Amazon-Fashion Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Lego City Bestseller 2016 Cloud Drive Photos Learn More Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily GC HW16

Kundenrezensionen

2,7 von 5 Sternen
22
2,7 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:5,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 24. November 2010
Habe mir diesen Film über die Legende Kurt Cobain heute angeschaut.Ich bin total enttäuscht.Dieser Film soll die letzten Tage von der Musik-Legende Kurt Cobain wiederspiegeln.Bin bei diesem Film mehrmals eingeschlafen.Es gibt meiner Meinung nach keinen Film der langweiliger ist.Es gibt keine richtige handlung,es wird mehrmals ein Gebüsch oder so gezeigt und Minutenlang drauf gehalten.So einen Fim habe ich noch nie gesehen.Mich würde mal interessieren was Kurt Cobain zu diesem Streifen gesagt hätte.Ich würde mir diesen Fim nicht noch mal anschauen oder geschweige denn kaufen.Schade Schade Schade,hätte man mehr draus machen müssen...
11 Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Mai 2007
Dieser Film ist etwas für die Fans von Kurt Cobain, welche sich mit seinem Seelenleben auseinandergesetzt haben u. seinen Schmerz nachempfinden können. Dieser Film zeigt nicht zuviel und nicht zu wenig über die letzen Tage von Kurt Cobain, es ist ja auch bis heute nicht bekannt, was wirklich alles in den letzten Tagen seines Lebens passiert ist. Michael Pitt spielt die Rolle des Blake so echt, daß man zeitweise dachte, es wäre Kurt Cobain selber. Es ist ein sehr einfühlsamer Film den man nicht einfach so konsumieren sollte, man muß sich auf diesen Film einlassen. Ich finde, der Regisseur und die Schauspieler haben hier eine Glanzleistung vollbracht u. Kurt Cobain ihre Ehre damit erwiesen.
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. November 2006
Tja, für diesen Film braucht man definitiv das gewisse Einfühlungsvermögen um die Poesie der Momente erfassen zu können. Das mag für den Großteil der Betrachter langweilig anmuten, aber wenn man das Zusammenspiel der Bilder, der Kameraführung, dem genialen Sounddesign und des herausragenden Michael Pitt auf sich wirken lässt, dann spürt man die intensität der Empfindung, die Qual, die Zartheit, die Zerrissenheit des Protagonisten. Gus Van Sant kreirt wie schon in seinen bisherigen Filmen ganz eigene Bilder. Er schafft es den völligen Moment, das authentische Gefühl im Film zu visualisieren. Für mich verkörpert Last Days das Ekstatische Moment, die Entfremdung eines Künstlers von der Äußeren Welt, die Angst vor der bloßen Existenz und nicht zuletzt die künstlerische Interpretation der Realität, letztentlich den Tod und damit die Flucht aus dieser entrückten Welt. Besonders zu empfehlen ist auch der Soundtrack! Ich würde mich freuen wenn Last Days im nächsten Jahr in die deutschen Kinos kommt und nicht allzu viele Pseudo Generation-X Kids vom Mythos Kurt Cobain angezogen werden. Die werden dann ohnehin entäuscht und gelangweilt die Kinos verlassen. Wer sich in erster Linie für Kurt Cobain und Nirvana interessiert sollte sich ihre Musik anhören oder die einschlägigen Bücher lesen.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Mai 2007
Sicherlich lassen sich einige Prallelen zu Cobain oder Nirvana ziehen. Allerdings ist Last Days nur eine Interpretation aus der Sicht eines Autors der sicherlich nicht "letzten Tage" von Kurt Cobain nachvollziehen konnte. Woher auch? Nach zahlreichen Dokumentation und Spekulationen über das Ableben von Kurt Cobain kommt man mit diesem Film letztendlich keinen Schritt weiter was den Wahrheits- oder Informationsgehalt angeht. Abgesehen mal davon ist der Hauptdarsteller Michael Pitt eine absolute Fehlbesetzung - jedenfalls wenn der Film in einem Zusammenhang mit Nirvana gebracht werden soll. Bis auf die blondierten Haare ist absolut keine Ähnlichkeit vorhanden. Da hätte man besser einen jungen Brad Pitt oder Axel Rose (welch'Ironie) nehmen können. Den Film kann man gucken, aber man sollte nicht zuviel erwarten. Nochmals anschauen würde ich ihn mir nicht.
22 Kommentare| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Juni 2015
Das ist das für ein scheiß, habe diese DVD bestellt, um zu sehen wie Kurt eigentlich noch dargestellt wird, es ist ekelhaft wie Leute ihn als depressiv darstellen, wenn man sich andere Dokus anschaut oder Aussagen von Freunden wie im Film soaked in bleach weiß man Kurt war einfach nicht depressiv er wollte Leben, gerade dann als seine Magenschmerzen behandelt wurden. Da gibt es Interviews das Kurt selber sagt das seine Magenschmerzen behandelt wurden. Er wollte ein neues Leben,ohne Courtney. Sein Abschiedsbrief man sieht doch das die letzten Zeilen nicht mit den zusammen gepasst haben was der Rest im Brief betrifft und es war eine andere Schrift. Courtney hatte einen Übungszettel in ihren Rucksack mit Buchstaben die übereinstimmen mit den Buchstaben auf den Abschiedsbrief. Alles Müll auf dieser DVD
22 Kommentare| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Oktober 2011
Ziemlich schlechter Film!
Wenn man langeweile filmen könnte, dann würde es "Last Days" heißen. Ziemlich schlechte Besetzung und langweilige Dialoge. Gus Van Sant eben...

