Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Mehr dazu HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen Unlimited BundesligaLive longss17



am 22. September 2015
Bin mit dem Ding durch alle Prüfungen. Wenn man erstmal die Eingabefolge verinnerlicht hat, dann ist das ein verlässliches Nachschlagewerk. Prima Teil :-).
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. März 2017
The calculator provides with all the options mentioned in the description. Simply loving this product and recommend it without any hesitation.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Dezember 2011
Ich bin von diesem programmierbaren Taschenrechner begeistert! Die Bedienung ist intuitiv, und mit dem eingebauten Basic habe ich schon einige nützliche Programme geschrieben. Diese sind über die FILE-Taste flott abrufbar. Das Basic reicht zwar nicht an jenes der früheren Pocket-Computer (ist mir übrigens ein Rätsel, warum sowas nicht mehr hergestellt wird) heran, aber der Befehlsumfang (while, do while, for to step, if then else, getkey etc.) ist völlig ausreichend. Sogar Unterprogramme sind möglich.
Jedenfalls habe ich viel Freude mit diesem Gerät und kann es uneingeschränkt empfehlen!
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. März 2012
Für mich als Umsteiger vom FX-5500L, der nach fast 20 Jahren treuem Dienst nun endgültig den Geist aufgegeben hat war der FX-5800P das nach Datenblatt optimale Ersatzgerät. Entscheidungsgründe für diesen Rechner waren:
1.) Funktionen, die der 5500 hatte und in ständigem Gebrauch sind
- Rechnen mit verschiedenen Positionssystemen (dezimal, hexadezimal, oktal)
- Casios Bedienphilosophie nach fast 20 Jahren Nutzung eigentlich bekannt
- Sexagesimalrechnung
- Möglichkeit, mehrere Variablen zu speichern
- Einfache Programmierbarkeit für oft benötigte Funktionsaufrufe

2.) Es sollte besser werden:
- Betrieb mit AAA Zelle und nicht mit Knopfzellen

Was musste ich feststellen:
++ Die grundsätzliche Bedienphilosophie blieb erhalten.
+ Das "Arbeitsgefühl" hat sich etwas verbessert, es ist ähnlich den früheren "einfachen" Casio-Rechnern und wurde am 5500 ein wenig vermisst
+- Die "natürliche Darstellung" der Berechnungen ist schön, die Eingabe darin umständlich, die Korrektur der Eingaben aber weitaus einfacher als die "lineare Darstellung", die man aber auch einstellen kann.
+- Die Ergebnisdarstellung als Bruch ist manchmal hilfreich, manchmal stört sie und benötigt einen zusätzlichen Bedienschritt
- Die Nutzung eines Menüs für die Funktionseingabe anstatt der früher vorhandenen Softkeys ist umständlicher.

Die Programmierung ist irgendwie ganz anders als am 5500, ich kann jedoch nicht sagen, dass es sichbesser oder schlechter arbeiten lässt. Da ich jedoch den Rechner eigentlich einmal "vorprogrammiere" und dann nur noch kleine Ergänzungen oder Änderungen vornehme ist das denk ich verschmerzbar.

Fazit: Auf den FX-5800P kann man als Umsteiger von älteren Casiomodellen zufrieden sein, an die fehlenden Softkeys muss man sich gewöhnen.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. März 2017
Sehr guter Rechner mit dem man alles ausrechnen lassen kann was man braucht und auch nicht braucht. Besdoners die Tatsache das man damit selber Formeln programmieren kann, die man öfters braucht und sich beim eintippen Zeit sparen kann, macht diesen Rechner zum perfekten Begleiter für das Studium.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 10. Mai 2009
Mein alter Sharp EL-512 hatte mich schon während der Schulzeit begleitet, welche über 20 Jahre her ist. Da ich es als umständlich empfand, dass er Knopfzellen brauchte und mein Sohn demnächst in der Schule auch in die höhere Mathematik eingeweiht wird und ich deshalb Auffrischungsbedarf habe, habe ich mich nach etwas aktuellem umgesehen. Der Casio FX-5800P erschien mir von den nichtgraphischen Rechnern aufgrund seiner Leistungsfähigkeit und insbesondere programmierbarkeit optimal. Er hat zwar keinen Solarantrieb, kommt aber immerhin mit einer Standardbatterie vom Typ AAA aus. Der Rechner ist nicht in allen Bundesländern für den Unterricht oder für Prüfungen zugelassen (siehe Website von Casio).

Das Gerät ist sauber verarbeitet (Made in China) ... hat ein Hardcover, welches fest verbunden ist und hinter, neben oder halt zum Schutz auf das Gerät geklappt werden kann.

Eine Batterie wird - in das Gerät eingelegt - mitgeliefert. Sie ist zwecks Schutz vor Entladung durch eine Plastikstreifen von einem Kontakt des Batteriefachs getrennt. Der Streifen wird einfach vor Gebrauch abgezogen. Dafür ist kein Öffnen des Batteriefachs nötig. Aber ... dann bitte das Gerät nicht sofort einschalten, sondern erst den Knopf "P" auf der Rückseite zum "Reset" drücken, sonst kann es zu Fehlfunktionen kommen (Bei mir ließ sich z.B. der Displaykontrast nicht einstellen).

Ansonsten ist insbesondere die natürliche Eingabemöglichkeit (=Schreibweise wie im Mathebuch) sowie ein gutes Display und eine gute Tastatur zu erwähnen. Die Tastatur kommt ohne Mehrfachbelegung natürlich nicht aus, aber die ist schnell begriffen.

Im folgenden die Grunddaten von casio.de ... mehr gibt es auch dort, z.B. die Bedienungsanleitung und Formelübersicht.

ALLGEMEINE DATEN:

Display: Punktmatrix Display/ Natürliches Display, 4 Zeilen á 16 Zeichen
24 Klammerebenen
S.V.P.A.M.
Batterien: 1 x LR03 / AAA
Maße (H x B x T): 15,1 x 81,5 x 163 mm
Gewicht: 150 g
EAN: 4971850-175162

FUNKTIONEN:

26 Speicher
Berechnung von komplexen Zahlen
Trigonometrische Funktionen
40 physikalische Konstanten
128 eingespeicherte Formeln
Wiederholungsfunktion
Back Up-Funktion (Flash Memory)
Kommunikation über 3-pin-Kabel (Rechner zu Rechner)
Algebraische Eingabelogik
Bruchrechenautomatik
Funktionsberechnungen
Berechnungen im irrationalen Wertebereich
CALC Funktion
Lösen von Gleichungen
Widerstandsberechnungen
Fehlerbehebungsfunktion
Multi-statement
Berechnungen zur Basis n
Statistik
Statistische Berechnungen
- 1 und 2 Listen basierte Statistik
- Regressionsberechnungen
- Normalverteilung
Gleichungsberechungen
- Gleichungssysteme mir 2&3 Unbekannten
- Polynomgleichungen (2&3 Grades)
Matrizenberechnungen
Numerische Berechnung von Wertetabellen
Rekursive Berechnung von Wertetabellen
Programmierfunktiom
- Programmspeicher (28kb)
- Basic-ähnliche Programmierung (IF etc.)
33 Kommentare| 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. September 2015
CASIO hat erfolgreich versucht alles in den Rechner hineinzupacken, was bis zum Studium verlangt sein könnte.
Nur Grafik und Variablenausdrücke zu verarbeiten kann er nicht,

im Einzelnen:

Wiederholungsfunktion
Algebraische Eingabelogik
Bruchrechenautomatik
Funktionsberechnungen
Lösen von Gleichungen (SOLVER)
Berechnungen zur Basis n
Statistische Berechnungen
- 1 und 2 Listen basierte Statistik
- Regressionsberechnungen (linear, quadr., potenziell, exponentiell, logarithm., invers)
- übliche Verteilungen (u. a. Normalverteilung, Binomialverteilung, hypergeometrische Verteilung)
Gleichungsberechungen
- Gleichungssysteme bis 5 Variablen
- Polynomgleichungen (quadratisch, kubisch): ax^2+bx+c=d; ax^3+bx^2+cx+d=e
Matrizenberechnungen (max. 10*10), Addition, Subtraktion, Multiplikation, Determinante, Invertierung usw.
Summenfunktion (Summe von i bis j über alg. Ausdruck); entspricht dem Summenzeichen incl. Berechnung
Zahlenfolgen aus rekursiven Ausdrücken: aus einem oder zwei vorherigen Zahlen (Bsp.:Fibonnacizahlen)
Berechnungen mit komplexen Zahlen
bestimmte Integrale
Ableitungen (erste und zweite)
Erstellung von Wertetabellen gemäß einer Funktion
Rekursive Berechnung von Wertetabellen
Zufallszahlengenerator (u.a. von gleichverteilte ganzzahligen Zahlen)
Programmierfunktion
- Programmspeicher (28kb)
- Basic-ähnliche Programmierung (IF etc.)
über 40 Konstanten (Mathematik, Physik)
Back Up-Funktion (Flash Memory)
Kommunikation uber 3-pin-Kabel (Rechner zu Rechner)

Außerdem sind viele Programme enthalten, für die nur Eingabewerte einzugeben sind um Lösungen zu liefern,
so z. B. geometrische Berechnungen, alle gängigen Verteilungsgesetze, Vektorrechnung, viele physikalische Sachverhalte

Weitere Sachverhalte (u. a. Primfaktorenzerlegung, Ermittlung von GGT/KGV) sind leicht selbst zu programmieren.

Handbücher:
[...]
[...]

Fazit: Mit dem Rechner ist ziemlich alles machbar, was ohne Grafik und Algebra (CAS) machbar ist.
Was noch zu ergänzen wäre: finanzmath. Modelle (Die kann man aber selber programmieren) und ein Kalkulationsprogramm (wie EXCEL).
---
Ausblick: Wer auf grafische Darstellung Wert gibt oder algebraische Ausdrücke mit Variablen umformen will (CAS) sollte u. a. den Classpad 330 von CASIO benutzen. Dort kann man direkt auf einem größeren Display tippen, was manche komplizierte Tastenfolgen ersparen könnte.

---
Nachteile:

Bei Batteriewechsel (sehr schnell erforderlich) wird das Batteriefach mit einer winzigen(!) Schraube gesichert (etwa 2 mm lang, 0,2 mm Durchmesser). Das ist ohne Uhrmacherwerkzeuge gar nicht möglich und selbst dann kann man manuell nach dem Wechsel diese winzige Schraube nicht wieder fixieren um sie mit dem Uhrmacherwerkzeug wieder hineinzudrehen.
Das ist 2015 absolut unzeitgemäß! --> 1 Stern weg.

Eine Anleitung des Rechners findet man nur im Internet.

Die Tastenbelegung ist nicht "üblich". So findet man viele gängige Funktionen nur im "Ostereier-Suchen-Modus". Das betrifft u. a. Logarithmen für beliebige Basen (nicht dekadische oder natürliche Logarithmen), Falkutät, Kombinationen/Variationen, Zufallszahlen.
Das ist schon mit dem Rechner möglich, wenn man nach stundenlangen Suchen das gefunden hat.

Andere übliche Funktionen (etwa KGV/GGT, Restdivision, Primfaktorenzerlegung) wird gänzlich den Programmierkünsten des Nutzers überlassen.
11 Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Januar 2009
Taschenrechner sind heute nichts besonderes mehr, vor allem nicht die Standardausführungen, die man schon im Laden für erschwingliches Geld bekommt. Sie gehören einfach zu unserem Alltag. Doch man kann sich immer noch überraschen lassen. Der FX-5800P ist solch eine Überraschung, obwohl er ganz unscheinbar aussieht, steckt in ihm ein beachtliches Potential, dass sich sehen lassen kann. Er gehört zwar zu den nicht-grafisch, techn.-wissenschaftlichen Rechnern, ist dafür aber programmierbar und verfügt über eine riesige Menge an vorinstallierten Formeln und Funktionen, die fast schon zuviel des Guten sind und überbietet damit auch den allseits beliebten FX-991ES. Ich war vorher mit dem FX-5500L zufrieden gewesen, wollte aber doch nach so langer Zeit wieder eine Neuinvestition wagen und wurde nicht enttäuscht.

Auf jeden Fall ist dieser Taschenrechner ein Muss für alle die mehr haben wollen. Für Schule und Studium ist er ein wertvolles Hilfsmittel und Werkzeug und ich glaube, der Preis von ca. 50 Euro ist auch gerechtfertigt
11 Kommentar| 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Mai 2015
Habe mir diesen Taschenrechner geholt um Texte und Formeln einzuspeichern alles kein Problem zudem fällt er überhaupt nicht auf da er fast so klein ist wie ein Normaler Taschenrechner.

Sehr zu empfehlen wer viel Text + andere Sachen abspeichern will um Sie jederzeit abzurufen ;)
22 Kommentare| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. April 2012
Hält, was er verspricht - Alleinstellungsmerkmal dürfte der großzügige Textspeicher sein, der z.B. Hilfreich beim Lernen sein kann.

Für die meisten Klausuren an der Uni etc. ist er allerdings - außer es ist ausdrücklich erlaubt - verboten und darf somit nicht genutzt werden.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 6 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)