Steine wählen, drei Schwierigkeitslevel und immer wieder spielen. Schade nur dass nicht verschiedene Konten für mehrere Spieler bei der Rundreise möglich sind, so ist meine Kindern bei Strafandrohung verboten, die Rundreise zu spielen, bis Mama damit fertig ist!!!
Wenn man die Einzelspiele sehr oft spielt, so wie ich, merkt man schon, dass sich manche Aufbauten wiederholen, aber man spielt gegen die Uhr und muss 144 Steine beobachten....
Man kann sich auc spielbare Steine und Paare anzeigen lassen, um es einfacher zu haben. allerdings nicht im hohen Level, man sollte zu Trainingszwecken also das auch in den beiden anderen Leveln lassen.
Kurz gesagt: Ich liebe es!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. März 2008
Mahjong ist eines der beliebtesten Spiele für den Computer. Und das obwohl dieses kurzweilige Solitair-Spiel mit dem eigentlichen Mah-Jongg-Spiel nicht mehr gemein hat als die Verwendung der gleichen Spielsteine (Ziegel). Mahjong Spielen (Solitair am PC) hat also tatsächlich rein gar nichts zu tun mit Mah-Jongg Spielen (am Brett oder online) oder hat in etwa soviel gemein wie Billard und Fußball als zwei Spielen mit runden Spielgeräten als verbindendem Element. Beide Mahjong/Mah-Jongg-Facetten machen aber riesigen Spaß und zählen zu den ganz großen Leidenschaften des Schreibenden.

Die Nintendo-Umsetzung des Solitair-Spiels zeichnet sich aus durch das schöne Design der Screen-Hintergründe und vor allem durch die anspruchsvolle Aufschichtung der Spielsteine. Schon mit wenigen Ziegeln werden komplexe Spielbilder geschaffen, die gar nicht so leicht abzutragen sind. Zudem gibt es so genannte Kampagnen, die den Spieler durch viele Level auf eine interessante Reise durch China schicken und dabei in Textboxen manch Lehrreiches über das Land vermitteln. Negativ anzumerken ist, dass trotz geringer Steinzahl die Ziegel recht klein dargestellt sind - Spieler mit verringerter Sehkraft könnten da ihre Probleme bekommen. Und gänzlich misslungen ist weiter die nervig-billige "Dudelmusik" die das Spielgeschehen untermalt (besser: stört) und ausgeschaltet werden sollte. Dafür auch ein Stern Abzug. In Abwägung der Pros und Cons eine gelungene Umsetzung des Solitair-Spiels Mahjong und das Geld wert. Ein Update mit wertigerer Musikuntermalung wäre wünschenswert. Und ganz fantastisch wäre es wenn Nintendo auch noch das "richtige" Mah-Jongg als Spiel anbieten würde - gegen drei Computer-Gegner oder im Online-Mehrspieler-Modus.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. April 2008
Mein kurzes Fazit ist einfach sehr gut !

dieses Spiel ist bei mir noch nie lange im Schrank verschwunden da es immer mal wieder zwischendurch in den Fingern juckt einen Stapel Steine abzubauen !

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten die Steine aufzubauen, mal leichter und mal schwieriger...

Die Punktestände werden gespeichert so das man immer wieder versucht schneller und besser zu werden ...

Die Steuerung mit dem Touchpen ist einfach und ohne Probleme!

Die Steine hätten vielleicht etwas größer ausfallen können, aber ich habe damit keine Probleme und finde die Darstellung ok!

Dieses Spiel hat einen hohen Suchtfaktor und ist bestens geeignet für den kurzen oder auch langen Rätselspaß zwischendurch !

Für dieses Geld auf jeden Fall zu empfehlen!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Januar 2009
Mahjong spiele ich seit Jahren leidenschaftlich am PC. Als ich nun sah, das es auch für den Nitendo DS eine Version gibt, habe ich sie mir gleich gekauft, so dass ich auch unterwegs spielen kann. Es war erst etwas gewöhnungbedürftig mit den kleinen Steinen, aber wenn man mehrmals gespielt hat, geht es.
Gut gefällt mir, das man Einzelspiele in verschiedenen Layouts machen kann und auch die Kampagne mit ihren verschiedenen Levels. Blöd ist nur, dass man immer wieder bei Level 1 anfangen muss, wenn man seine drei Leben verspielt hat und einen Level nicht auflösen kann. Und das "Schlimmste", dadurch wird immer wieder der Ehrgeiz angestachelt und ich spiele immer weiter. Also absolute Suchtgefahr!!!!
Supersache für alle Mahjong-Fans.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. April 2008
kurz und bündig:
+ sehr fordernd
+ viele level
+ schön animiert
+ typisches mahjong feeling vom automaten
+ suchtfaktor

-musik (kann man ja abschalten)

Klare Kaufempfehlung bei diesem Preis
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. März 2008
leider kann ich meinen vorrednern nur bedingt zustimmen - ich finde, diese mahjong version ist teilweise ganz schön langweilig und seeeeeeehr schlicht.

die "normale" spielversion ist o.k. - wenn auch mager (siehe unten). aber die "kampagne" (was immer damit gemeint sein soll) ist doch auf dauer gewaltig langweilig. es sind eine reihe von stationen entlang einer reiseroute durch china zu absolvieren. bei jeder station muß man 6 level abarbeiten und je vollständig lösen. kommt es unterwegs dazu, daß ein level einfach nicht zu lösen ist, weil die spielsteine so liegen, daß sie sich auch bei "neu mischen" nicht völlig "paaren", fällt man jedesmal auf level 1 zurück. da man den aufbau der spielsteine aber nicht beeinflussen kann, kann man das rätsel eben auch nicht lösen. das ist keine frage der logik (oder dummheit) sondern der spielsteinmischung beim mahjong. und immer wieder von vorne anzufangen nervt nach einer weile einfach nur noch. besser wäre es dann, wenn der erreichte level gespeichert würde. so habe ich das gefühl, daß hier das gesamte spiel nur unnötig in die länge gezogen werden soll, damit es nicht noch magerer wirkt.

zudem gibt es nur ganze drei verschiedene spielsteinaufbauten - da bietet sogar "42 spieleklassiker" wesentlich mehr. und selbst die vielversprochenen unterschiedlichen level bestehen lediglich darin, daß die vorgegebene ratezeit um jeweils 3 minuten verkürzt wird. für eine reine mahjong-version ist das absolut mager.

2 sterne - mehr nicht. ich selbst bleibe da lieber bei sudoku und kakuro.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Gesponserte Links

  (Was ist das?)