Und mit Kurt Cobain hat es nicht einmal im geringsten was zu tun! Cobain hat sich die letzten Tage mit Heroin vollgepumpt, und das Leben eines Junkies genoßen...
11 Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Februar 2010
Also jeder der diesen Film grandios findet und sich dabei auch verdammt intellektuell vorkommt, dem sei gesagt, dass er Kunst nicht von Einfallslosigkeit unterscheiden kann. Ich habe schon mehrere Hundert Filme gesehen. Jedes Genre schon durch. Aber dieser Film ist langweiliger als meine Oma. Ich stelle mir die Frage, ob dies tatsächlich die letzten Tage von Kurt Cobain sein sollen. Wenn ja, ist die Frage woher Gus van Sant die Infos her hat und wen die anderen "Schauspieler" darstellen sollen. War das wirklich das erbärmliche Leben von Kurt Cobain ? Dann hat er sich selbst einen Gefallen getan. Den Darstellern die Jobbezeichnung Schauspieler zu geben ist eine Beleididung an all die anderen, die es können. Ich glaube fest daran, dass jedes Schultheater das besser kann. Dieser Film ist SCHROTT.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Juli 2012
Kann mich meinen Vorrednern nur anschließen. Wer eine Biografie erwartet und eventuell ein paar Lieder von Nirvana wird sehr enttäuscht. Lediglich der Schauspieler mit seiner Sonnenbrille ähnelt Kurt. Ansonsten erinnerte mich der Film an die Art von Filmen, die man auf Arte zu sehen bekommt...
11 Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Mai 2006
So, ich gebe eigentlich sehr ungern schlechte Rezensionen ab, aber da ich den Film nun mal gesehen habe und der sowas von schlecht war, dass es faszinierend ist, wie man sowas auch nur produzieren kann, muss ich dann doch meinen Senf dazu geben. Ich hab mich in meinem Leben ja schon verhältnismäßig viel mit dem Leben dieses Herrn befasst und hatte eigentlich auch gar nicht vor den Film zu schauen, weil mich das Thema langsam aber sicher dann doch etwas nervt (wurde im Zuge einer Gruppenfahrt mehr oder weniger zwangsbeglückt), aber dass er wirklich und wahrhaftig so schlecht ist, hätte ich nicht geglaubt. Es tut mir richtig Leid das zu schreiben, aber im Endeffekt sitzt man da eineinhalb Stunden vorm Schirm und wartet darauf, dass der Typ sich endlich umbringt (und nicht einmal die Szene ist passend ausgearbeitet). Außerdem ist es nicht besonders empfehlenswert sich den Film anzuschauen, ohne ein gewisses Vorwissen zu besitzen, da man sonst überhaupt keine Ahnung hat, was die restlichen Personen im Film überhaupt für eine Rolle spielen (ich selbst bin noch bei einigen unschlüssig und das nach drei Biographien und einigen gehaltenen Referaten). Tja, tut mir Leid für alle die sich den Film gerne gekauft hätten, aber ich persönlich habe noch nie so etwas langweiliges gesehen und kann nur abraten. Sollte jemand etwas über den Herrn Cobain kaufen, was wirklich informativ und definitiv überhaupt nicht langweilig ist, so empfehle ich das Buch "Mordfall Kurt Cobain". Naja, bis dann...

Liebe Grüße
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Dezember 2007
dieser Film ist ein Meisterwerk! er ist das Alpha und Omega des guten Filmgeschmacks... er hat Tiefgang und ist wirklich sein geld wert!!!!
ich habe viel gelacht und viel geweint...
absoluter Pflichtkauf für alle Kurt Cobain fans!!!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

14,99 €
3,76 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken