Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Sonderangebote PR Launch Cloud Drive Photos Learn More Learn more Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Read for free AmazonMusicUnlimitedEcho longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 31. Mai 2007
Gesucht habe ich eine Kamera mit folgenden Merkmalen:

- Preisklasse bis 300 Eur
- kleine Maße, leichtes Gewicht
- gute Verarbeitung
- lange Akkulaufzeit
- Makrofunktion (Schräfebereich ab 5 cm.)
- schnelle Einschalt- und Auslösezeit
- gutes Display, am besten mit zusätzlichem Sucher
- gute Fotos, möglichst auch bei schlechten Sichtverhältnissen
- gute Videofunktionalität mit Komprimierung

Bekommen habe ich:

alles was ich suchte, bis auf die komprimierten Videos

Positiv:

Die Ixus 70 hält wirklich was sie verspricht, sie macht gute Bilder und das auch bei schlechten Sichtverhältnissen (Allgemeiner Tip an dieser Stelle: AIAF / Gesichtserkennung deaktivieren, diese Funktionen wirken sich in vielen Situationen eher negativ auf die Fotos aus), sie hat eine hohe Auslösegeschwindigkeit, ist sehr handlich und sie hat neben ihrem Display sogar noch einen Sucher (der ist vorallem dann nützlich, wenn viel Sonne aufs Display scheint). Die Akkulaufzeit reicht locker für 200 Aufnahmen trotz mehrfachem betrachtens im Wiedergabemodus auf dem großen und zugleich absolut brillanten Display. Die Synchronisation mit dem Computer findet rasend schnell statt (wahrscheinlich aber auch abhängig von der verwendeten SD Karte).

Auch Videos werden mit der Ixus 70 super, nur leider hat Canon auf eine Komprimierung like MPEG4 verzichtet, somit lassen sich bei bester Qualität auf eine 4 GB SD Karte gerade mal knappe 60 Minuten aufzeichen. Ich hatte auch Kameras anderer Hersteller im Visier, welche diese Komprimierung angeboten haben, dafür gab es bei denen dann aber wieder andere Mankos wie z.B. Bildrauschen bei schlechten Sichtverhältnissen (graue Wolken reichten teilweise bereits aus), schlechter Kontrast, Makros im Schräfebereich ab 10, 15 cm. oder gar 20 cm. (das ist für mich kein Makro, das ist eine Katstrophe!). So habe ich dann meinen Abstrich bei der Videofunktion gemacht.

Negativ:

Wirklich negativ fiel mir bei der Ixus 70 bisher nur die Akkuanzeige auf, welche erst erscheint wenn sich gerade mal noch 4, 5 Bilder machen lassen (das ist in der Ixus Serie schon lange ein vom Hersteller ignoriertes Manko). Drüber hinwegsehen kann man da nur, wenn man noch einen zweiten Akku hat, der ist also ein absolutes must have.

Nicht wirklich negativ aber doch ausbaufähig ist die interne Software der Ixus 70, welche teilweise sehr ernüchternd und manchmal auch undurchdacht wirkt. Mit wenigen Bits und Bytes hätte man da noch ganz leicht viel mehr rausholen können...

Wer Fotos mit manuellen Einstellungen macht könnte unter Umständen davon enttäuscht werden, das sich die selbst gemachten Einstellungen nicht als Programm abspeichern lassen. Der manuelle Modus wird dank der guten Automatik und den Motivprogrammen allerdings auch eher selten benötigt.

Für gemachte Bilder lassen sich im Wiedergabemodus auch Sprachaufnahmen hinterlegen, leider geht dies nicht im Aufnahmemodus, sprich direkt nach einem gemachten Foto, nur im Wiedergabemodus. Das ansich ist eigentlich nicht so drastisch, obwohl ich es bei einigen Cams schon anders gesehen habe. Undurchdacht ist aber vorallem das die Aufnahme/Wiedergabe von Sprachmemos nur über ein Untermenü möglich ist (da kommt man sich vor wie in Windows), statt das Canon mal auf die Idee kommt einen einzigen Knopf für die Aufnahme/Wiedergabe von Sprachmemos zu belegen (der Auslöseknopf ist im Wiedergabemodus zum Beispiel komplett unbelegt *kopfschüttel*).

Thema belegen, es gibt an der Ixus 70 einen Knopf der sich selbst belegen lässt. Das klingt toll, ist es aber nicht wirklich, denn es gibt nur wenige vom Hersteller vorgegebene Funktionen die man auf den Knopf legen kann, größtenteils sind das welche die nur im manuellen Aufnahmemodus überhaupt Funktion haben.

Perfekt ist sie aufgrund der kleinen Mankos nicht aber genial ist sie trotzdem, daher 5 Sterne!
0Kommentar| 132 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. April 2007
Ich besitze die Kamera nun seit einer Woche und habe sie bereits während eines Wochenendausflugs und bei einer Familienfeier testen können und kann mich den Lobeshymnen meiner Vorredner nur anschliessen. Die Kamera ist wirklich gut.

Mir kam es bei der Kaufentscheidung wesentlich auf die Größe der Kamera und die Bildqualität an. Bei beiden Kriterien kam es zu keinen Entäuschungen. Die Kamera ist kleiner als mein Handy (Nokia N70), recht leicht, lässt sich daher problemslos in der Hemdtasche mitführen und macht super Bilder. Auch war ich über die gute Video- und Tonqualität sehr überrascht, als ich die Kamera mit dem mitgelieferten Videoadapterkabel an den 42-Zoll Flachbildfernseher meiner Eltern anschloss, um die Fotos und Videos unmittelbar über die Diashowfunktion der Kamera auf dem Fernseher vorzuführen. Trotz der recht großen Bildschirmgöße wirklich noch super Qualität.

Die konsequent schnörkellose Optik ohne Überstehende Teile (bis auf Auslöser) gefällt mir zudem besser, als bei den vorherigen Ixus-Modellen.

Für das Aufnehmen von Fotos und Videos stehen viele Einstellmöglichkeiten zur Verfügung, wobei ich kein wirklicher Hobbyfotograf bin und meistens den Automatikmodus in jeweils bester Qualität nutze - und der erzeugt eine wirklich gute Qualität. Das war mir ebenfalls wichtig ist, weil ich keine Lust habe, vor jedem Foto erst 10 Minuten lang Einstellungen vorzunehmen.

Für "unauffällige" Schnappschussfotografien finde ich die Möglichkeit der kompletten Stummschaltung und zur Abschaltung des Rote-Augen-Vorblitzes und des AF-Hilfslichtes sowie die schnelle Einschaltgeschwindigkeit der Kamera sehr gut.

Negatives konnte ich aber auch schon bemerken. Da das Display nicht in das Gehäuse zurückversetzt ist, habe ich mir direkt zwei (wenn auch ganz feine) kleine Kratzer ins Display gemacht, als die Kamera mit der Rückseite auf dem Tisch lag (also Displayschutzfolie ist ratsam). Warum Canon eine permanente Akkuanzeige wegließ, verstehe ich auch nicht (habe mir aber eh sofort einen Zweitakku zugelegt, so dass dies für mich egal ist). Bei schlechten Lichtverhältnissen oder hoch eingestellten ISO-Werten kommt es auch bei dieser Kamera zu Bildrauschen. Die Kamera reagiert sehr schnell, daher besteht bei bzw. durch das Drücken des Auslösers Verwacklungsgefahr, wenn die Hand grad etwas zittrig ist (kleiner Tipp: Selbstauslöser auf 1 bzw. 2 Sek. stellen hilft da). Die mitgelieferte Speicherkarte ist mit 32 MB bestenfalls für ein paar Testbilder (max. 9 Bilder in bester Qualität) geeignet aber bei den Speicherkartenpreisen ist dies ja auch kein echtes Problem.

Trotz dieser kleinen Nachteile gebe ich daher volle 5 Sterne für diese tolle Kamera.
0Kommentar| 87 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. April 2007
Ich gebe hier eine eindeutige Kaufempfehlung für das Produkt ab.

Für den relativ moderaten Preis bekommt man eine Digitalkamera,

die durch ihr genial minimalistisches Design, sehr guter

Bildqualität, einfacher Bedienung, und einer gewaltigen Ausdauer

der Akkuladung glänzt. Hierzu die Zahlen: mit einer Akkuladung

habe ich bis jetzt ca. 250 Bilder geschossen und 3 Videos mit einer

Dauer von je 1 Minute aufgenommen, und der Akku hält immer noch! Ca.

80 % der Bilder sind mit Blitz aufgenommen.

Besonders hervorzuheben ist das gestochen scharfe also sehr

hochauflösende Display, welches auch bei heller Umgebung gut abzulesen

ist. Darüber hinaus lassen sich die Objekte auch durch den optischen

Sucher ausmachen, aber wer will das schon bei dem genialen Display?

Einziger Kritikpunkt: ich würde mir für den manuellen Modus mehr Einstell-

möglichkeiten wünschen, obwohl die Automatikfunktion des Bildprozessors

zuverlässig arbeitet und bei verschiedenen Licht- und Objektverhältnissen,

stets die optimalen Einstellungen wählt. Wer sich nicht mit Einstellungen

herumschlagen will, und sich lieber auf eine ausgereifte Automatik

verlassen möchte, ist mit der Digital IXUS 70 bestens beraten.

Deshalb: KAUFEN !!!
0Kommentar| 55 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. August 2007
An Details ist ja schon genug geschrieben worden dem ich zustimmen kann.

Mein Fazit nach 1 Woche und 250 Bildern und anderen zuvor getesteten Kameras bis 250€:
Für ihre extrem handliche überall-dabei-hab Größe macht die Kamera gute Bilder. Wer bessere möchte muß mehr Euro bzw. Volumen und Gewicht in die Hand nehmen. Sehr gute gibts meiner Ansicht nach ohnehin nur mit Spiegelreflex.
Es gilt abzuwägen - lieber eine Kamera mit i.A. "guten" Bildern, die man fast immer dabeihaben kann, d.h. mit der einem kaum ein Motiv entgeht, oder eine mit superklasse Bildern, für die eine extra Fototasche mitgeschleppt wird, was man dann doch nicht so oft tut?

Schade nur, daß unter den 17 Motivprogrammen kein Landschaftsmodus ist. So bleibt es der Automatik überlassen, wie stark sie die Blende zumacht. Bei Aufnahmen mit leichtem Tele ist eine offene Blende leider die Regel - selbst bei Belichtungszeiten von 1/250 bis 1/800 (!) sec (bei maximalem Weitwinkel geht sie eher mal zu). Das geht auf Kosten der Schärfentiefe, grad bei Tele. Bei solchen Zeiten wär locker 1-2 Blenden weiter zu drin. Schade, daß man der Kamera diesen Wunsch nicht mitteilen kann.

Nervig ist die fehlende kontinuierliche Akkuladungsanzeige. Man erhält keinerlei Infos über die Akkuladung. Wenn das Symbol kommt, sind keine 10 Bilder mehr drin. Mit einer vernünftigen Ladeanzeige wäre die Anschaffung einen Ersatzakkus eigentlich nicht nötig.

Wer viel selber experimentiert und wem meine oben erwähnten Einschränkungen etwas sagen, der möge überlegen, wie wichtig sie ihm sind. Trotz der kleinen Abstriche: klasse Kamera, würde sie wieder kaufen.
review image
11 Kommentar| 26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Mai 2007
die IXUS 70 ist klein, sehr gut verarbeitet, mit einem großen display und neuester technik. das design ist klassisch schön.

die bedienung ist leicht, die menuführung und einstellmöglichkeiten sind verständlich und einfach, und lassen sogar raum für eine "semi"-professionalität in den erweiterten einstellungen (weißabgleich, belichtung).

der autofocus ist schnell, die belichtungsmessung sehr gut.

es gibt sogar noch einen sucher, ein vorteil bei evt. ungünstigen lichtverhältnissen und dadurch verspiegelten display.

für nachtaufnahmen oder wackelfreie gruppenbilder gibt es auch ein stativgewinde!

die aufnahmebreitschaft ist sensationell schnell, meine 4 jahre alte CANON G5 ist dagegen langsam.

der akku hält lange, je nachdem, ob viel blitz eingesetzt wird oder nicht.

die bildqualität ist hervorragend, bei sonnenschein sollte evtl. per hand ISO 100 eingestellt werden, garantiert blitzsaubere aufnahmen zur weiterverarbeitung in der bildbearbeitung.

negativ:

- keine akkuladestandsanzeige

- starkes rauschen bei aufnahmen abends in räumen ohne blitz

- akku muß zum laden entnommen werden

zubehörempfehlung

- ledertasche von canon (sehr chic)

- 2 gb sd speicherkarte (hier kann dann wieder eingespart werden)

- displayschutz (unbedingt)

- ersatzakku (für ausflüge im urlaub mitnehmen, damit nicht im schönsten bilderrausch der saft ausgeht)

fazit:

meine frau hat bei dem geschenk zum 50zigsten strahlende augen bekommen, " huuh, ist die chic...", und das ist doch auch schon mal was ....
0Kommentar| 103 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Mai 2007
Die Ixus 70 ist wirklich eine tolle Kamera:

Das Design ist schlicht und gerade deswegen so schön (Stichwort "iPod") und die Maße (ca. 85,5 x 54,5 x 19,5 mm) sind wirklich atemberaubend. Natürlich gibt es auch noch kleinere Kameras, doch meiner Ansicht nach nicht viele schönere - und außerdem: Viel wichtiger noch als das äußere Erscheinungsbild sind ja bekanntlich die inneren Werte und auch hier kann die Ixus überzeugen:

Die Bildqualität ist gut, allerdings tritt in hohen ISO-Stufen Bildrauschen auf. Von daher lohnt es sich manchmal, den ISO-Wert manuell herunter zu regeln - oftmals ist er von der Automatik meines Erachtens zu hoch angesetzt.

Die Bedienung ist intuitiv und geht spielend von der Hand. Wer schon einmal eine ältere IXUS sein Eigen nennen durfte, wird sich sofort heimisch fühlen und auch alle anderen werden keinerlei Anpassungsschwierigkeiten haben.

Desweiteren bietet die Kamera einen optischen Sucher, was bei dieser Größe eine absolute Ausnahme ist - jedoch ist auch das 2,5" Display klasse, sodass selbst bei starkem direkten Sonnenlichteinfall alles Dargestellte noch gut zu erkennen ist.

Ein weiterer Vorteil ist, dass die Ixus mit externem Akku-Ladegerät geliefert wird. Man muss also so lange der Akku geladen wird nicht auf das Fotografieren verzichten, sondern kann mit einem zusätzlichen Akku (empfehlenswerte Anschaffung!) munter weiter knipsen, während der andere an der Steckdose neue Kraft tankt.

Auch ist erfreulich, dass die Kamera sich mit SD-Karten begnügt, die meistens für den niedrigsten Megabyte-Preis zu haben sind (außerdem können auch MMCs verwendet werden).

Fazit: Schön, wenn sowohl das Äußere als auch das Innere stimmt! Die Ixus ist eine wahre Edel-Mini zu einem fairen Preis, deren Kauf man nicht bereuen wird!
0Kommentar| 39 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. April 2007
Hi Leute habe die Ixus70 vor 3 Wochen bei Amazon gekauft und inzwischen über 300 Bilder und ein paar Filmchen gemacht.

Ausstattung:
Ixus 70
SanDisk ExtremeIII 1GB
2. Akku

Den Ausschlag für die 70 war der optische Sucher den ich auch schon 2 oder 3 mal benutzt habe.
Er ist zwar in der Tat relativ klein - aber das geht schon.
Auf den Bildern sieht die Ixus70 nicht so elegant aus wie die 75 - aber das täüscht.

Bedienung ist einwandfrei - Canon halt. Wüsste jetzt nichts was mich stört.

Soweit ich das als Hobbyknipser beurteilen sind die Bilder tadellos - habe schon bis DinA4 ausgedruckt und das Ergebnis lässt sich ehrlich sehen.
Der Automatikmodus ist für mich vollkommen OK nur den Blitz muss ich manchmal manuell abschalten.

Der Akku hat bei mir ca. 220 Bilder (gut die Hälfte mit Blitz) und 3 Minuten Film gehoben. Wenn die Warnanzeige blinkt gehen noch 3-5 Bilder.
Ich habe bestimmt 50 Bilder und die Filme wieder gelöscht und bestimmt alle Bilder 2 mal angesehen.

Ich hatte vorher ne Poweshot A10 und ich maße mir nicht an der riesen FotoGuru zu sein, aber bis auf Untewasserbilder hab ich schon fast alles geknipst und bin sehr zufrieden. Nicht ein Bild ist verwackelt oder unscharf - rote Augen gab es auch noch nicht.

Ich hatte zuvor noch überlegt ob ich eine Casio nehme. Kann nicht beurteilen ob die besser oder schlechter sind. Die Ixus 70 ist jedenfalls rundum gelungen und nur wärmstens zu empfehlen.

Gruß Tobias

PS:
kamera ist verdammt schnell einsatzbereit und die Auslösegeschwindigkeit ist selbst mit blitz beachtlich schnell.
0Kommentar| 52 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. September 2007
Nach ewiglangen Recherchen bei Amazon und in anderen Portalen habe ich mich endlich für meine erste eigene Digitalkamera entschieden - und zwar für die Canon IXUS 70. Die einzige Digitalkamera, die durchweg gut bis sehr gut bei allen Rezensionen und Testberichten abgeschnitten hat. Und mit dieser Tradition werde ich nicht brechen. :-)

Ich habe mir die IXUS 70 für den Urlaub gekauft und wunderschöne Fotos damit geschossen - erst mit der Automatik, später, dank extrem intuitiv bedienbarem Menü, auch mit eigenen Einstellungen, die man begrenzt vornehmen kann. Ob Makros von blühenden Heckenrosen oder diffuser Wolkenhimmel über der Nordsee - hat alles prima geklappt, auch der Digitalzoom ist wesentlich besser, als ich gedacht hätte. Für eBay-Verkäufer ist das z. B. interessant, denn wer kleinteilige Waren verkauft, kann mit dieser Kamera ganz groß rauskommen! Und die Film-Funktion ist ebenfalls klasse - die Videos sind auf dem PC aber am reibungslosesten über Quick Time abzuspielen, Windows MP und Real Player haben sich da bei mir etwas hängerig angestellt. Auch die Tonaufnahme beim Filmen ist gut und deutlich - Wunder darf man natürlich nicht erwarten, und ein bisschen Nordseewind hört sich an wie eine ausgewachsene atmosphärische Störung, aber das finde ich nicht so entscheidend.

Was mich grundsätzlich ärgert, denn es gilt ja praktisch für jede Digitalkamera, ist dieser Witz von 32 MB Speicherkarte im Lieferumfang - wozu soll die gut sein? Für einen ersten Test, damit man weiß, ob die Kamera überhaupt funktioniert? Ich habe gleich eine 2 GB SD-Karte nachgekauft - und auch einen Original Canon-Akku, das empfiehlt sich, denn die Akku-Anzeige meldet sich tatsächlich spät - aber darauf kann man sich ja vorbereiten. Mit diesem "Zubehör" steigt der Preis aber noch mal um ca. 50-60 Euro, das sollte man einkalkulieren. Übrigens: Als Tasche ist die Hama DF9 (ca. 6-8 Euro) von der Größe absolut ausreichend, auch für Ersatz-Akku und SD-Card. Amazon empfiehlt immer die DF11 zur IXUS 70, aber die ist im Grunde zu groß.

Also: Wer Lust auf tolle Fotos mit einer einfachen, zuverlässigen Kamera hat, sollte hier unbedingt zugreifen!
review image review image
0Kommentar| 168 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Juni 2007
Nach Rücksendung einer Casio Exilim wegen furchtbar schlechter Qualität habe ich mein Glück mit der Canon Ixus 70 versucht. Diese ist meine 4te Digitalkamera und ich benutze sie für alles mögliche.

=> Kurz und schmerzlos:

Super Teil, hochwertige Verarbeitung bei den üblichen Schwachstellen ( z.B. die Tasten haben einen super angenehmen Druckpunkt, wackeln nicht etc., Akkufach-Deckel stabil befestigt)

Hervorragende Bildqualität, auch unter schwierigen Bedingungen wie wenig Licht, Bewegung (Schnappschüsse während dem schenllen Laufen werden sogar scharf!)

Mit der Automatik-Funktion kann man in fast allen Situationen munter drauf losknipsen und erhält sehr gute Bilder.

Einige Einstellfunktionen haben es echt in sich:

man kann z.B. im Sucher einen roten Gegenstand anvisieren, diese Farbe 'aufsaugen' und anschliessend schwarz-weiss-Aufnahmen machen, wobei die markierte Farbe farbig bleibt!Also z.B. ein s/w-Portrait bei dem die Lippen rot bleiben..Tolle Effekte möglich hiermit!

Meine Empfehlung: KAUFEN und Spass haben!!
0Kommentar| 50 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. März 2007
Etwas Skepsis war schon dabei, was sollte sich von einer ixus 40 zu einer ixus 70 schon als einschneidende Veränderung darstellen? Nach 14 Tagen kann ich nur Lobeshymnen singen: Das Display ist mit 2,5 Zoll deutlich größer und schärfer in der Auflösung, den Sucher gibt es nach wie vor -trotz besseren Blendschutzes des Displays möchte ich bei starker Sonneneinstrahlung keinesfalls darauf verzichten -, besonders angetan bin ich von der Bandbreite der ISO-Einstellung im manuellen Modus - hier kann man sehr individuell auf die Lichtverhältnisse in Räumen eingehen -, hinzu kommen die detaillierten Untermenues, das Erkennen von Gesichtern und die deutliche Verbesserung zur Verringerung des Rote-Augen-Effektes - eine wirkliche Bereicherung, wenn man häufig Schnappschüsse von Kindern macht.
Insgesamt macht die Kamera bisher auf mich einen tollen Eindruck. Klein, handlich, äußerlich minimalistisch reduziert, dazu mit sinnvoller Technik und Verzicht auf "Dinge, die der Mensch nicht braucht". Ganz abgesehen davon ist die Kamera leicht zu bedienen - eben gewohnt ixus!
0Kommentar| 28 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden