flip flip flip Hier klicken Jetzt informieren PR Evergreen Cloud Drive Photos Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily AmazonMusicUnlimited BundesligaLive



am 26. Juli 2014
Vorab: ich habe mir eine Kettensäge und diesen Sägebock für gelegentliche Sägearbeiten zugelegt, also zum Hausgebrauch. Den Atika Vay hatte ich gewählt, weil zum einen die Ständer asymmetrisch angebracht sind und der Sägebock so unterschiedlich lange Stämme aufnehmen kann und zum anderen wegen der stabilen Querstreben unten.

Der Sägebock wird zerlegt geliefert, ist schnell zusammengebaut und steht absolut stabil. Was ich in der Produktbeschreibung (allerdings bei vielen anderen Sägeböcken ebenfalls) vermisst habe, sind die Maße der Aufnahme für die Stämme; diese reiche ich hier gerne nach: Der Abstand zwischen der äußeren und mittleren Aufnahme beträgt einmal 30cm und auf der anderen Seite 45cm. Damit lassen sich Stämme bis auf etwa 15cm Mindestlänge zerschneiden. Der Mindestdurchmesser für Stämme ist 4cm (sollte dann eine zweite Person an der Seite gegen Drehen sichern), der Maximaldurchmesser gut 28cm.

Nachdem ich damit ca. 3 Ster Holz geschnitten hatte, benutze ich den Sägebock jetzt als Ständer für einen kleinen Werktisch bis zum nächsten Einsatz. Wenn man ihn verstauen will, nimmt er zusammengeklappt wenig Platz weg. Kurzum: bin mit der Wahl des Atika Vay rundum zufrieden.

Nachtrag 15.03.2017: Es standen wieder Sägearbeiten an und der Sägebock leistet mir immer noch gute Dienste. Obwohl ich ihn ganzjährig im Freien stehen habe, weist er keine Roststellen auf. Habe ihn nach jedem Gebrauch und mindestens einmal im Jahr mit umweltverträglichem Ballistol-Öl eingesprayt. Für die diesjhährige Gartensaison habe ich mir zusätzlich einen Häcksler von Atika zugelegt, mit dem ich kleinere und kleinste Äste bis 45mm Durchmesser zerlege und mit dem ich ebenfalls zufrieden bin.
review imagereview imagereview image
8 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|22 Kommentare|Missbrauch melden
am 13. Dezember 2014
Zum Zersägen größerer Holzstücke habe ich mir diesen Sägebock angeschafft.
Nach dem Auspacken war ich über die scheinbare Wackeligkeit des plan liegenden, sehr leichtem Gestell verwundert und skeptisch.
Nach dem Aufstellen auf einem halbfesten Untergrund, wie zum Beispiel die Gartenerde sein kann, hat sich meine Meinung total zum Positiven geändert.
Dieser Sägebock steht wie eine Eins, wackelt nicht, vibriert beim Sägen nicht und verkraftet mittlere Schwergewichter von Holzstücken. Der Bock lässt sich nach dem Gebrauch raumsparend, bis auf wenige Zentimeter breit zusammenklappen.
Er ist eindeutig eine gute Wahl für mich gewesen, ich möchte den nicht mehr in meinem Garten vermissen.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 19. Dezember 2016
nun, es ist günstig und das muss man berücksichtigen. Ich bin seit 3 Tagen Baumstämme auf Sägen, man muss das Holz schon ordentlich auf die Zacken drücken, damit es Halt hat, sonst fangen die Stämme an mitzurollen, da wird es gefährlich. Ausserdem sollte man den Sägebock auf einem weichen Untergrund stellen. Auf gepflasterten oder überhaupt festem Untergrund fängt der Bock zu wandern an. Berücksichtig man das alles, kommt man sehr gut klar und hat Freude daran.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 10. März 2013
sehr leicht zum zusammenbauen, bei mir waren alle Schrauben, Muttern und Beilagscheiben dabei.
Auch alleine geht das recht einfach zum zusammenbauen.

Es wirkt etwas wackelig, vorallem wenn nur leichte Äste drauf liegen, ist es nicht so stabil, wie gehofft, dafür
kann man wirklich schwere Stämme aufladen (ich hab keine Rücksicht aufs Material genommen und ordentlich aufgeladen) Das Gestell bleibt stabil und hält die Stämme genau in ihrer Position.

Von dem her bin ich begeistert. Ich habe leider ein paar mal versehentlich ins Metall geschnitten, so gut konnte ich gar nicht aufpassen, aber was solls, is ja zum arbeiten da.

Nachtrag:

Der Bock stand jetzt im Hochwasser, war mit Schlamm bedeckt, ich hab ihn geputzt und gleich wieder ein paar Stämme drauf zerschnitten. Ich frag mich nur, warum ich bisher so lange mit meinen selbst gebastelten Holzböcken herum getan hab :-9
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 9. Mai 2017
Prima Teil zum Holzsägen - ist stabil und handlich, mein Mann und auch mein Schwiegersohn waren sehr zufrieden damit und benützen es immer wieder um Holz zu sägen für alle möglichen Arbeiten, auch Feuerholz. Also unsererseits empfehlenswert.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 25. Mai 2012
Habe den Sägebock nach einiger Recherche im Internet gekauft und bin bislang sehr zufrieden. Geliefert wird ein kompaktes Paket, alle Teile machen einen stabilen Eindruck. Der Aufbau dauert etwas und alle Schrauben/Muttern sind genau abgezählt. Anschließend steht der Bock stabil und hält das Holz gut fest. Das Zusammenklappen geht einwandfrei und so braucht er nach der Arbeit nur wenig Platz. Würde ich wieder kaufen.
3 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 3. Oktober 2015
Mit dem Sägebock lässt sich das Holz wesentlich bequemer Segen als auf der Erde. Außerdem kann mit dem Bock das Sägeblatt auch nicht in die Erde kommen. Aufpassen muss man jedoch, dass einem das abgesägte Holz nicht auf die Füße fällt und die Säge nicht gegen den Sägebock kommt.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 30. Januar 2016
Der Aufbau war in ca. 15min. Erledigt und der bock steht robust und sicher.
Wie aber schon beschrieben wurden ist ein gewisses Upgrade ein muss. Erst durch das anbringen von dickeren holz leisten an den Metallrahmen wo die säge anschlagen könnte, ist sicher gestellt das diese kein Schaden nimmt. Was aber mit Kabelbinder und passenden Holzlatten fix erledigt ist.
Für den Preis eine klare Kaufempfehlung meinerseits.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 21. Oktober 2013
Jeder, der Brennholz mit der Kettensäge macht, braucht dieses Teil. Der Zugewinn an Sicherheit ist enorm. Für den Preis kann man nichts besseres bekommen. Die selbstsichernden Schrauben sind ein Qualitätsmerkmal. Ich überlege, ob ich den Sägebock mit einer Platte versehe und als kleine Werkbank oder als Frästisch nutze. Stabil genug ist er, Befestigungsmöglichkeiten sind gegeben, nur die Füße müssten entschärft werden. Absolute Kaufempfehlung!
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 26. Mai 2018
Dieser Sägebock ist jedem zu empfehlen der einen stabilen Sägebock für die nächsten 10-15 Jahre sucht. Einfache Montage, tut was er soll.
|0Kommentar|Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 3 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken