flip flip Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle MusicUnlimited AmazonMusicUnlimited BundesligaLive wint17

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen
41
4,3 von 5 Sternen
Call Me Irresponsible
Format: Audio CD|Ändern
Preis:6,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 4. Mai 2007
Yeah, und das mit einer Gänsehaut versprechenden CD.

Es ist Abwegslungsreich und diesmal beschränkt sich Buble nicht nur auf Swing, sondern liefert uns wie erwartet auch mehr aus seinem Pop Genre.

Nach ItŽs Time, ist dies ein würdiger Nachfolger.

Die Musik, ist Gefühlsgeladen und man merkt das Michael Buble immer besser wird! Mit Titeln wie "The Best is yet to come", "Call me Irresponsible", "Dream" oder den allseitsbekannten Covern "Allways on my mind" oder "L.O.V.E.", ist der weitere Erfolg für Michael Buble gesichert.

Man merkt, dass diese CD mehr Michael Buble enthällt als die Vorgänger, weil er sich diesmal nicht ausschließlich auf Covern beschrängt, sondern auch mal SEINE persönliche Swingseite zeigt.

Fazit: Für jeden ist etwas dabei und wer Michael BubleŽs Gänsehautstimme nicht wiederstehen kann, sollte sich diese CD auf allefälle besorgen!!!
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. September 2007
Was für eine Stimme! Man fühlt sich an die Zeiten des Rat-Packs erinnert...und doch ist es Musik aus diesem Jahr! Aber nun bei seinem dritten Studioalbum reichen Mr. Bublé Swing und Jazz nicht mehr aus...Zeit für etwas Neues....es gibt Abstecher in Richtung Pop, RŽnŽB und Salsa. Dieser smarte Kanadier schafft es, dass große Hits von Sinatra, Bennett, Presley völlig anders interpretiert werden, aber dennoch nichts von ihrem Glanz verlieren! Man merkt, dass ihm die Musik im Blut liegt, denn er bringt den Zuhörer dazu, all das worum es im jeweiligen Song geht zu fühlen....und nebenbei schnippt man mit den Fingern mit! Jedes einzelne Stück hat das Prädikat Lieblingslied verdient! Eine reichhaltige CD, die unter die Haut geht! Absolut empfehlenswert!
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Juli 2008
Seit etwas mehr als einem Jahr besitze ich dieses unglaubliche dritte Album von Michael Bublé und bin mehr als nur begeistert. Denn er zeigt eine Facette, die er auf den vorhergehenden Alben "Michael Bublé" und "It's Time" und auch "First Dance", "Babalu" oder "Dream" eher selten aufblitzen ließ: musikalische Sexiness, die Emotion und Coolness gleichzeitig ausdrückt, insbesondere in "I'm Your Man", "It Had Better Be tonight" und "Comin' Home Baby".
Im Vergleich zu den früheren Alben ist das Album teilweise fast schon ein kleines bisschen düster geworden. Was durch Songs wie "Call Me irresponsible", sein erfrischender Somerhit 2007 "Everything" oder Frank-Sinatra-Cover "That's Life" aber kompensiert wird.
"Call Me Irresponsible" hat etwas von einem Klassiker und die (leider schon vergebene) Überschrift "Ganz großes Kino" trifft es genau:
Bublé zeigt Songwriter-Qualitäten bei "Lost" und seine Stimmbänder scheinen bei "Always On My Mind" wie Saiten gezupft zu werden.
Unverständlich finde ich es dagegen, warum seine eher langweilige Version des Klassikers "I've Got The World On A String" nicht durch das geniale, aber auf die Bonus-CD verbannte "Orange Coloured Sky" ersetzt wurde. Und "Wonderful Tonight" erinnert an sein Sinatra-Latin-Cover "The way You look Tonight" oder auch "You'll Never Find Another Love Like Mine".
Insgesamt aber verdiente fünf Sterne.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Juni 2016
Michael Buble ist zurück: Der Mann mit der wahrscheinlich lässigsten und samtigsten Stimme aktuell im Musik-Business. Mit "Call me Irresponsible" liefert Michael Buble ein Album mit Gänsehaut-Faktor ab, feine Songs, grandiose Arrangements und natürlich die fantastische Stimme des großen Michael Buble. Neben mächtigem und mitreißendem Swing, zeigt Michael Buble diesmal auch mit mehr feinen Popsongs auf. Dieses Album ist auch sehr abwechslungsreich, einerseits durch die Mischung von Swing und Pop, andererseits durch den Mix aus langsamen und schnelleren Songs. Michael Buble kann einfach alles: Er überzeugt in den schnelleren Songs wie "The Best is yet to come", "Comin' Home Baby" oder "I've got the world on the string" ebenso wie mit wunderbar gefühlvoll vorgetragenen Balladen wie "Me and Mrs Jones", "Everything" oder "Lost". Vor allem die langsamen Songs sorgen für Mega-Gänsehaut von der ersten bis zur letzten Minute, vor allem "Everything" und "Lost" sorgen für großes Gefühlskino und Emotionen. Bitte mehr eigene Songs, denn diese zählen zu den Highlights des Albums. Fazit: Feine, exzellente Musik zum Genießen eines fantastischen Sängers. Ganz groß!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Juli 2007
Michael Bublé hat eine unglaubliche Stimme und die ersten beiden CD's waren nicht nur für "Swing" Fans ein wahres Highlight!
Das voliegende Album "Call Me Irresponsible" ist ein gut gemachtes Studio-Album mit mehrheitlich mehr oder weniger bekannten alten Swing-Titeln.

Und hier liegt genau mein Problem. Meiner Meinung nach gehörten viel mehr eigene Titel auf die CD, statt eine Coverversion nach der anderen aneinander zu reihen.
Die Titel "Lost" und "Everything" sind nun wirklich gute, neue Songs, von denen ich mir mehr gewünscht hätte!
Mittlerweile sollte jeder mitbekommen haben, dass sich seine Stimme für "Swing" geradezu aufdrängt, aber ich sehe auch langsam die Gefahr aufkommen, dass man Michael Bublé je länger je mehr als Cover-Spezialist in Verbindung bringt, der alte Songs neu interpretieren kann, als in ihm einen jungen unabhängigen und eigenständigen Künstler zu sehen!

Ich persönlich hoffe deshalb zukünftig stark auf ein stärkeres Gewicht auf eigenen Songs!
0Kommentar| 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. April 2007
...Und wie! "Call Me Irresponsible" ist ein wirklich exzellentes Album mit toller Musik.

Meiner Meinung nach kann es zwar nicht mit "It's Time" mithalten, aber es ist immer noch sehr gut.

Michaels Stimme ist einfach toll anzuhören und man merkt, dass er diese Art von Musik wirklich liebt und Spaß daran hat, sie zu performen. Seine Band im Hintergrund spielt klasse, was man auch mal loben sollte!

Es wurden wieder mal tolle Klassiker rausgesucht, denen Michael seinen eigenen Stempel aufgedrückt hat. Am geilsten finde ich persönlich: "It Had Better Be Tonight (Meglio Stasera)", "Wonderful Tonight", "Comin' Home Baby" und "I've Got the World on a String".

"Wonderful Tonight" ist mit dem brasilianischen Sänger Ivan Lins aufgenommen worden und ich find das Duett mit Michael ist wirklich gelungen. "Meglio Stasera" geht sofort ins Ohr und man möchte einfach nur noch mittanzen. Hört sich wirklich klasse an!

Aber vor allem auch Michaels Eigenkompositionen "Everything" und "Lost", die er zusammen mit anderen Komponisten geschrieben hat, bilden ein echtes Higlight auf dem Album. Ich frag mich wirklich, wieso es so wenige davon gibt, denn sie müssen sich wirklich nicht zwischen den Klassikern verstecken und sind absolut gleichwertig, vor allem die Single "Everything".

Was mir wirklich gut gefällt ist, dass jetzt teilweise auch mit Backgroundsängern gearbeitet wurde, wie in "Thats Life" oder "World on a string", dass macht die Musik noch lebendiger.

Fazit: Ich kann dieses Album Musikliebhabern und denen, denen "It's Time" gefallen hat oder die auf solche Musik stehen mit besten Gewissen weiterempfehlen! Mindestens reinhören (Trailer oben) ist Pflicht, denn spätestens dann wird man sowieso gefangen genommen von der Musik! Also allen Käufern viel Spaß beim genießen!
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. September 2007
Ein tolles Album, das nahtlos an die Qualität der anderen annüpfen kann! Wieder sowohl grandiose Cover alter Klassiker als auch neue Songs. Besonders gefreut habe ich mich über das Cover eins meiner absoluten Lieblingslieder, Wonderful tonight, im Original von Eric Clapton. Man kann eigentlich nicht mehr sagen als: wer die anderen Alben von Michael Buble mochte, der kann auch mit diesem nichts verkehrt machen!
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. April 2008
Dieses Album bestätigt: Michael Bublé ist ein genialer Entertainer.
Auf seine charmante Weise interpretiert er hier wieder altes, aber auch neues Material. Meine Lieblingstitel:
"It had better be tonight" (da kann man einfach nicht mehr ruhig sitzen bleiben), "Lost", "Everything" und "Me and Mrs. Jones".
Wir hatten das Glück, Michael Bublé schon auf 2 Konzerten zu sehen. Der Mann hat Ausstrahlung, Stimme und Witz.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Juni 2007
Dass Michael Bublé ein großartiger Sänger ( in seinem Genre) ist, muss nicht diskutiert werden. Seit der „ersten Stunde“ war ich ein Liebhaber seiner Musik u. seiner Stimme. Jetzt jedoch, mit diesem dritten Album, muss auch Michael Bublé es sich gefallen lassen, dass man ihn und seine neue CD an seinen besten Aufnahmen misst. Und die waren nun mal eindeutig besser auf seinen ersten zwei CDs. Liegt’s an den Songs, oder den Arrangements, oder an seinem stimmlichen Einsatz?????

Diese CD klingt, eingedenk dieser drei Kriterien, wie ein Bublé auf Sparflame. Keiner der gecoverten Songs erreicht annähernd die mitreißende Intensität von „Fever“ (seine erste CD) oder „Feeling Good“ und „Can’t buy me love“ ( seine zweite CD).

Die Auswahl der Songs könnte besser sein, denn in dieser Gattung gibt es „ hervorragende Songs wie Sand am Meer“. Der Titelsong ist okay. Aber die gelungenste Aufnahme ist sicherlich sein „Me and Mrs. Jones“. Vom Arragement her hat „It had better be tonight“ noch die schöne swingende Frische seiner ersten zwei CDs. Auch die Jazzklassiker des All American Songbook „I’ve got the world on a string und „The best is yet to come“ gehören noch zu den besseren Titeln. Aber vom Swingfaktor her, (Arrangement + Stimme) erreichen sie nicht mehr das Niveau seiner ersten CDs. Bei „That’s Life“, ein toller Song bei Sinatra, wird er sehr schön von einem Chor unterstützt. Hier wünscht man sich, dass Bublé mal so richtig aus sich rausgeht,...aber sein Einsatz hält sich sehr in Grenzen, jedenfalls könnte ich es mir wirklich dynamischer, „explosiver“ vorstellen!

In einer älteren Rezension wird hier geschrieben, dass Bublé mit seiner Stimme „plötzlich explodieren“ könne. An dieser Stelle erlaube ich mir, Bublé mit unserem deutschen, „sogenannten“ Swingsänger Roger Cicero zu vergleichen. Cicero ist ein Sänger der, so muss inzwischen bei all seinem Erfolg festgestellt werden, im Gegensatz zu Michael Bublé viel mehr polarisiert. Sein immer stark engagierter Stimmeinsatz lässt niemanden unbeteiligt, ist aber auch nicht jedermanns Sache. Man höre sich nur Ciceros gecovertes „ Tausendmal Berührt“ an. Das hat für mich viel mehr mit „plötzlich explodieren“ zu tun. Das hat „Dynamic pur“ ! Bublé swingt meistens „elegant, und musikalisch entspannt“. Auch kann er wundervoll gefühlvoll singen, aber „ leidenschaftlich emotional“, wie auch geschrieben wurde, singt er für mich nicht. Davon ist er meilenweit entfernt.

Bublés neuen Eigenkompositionen sind ansprechend, aber „vom Hocker“ hauen sie einen nicht. Schlechteste Aufnahme der CD ist dagegen wirklich seine Coverversion von „Comin’ home Baby“. Was fetzig oder mitreißend sein sollte, wirkt hier in der ständigen stupiden Wiederholung nur vorhersehbar und deshalb enervierend.

Da jetzt meine negativen Urteile etwas massiv werden, möchte ich betonen, dass „Call me Irresponsible“ natürlich kein schlechtes Album ist. Aber nach Bublés ersten „Meisterwerken“ ist es enttäuschend. Es wirkt im Vergleich einfach stereotyp, etwas flau, und sehr beliebig.

So klingt es, wenn sich eine übergroße Routine einschleicht. Das ist für sein erst drittes Album eigentlich zu früh! Wenn Michael Bublés neue CD überall in der Welt erste Plätze belegte, hat das auch viel mit der Begeisterung für seine Vorherigen zwei CDs zu tun.

Sein drittes Album verkauft sich „ blind“. Drei Sterne für solides Handwerk!
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Dezember 2007
Mir gefällt auch das zweite Album von Mister Bublé bestens. Er hat einfach alles, was man einem Künstler erwartet. Eine tolle Stimme,
das Zeug zum Geschichteerzählen und eine Bühnenpräsenz, die man sogar schon druch die CD mitkriegt. Wow, Franki hat einen würdigen Nachfolger gefunden!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

It's Time
6,67 €
To Be Loved
5,99 €
Michael Bublé
5,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken